Учебник Немецкий язык 6 класс Радченко Хебелер

На сайте Учебник-скачать-бесплатно.ком ученик найдет электронные учебники ФГОС и рабочие тетради в формате pdf (пдф). Данные книги можно бесплатно скачать для ознакомления, а также читать онлайн с компьютера или планшета (смартфона, телефона).
Учебник Немецкий язык 6 класс Радченко Хебелер - 2014-2015-2016-2017 год:


Читать онлайн (cкачать в формате PDF) - Щелкни!
<Вернуться> | <Пояснение: Как скачать?>

Текст из книги:
о. А. Радченко, Г. Хебелер А11е$^к1аг1 УЧЕБНИК НЕМЕЦКОГО ЯЗЫКА. 2-й год обучения Допущено Министерством образования и науки Российской Федерации 2-е издание, стереотипное D р о ф а Москва ♦ 2007 УДК 373.167.1:881.112.2 ББК 81.2Нем-922 Р15 Рецензенты: канд. филол. наук, профессор Н, М. Наер; ст. преподаватель ИИЯ РУДН Е, Б. Филиппова; учитель немецкого языка школы 776 г. Москвы Е. А Соколова Радченко, О. А. Р15 Alles klarl 2-й год обучения (6 класс): учеб, для общеобразоват. учреждений / О. А. Радченко, Г. Хебелер. — 2-е изд., стереотип. — М.: Дрофа, 2007. — 239 [1] с.: ил. ISBN 978-5-358-02018-4 Учебник по немецкому языку предназначен для учащихся общеобразовательных учреждений я является основным компонентом учебно>методнческого комплекта, в который также входят рабочие тетради М 1 и 2, книга для учителя, книга для чтения и аудиокассеты. УДК 373.167.1:881.112.2 ББК 81.2Нем-922 ISBN 978-5-358-02018-4 G ООО «Дрофа», 2004 6 ^ond«'- I 'в Lektion 1 Alte Bekannte und neue Freunde und Freundinnen 1. В ваш^ классе, наверное, появились новенысие! Познакомьтесь с ними! Используйте" данные выражения. Hallo, ich bin ... . Und ich bin ... . Wie bitte? Ach so! Nein, ich bin ... . Ich komme aus ...I Hi, ich heiße ... . Mein Name ist ... . Wie heißt du? Bist du ...? Kommst du aus ...? Freut mich! 2. Послушай^е^^зговор Удо и Керстин. r\ говорят? Kerstin: Hallo, ich heiße Kerstin — und wer bist du? Udo: Ich heiße Udo. Bist du neu hier? Kerstin: Ja. Wir wohnen seit zwei Tagen hier. Udo: Oh, toll! Anna Klaus Ute Barbara Hanna Tina Wolfgang Florian 3» Составьте диалоги, используя имена, слова и выражения, данные ниже. Возьмите за образец диалог упр. 2. Melanie Otto Udo Hans Nina Martina Heyo Jörg Superl Klasse! Toll! Prima! 4* Составьте диалоги по образцу. образец Hör mal, wo wohnst du? — Ich? Ich wohne in dem Haus dort! am Ende der Straße auf dem Dorf am See А где вы живете? in dem Hochhaus in der Stadtmitte im Haus am Fluss bei Onkel Jörg am Stadtrand im Wald Образец Wer ist das? Das ist mei elf. 5« Покажите вашим новым друзьям свои семейные фотографии. Соедините правые и левые столбики по образцу. Используйте ИАлена из упр. 3. Er heißt Peter. Er ist Schwester Mutter 15 58 Vater Onkel 17 8 Tante Kusine 60 34 Vetter Oma 37 41 Opa 39 • ■ ФОН E T И К А 6. Послушайте и повторите за диктором слова. a) Angst, aufstehen, Klasse, Kusine, Kiste, mitkommen, Bekannte, erste, fliegen, ЕедвЦг)^ Frankreich, Fahrt, Fahrkarte, wegfahren, früh, Vhimpfen, schießen, stellen, Spur, Sand, Sauerlan^^sbp^ sondern, suchen; b) rauben, Reisetasche, ®tpn, Russland, abschreiben, Zeitschrift, hin, Handwagwi, heute, Ferien, Italien, Ferienplä-ne, Sommerferien, packen, gucken, eigen, gegen, öffnen, beobachten, vor, Vorsicht, Erfolg, unterwegs, Vetter; c) Vokabel, Glück, los, weglaufen, planen. Mittag, morgens, Mut, nicht mehr, noch besser! 7. Анна — новенькая в классе. Послушайте, одновременно следя за текстом, как ее приняли в новом классе. ICH HEIßE ANNA — UND WER BIST DU? Аппа\ Hallo, ich heiße Anna — und wer bist du? Ute\ Ich heiße Ute. Bist du neu hier? Anna: Ja. Wir wohnen seit zwei Tagen hier. fjte\ Wer ist wir? Anna: Meine Eltern, mein Bruder Florian und ich. Wir wohnen in dem Haus dort. Und du — wo wohnst du? Ute: Ich wohne am Ende der Straße in^^dem Hochhaus. Hast du Zeit? Anna: Ich muss um sieben Uhr м Hause sein. Ute: Heute ist Mittwoch, d^ttmfle^ich immer meine Freunde. Willst du mitkommen? 0!^^ Anna: Kann ich das denn? Шт kenne doch keinen. Ute: Das macht nichts. Dann lernst du sie kennen. Da kommen sie schon: Gabi und Udo, Katja, Lisa und Stefan. • •••••••••• 8* Как это звучит по-немецки? Найдите в диалоге следующие фразы. Я должна быть дома в семь. Ты хочешь пойти с нами? А мне можно? Я же никого не знаю. Тогда ты с ними познакомишься! 9* Послушайте окончание диалога. Скажите. >нчан» что еще должн^Ксетодня сделать школьники (отвеча^ nVpyccKH). Ute: Hört mal, das ist Ann^W^ ist neu hier. Sie kommt heute mit uns, alles klar?^ Stefan: Und was machen wir heute? Katja: Mein Opa hat einen Garten. Da dürfen wir Beeren pflücken und essen. Lisa: Meine Mutter arbeitet im Kiosk. Da gibt es heute neue Zeitschriften. Die alten können wir uns holen. Gabi: Das finde ich langweilig. Beeren pflücken ist gut. Katja: Vielleicht haben wir Glück, und es sind auch noch Kirschen am Baum. Stefan: Ist es weit zum Garten? Ich muss für morgen noch Hausaufgaben machen. Udo: Ich auch. Ich muss noch Vokabeln lernen. Und du? Stefan: Ich muss auch noch ein Gedicht abschreiben. Katja: Also, dann nicht mehr viel reden, sondern los. Der erste darf Kirschen pflücken. Stefan: Alles klar — und los! http vku^aknm.гu Ute^ Anna " - ^ muss Gabi ^"kann - - Udo darf Katja möchte Lisa Stefan 10. Соедините столбики так, чтобы получились предложения. ^еп pfücken еегеп essen alte Zeitschriften holen Kirschen essen Hausaufgaben machen Vokabeln lernen ein Gedicht abschreiben Was musst du heute noch tun? Und was möchtest du machen? 8 I? Э I I? Э Образец: Ten^n»^ прощаюсь c вами! Меня ребята, которые начинают изуча;№\н^ецкий язык, как вы год назад, вам будет помогать Эмиль. Желаю больших успехов! 11. Составьте предложения с модальными глаголами. Ich muss heute Geige spielen! — Dann viel Spaß! Запомните! Vie] Erfolgl Viel Spaßl Dann viel Spaß! Vokabeln lernen Hausaufgaben machen Brot und Milch holen mein Zimmer aufräumen Deutsch lernen meine Reisetasche packen Ferienpläne machen ГРАММАТИКА Вам уже знакомы три формы повелительного наклонения (императива): Sinsen wir! — Давайте спое/^\^ Singt!— Пойте! \/1 • Singen Sie (bitte)! — Спойте^ пожалуйста! Сегодня мы познакомимся елфус одной формой императива — обращением к кому-нибудь на «ты», например: Пой! Уезжай! Бери! и т. д. Для образования этой формы от любого глагола нужно сделать следующее: 1) перевести глагол во второе лицо единственного числа настоящего времени, например: singen — singst, fahren — fährst, nehmen — nimmst, warten — wartest; 2) отбросить окончание -st и умлаут (если он есть): singst — sing, fährst — fahr, , nimmst — nimm, wartest — Примечание: если основа глаг более согласных, то добавьте iernen — du iernst -^^^^me! \ Окбэнчивается на два или ! Например: бразе 12* Образуйте предложения в императиве по образцу. Beeren pflücken — Heiko, pflück doch Beeren! — Ach was, ich muss lesen. Zeitschriften holen Hausaufgaben machen Vokabeln lernen Gedichte abschreiben das Zimmer aufräumen Brot und Milch holen deine Reisetasche packen Deutsch lernen Mutter in der Küche helfen ^ 9 13. Помните, как вы собирались летом на каникулы? Послушайте, как Аня уговорила маму отпустить ее на каникулы к тете Ханне. ANJA LEINE MIT DEM ZUG FAHREN :ti, Tante Hanna möchte mich "tiie Sommerferien einladen. Darf 1СЙ zu ihr fahren? Mutter: Das ist schlecht, Anja. Man fährt mit dem Zug nach Berlin sechs Stunden. Ich habe keinen Urlaub und kann nicht mitkommen, und du bist erst zehn Jahre alt. Anja: Tante Hanna schreibt, ich kann alleine mit dem Zug fahren, sie wartet dann auf dem Bahnhof auf mich. Mutter: Meinst du, du kannst das schon? Hast du alleine keine Angst? Und was willst du die ganze Zeit unterwegs tun? Anja: Angst habe ich gar nicht. Für unterwegs nehme ich mir ein Buch mit, und ich karni^a auch aus dem Fenster gucken. Und ich will alle^mH vorbereiten — du weißt schon: Fahrkarten kaufj^i^d so. Darf ich auch meine Reisetasche alleine ртотеи? Mutter: Machen wir es a^Du legst alle Sachen auf das Bett. Ich gucke dann: hast du alles oder nicht? Und bitte nicht vergessen: Ich bin sicher, du machst Tante Hanna mit einem kleinen eigenen Geschenk von dir eine große Freude. Vielleicht bastelst du etwas? l V 1Ж Findet die / nformationen im £)iаIoji Найдите в тексте диалога окончание высказываний. Tante Hanna m^hte Anja möchte /^^JFante ... Mutter m^t^Anja muss nach Berlin Mutter mtUCteinen ... Tante^Jaima meint, Anja kann ... Anja alleine keine ... Anja möchte für unterwegs ... Sie kann ja auch ... Anja will alles vorbereiten: ... Mutter meint, Anja soll für Tante Hanna ... 15. Итак, мама согласна отправить Аню к тете Ханне на каникулы. Послушайте, как она покупала билет^^^ Ани. Mutter: Was kostet eine FahrkaifteNKöln—Berlin und zurück? Beamter: 170 Euro. Mutter: Oh, das ist aber ti Beamter: Das kostet die Fafiö^am Tag. Nach neunzehn Uhr kostet die Fahrt nach Berlin 35 Euro. Mutter: Und wann ist der Zug dann in Berlin? Beamter: Das ist ein ICE^, er braucht nur 4 Stunden. Er ist um 23 Uhr 42 in Berlin. Mutter: Schade, das geht leider nicht. Meine Tochter ist erst zehn, und sie fährt alleine. Ich muss wohl die teure Fahrkarte kaufen. Beamter: Nehmen Sie hin und zurück? Mutter: Ja. Beamter: Das macht dann 170 Euro. Der Zug fährt um 12 Uhr 30 und ist um 18 Uhr 35 in Berlin. Mutter: Vielen Dank. Auf Wiedersehen. ICE [i:tse:'e:] — InterCityExpress, скорый поезд прямого сообщения повышенной комфортности. За проезд взимается, помимо стоимости билета, специальная доплата. 11 \Ы 1 т г IS P’jJ /J i? Э 51 73 47 39 94 60 88 16. А теперь разыграйте диалог по ролям. Вставьте вместо пропусков названия городов из рамки и цифры из левого столбика. — Was ko^t^t eine Fahrkarte ... — und zil^ifeK? tas ist aber teuer, kostet die Fahrt am Tag. Nach neunzehn Uhr kostet die Fahrt nach .....Euro. Stuttgart Essen Leipzig Trier Chemnitz Mainz Aachen Düsseldorf Köln Dresden Bremen Bonn Hamburg München ГРАММАТИКА Вы, конечно, не забыли, как нужно^ правильно сказать; Я еду в Бонн. — 1с|^ зк нужнс» П| Icb^C^e nach Bonn. Тот же предлог нужно испо^ьрсшть и с названиями стран среднего рода, напримерр\1/ Italien, Spanien, Frankrei(fQ^!^utschlancl, Russland. Anke fährt nach Italien.—^снке едет в Италию. Wir fahren nach Frankreich. — Мы едем во Францию. Ute und Udo fahren nach Russland. — Уте и Удо едут в Россию. I? Э Ä С 17. Послушайте запись беседы одноклассников, сделанную в конце прошлого учебного года, и ответьте на вопрос: куда они собирались на каникулы? VOR DEN SOMMERFERIEN Sonja: Was machst du in den Ferien, Anke? Fährst du weg? Anke: Ich fahre mit meinen Eltern nach Italien ans Meer. Ute: Meine Eltern wollen nach Frankreich fahren, auch ans Meer. Sie mögen den Süden nicht, er ist ihnen zu heiß. Aber ich fahre viel lieber in den Süden in die Sonne. iFrank: Hallo, ihr drei. Macht ihr Ferienpläne? Ute: Die Frage ist gut. Die Pläne machen meine Eltern. Sie fragen mich nicht. Anke: Das ist bei uns besser. Wir machen die Ferienpläne immer zusammen mit meinen Wie ist das denn bei euch, Sonja? \/1 Л Sonja: Wir können nichts können in diesem Jahr überhaupt nicht wegfahrm^^nd was machst du, Frank? Frank: Ich fahre zu meinem^ieblingsonkel ins Sauerland. Anke: Wie blöd! Nur ins Sauerland. Frank: Überhaupt nicht! Mein Onkel hat einen Bauernhof, ich bin da sehr gerne. Ute: Sind da auch noch andere Kinder? Frank: Meine Schwester kommt mit. Mein Onkel hat Pferde, sie kann dort reiten. Sonja: Reitest du auch? Frank: Nein, ich habe Angst vor Pferden. Anke: Ich muss jetzt gehen, ich muss, noch meine Sachen О ^bjt^rgessen! Für mich gibt (er eigentlich lese ich im Ur- packen. Sonja: Du darfst die Bücher es keinen Urlaub ohne Bü Anke: Ich nehme einige mii laub nicht so gerne. Frank: Ich bin in drei Wochen wieder hier, seid ihr beide dann auch wieder da? Anke und Ute: Ja, wir fliegen nur für zwei Wochen in Urlaub, Sonja: Kommt ihr dann morgen in drei Wochen' zu mir? Frank, Ute, Anke: Alles klar! Bis in drei Wochen dann! 18* А куда бы вы хотели поехать? Ответьте на этот вопрос, используя информацию из диалога и образец. 6 D а 3 Ich möchte gerne ... . Und ich möchte lieber ... * morgen in drei Wochen — ровно через три недели • •••••••••• 19* Ответьте на вопросы. Möchtest du nach Italien fahren? Möchtest du vielleicht ins Sauerland? Fährst du weg? Möchtest du ans Meer? Magst du den Süden? Fährst du gerne in die\Sonne? Machst du die Ferienpläne allein? Fragen dich>fl^iiife Eltern? Kannst du im Sommer wegfahren? Wer Iwrfxjnit^mit? Hast du Angst vor Pferden? Kannst du reiterifjP^kst du deine Sachen allein? Liest du gern Bücher imKörlaub? 20* 7^* 14 Sinsen wir ein Sommerlied! TRARIRA! DER SOMMER, DER IST DA! Trariral Der Sommer, der ist da! Wir wollen in den Garten Und wolln des Sommers warten. Ja, ja, ja, der Sommer, der ist da! r So ей den Hecken nMen Sommer wecken. Trarira! Der Sommer, der ist da! Wir wollej Und Ja,^ jäKjlafC der Sommer, der ist da! Тгаита! Der Sommer, der ist da! Der Sommer hat gewonnen. Der Winter ist zerronnen. Ja, ja, ja, der Sommer, der ist da! ГРАММАТИКА Вы уже познакомились с немецкими предлогами, имеющилли разное управление (дательный падеж, винительный и дательный падежи). Теперь вы узнаете предлоги, управляюиАие только винительным падежом: durch— через, посредством für— для, за, на ohne— без um — вокруг, в (о часах) Зезеп— против durch das Haus— через дом für eine Woche— на одну неделю ohne mich— без меня um die Ecke — gesen dich — поотт тебя г— за :^Ъа А 1^" 21. Прочите стихотворение и найдите новый предлог в уже известном вам значении. DER Morgens früh um sechs kommt die kleine Hex\ Morgens früh um sieben will sie lesen üben. Morgens früh um acht geht sie zur Schwester — ganz sacht. Morgens früh um neun VORMITTAG will sie sich mit mir freu’n. Morgens früh um zehn muss sie wieder gehen. Morgens früh um elf Geh’ ich zu Oma und helf’. Am. Mittag um zwölf ßb^ich wieder nach Haus, ^d die Geschichte ist aus. 15 . » 22* Тренируем произношение. Повторите три раза без запинки. Fröhliche, friedliche Südfrüchte! ПРОВЕРЬ СЕБЯ! 1. 2. 3. 4. 5. 6. нительным падежом. 1ератива для обращения Послушайте на кассете диалоги урока. Повторите правила спряжения модальных глаголов в настоящем времени. Выучите предлоги, управляюимеч§# Выучите правила образоЕ»|41я >1мп( на «ты». Повторите правила спо^ения сильных и слабых глаголов в настоящем времени.^ Напишите небольшой рассказ о том, что такое лето для вас. Используйте для этого диалоги урока. О' 6^- Lektion 2 Die Natur im Sommer vl ФОНЕТИКА 1. Посл’ и повторите за диктором слова. Üben wir die deut.sche Au35prachei a) aufpassen, aufräumen, aufstehen, einladen, abschreiben, vorbereiten, wegfahren, mitbringen, mitmachen, mitkommen, mitnehmen, Biene, bellen, blöd, Brötchen, Beere, Erdbeere, Walderdbeere, Himbeere; b) duschen, Schatz, Schulhof, Schmetterling, Sprache, Spielkarte, Gespräch, A\^s^rache, stören, stechen j/klWern, Gewitter, Dichter, Erwacroepe, werden, über, unter, Saqß^summen, sich setzen. Gemdäesorte, Aufsatz, sagen, sitzen, Wolke, Lerche, Nähe, Kaffee, fühlen, fehlen, Luft, fliegen, pünktlich; c) gehören, ärgern, verjagen, gegenseitig, wehen, Rätsel, direkt, dreimal, Ordnung. r 17 \ ^ f Ю 2ф Прочитайте стихотворение. Перескажите его содержание по-русски. MORGEN IM AUGUST Im Nebel liegt jetzt noch die Welt, noch träumen Wald und Wiesen; bald siehst du, wenn der Nebel fällt, den blauen Himmel unverstellt, herbstkräftig nun die ganze Welt in warmem Golde fließen. 3. Что такое лето для вас? Послушайте, как на этот вопрос отвечают немецкие школьники. Lehr SOMMER ^spräch in der Schule iute ist unser Thema der ter! Was ist Sommer für euch? f/Te^t^erien! Peter: Schwimmbad! Lehrer: Stopp, das meine ich nicht. Ich meine die Natur im Sommer. Anke: Blumen. Kiki: Obst. Andreas: Warme Sonne. Lehrer: Das ist alles richtig. Beschreibt den Sommer wie ein Dichter. Was sagt ihr dann vom Sommer? Stefan: Als Gedicht sollen wir das sagen? Das kann ich nicht. Lehrer: Nicht als Gedicht. Sagt mak Was seht ihr im Sommer? Kann man den Somn^r'^ifechen? Kann man ihn fühlen, schmecken, hören? \ 1/' Steffi: Ich sehe einen gaM^auen Himmel ohne eine einzige Wolke und die Sonne.4^ liege auf einer Wiese. Blinen Vogel höre ich weit oben singen*, ganz allein. Ich glaube, es ist eine Lerche. Ute: Auf der Wiese sehe ich viele bunte Blumen: rote, gelbe, blaue. Und Schmetterlinge sehe ich: große und kleine, weiße und gelbe und ganz bunte. Und Bienen sind da. Wibke: Die Bienen höre ich summen, und die Blumen kann ich riechen. Die Sonne scheint so warm. Die Blumen lassen schon die Köpfe hängen^. * höre ich ... singen— слышу, как поет. * lassen ... Köpfe hängen— поникли 4. Заполните корзинки, используя текст диалога. Sommer зеЬеп PJ 5* Послушайте окончание беседы о лете. rekt im Wald. Das Anna: Ich kann den Sommer schmecken. Erdbeeren gibt es, Kirschen und Tomaten und viele Gemüsesorten. Lisa: Und wir gehen in den Wald und suchen Beeren. Himbeeren gibt es dort und sogar Walderdbeeren. Wir sammeln sie und nehmen sie mit nach Hause. Sie schmecken gut mit Zucker und Milch. Gabi: Ja, aber wir essen sie <Üi schmeckt besonders gut.^C Hans: Schön kühl* ist es m^Wald. Steffi: Und bei mir draußenauf der Wiese singt immer noch^ der Vogel. Es klingt wie eine helle Geige. Max: Wir haben einen See in der Nähe. Für mich riecht der Sommer nach dem Wasser von dem See und nach nassen Badehosen. Beate: Und er klingt nach Lachen und Rufen. Lehrer: Nun fehlt uns noch ein Wort: fühlen. Anja: Ich fühle den weichen Wind. Martin: Ich fühle das kühle Wasser. Anna: Und ich die warme Sonne. Heiko: Und ich fühle eine Biene. Die sticht mich gerade. Lehrer: Das ist keine Sprache der Dichter. Aber du hast Recht, Heiko: Auch das ist der Sommer. * schön kühl — довольно прохладно ^ immer noch — все еще s s 19 ) 2 l <0 * Z ) '04 6. Заполните ромашки, используя текст диалога. 7. Займемся произношением. 8. Hallo :ток Schnecken essen Kresse nicht, Kresse schmeckt Schnecken schlecht! In dichten feuchten Fichten nicken dichte feuchte Fichtenzecken! XonieцпдGTl(ч^aпиcaл вам письмо. Прочитайте/етоЬчто нового вы узнали о Разбой- Hall^ ich bin der Räuber Hotzenplotz. Ihr kennt mich, Ihr sagt nein? Doch, ihr kennt mich doch. Jetzt bin ich allein. Meine Freunde wollen mich nicht mehr. Sie sagen, ich habe zuviel Angst! Das ist gar nicht wahr. Ich habe nur ein bisschen Angst. Ich gehe jetzt in den Wald zurück. Da baue ich mir ein Haus. Ein ganz kleines baue ich mir. Ganz alleine mache ich das. Pah, ich und Angst!^ Und dann will ich die Hexe sehen. Am Tag will ich sie sehen. Und dann hole ich mir das Gold aus dem Haus. Ganz bestimmt, das mache ich. Ganz alleine mache ich das. In dem Haus liegt ein ' Ich und Angst! — Я и вдруг испугался! großer Sack mit Gold, der gehört uns allen zusammen. Aber jetzt sind die anderen weg, jetzt gehört er mir alleinel Den hole ich mir. Und ich habe auch nur ein klein bisschen Angst! Mit dem Gold finde ich bestuntot auch neue Freunde. Da bin ich ganz sicher. Aber zimr^ muss ich die Hexe mit ihren Männern verjagen. Und'mi^den neuen Freunden kann ich wieder richtig als Räuh4rVa)i)eiten: Kinder ärgern und noch mehr Gold suchen. Vrafeicht finde ich auch andere Schätze, und vielleicht kann ich auch Erwachsene ärgern. Mal sehen. Auf jeden Fall gehe ich jetzt in den Wald. Sofort mache ich das! Tschüs, Euer Hotzenplotz • • • • • 9* Заполните план работы для Хотценплотца. Используйте текст письма. ARBEITSPLAN FÜR DEN RÄUBER HOTZENPLOTZ ГРАММАТИКА PXj~ Немецкие глаголы иногда используются с отделяемыми приставками, например: mitnehmen, aufpassen, einiaden. Эти приставки, как правило, добавляют к значению глагола дополнительный оттенок: nehmen— брать; mitnehmen— брать с собой; schreiben— писать; abschreiben— списывать. Когда вы используете такие глаголы в предложении в качестве сказуемого, то приставку нужно отделять и ставить ее на последнее место: Ich nehme dich тК. — Я беру тебя с собой. Anna räumt die Küche auf. — Анна убирает кухню. ь i сл у 21 л 1 .. V Е I V 3 а 92 ^Отделяемые приставки отделяются при образовании повелительного наклонения. Например: Steht auf! — Встань! Nehmen Sie es mit!— ВодьЛ^те это с собой! 10. ^хОбразец: ГС предложения по образцу. Не зао^те об отделяелАых приставках! Можете ли вы догадаться о значении новых глаголов? Постарайтесь сделать это самостоятельно. Проверьте себя по словарю. Du sollst Tante Hanna einladeni morgen ein! — Ich lade Tante Hanna das Wohnzimmer au/räumen für eine Woche u;egfahren das Gedicht abschreiben Getränke mitbringen deine Freunde Einladen Brot und Milch emkaufen ins Schwimmbad mitko deine Reise vorbereiten gut aufpassen боазе 11* Скоро состоится школьный вечер. Обратитесь к одноклассникам по образцу. Kuchen mitbringen — Bringt doch Kuchen mit! — Aber natürlich! Eltern und Lehrer einladen Obst und Gemüse einkaufen in den Schulhof mitkommen Souvenirs vorbereiten auf kleine Kinder aufpassen Gitarren und Xylophone mitnehmen nicht wegfahren Rezepte abschreiben Na, klar! Sicherl Kein Probleml Geht in Ordnungl 12. Хотите узнать, как выглядит Германия летом? Вот как описывает ее Штефан. DIE NATVR IM SOMMER “Es ist ein s^iWer Sommertag im Juni. Die SonW^heint warm, in der klaren Luft Dorf Hund Straße. eine Lerche. Alle Katzen im [en faul in der Sonne. Kein illt, kein Mensch ist auf der Über die Wiese weht ein leichter warmer Wind. Wiesenblumen blühen in allen Farben; gelb, rot, weiß, lila, blau. Und große bunte Schmetterlinge sieht man fliegen*, eins, zwei — nein, sogar fünf. Unter den alten Bäumen sitzen viele Menschen aus dem Dorf. Sie reden, trinken Saft oder etwas anderes und spielen Karten. Die Kinder baden im nahen See. Weit kann man ihre Stimmen hören. Einige Jungen spielen Fußball”. Stefan legt den Kugelschreiber auf Tisch. So einen Sommertag will er nicht nur besc^l^il^. Er will selber draußen sein, er will nicht mehr ini Z^mer sitzen und einen Aufsatz schreiben. Was soll er Auch mit Freunden Fußball spielen? Ins Schwimmbad gwlen? Doch dann denkt er: “Opa und Oma sind heute im Garten”. Der Weg zum Garten ist nicht weit, mit dem Fahrrad kann Stefan in zehn Minuten dort sein. Es gibt dort soviel Obst: Äpfel, Birnen, Pflaumen, Himbeeren, Erdbeeren und Kirschen. Heute sind die Großeltern im Garten, um die Erdbeeren zu pflücken. Stefan isst sie gerne ganz frisch mit Milch und Zucker; Oma isst sie mit Joghurt”. Vielleicht sind auch schon ein paar Himbeeren reif, und vielleicht macht die Oma dann Himbeereis... Die Kirschen pflücken sie immer erst im Juli”. Stefan darf dann in die Bäume klettern. Das tut er ganz besonders gerne. — Doch was ist das? Stefan sieht aus dem Fenster: Es regnet, “So ein Mist^!”, denkt er, “im Regen in den Garten ge- * sieht man fliegen — видно, как летают * So ein Mistl — Вот черт! hu* Ul- 0< hen ist blöd”. Aber es ist auch etwas Gutes daran': Er kann seinen Aufsatz schreiben. So setzt er sich wieder an den Schreibtisch und schreibt: “Am Nachmittag ist die Sonne plötzlich weg, und der Himmel wird ganz dunkel. Zuerst ist deif^^iimd nur kühl, dann wird er sehr stark. Er spielt mit afleir Dingen: mit den pielkarten, den Blättern der Bäume, лйгутеп Blättern eines Buches, mit Papieren. Ein starker Re(gM^ und alle laufen schnell in die Häuser in der NäMt^a! Es blitzt und donnert im selben Moment^. Der Himmel ist jetzt ganz schwarz. Der Platz unter den alten Bäumen ist leer, auch auf der Wiese ist kein Mensch mehr. Dort liegt nur noch ein Fußball, und auf dem Weg sieht man eine rote Badehose. Die hat einer der Jungen verloren^”. Es donnert laut. Ist das nun ein wirkliches Gewitter? Oder ist Stefan noch in seinem Aufsatz? 24 E ^ Ib 1 n z i о 13. Was passt zusammen? Используя слова из двух столбикр^ образуйте предложения. Stefan ' - * " Die Sonne Eine Lerche Katzen Hunde Menschen Ein leichter Wind Blumen Schmetterlinge Jungen Oma und Opa Kinder cufeint warm ngt in der Luft liegen faul in der Sonne bellen nicht sind nicht auf der Straße weht über die Wiese blühen in allen Farben schreibt einen Aufsatz sitzt im Zimmer spielen Fußball fliegen trinken Saft sind im Garten spielen Karten spielt mit Blättern 1 2 3 etwas Gutes daran — кое-что положительное в этом im selben Moment — одновременно hat ... verloren — потерял 14. Найдите в тексте предложения, которые соответствуют русским фразам. Их потерял какой-то мальчик. Идти в сад мд^ождем глупо. Небо тепмь\о8сем почернело. Дети к^амся в близлежащем озере, Это н^кк:окщая непогода? Громйо^ремит гром. ГРАММАТИКА в русском языке вы пользуетесь глаголами радоваться, встречаться, садиться. Они называются возвратными. В немецком языке тоже есть такие глаголы, но при них, вместо русского -ся, применяется местоимение sich. Сравните: S^^BHO: f пословно: варечать себя); ы радоваться— sich freuen встречаться— sich tr^ffj садиться — sich se При их использовании в п особенности: вно: радовать себя); эвно: варечать i ловно: сажать себя). ожении эти глаголы имеют две 1) местоимение sich всегда аоит после глагола в настоящем времени, например: Sie freuen sich sehr. — Они очень радуются. Sie setzt sich nicht. — Она не садится. 2) глаголы с местоимением sich спрягаются следующим образом: Ich freue mich. — Я радукхгь. Du freust dich. — Ты радуешься. Er (sie, es) freut sich. — Он (она, оно) радуется. Wir freuen uns. — Мы радуемся. Ihr freut euch. - Вы радуетесь. Sie freuen sich. — Они радуются. Sie freuen sich. — Вы радуетесь. 15. Singen wir ein Schlaflied im Sommer! 04 s 'S 26 DIE BLÜMELEIN. SIE SCHLAFEN Die BlümeleiiL sie schlafen Schon län|ßKibi Mondenschein. Sie nicj^n^it den Köpfen auf ih^n/Stengelein, Es(rpttelt sich der Blütenbaum, er ^Cuselt wie im Traum. Schlafe, schlaf du, mein Kindlein, schlafe ein! 16. He все немецкие школьники уезжают на каникулы, некоторые остаются дома. Послушайте диалог и скажите, чем можно заняться в городе летом. Значение незнакомых слов узнайте по словарю. WIR TREFFE Gespräch zwis Stefan: Hallo, Kiki, has Щ SCHWIMMBAD lefan, Anna und Kiki heute Zeit? Kiki: Tag, Stefan! Tag, Anna! Ich muss in den Supermarkt. Und dann muss ich auf meine kleine Schwester Tina aufpassen. Warum? Stefan: Wir wollen uns im Schwimmbad treffen. Kiki: Wer alles? Anna: Gabi, Udo, Uta, Katja, Lisa und Peter. Kiki: Schade! Aber mit Tina geht das wohl nicht. Stefan: Du kannst sie doch einfach mitbringen. Kiki: Ach, ich weiß nicht. Sie stört doch nur. Anna: Ach was. Peter bringt seinen kleinen Bruder auch mit. Kiki: Wie alt ist der denn? Stefan: Fünf. Kiki: Ja, das ist gut. Tina wird auch im nächsten Monat fünf. *Ллла: Siehst du, du kannst also doch kommen. Das ist toll! Wir bringen Bälle mit, dann spielen wir zusammen mit den Kleinen. \ Stefan’, Ich habe neue Filzstifte, Peter bringt viel Papier mit-/^ir malen uns gegenseitig, da Кмпеп die Kleinen auch schon mitnC^ron. Kiki: Das ist eine prima Ide< Stefan: Dann ist ja alles klar. Um vier Uhr im Schwimmbad also. Anna: Und sammelt noch ein paar Ideen: Was kann man alles mit den Kleinen machen? Stefan: Na, schwimmen, ins Wasser gehen. Und vergesst nicht Flaschen mit Getränken. Im Schwimmbad ist alles so teuer. Kiki: Ich kaufe im Supermarkt noch ein paar Brötchen. Anna: Und ich bringe Bonbons mit. ч Stefan: Und ich Schokolade. Anna: Alles klar dann! Bis nacbher> 17. Kto-toSi^^ama чай на эту записку! Помогите мне ее прочитать! 27 1 Lieber Emil, ich freue ... sehr: Heute ist Sonntag! Das heißt: Wir treffen ... im Schwimmbad. Kommst du mit? Freust du ... auch? Wir freuen ... sehr! Anke kommt auch. Dort malt und fotografiert ihr ... gegenseitig. Alle bereiten ... schon vor. Aber du sollst pünktlich sein! Jeder muss ... noch duschen. Also bis später! Dein Stefan 18* Что возьмут ребята с собой в бассейн? Составьте список. Используйте текст диалога. 19. Составьте (3t eine jute Idee? |3t dai eine schlechte Idee? зец. ькие диалоги, используя —^^Kiki bringt Pommes ins Schwimmbad mit. — Eine gute Idee! — Eine schlechte Idee! Sie soll lieber Cola mitbringen! 28 E ^ ^ IJ 'ß 5 i ü) ’ Stefan Joghurt Äpfel Nudeln Brot Limo Himbeeren Birnen Anna Zucker Tee Kirschen Walderdbeeren en Kaffee Kiki Hähnchen Milch ПРОВЕРЬ СЕБЯ! 1. Послушайте на кассете и повторите диалоги урока 2. 2. Выучите спряжение возвратных глаголов в настоящем времени. 3. Повторите предлоги, управляющие дательным и винительным падежами. 4. Выучите правила спряжения глаголов с отделяемыми приставками в настоящем времени. Lektion 3 Denken wir an die Sommerferien zurück! о ФОНЕ ГИКА 1* Послуилб^е и повторите за диктором слова. чш а) Wasser, Schlacht — die Wasserschlacht, Pfirsich, Baum — der Pfirsichbaum, Markt, Platz — der Marktplatz, Fenster, Brett — das Fensterbrett, Jagd, Hund — der Jagdhund, Müll, Platz — der Müllplatz, hatte, konnte, durfte, musste, sollte, wollte, schwitzen, Gespräch, sich stellen, schlagen; piiien, Rücken, krank. laven, Besonderes, b) Bremen, Br< beißen, b< krähen,/rareren, zurückdenken, war, Weser, außerdem, entferimSrerdienen, Durst, Salz, normal, Leute, melken, sich legen, iSzte, Ast, Dach, Markt, fangen; c) wichtig, windig, Zeichen, Pauke, Hupe, Einheit, miauen, jung, fest, sonst, Topf, weh tun, Welt. • 2. Прочитайте стихотворение Гизелы. Чем можно заниматься летом? Отвечайте по-русски. WAS Ш SOMMER FREUDE MACHT? Was im Sommer Freude macht? Schwimmen gehen, Wasserschlacht^, und in Opas Garten auf die ersten Kirschen warten. * Wasserschlacht, die— «битва в воде», брызгание водой во время купания в реке, барахтанье в реке т 29 3 и ■г 3 N С •ё Е tj) •О с Ф fn s •s 30 I \ Auf Wiesen biimÄ Blumen suchen, Beeren pflücken^^ kühlen Wald. Die schmecken gut mit Pfannekuchen Oder mit Zucker und Milch — ganz kalt. Fahrrad fahren in warmer Sonne, Fußball spielen, rennen im Park. Würstchen braten und auch Kartoffeln. Die essen wir gerne mit Käse und Quark. Die Sonne scheint hell, ч die Tage sind lang. /\-/ Doch der Herbst schnell — und was machen/^i^dann? 3. ИспбКьзуя текст стихотворения, ответьте на вопрос по образцу. Was macht Gisela im Sommer so gerne? — Im Sommer geht Gisela gern schwimmen! ГРАММАТИКА Для рассказа о прошедшем событии в немецком языке используется простое прошедшее время— претеритум (Präteritum). Сегодня вы познакомитесь с тем, как надо образовывать форму простого прошедшего времени от вспомогательных и модальных глаголов. sein — war, haben — hatte. Эти формы надо выучить наизусть! 4. Образуйте предложения по образцу сначала в настоящем времени (Präsens), а затем в прошедшем (Präteritum). Hör mal, ich bin in Italien! Italien! - i Deutschland Moskau Münster Russ ich war schon in Frankreich Potsdam Sauerland Bremen Berlin Köln Stuttgart München Hamburg 5* Поставьте глаголы sein и haben в простое прошедшее время (Präteritum). Räuber Hotzenplotz hat sechs Freunde. 1 ein. Seine Freunde ^Seln-® Wd^ Aber nun ist sagen, er l^t zuviel AngstIrDas ist gar nicht wam^iEr hat nur ein bisschen Amgst(jPsdb er und Angst! Er hat einen Plan. Dl? anderen sind weg, aber da ist der Schatz! Den hat jetzt Hotzenplotz allein! Da ist er ganz sicher! Er hat Glück, der Räuber! Das ist ein richtiges Räuberglück! ГРАММАТИКА Вы обратили внимание на то, что формы глаголов в простом прошедшем времени в 1-м и 3-м лице ед.ч. одинаковы? Ich war in Italien. — Er war in Moskau. — Sie war in Berlin. Я бьи в Италии. — Он был в Москве. — Она была в Берлине. — Sie hatte Durst. — Она хотела пить. В остальных лицах и числах к этой основе надо добавлять окончания. Ich hatte Glück. — Er hatte Angst. Мне везло. —Он боялся. i 31 и 1с 32 V( 6* Псх>АОтрите, как спрягается вспомогательный глагол sein в простом прошедшем времени, и попробуйте проспрягать глагол haben. haben ich hatte du ... er sie es wir ... ihr ... sie ... 7* Прочитайте, что пишет Вибке о лете в своем городе. SOMMER IN BREMEN Im letzten Sommer war ich mi^'h^nen Eltern im Süden. Dort gefällt es mir, denn e$/re^et überhaupt nicht. Bei uns in Bremen regnet es im^&^i^r oft. Aber eigentlich gefällt es mir hier doch besserC^n liebe den Sommer besonders am Wasser. Die Weser* ist^^ ein ganz normaler Fluss, da gibt es nichts Besonderes. Aber wenn wir im Sommer nach Bremerhaven fahren^, dann riecht alles schon anders. Dort sind große Schiffe, dort riecht es nach Fischen. Und nach Salz riecht es. Man kann das Salz in der Luft sogar fühlen und schmecken. Ich fahre im Sommer so gerne in den Hafen! Denn bei uns in Bremen schmeckt man das Salz nicht mehr. Es sind bis nach Bremerhaven fast sechzig Kilometer. Und es gefällt mir in Bremerhaven auch: Es ist dort immer windig. Es ist ein frischer Wind — ganz anders als^ der Wind in Bremen. Es ist eben ein Wind am Meer. Man schwitzt dort auch nicht so wie in einer Stadt. 1 2 3 Weser, die — Везер (река, на которой расположен г. Бремен) wenn wir .!. fahren — когда мы едем ganz anders als... — совсем не такой, как... 8* Что вы уже знаете о Бремене? Найдите ответ в тексте. А что узнали нового? Образ г, 1 tiv kV ^ 9* Давайте тренировать логическое мышление! Как ^^avno-немецки эти качества? Г^рйла! 1гательные по образцу. der Wind — windig. ► das Salz, die Langeweile, die Blume, die Farbe, das Feuer, der Fleiß, die Freude, der Frost, das Gespräch, das Gold, die Lust, die Milch, die Natur, der Nebel, die Not, die Rose, der Saft, der Schmutz, die Sonne, der Spaß ГРАММАТИКА Запомните формы Präteritum модальны^глаголов: können — konnte и wollen — wollte dürfen — durfte müssen — musste sollen — sollte 10. Послушайте беседу немецких школьников о летних каникулах. Обратите внимание на глагольные формы простого прошедшего времени. NACH DEN SOMMERFERIEN Sonja: Hallo, Anke! Na, wie war es in Italien? Anke: Es war richtig schön. Es war so heiß, so konnten wir jeden Tag im Meer baden. Ute: Bei uns war das Wetter nicht gut. Oft war es zu kalt zum Baden*. Es war auch langweilig. Sonja: Das verstehe ich nicht. Wie kann es in den Ferien langweilig sein? ^ zu kalt zum Baden — слишком холодно, чтобы купаться 34 Ute: Dort waren überhaupt keine Kinder, so hatte ich niemanden zum Spielen^. Außerdem ist mein Französisch nicht gut. Und Deutsch sprechen die Leute in dem Ort dort nicht. \ Sonja: Aber man kann doch lesfeik^ Ute: Um Bücher zu lesen, чт^^зЛсЬ nicht in Urlaub fahren. Das kann ich auch zU(Йaадё^ tun. 11. ЧтоЧ^г^ссказала Уте о поездке в Италию? Окончите предложения, используя текст диалога. Es war... Ute konnte... Sie hatte... Das Wetter war... Es waren keine... /у ■ В последних словах Уте (упр. 10) использована конструкция um ... ZU: Um Bücher zu lesen, rnuss .....^Чтобы читать книги,... Эта конструкция называется ин^нитивным оборотом. В предложении он всегда отдел5^^%^пятой, а сказуемое стоит в форме инфинитива: Um Bücher zu lesen,4huss ich nicht in Urlaub fahren. Сказуемое в главном предложении стоит на первом месте после запятой: Um 3ut ZU lernen, muss man viel arbeiten. Um zu schreiben, nimmt er einen Bleistift. ^ 12, Образуйте предложения по образцу, используйте слова из столбиков. азе Du kannst im Sommer Bücher lesen! — Um Bücher zu lesen, muss man nicht in Urlaub fahren. ^ niemanden zum Spielen — никого, чтобы играть im Meer baden mit Kindern spielen Deutsch lernen reiten lernen in den Hafen fahren richtig schwitzen ins Schwimmbad gehen Zeitschriften lesen aus dem Fenster gucken in der Sonne liegen um sechs aufstehen in denXWald gehen eö^eh^ammeln t trinken st essen 13* Послушайте окончание диалога. Как франк провел каникулы? Отметьте слова и выражения, связанные с отдыхом в деревне. Ute: Frank, und wie waren deine Ferien? Frank: Prima! Ich durfte die Pferde füttern und reiten. Sonja: Hast du nicht Angst vor Pferden? Frank: Hatte ich, habe ich aber jetzt nicht mehr. Sie sind alle lieb, aber besonders liebe ich 3üei, ein großes braunes Pferd. Und manchmal durfte i^'(^ogar die Kühe melken. Ute: Was ist daran BesonderesX^j^s ist doch ganz leicht. Frank: Du weißt eben weni^W aus, ist aber ziemlich scm Anke: Warum? Frank: Du musst es richtig können, sonst tust du den Kühen weh. Außerdem waren die Pfirsiche reif. Sonya: Hat dein Onköl viele Pfirsichbäume? Frank: Zwanzig hat er. Bauernhöfen. Es sieht leicht 14. Найдите в тексте диалога предложения, соответствующие русским фразам. Ты же мало что знаешь о крестьянских хозяйствах. У твоего дяди много персиковых деревьев? Разве ты не боишься лошадей? Это выглядит просто, но это довольно трудно. А иногда мне разрешали даже доить коров. iZ' * Was ist daran Besonderes? — Что в этом особенного? 36 N ...............15. А как отдохнула Соня? Послушайте последнюю часть беседы и найдите в ней имена литературных героев. Frank: Und wie waren deine Ferieii, Sonja? Sonja: Kennt ihr Emil? Mit deÄ\rar ich in Berlin. Anke: Du warst in Berlin?;;^^ м doch in diesem Jahr nicht wegfahren, deiJ^^^ipn? Frank: Ich weiß: Du sparst von einem Buch, oder? Sonja: Stimmt! Ute: Du warst also gar nicht wirklich weg! Sonja: War ich doch! Für mich ist die Welt der Bücher wie die wirkliche Welt. Ute: Das ist für mich überhaupt nicht *so. Anke: Ist doch egal! Sonjas Ferien waren schön, das ist wichtig. Frank: War noch jemand mit euch zusammen in Berlin? Sonja: Nun, Pony Hütchen wohnt dort, und auch der Junge mit der Hupe. Ute: Die will ich auch kennen leci Mi. Gibst du mir das Buch mal? Sonja: Hier, bitte! Anke: Oh je, es ist sc muss noch aufräumeii Schwimmbad? Frank: Ich kann leider nicht. Ute: Aber ich komme. Anke: Ciao, ihr drei. ät. Ich muss nach Hause, ich reffe ich euch morgen im Sonja war in Italien Anke war zu Hause Ute war auf dem Dorf Frank war am Meer 16. Итак, чем же занимались олноклассники летом? Составьте предложения, используя тексты диалогов. 0иг£^Ц^^е Pferde füttern крпще nicht Deutsch sprechen te Pfirsiche ernten ar mit Emil in Berlin durfte Kühe melken konnte reiten lernen konnte jeden Tag baden hatte niemanden zum Spielen 17. Займемся произношением, Bitte dreimal wiederholen/ Vom Pflaumenbaum fielen fünf faule Pflaumen. Ейц|Хаи1е Pflaumen fielen vom Pflaume^pfeuml Wenn Badm Badens Bademeister baden, LbiadlBifi Baden — Badener auch. • •••••••••• 18. Бременские музыканты приглашают в Бремен! Прочитайте текст и познакомьтесь с достопримечательностями Бремена. BREMEN Wie Hamburg ist auch Bremen ein sehr großer Hafen. Bremen liegt an der Weser, und der Hafen von Bremen hat einen eigenen Namen: Bremerhaven. Bremerhaven liegt im Norden von Bremen und ist etwa 60 Kilometer entfernt. Die Stadt Bremen ist schon sehr alt. Die Universität aber ist noch sehr jung. Etwa 550 000 Menschen wohnen in Bremen, und mit Bremerhafen sind es 680 000, Das bedeutet, es gibt in Deutschland viele größere Städte als* Bremen. Und doch 37 u N I * größere... als— больше по размеру... чем 38 kennt Bremen jedes Kind7 Das kann man nicht von jeder Stadt sagen. Warum das so ist? Nun, nicht jede Stadt hat seine eigenen Musikanten. Aber die Bremer haben siel Am alten Markt in Bremen stehen sie, aber natürlich leben sie nicht. Aber ihr müsst einmal nach Bremen kommen! Dann müsst ihr sie unbedingt besuchen. Ihr nehmt die beiden Füße des Esels in die Hand. Dann wünscht ihr euch etwas. Und wenn ihr es ganz fest wünscht*, dann soll es auch passieren. Und wenn ihr nun einmal in Bremen seid, dann könnt ihr euch auch gleich den Roland ansehen. Aber er steht am Marktplatz, vor dem alten Rathaus. Er ist 10 m hoch und ist das Zeichen für die Einheit der Stadt Bremen. * wenn ihr... wünscht— если вы... пожелаете 19. Ответьте на вопросы. Ist Bremen ein sehr großer Hafen? Wo liegt Bremen? ^^(ie heißt der Hafen von Bremen? Wo Bremerhaven? Ist Bremen scjipn^lt? Ist die Universität auch alt^P'^li^ viele Menschen wohnen in Brem^Ä^MVarum kennt jedes Kind die Stadt BÖ*nien? Wo stehen die Bremer Stadtmusikanten? Was soll man mit dem Esel machen? Wo steht der Roland? 1. 2. 3. 4. 20. Singen wir ein Sommerlied! LACHEND KOMMT DER SOMMERI Lachend, lachend, lachend, lachend kommt der Spn;imer über das Feld, Über das ^lo\kommt er lachend, Hahaha! Xachend über das Feld. ПРОВЕРЬ СЕБЯ! ш/ш Послушайте на кассете и повторите диалоги урока 3. Выучите правила спряжения вспомогательных и модальных глаголов в простом прошедшем времени (Präteritum). Повторите использование инфинитивного оборота um ... zu. Повторите правила спряжения глаголов с отделяемыми приставками в настоящем времени. Lektion 4 Wir und unsere Haustiere Ф &H £ T И К А 1. П<^^|^айте и повторите за диктором слова. a) angucken, ansehen, anziehen, zuhören, sorgen, sonst, sowieso, wichtig, Wuschel, was für ein, schweigen, Bewegung, Messer, Maler, Künstler, Tier, Körper, Tier—Tierhaare, Künstler— Künstlerdorf, Buch—Lesebuch, V ogel—Kanarienvogel; b) Arm, ^t^t^t, Ausstellung, Aqu^kffiuiri, Allergie, Stock, Stall, streicheln, Hamster, halten, fressen, kriechen, drehen, raus, GruppeCM Schildkröte; c) passieren, interessieren; Bein, heben, Kette, Käfig, danach. 2, франк, ААартина и Кристиан на следующей неделе едут в Бремен. Прочитайте, как они готовятся к поездке. EIN BESUCH IN BREMEN Frank: Hier, ich hab‘s: In Bremen gibt es ein großes Denkmal. Martina: Bestimmt die Bremer Stadtmusikanten. Frank: Eben nicht. Das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten ist ziemlich klein. Ich meine den Roland vor dem Rathaus. bhristian: Ich weiß, der ist zehn Meter hoch. Der Roland sollte bedeuten: Bremen ist eine freie Stadt. Sagt mal, Bremen liegt doch an der Weser — hat es eigentlich einen Hafen? \ Martina: Ja, und früher war der :del«iich groß. Aber heute V sind alle wichtigen Teile des JBtemer Hafens in Bremerhaven. Das ist eine eigene Sta^tÖie liegt 57 km weiter unten an der Weser. Warui^hpßen die Bremer Stadtmusikanten gerade Bremer StaMmusikanten? Weiß das einer von euch? Christian: Nun, sie wollten doch nach Bremen, Ich glaube, das Märchen kommt aus der Nähe von Bremen. Martina: Hier, ich habe auch etwas: Bremen ist schon sehr alt, und es gibt dort eine schöne Altstadt. Frank: Ist doch klar: Bremen war ein Hafen, also lebten dort viele reiche Leute. Und deshalb^ hat es eine Universität, Martina: Falsch! Die Universität ist gar nicht alt, die gibt es erst seit dreißig Jahren. Und heute leben in Bremen gar nicht mehr so viele reiche Leute, 3* Разбойн Попра диало ;■ всегда, все перепутал! используя образец и текст Frank, Martina und Christian fahren nach Berlin. — Falsch! Sie fahren nach Bremen. In Bremen gibt es kein Denkmal. Das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten ist ziemlich groß. . Der Roland ist hundert Meter hoch. Der Roland sollte bedeuten: Bremen ist eine kleine Stadt. Bremen liegt an der Spree. Bremen hat keinen Hafen. Früher war Bremen ziemlich klein. Bremen ist sehr jung. Bremerhaven liegt 75 km weiter unten an der Weser. Das Märchen kommt aus der Nähe von München. 41 ' deshalb — поэтому ГРАММАТИКА в диалоге (упр. 2) Франк говорит, что в Бремене есть большой памятник. Обратите внимание, как это нужно выразить по-немецки: \ Frank sagt, dass es in Вгетрг ein großes Denkmal gibt Здесь вы впервые встретитс^/с немецкими придаточными предложениями. Сказуе^уЮе-ег таких предложениях всегда ставится на последнее местоРСравните; Bremen hat einen Hafen. Frank sagt, dass Bremen einen Hafen hat. Bremen ist sehr alt Martina sagt, dass Bremen sehr alt ist- 48 Образуйте придаточные предложения по образцу. шшщ Frank: ^Vbt ein großes Denkmal n. — Frank sagt, dass es men ein großes Denkmal gibt. Martina: Das sind bestimmt die Bremer Stadtmusikanten. Frank: Das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten ist ziemlich klein. Christian: Der Roland ist zehn Meter hoch. Christian: Bremen liegt doch an der Weser. Martina: Bremen war früher ziemlich groß. Martina: Bremerhafen liegt 57 km weiter unten an der Weser. Christian: Das Märchen kommt aus der Nähe von Bremen. Martina: Es gibt dort eine schöne Altstadt. Frank: Bremen war ein Hafen. Martina: Die Universität ist gar nicht alt. 5. Singen wir ein Lied über die Bremer Stadtmusikanten! E BREMER USIKANTEN Wir sin Lustig e .wohlbekannten, mer Stadtmusikanten! Muss mich plagen, Säcke tragen und darf niemals müßig sein! Doch in Bremen soll das Leben lustig sein! I-a, wauwau, I-a, wauwau, miau, kikeriki! Muss stets bellen, Räuber stellen, und darf niemals schläfrig sein! Doch in Bremen soll das Leben I-a, wauwau, I-a, wauwau, miau, kikeriki! swg sein! i ^3 Muss mich plagen, ’s Mäuslein jagen, und wär’es auch noch so klein. Doch in Bremen soll das Leben lustig sein! I-a, wauwau, I-a, wauwau, miau, kikeriki! Muss mich schinden und verkünden schon den ersten Sonnenschein! Doch in Bremen soll das Leben lustig sein! I-a, wauwau, I-a, wauwau, miau, kikeriki! с S! 6« Послушайте, чем закончилась подготовка ребят к поездке в Бремен. Martina: Wie viele Einwohner hat Bremen? Weiß das eigentlich einer von euch? ч Frank: Hier steht es: etwas meW\g|l5 eine halbe Million, ohne Bremerhaven. Und warum/ifet^ie Stadt Bremen heute nicht mehr reich? Man bautfhmi|^ so viele Schiffe wie früher. Diese Industrife)b*reit^^ heute nicht mehr richtig. Christian: Hier, ich habeX^ch etwas: In der Nähe von Bremen gibt es ein Künstlerdorf. Da wohnten früher ganz bekannte Maler und Dichter. Und auch heute gibt es dort noch viele Maler mit ihren Ausstellungen. Martina: Ich finde, wir waren jetzt fleißig genug. Nur etwas dürfen wir in Bremen nicht vergessen: Wir müssen die Bremer Stadtmusikanten besuchen. Frank: Das ist doch sowieso klar! Martina: Macht mal langsam und hört mir zu! Wir müssen die beiden Füße des Esels in die Hand nehmen und uns ganz fest etwas wünschen. \ Christian: Und dann? Martina: Dann wird der Д^гжсп wahr^. Frank: Und so einen ^glaubst du? 7. Wo^sfeht das im Text? Найдите в тексте предложения, соответствующие русским фразам. Вот, я еще кое-что нашел! Это же и так ясно! И ты веришь в такую ерунду? Подождите и послушайте! Недалеко от Бремена есть поселок художников и поэтов. ГРАММАТИКА В тексте диалога вы встретили глаголы lebten и wohnten. Это уже известные вам глаголы leben и wohnen, но стоящие ^ в форме Präteritum. wird ... wahr— осуществится ^ Большинство немецких глаголов (слабые глаголы) образуют форму простого прошедшего времени одинаково: к основе глагола добавляется суффикс -te: machen — machte wünschen — wünschte Если основа глагола оканчива согласных, то суффикс име arbeiten — arbeitete baden — badete öffnen — öffnete делатх^делал (делала) — желал (желала) а 4J-. -t- или несколько му -ete: ботать — работал (работала) купаться — купался (купалась) открывать — открыл (открыла) 8* haben ich hatte du hattesf er sie es wir hatten ihr hattet sie hatten hatte Вспомните, как спрягается вспомогательный глагол haben в простом прошедшем времени, и проспрягайте глаголы wünschen и baden. wünschen baden ich badete sie ... 9* Прочитайте текст. Скажите, есть у вас собака и бывают ли у вас такие же проблемы, как у Уве (отвечайте по-русски). UWE UND WUSCHEL Heute regnet es. Es ist kalt. Uwe sagt: “Es regnet, muss ich denn mit Wuschel raus?” “Es regnet nicht mehr”, sagt Mutter, “es ist nur noch kalt und ungemütlich^. Aber Wuschel muss laufen”. Uwe will nicht gehen: “Dieser blöde Hund, der kann doch in der Küche laufen”. ungemütlich — неуютно, неприятно 46 Г \1 Aber dann geht er doch mit Wuschel auf die Straße. Er spielt nicht mit Wuschel wie sonst, er sagt kein Wort. Er wollte doch mit Stefan spielen. Er friert. “Immer muss man was”. Da sieht Wuschel ihn ganz lieb von unten an. Uwe kann n^f^nders: Er muss Wuschel streicheln. Wuschels Fell ist sehr nass, und doch denkt Uwe nicht mehr: “Blöder Hund’ 10« Отв^т^ле на вопросы. Wollte Uwe mit Wuschel raus? War es kalt? Regnete es? War es gemütlich auf der Straße? Musste Wuschel laufen? Konnte Wuschel in der Küche laufen? Spielte Uwe mit Wuschel? Musste Uwe Wuschel streicheln? Hatte Uwe Wuschel lieb? 11. Образуйте из столби|4^^^^ Ein Hund Eine Katze Ein Esel Ein Hahn Ein Kanarienvogel Ein Fisch im Aquarium Eine Schildkröte Eine Lerche ожения, используя слова Wer macht vvo5? miauen ----- schreien singen schreien “Kikeriki!” bellen schweigen 12. Займемся произношением. 3^4 Arme haben Arme, Arme haben Beine. Beine haben keine Arme. Arme Beine! 13. Какие домашние животные и птицы живут у немецких школьников? Послушайте беседу на эту тему. 55^ WIR UND UNSERE HAIISTIERE Lehrerin: Wer von euch hat deM ^ Hause ein Tier? 7 Kinder von,SS\A^ben die Hand. Lehrerin: Und was für ein^fltr habt ihr? Viele Stimmen: ...Einen Kamrrienvogel... ein Kaninchen... einen Kater... einen Hund... wir haben vier Kaninchen in einem Stall im Garten... eine Katze... ich habe ein Aquarium... wir haben Meerschweinchen... wir haben fünf Gänse, Hühner und einen Hahn... Lehrerin: Ja, Bert ihr habt ja einen Bauernhof. Ich meinte aber Haustiere. Hast du ein Aquarium mit Fischen, Marc? Marc: Nein, mit Wasserschildkröten... Anja: Ich habe eine Landschildkröte... Stefan: ...und ich ein Fischaquarium.. Nina: Ich habe weiße Mäuse... Inge: Und ich einen Hamster. \ Heiko: Bei uns im Garten Ute: Und bei uns sind zw 6 p а 3 14« А какие домашние животные и птицы живут у вас дома? Расскажите об этом друг другу, используя текст беседы и образец. Ich habe einen Hund! — Und bei uns sind zwei Kater! 15. Послушайте продолжение беседы школьников. Какие проблемы у них с домашними животными? Lehrerin: Was ist das Besondere an Haustieren? Jürgen: Sie wohnen mit uns zusammen im Haus. Anja: Dann ist meine Landschildkröte ja auch gar kein Haustier? 47 48 . W iA .Э s? § Lehrerin: Wo wohnt sie denn? Anya: In einem Käfig im Garten. Aber im Winter hole ich sie ins Haus. Lehrerin: Dann wollen wir sie mal ein Haustier nennen. Wer sorgt für die Tiere — ihr oder .ehre Mutter? Uwe: Mama hilft mir. Unser Wtischel hat so ein langes Fell, das muss man bürsten. Амг das Füttern ist meine Sache, und auf die Straße auch mit ihm. Manchmal habe ich ja keine Lust, aben^ama meint: “Wer ‘a’ sagt, muss auch ‘b’ sagen...” Kirsten: Da hat man es mit einer Katze schon besser, die muss nicht raus. Aber das Katzenklo^ muss ich auch alleine sauber machen. Sebastian: Ich den Stall von meinem Kaninchen auch! Und manchmal habe ich gar keine Lust dazu. Aber ich muss das machen, sonst riecht er schlecht. Jürgen: Bei Meerschweinchen ist das besonders schlimm. Ich habe zwei in einem Käfig, das riecht schon nach zwei Tagen. Ч Nina: Den Käfig für meine weiffeVjläuse muss ich nicht so oft sauber machen. ' ^ ^ Kirsten: Aber was kann^fl^Mit ihnen machen? Kannst du mit ihnen spielen wie^ro^ Katze? Nina: Nein, um mit ihnen zu spielen, sind sie zu klein. Aber auf die Hand kann ich sie nehmen. Sie kriechen dann über meine Arme, sogar über den ganzen Körper. Uwe: Das ist nichts für mich. Ich will mit einem Tier spielen können. m das Katzenklo — кошачий туалет 16* Соедините столбики и образуйте предложения. Ein Meerschweinchen Eine Landschildkröte Ein Kanarienvogel Ein Hund Ein Kater Ein Fisch Eine weiße Maus Ein Kaninchen im Aquarium im 8Ш1 zu Hause im Garten im Käfig auf der Straße auf dem Bauernhof im Hof Wer wohnt wo? 17. Ответьте на вопросы по образцу, используя слова из правого столбика. 6 D а 3 е Was muss man für Haustiere ma Man muss mit Wuschet jede aus. den Stall vom Kaninchen . sauber machen Schildkröte ... ins Haus holen mit Meerschweinchen ... spielen Wuschels Fell ... bürsten die Katze ... füttern mit dem Hund ... auf die Straße gehen Fische im Aquarium ... füttern das Katzenklo ... sauber machen die weiße Maus ... streicheln mit dem Hamster ... spielen das Aquarium ... sauber machen Wie oft? — jeden Monat jede Woche manchmal dreimal am Tag sehr oft im Frühling im Herbst im Winter im Sommer I * J b. 50 18* Чем закончился разговор в классе? Послушайте окончание беседы. Stefan: Nun, ein Aquarium kann man auch nur angucken. Kirsten: IfeKiras nicht langweilig? kannst das leicht sagen. Ich uch mal einen Hund. Und warum habt ihr ihn nicht Stefan: Ich habe eine Allergie gegen Tier haare. Kirsten: War das nicht schwer für dich? Sfefan: Doch, ich war wirklich sehr traurig. Aber wir konnten ja nicht anders. Danach hatte ich das Aquarium. Lehrer: Kannst du das Aquarium denn schon alleine sauber machen? Stefan: Nein, mein Vater hilft фйу Anja: Sag mal, Marc, kennen o^ihe Wasserschildkröten dich? Marc: Ich komme ins Zim^eiv'und sie schwimmen sofort zur Wand des Aquarium^tqy weiß aber nicht: Kennen sie mich, oder wollen sietOTr fressen? Anja: Meine Schildkröte ^nnt mich nicht. Im Winter schläft sie ja, aber im Sommer läuft sie oft weg. Lehrer: ...So, Kinder, jetzt ist Pause. Für die nächste Stunde schreibt jeder über ein Tier. Es stehen auch noch Texte im Lesebuch. 19. Найдите ответы на вопросы в тексте беседы. Узнает ли Аню ее черепаха? Кто помогает Штефану чистить аквариум? Почему у Штефана нет больше собаки? Переживал ли он из-за этого? Нравится ли Кирстен смотреть на аквариум? Где еще можно прочитать о домашних животных? 20. Займемся произношением. 1^ Wenn hint^ Fliegen Fliegen fliegen, fliegen, FnM Fliegen hinterher! Zehn адппе Ziegen zogen zehn Zentner Zucker zum Zittauer Zug. ГРАММАТИКА Обратите внимание на использование слабых глаголов с отделяемыми приставками в простом прошедшем времени! Если они являются основным сказуемым, то приставка отделяется и занимает в предложении последнее место: Bello suckte mich an. — Белло посмотрел на меня. Anna räumte die Küche auf.— Анна убирала кухню. 21. Прочит, собак в прос том, как Мапиас помог ратите внимание на глаголы прошедшем времени. MATTHIAS “Du musst mir helfen”, sagte Matthias. Der Vater guckte ihn an. “Es ist wichtig”, sagte Matthias. “Da ist ein Hund in der Völkerstraße, ein junger Hund. Der ist immer an der Kette*. “Hm”, sagte der Vater. “Er tut mir Leid”, sagte Matthias. “Hunde müssen laufen. Wir müssen etwas tun”, sagte er. “Was sollen wir denn tun?” fragte der Vater. “Wir können ihn mitnehmen”, sagte Matthias. “Das darf man nicht, das ist dir doch klar?” sagte der Vater. “Warum kann man denn nichts * an der Kette — на цепи 4 f I ..If tun? Der Hund tut mir doch so Leid!” sagte Matthias. “Man muss doch etwas tun”. “Hast schon Recht”, sagte der Vater. “Aber man kann eben nichts machen”. Zuerst glaubte Matthias es nicht; Das sollte alles sein? Sein Vater sagte und machte nichts weiter. Sein Vater тарЫ\ sonst alles, um Menschen oder Tieren zu helfen. Er konn^ es nicht glauben. Aber sein Vater streichelte ihm nur ä^j^aar. Matthias war traurig. Dann sagte er: “Ich ziel^stß^ne Jacke an und gehe in die Völkerstraße. Der Hund^ü^nt mich schon”. Der Hund war wieder an der Kette und bellte wieder mit dieser hohen, hellen Stimme. Er war jung. Er wollte laufen und spielen. “Mist!” sagte Matthias. Plötzlich war ein Mann da. “Was willst du?” fragte er. “Ich spreche mit dem Hund”, sagte Matthias. Der Mann guckte ihn an, konnte wohl nichts verstehen. “Ist das Ihr Hund?” freigte Matthias. “Ja”, sagte der Mann. “Er ist immer an der Kette”, sagte Matthias. “Und?” sagte der Mann. Matthias fühlte: er hatte Angst vor dem Mann, “Ein Hund braucht Bewegung”, sagte er. “IcI^^abe andere Arbeit”, sagte der Mann, “Ich kann mit ihm ад^егеп gehen”, sagte Matthi- as, “Jeden Tag”. “Er kan “Nein”, sagte Matthias. Hand. Der Hund wollte Matthias. Und er meinte etwas machen, meinte er. weglaufen”, sagte der Mann, hatte er die Leine* in der ihm spielen. Er lacht, meinte bch etwas. Da konnte man doch 1. 2. 3. 4* ПРОВЕРЬ СЕБЯ! Послушайте на кассете и повторите диалоги урока 4. Выучите правила спряжения слабых глаголов в простом прошедшем времени. Повторите правила образования множественного числа имен существительных. Повторите правила спряжения сильных глаголов в настоящем времени. * die Leine — поводок Lektion 5 Meine Freunde und ich О' Ф о F V и к А 1* Послушайте и повторите за диктором. Oben wir die deutsche Av55prachei a) Spiel — Computerspiel, Brief — Brieffreund, Sport — Sportverein, Projekt — Projektgruppe, Projektwoche, Theater — Theaterstück, Interessen — Interessengruppe, Umwelt — Umweltschutz, Unterricht — Biologieunterricht, Haus — Haustür, Tier — Tierheim, Kraut, Krankenhaus, Ko-, wrlieren; stüm, kau versor rbieten, verbrennen, b) Sch öcimi^^^ öcnuigeoauae, öcnuigarten, Schmer; Frisör, Bäcker, Natur, über alles, erklären, modern, zum Beispiel, zu Besuch, Boden, Briefmarke, bald; c) Stück, frühstücken, werden, werfen, wegen, schreien, aufschreiben, Schach spielen, Schild, verschieden, Raum, Regel, regelmäßig, mitarbeiten, möchte, untersuchen, 2, У Анке проблема. Послушайте ее разговор с Габи. 55Й MEINE KATZE Anke: Gabi, kommst du heute zu mir? Ich möchte dir meinen Kater zeigen, Gabi: Wie — hast du einen Kater? Du sagst doch, das ist wegen deines Bruders nicht möglich. \ '5 t i h 1 53 gj 54 Anke: Stimmt, es ist nidrt gut für ihn. Deshalb sagt Papa, Schnurr darf auch nicht in die Wohnung. Aber er kann ja im Keller und im Garten bleiben, dann geht das. Gabi: Aber man kann doch eine Katze nicht im Keller lassen. Anke: Schnurr ist ja gar keine Katze, er ist ja ein Kater. Gabi: Haha, sehr lustig. Auch ein Kater wird doch krank im Keller. Da ist es doch kaltl Und außerdem braucht er Menschen. Das finde ich nicht richtig. Dann sollst du ihn lieber mir geben. Bei uns darf er in die Wohnung. Anke: Nein. Du sollst selbst kommen und dir das ansehen'. Unser Keller ist warm, auch ini Winter. Dort ist ein Raum mit einem Sofa und einem da ist es ganz gemütlich. Manchmal sitze ich dort-i^t/Freunden zusammen. Wir hören Musik oder spirf^l^ensch-Ärgere-Dich-Nicht”^ oder so etwas. In dem R£wm wohnt Schnurr jetzt. Gabi: Bleibt er wirklichem Keller? Oder möchte er auch in die Wohnung kommen? Anke: Natürlich versucht er das, aber das darf er wirklich nicht. Da muss ich sehr aufpassen, denn es ist sonst für Udo sehr schlecht. Gabi: Und was sagt deine Mutter dazu? Sie wollte doch eine Katze. Anke: Das stimmt. Aber wir haben Mäuse im Keller. Was ist nun — kommst du heute zu mir oder nicht? Gabi: Heute kann ich leider nicht, ich habe noch zu viel Hausaufgaben. Aber morgen habe ich Zeit. Anke: Alles klar — bis morgen dann! Ich freue mich schon. 1 2 dir das ansehen — это как следует рассмотреть “Mensch-Ärgere-Dich-Nicht” — «Слушай, не сердись* (детская настольная игра с кубиками и фишками) 3. Соедините столбики так, чтобы получились предложения. Kater zeigen in die Wohnung Anke Gabi Ankes Bruder Schnurr Ankes Mutter möcht« darf ist kraifl kann im Keller und im Garten bleiben will eine Katze nicht im Keller lassen wird krank im Keller braucht Menschen sitzt im Keller mit Freunden zusammen spielt “Mensch-Ärgere-Dich-Nicht” möchte in die Wohnung kommen wollte nie eine Katze hat Mäuse im K^ler kommt morge^i'^u Anke И ГРАММ 4ТИКА Вам уже известны глаголы, 1^юрые при спряжении в настоящем вр>емени меняют корнегои гласный,— сильные глаголы. Простое прошедшее время они образуют тоже не по общему правилу! Они теряют окончание -еп, а гласный в корне обязательно меняется. Большинство сильных глаголов меняет корневой гласный на -а-: trinken — trank пить— пил (пила). Но могут также изменить корневой гласный на -0-: verlieren— verlor терять— терял (теряла) на -1е-: schlafen — schlief спать— спал (спала) на -I-: fansen— fing ловить — ловил (ловила) на -U-: wachsen— wuchs расти — рос (росла) Эти формы надо запомнить! В простом прошедшем времени сильные глаголы спрягаются по общему правилу. V Ь Э 4. Попробуйте проспрягать в форме простого прошедшего времени (Präteritum) уже известные вам глаголы: sehen, beginnen, bleiben, bringen, ^ssen, fahren, finden, ifen, sei tragen. n, ^ssen geben, kommen, laufen, nehmet, 4:öfen, singen, sprechen, springenV^eh< schreiben, schweigen. »зуйте таблицу сильных и неправиль-ныН^лаголов в рабочей тетради № 2. Выучите их наизусть. 5. Образуйте предложения, используя образец. аэец: lesen Zeitungen — Melanie las Zeitungen, Klaus und Inge lasen auch Zeitungen, c Ш 3 Ml liegen ... in der Sonne springen ... ins Wasser schwimmen ... Rücken^ singen ... deutsche Lie sitzen ... nie zu Hause manchmal Freunde Vvl^VUUVll tt« MAAV Л Д WXVAA [/■ sprechen ... nur Englisch gessen ... alle Probleme sehen ... Schiffe im Hafen Обратите внимание на эти глаголы: kommen— kam, bekommen— bekam, sitzen — saß, stehen— stand. ‘ Rücken schwimmen — плыть на спине 6* Раскройте скобки и узнайте о том, как Хайко познакомился с Ангеликой. Все глаголы в этом тексте меняют корневой гласный на б ра 3 sehen Heute (sehen) wir eine neue l^i^ülerin. Ihr Name (klingen) sehr schön — Angelika! Heiko (finden) sie sehr nett. Er (helfen) ihr in Biologie und Chemie. Er (geben) ihr Schokolade! Sie (essen) keine, aber ihr Hund (fressen) sie sehr gern! ?♦ Займемся произношением. In einem Schokoladenladen laden Ladenmädchen Schokolade aus. Ladenmädchen laden in einem''^SÄokoladenladen Scho- kolade ГРАММАТИКА Эти глаголы тоже меняют есть свои особенности: denken— dachte nennen— nannte К гласный на -а-. Но у них kennen— kannte rennen— rannte 8* Найдите в тексте глаголы в форме Präteritum. Образуйте неопределенную форму глагола (Infinitiv) по образцу. 6 Dа зе saß — sitzen Zwei Tage saß Schnurr (so nannte ich ihn) vor unserer Haustür. Er hatte Hunger, das konnte man sehen. Ich gpb ihm dann Milch, die trank er ganz schnell. Danach kam er ganz nah zu mir und er war ganz lieb. Papa verstand alles. Schnurr tat ihm Leid. Er sagte. Schnurr kann bleiben. So begann dieser Sommer. 58 lU 9* Поставьте глаголы в форму простого прошедшего времени (Präteritum). Anna spielt Geige. Marc spielt Fußball. Ute schwimmt gern. Frank arbeitet gern im Garten. Ahia schreibt gerne Briefe. Heiko sitzt gerne am ComputelC Stefan liebt seine Gitarre. Kirsten will Klavier spiel^^Markus sammelt Briefmarken. Matthias liebt Tiere übek(2)e^ Auf Philipps Wunschzettel für den Geburtstag stenC^n Xylophon. 10. Расскажите о том, чем вы любите заниматься в свободное время. Начните свой рассказ так: Ich liebe... über alles. Ich sammle... Ich mag... Ich... gerne... Mein Hobby ist... 11* Хотите узЦа^ь^что написала Штеффи о том, ^к^ ота с друзьяАли отдыхала в де-рет1^^ Почитайте письмо и поставьте г/Ц^ы в простое прошедшее время. По^казка: эти глаголы меняют корневой гласный на 6 D а 3 gehen — ging, reiten — ritty beißen — biss, streiten — stritt Liebe Max und Moritz, Ich möchte euch unseren Sommer beschreiben. Wir alle waren auf dem Land. Katja (fangen) Schmetterlinge im Garten. Kiki (hängen) die ganze Zeit am Ast des Baums. Lisa (reiten) immer auf dem Bauernhof- Flo (gehen) in den Wald Pilze suchen. Bello (beißen) Michi und Emma. Und ich... Ich (streiten) oft mit Onkel Paul! Tschüs, eure Steffi 12. Соедините столбики и образуйте предложения, глаголы используйте в форме Präteritum. 6 D а 3 Wer machte was in den Ferien? Martin zu Hause. Im Urlaub den Ferien blieb Babsi Wibkes Hahn Anja Heikos Oma - -Martin ^ ^ Stefan Andreas Peters Katze Die Sonne zu Hause bleiben Pfannkuchen braten in den Wald laufen sehr viel schlafen hell scheinen jeden Tag weglaufen gern schweigen “Kikeriki!” schreien den Urlaub im Aufsatz beschreiben 13. Сегодня CO Ште идет в гимназию вместе Прочитайте о том, что Штефаь1'>,|:2д1^скдзывает Андрею по дороге. Für Ende Mai plant die Schütt wieder eine Projektwoche. Das ist also noch in diesem Schuljahr. Heute wollen wir Ideen sammeln, um diese Woche vorzubereiten. Was ist das, eine Projektwoche? In einer Projektwoche gibt es in der Schule keine Klassen, nur Interessengruppen. Nun, zum Beispiel in einer Gruppe für Umweltschutz können Schüler aus allen Klassen zusammen arbeiten. Die Schüler aus den Klassen 11, 12 und 13 informieren sich über Probleme der Chemie und erklären sie uns mit einfachen Worten. Schüler der Klassen 8 und 9 zum Beispiel können aus ihrem Biologieunterricht eine Liste der Tiere schreiben: diese Tiere leben hier in unserer Nähe und können ganz besonders schlecht in schmutziger Umwelt leben. Und die Schüler der Klassen 5 und 6 können auf dem Schulhof und im Wald Abfall sammeln und den anderen Schülern zeigen: das alles werfen die Leute einfach so in die Natur. Und dann können sie erklären, warum eine I 59 Г* >-aai Э V \ I m 60 4) saubere Umwelt wichtig ist. Wichtig ist noch: In jeder Interessengruppe arbeitet ein Lehrer mit, in der Gruppe für Umweltschutz ein Lehrer für Biologie oder Chemie. 14< я немецкие школьники во ктной недели? Составьте спи-сных дел, используя рассказ Wir planen eine Projektwochel 1)_____________________________ 2) 15^ Расскажите истории, используя формы простого прошедшего времени. \ Образец — lud ein Irieffreundin (einladen) einmal id. Sie wollte Anja Pferde, den Bauernhof und den Fluss zeigen. Und auch ihren alten Kater. Man (fahren) dorthin vier Stunden mit dem Zug, das (wissen) Anja schon. Auf dem Lande (wachsen) tolle Blumen, die liebte Anja über alles! Es (werden) dunkel, und der Zug hielt. 6 p а 3 e verbieten — verbot Es war sieben Uhr. Günther (anziehen) seine Jacke, denn er (frieren). Nun (fliegen) er seit sechs Stunden schon. Es (riechen) stark nach Kaffee. Er (mögen) aber keinen. Er (verlieren) schon die Geduld. Er wollte schnell nach Bremen. Die Schule beginnt! 16* Займемся произношением. 1^ Schwarze Tatzen tzOT kratzen mit schwarzen • •••••••••• 17. Прочитайте, о чем думает Удо и кого он ждет. UDO Udo wartet. Bald sollen seine Eltern nach Hause kommen. Der Vater holt heute die Mutter aus dem Krankenhaus zusammen mit der neuen Schwester. Ganz klein ist sie noch, gerade fünf Tage alt. Udo freut sich. Michaela heißt sie. Udo will sie Michi nennen. Vielleicht kanfi^an schon mit ihr spielenl Aber dann kommt alles .gän^ anders! Michi war noch ganz klein. G^r\jH6hts konnte Udo mit ihr machen. Sie schrie so viel! щтег redeten Vater und Mutter nur von seiner kleinen Schwesxer, für Udo blieb überhaupt keine Zeit mehr. Immer musste er jetzt allein frühstücken. Mama fütterte seine kleine Schwester. Auch Freunde durfte er nachmittags nicht mehr einladen. Michi musste ja schlafen. Und er wollte schon lange einen kleinen Hund haben! Dabei war es ganz einfach. Bella bei Tante Inge bekam kleine Hunde — fünf kleine süße Hunde. Von ihnen wollte er so gerne einen haben! Udo wollte weg. Mama ging mit seiner kleinen Schwester und mit Papa spazieren. In der Zeit packte er seine Tasche: einen Pullover, zwei Äpfel und drei Brötchen. Dann wollte er gehen, für immer. “Vielleicht tut es ihnen dann Leid”, dachte er. Vielleicht suchen sie ihn — vielleicht auch nicht. Ganz traurig war Udo. Er weinte sogar ein bisschen. Auch sein Lieblingsbuch packte er in die Tasche, da hörte er die Eltern an der Tür. Und schon war der Vater im Zimmer. u Л S . u 11 i % Er sah zuerst auf die Tasche, dann auf Udo. Er sagte nichts. Da kam ein kleiner Hund in das Zimmer und ging zur Tasche mit den Brötchen. Auch jetzt sagte der Vater kein Wort. Ganz leicht konnte Udo den Kleinen auf den ArmTi^eJnnen, und sofort war klar: Udo hatte einen neuen FreuüdL^Dabei war er noch ganz klein — fast so klein w^^rchi. Ю 62 u V • •••••••••• 18* Заполните пропуски, используйте упр. 16. • Was für ein Problem hatte Udo? Michi war noch ganz ... Udo konnte mit ihr ... Sie ... so viel! Immer redeten Vater und Mutter nur von ... Für Udo blieb überhaupt keine ... Er musste allein ... Mama fütterte ... Udo durfte keine ... Michi musste ja ... Und er wollte schon lange ... Udo wollte ... Er packte ...: einen Pullover, zwei Äpfel und ... Dann wollte er ... Udo war ganz ... Er weinte ... Auch sein Lieblingsbuch packte>eK ... Da hörte er ... Und schon war ... Er sah zuerst dann auf ... Er sagte ... Da kam ein ... ins Zimm^^ ^nz leicht konnte Udo den Kleinen ... Und sofort wap^xlajr Udo hatte einen ...I В Германии все дети с 6 до 9 лет учатся в начальной школе (die Grundschule). Затем они прюдолжа-ют учебу в одной из четырех типов школ в зависимости от их способностей и интересов. Школьники с гуманитарными интересами поступают в гимназию (das Gymnasium), где учатся еще 9 лет. Школьники с интересом к экономике и торговле поступают в реальную школу (die Realschule), которую заканчивают через 6 лет. Школьники, не проявившие пока особых интересов, продолжают учебу в основной школе (die Hauptschule) в течение 6 лет. Существует и четвертый тип школ — общая школа (die Gesamtschule), в которой есть гимназические, реальные и основные классы. 19* Псхглушайте, как одноклассники готовятся к проектной неделе. Lehren Verstehe ich dich richtig, Peter: Du möchtest'w^einer Gruppe für Umweltsphura teilnehmen? Peter: £^^1^ LeÄrenJjbann schreibe ich das auf. So, nun lörte ich noch auf andere Ideen. Stefan: Gibt es eine Musikgruppe? Hanna: Wir haben doch eine Musikgruppe in der Schule, ich spiele dort Geige, und wir singen auch. Stefan: Das meine ich nicht. Ich interessiere mich nur für moderne Musik, ihr aber spielt alte Musik. Andrej: Aber in einer Musikgruppe spielen doch alle zusammen! Und die Schüler aus den Klassen 12 und 13, zum Beispiel, können doch sicher mehr ihr. Ist das für die nicht langweilig? Hanna: Du darfst nicht verges^n^Es ist ein Musiklehrer dabei. Die Schüler aus de^lü«ssen 11, 12, und 13 kennen schon die Regeln, um ein ^|(pisikstück oder ein Lied zu schreiben. So können sie selber Stücke für die Gruppe schreiben. Sie können sie dann mit ihnen üben und vielleicht auch selber mitmachen. Heiko: Gibt es eine Computergruppe? Sonja: Du immer mit deinem Computer! Du willst ja doch nur spielen. Lehrer: Das siehst du nicht richtig, Sonja. In der Computergruppe kann man zum Beispiel ein neues Computerspiel planen. Da kann man nicht nur spielen, da braucht man viel Mathematik. Andrej: Gibt es auch eine Schachgruppe? Das muss doch sein. Lehrer: Na, wohl kaum. Es spielen bei uns überhaupt nur sehr wenige Leute Schach, und junge Leute ganz besonders wenig. Frank: Ich interessiere mich für Biologie. Hinter dem Schulgebäude ist ein großer freier Platz. Da kann man gut einen S Iv ^ Schulgarten anlegen. Mit dem Biologielehrer können wir den Boden untersuchen und dann planen: Das können wir dort pflanzen, das aber wächst dort nicht. Lehrer: Richtig, Frank. Und äußerem informiert ihr euch bei dieser Arbeit über die verscMfedmen Gemüsesorten und bestimmte Kräuter; ich .щейп^ Heilkräuter. 20. З^^йчйте предложения, используя текст ди^^а (упр. 18). In der Gruppe für Umweltschutz kann man ... In der Musikgruppe möchten die Schüler ... In der Schachgruppe können die Schüler ... In der Computergruppe kann man zum Beispiel ... In der Biologiegruppe ... 21. Образуйте ^©ёдложения по образцу. Lehrer: Peter möchte aiißiner Gruppe für Umweltschutz teilnehmen. — Der Lehrer sagt, dass Peter an einer Gruppe für Umweltschutz teilnehmen möchte. Lehrer: Er wartet noch auf andere Ideen, Hanna: Es gibt eine Musikgruppe in der Schule. Hanna: Sie spielt dort Geige. Stefan: Er interessiert sich nur für moderne Musik. Andrej: Die Schüler aus den Klassen 12 und 13 können sehr gut spielen. Hanna: Es ist ein Musiklehrer dabei. Hanna: Die Schüler aus den Klassen 11, 12 und 13 kennen schon die Regeln. Sonja: Heiko will doch nur spielen. Lehrer: Man kann in der Computergruppe ein neues Computerspiel planen. Lehrer: Es spielen überhaupt nur sehr wenige Leute Schach. Frank: Er interessiert sich für Biologie. Frank: Man kann einen Schulgarten anlegen. 22. s Lied! 23. Sinsen wir ein ^ AUF DER . AUF DER LAUER Auf deß^lmuer auf der Lauer saß ’ne Weine Wanze. Seht euch mal die Wanze an, wie die Wanze tanzen kann. Auf der Mauer... Auf der Mauer auf der Lauer saß ’ne kleine Wanz. Seht euch mal die Wanz an, wie die Wanz tanz kann. Auf der Mauer..w Auf der M^enauf der Lauer saß ’ne l^^iW Wan. Seht euraV^al die Wan an, wie diesen tan kann. Auf der Mauer... usw. Послушайте окончание беседы в классе и отметьте слова, относящиеся к теме «Хо66и> Sonja: Ich möchte an einer Theatergruppe teilnehmen. Andrej: Spielen denn so viele Schüler hier gern Theater? Sonja: Vielleicht können wir selbst ein Stück schreiben. Das spielen wir dann am letzten Tag der Projektwoche. Die großen Schüler kennen ja schon die Regeln für ein gutes Theaterstück. Und außerdem braucht man dafür 65 V r.T’ h auch Kostüme. In einer Theatergruppe braucht man alle Künste, vielleicht sogar Musik. Lehren Oder ihr könnt ein Video machen. Das kann man sich dann auch später noch апзеЬеПч^ Matthias: Ich möchte eine ОгЦр^в^machen zum Versorgen von Tieren. ich, Matthias, aber warum gehst pr Stadt, um dort regelmäßig zu sauber machen, mit den Hunden Lehrer: Das ist schlechi du nicht ins Tierheil helfen: die Tiere fütt< spazieren gehen? Matthias: Das kann man? Das wusste ich nicht. Danke, die Idee ist super! Kirsten: Gibt es eine Sportgruppe? Zum Beispiel eine Fußballgruppe? Andrej: Du spielst Fußball? Aber du bist doch kein Junge. Kirsten: Bei uns im Sportverein gibt es eine Gruppe für Mädchenfußball, und die ist nicht schlecht. Lehrer: Ich schreibe es auf. \ Anja: Machen wir in der Projekt^che auch eine Gruppe für Englisch? .A Л Andrej: Was willst du demlda machen? Englisch lesen? Anja: Nein, ich schreil©'^ Briefe und suche eine englische Brieffreundin. Lehrer: Um eine Brieffreundin zu finden, muss man keine Projektwoche machen. Du sollst doch mal mit deinem Englischlehrer sprechen. Der kann dir da bestimmt helfen. So, Kinder, für heute reicht das. Sammelt zu Hause mal Ideen: Wisst ihr ein Thema für eine Projektgruppe in Englisch und ein Thema für eine Gruppe für Geschichte? Martina: Da weiß ich schon eins: Hexen. Lehrer: Das ist eine sehr gute Idee. Früher verbrannte man viele Frauen als Hexen. Aber darüber sprechen wir morgen. 24* Послушайте еще раз окончание беседы в классе и ответьте на вопросы. Welche Gruppe ist für Sonja interessant? Spielen Schüler hier gern Theater? Was braucht man für ein Theater? Was möch- te Matthias machen? Ist das möglich? Was kann Matthias im Tierheim machen? Kann Kirsten Fußball spielen? Was kann man in der Gruppe für Englisch tun? Was für ein Thema weiß Martina? 1. 2. 3. 4. 5. ПРОВЕ Послушайте на кассете й^Фовторите диалоги урока 5. Выучите правила образовэтия простого прошедшего времени у сильных глаголов. Повторите спряжение глаголов в простом прошедшем времени. Повторите склонение определенного и неопределенного артиклей. Запомните, что глагол mögen имеет две формы: ich möchte — я хотел бы (условное наклонение); ich mochte — я любил (простое прошедшее время). о 67 Lektion 6 Wir und unsere Umwelt 68 1>СНЕТИКА 1. 4 1аите и повторите за диктором. a) stecken, sterben, stinken, Buchstabe, Student, still, Stoff, Stoffhund, Schultüte, Schultag, Schülerschreibtisch, Entschuldige, waschen, komisch, ökologisch, Joghurtbecher, Wecker, Ärger, ärgerlich, filtern, Futter, Teller, überall, Besen, Bauchweh, Buchstabe; b) fließem Ifremd, Fliege, Fußboden, Fernster, Feiertag, manch, hässlich, len, Eichhörnchen, reich, wendig, prüfen, informieren, Lachen, Kindergarten, Angst bekommen, Treffen, vorlesen, Glaskatze, Leseratte, kleben, Klebstoff, Kohl; c) Insekt, bestimmt, Mund, gesund, Gesundheit, Gegensatz, Grammatik, Affe, Nase, Plastiktüte, Übungen machen. Du spinnst! Ein Witz! Detektei, reiben. 2* Образуйте прилагательные, используя суффикс -/sch. Переведите слова на рус- ский язык. Ökologie — ökologiec/t Chemie — ... Biologie — ... Grammatik — ... Mathematik — ... Kind — kindisch Tier — ... Dichter — ... Stadt — städt... Europa — ... 3* Образуйте прилагательные с помощью суффикса -lieh и переведите их на рус- ский язык. Abend — Feier Freunt — аЬетиШск Beruf —\ Glück Herz — ... Körper — ... Mensch — ... Sport — ... Zeit — ... Angst — ängstlich Arzt — ... Dorf — ... Hass — ... Kunst — ... Mann — ... Mund — ... Natur — ... Person — ... Tag — ... Vater — ... 4. Образуйте предложения по образцу. Apoth^№^ ... Einwolmer — ... Lehrer — ... Rentner — ... Sportler — ... Student — ... Bäcker — ... Besucher — ... Dichter — ... König — ... Musiker — ... Stadtmusikant Schüler — ... 5* Прочитайте рассказ и найдите в нем ответ на вопрос, почему Петер помогает экологам. EINIGE ÖKOLOGISCHE PROBLEME Peter interessiert sich für Umweltschutz. Warum? Er wohnt in einer Stadt mit 100 000 Einwohnern. Diese Stadt hat einen kleinen Park. Peter geht gerne in diesen Park. Und immer ärgert er sich. Da liegt so viel Abfall: alte Zeitungen, L-^ 70 Plastiktüten, leere Colaflaschen, Joghurtbecher, kaputte Schuhe. Und der Abfall liegt noch nicht einmal auf einem Haufen, sondern überall im Park. Eigentlich ist der Park schön: Er hat viele alte Bäume, viele Blumen, große Wiesen. Und auf diesen Wiesen darf man sogar ^рЫеп. Aber mit dem Abfall sieht der Park sehr hässlich/üu^ Doch wirklich schlimm ist eigentlich etwas anderes., Es gibt auch Eichhörnchfe^i^ im Park. Und einmal sah Peter ein Eichhörnchen vW einer alten Plastiktüte fressen. Er weiß, dass Tiere davon sterben können. Deshalb ist er jetzt in der Umweltgruppe. Die gibt es seit einiger Zeit in der Stadt. Und nun weiß Peter noch viel mehr. Er weiß, dass der Park sehr, sehr wichtig für gute Luft in der Stadt ist. Die Luft ist schlecht durch die vielen Autos und Busse. Die Stadt will mehr Straßenbahnen bauen. Aber bis jetzt fehlt das Geld. An heißen Sommertagen ist es besonders schlimm. Dann riecht man außerdem noch den kleinen Fluss im Park. Er riecht sehr schlecht. Ja, man muss sogar sagen: Er stinkt. Früher gab e^'iiydiesem Flüsschen kleine Fische, und es flogen dort ipamW Insekten. Jetzt gibt es keine Fische mehr, und au^Wbine Insekten. Erst durch die Gespräche in der Umwelreimppe weiß Peter: Es singen in dem Park auch gar keine Vög^pmehr. Jetzt weiß er auch: Die Vögel fressen Insekten. Ohne Insekten können sie nicht leben. Und nun sind sie also weg: die Insekten, und auch die Vögel. Ohne Tiere können auch die Bäume nicht leben, und mit so schmutzigem Wasser können sie auch nicht leben. Dann gibt es bald gar keine Natur mehr in der Stadt. Und das ist für die Gesundheit der Menschen bestimmt nicht gut. Deshalb gibt es jetzt die Umweltgruppe in der Stadt. Sie schreibt in der Zeitung über den schmutzigen Park und über die Probleme mit dem schmutzigen Wasser des Flüsschens. Sie prüft regelmäßig das Wasser und informiert die Einwohner. In der Stadt gibt es eine kleine Fabrik. Alles schmutzige Wasser aus der Fabrik fließt in den Fluss, Das muss nicht sein: Man kann das Wasser filtern. Aber das kostet Geld. Die Fabrik will das nicht tun: Es ist ihr zu teuer. Aber die Umweltgruppe weiß, dass es keine andere Möglichkeit für das Leben der Natur und des Menschen gibt. Man muss das schmutzige Wasser filtern. Es wissen noch zu wenige Menschen: Der Mensch ist doch ein Teil der Natur. Ohne Gesundheit der Natur ist Gesundheit des Menschen ^i^t möglich. экологические пробле->т в городе Петера. 6. Im Par^liegt Abfall: ГРАММАТИКА Познакомьтесь с женским склонением немецких имен существительных. К этому типу относятся все имена существительные женского рода. В единственном числе они не принимают никаких окончаний. Во множественном числе у всех существительных появляется окончание -п в дательном падеже. Singular Nom. Gen. Dat. Akk. die Erde der Erde der Erde die Erde eine ein lese Wiese Plural die Nächte der Nächte den Nächten die Nächte ?♦ Раскройте скобки. Lieber Emil, ich wohne in (eine Stadt) am Fluss. Diese Stadt ist alt, sie hat sogar (eine Stadtmauer). (Eine Fabrik) gibt es in meiner Stadt, es ist (eine Zuckerfabrik). Manchmal gehe ich in (die Stadtmitte). Das ist nicht weit, man geht nur noch (eine halbe Stunde). Dort kann man (eine große Kirche) und (eine Brücke) sehen. Ich mache dann (eine Reise) in (die Zeit). Ich gehe auch gerne zu (die Brücke). Und immer ärgere ich mich. An (die Brücke) liegt Abfall! Einmal sah 71 ich (eine schmutzige Zeitung), dann (eine Plastiktüte). Unter (die Brücke) fand ich schon (eine leere Colaflasche). Und der Abfall liegt überall da. Deshalb nehme ich immer (eine große Plastiktüte) mit und sammle den Abfall unterwegs. Ich bin jetzt in (die Umweltgruppe). Di^^i^ es in (die) Stadt schon. Dort erzählt man mir viel ^ie Umwelt). Die Umweltgruppe schreibt in (die über (die Ökologie) und über die Probleme mit dem Ich weiß nun: Der Fluss und die Bäume sind sehr wiclmg für (die Luft) in (die Stadt). Die Luft ist schlecht durch die vielen Autos und Busse. Dann gibt es bald gar (keine Natur) mehr in (die Stadt). Und das ist für (die Gesundheit) bestimmt nicht gut. Deshalb fahre ich lieber mit (die Straßenbahn). Und du? Tschüs, dein Tobias 78 8* Прочитайте стихотворение Гизелы. Переведите его на русский язык. GESUNDE WELT r^ ist so weit, Unsere manches Kleid: Wi^tt^nd Wiese, Fluss und Stadt, Wal^r, Futter, Blume, Blatt. Viele Kinder dort im Schnee! Wie viel Eis dort auf dem Seel Schnee für Kinder ist ganz weich, Schneemann macht die Kinder reich. Und im Sommer Kinder schwitzen, mögen nicht auf Stühlen sitzen, wollen laufen in den Wäldern, wollen spielen auf den Feldern. In den Gärten viele Rosen, Kinder mit kaputten Hosen! Viel Gemüse schon im Garten, doch auf etwas muss man warten: Äpfel, Birnen, Pflaumen, Kohl bringt der Herbst den Menschen wohl. Viele Häuser in der Stadt, Viele Mensch^ Werden satt. So viel Leten\j^t und breit Wünsch^^i^eine gute Zeit! г P А . M А T и к А Большинство имен существительных мужского и среднего рода склоняются по сильному типу. В единственном числе они принимают окончание -(e)s только в родительном падеже. Во множественном числе— окончание -п в дательном падеже. Nom. der Wecker Gen. des Weckers Dat dem Wecker Akk. den Wecker Singular das Futter des Futters dem Futter das Futter 9. 3a der Tisch des Tisches m Tisch tr Tisch Plural die Tische der Tische den Tischen die Tische произношением. bÄ-» In einem dichten Fichtendickicht picken dicke Finken tüchtig. S’ 73 В каждой федеральной земле Германии учебный год — ^ начинается по-своему, а не 1 сентября, как в России. Но первый в жизни школьный день все отмечают одинаково: дарят первоклассникам «сладкие кульки», приглашают . родственников и друзей на обед, J Ein Witz' Ein Witz' Martina kö^mt aw5 der Schale. “K^AW'llt dir die Schu-le?”i^i^jt Onkel Нап5. “Ganz aber ich motten noch fna| hin”. . 10. Прочитайте о том. как Анке готовится к своему первому учебному году. SCHULTÜTE GIBT ES NUR EINMAL Anke ist sechs Jahre alt. Sie kommt in diesem Jahr in die Schule. Ihr Bruder Heiko ist sc^oh^in Jahr in der Schule, die Schwester Martina geh^iMlmn ins Gymnasium. Anke freut sich auf die Schule. Sie lieh auch lesen können. Ein wenig kann sie schon lea^ Aber das sind nur ein paar Buchstaben. Abends liest Mama ihr oft eine Geschichte vor. Anke liebt Geschichten. Aber es ist langweilig: Immer muss sie einen zum Vorlesen finden. Und auch schreiben übt sie schon. Ihre Buchstaben sehen aber immer komisch aus. Mama lacht dann. Anke war schon einmal in der Schule. Sechs Kinder sind in ihrer Gruppe im Kindergarten. Alle kommen jetzt in die Schule. Die Gruppe durfte sich die Schule ansehen. Die Kin* der konnten auch mit ihrer Lehrerin,^sprechen. Die war sehr nett. Alle Kinder durften sagen: Di(s wünsche ich mir von der Schule. Anke sagte: “Ich Mnz schnell lesen lernen”. Eine Schultasche hat sie schM^^rt Weihnachten. Es war ein Geschenk der Großeltern. Un^auch einen Schülerschreibtisch hat sie schon. Das war ein G^urtstagsgeschenk, Die Schultüte bringt Onkel Gerd mit. Heiko hatte ganz viele Bonbons und Schokolade in seiner Schultüte, aber auch zwei kleine Autos, einige bunte Bleistifte, ein Radiergummi und einen Wecker. Dieses Jahr freut sich Heiko nicht auf die Schule: Er wollte wieder eine Schultüte bekommen. Aber die gibt es nur einmal. Nur der erste Schultag im Leben ist ein Feiertag. Dann fängt jedes neue Schuljahr mit einem gänz normalen Tag an. Aber Anke freut sich: Onkel Gerd kommt, die Großeltern kommen auch. Sie gehen alle mit iltfr\in die Schule. Nach der Schule macht Mama Ankes Lieyihff^ssen: Hähnchen mit Pommes. Und nach dem Es^iT^cffmen sie vielleicht alle zusammen noch ein paar Spielflächen. 75 11* Найдите в тексте ответы на вопросы. Was wollte Anke in der Schule lernen? Was hatte Heiko in seiner Schultüte? Was schenkten Anke die Großeltern und Onkel Gerd? Was wollte die Familie an Ankes erstem Schultag machen? ГРАММАТИКА Некоторые имена существительные мужского рода склоняются по слабому типу. В единственном числе они принимают окончание -(е)п во всех падежах. ► «о si Singular Plural Nom. der Affe ein Bär der Student die Bären Gen. des Affen eines Baren des Studenten der Bären Dat dem Affen einem Bären Studenten \^den Studenten den Bären Akk. den Affen einen Bären'^ die Bären К этому типу склоненияимена существительные мужского рода: 0^ 1) оканчивающиеся на 2) односложные; 3) оканчивающиеся на интернациональные суффиксы (-Ist, -ot, -at, -ent, -ant и др.). 12. У Маленькой Ведьмы проблемы с учебой. Прочитайте и найдите эти проблемы в тексте. DIE KLEINE НЕХ,^АТ ÄRGER Einhundertsiebenundzwanzig.^ail\^ alt war die kleine Hexe nun. Kennt ihr sie noch?^^ieUWar klein, und auch ihr Hexenhaus war klein. Sie ha1@>^e Trappe, die konnte sprechen. Sie konnte nicht nur “GtiÄn Morgen!” und “Guten Abend!” sagen, sie konnte selber denken. Und sie war ein kluger Vogel. Sechs Stunden am Tag musste die kleine Hexe üben. Sie musste hexen^ üben. Jede Seite des Hexenbuches musste sie lesen und die Übungen dazu machen. Nun war die kleine Hexe gerade auf Seite zweihundertdreizehn und musste wieder Regen machen. Die Trappe war sehr unzufrieden. “Du sollst Regen machen, und was machst du? Beim ersten Mal regnet es weiße Mäuse, beim zweiten Mal Schildkröten, beim dritten Mal sogar Igel! Vielleicht kannst du beim nächsten Mal einen richtigen Regen machen?” “Ich will es ja!” sagte sie und machte eine Wolke am Himmel. Und die Wolke regnete — Limo. “Limo!” schrie die Trappe. “Ich glaube, du spinnst! Was soll es denn noch alles regnen? Bären vielleicht? * hexen — колдовать Oder Wecker? Dann sollen es doch wenigstens Pfannkuchen, Nudeln und Ketchup sein!” “Ich weiß es doch auch nicht”, sagte die kleine Hexe. Einmal konnte man schon so einen Fehler ma^en. Aber gleich vier- 'i^Jdie Trappe. “Ich weiß temi Hexen darf man an mal? “Ich weiß es auch nicht!”, sc es! An alles Mögliche denkst nichts anderes denken, son^(tmn man Fehler machen! Du musst eben etwas mehr ber7fe'bsa^, unterbrechen, munter, Monat, gemeinsam, mittagv^ei^tens, montags, Loch, cool, mitlaufen, hoffentlich, deshalb; Ich wasche mich täglichv^er Euro und zehn Cent. Alle zwanzig Minuten. Du bisVaranl Ich gehe zu Fuß. 2, Прочитайте, как проходит обычный день в немецкой семье. DER NACHMITTAG Nach dem Essen um eins Geh’ ich’ rüber* zu Heinz. Am Nachmittag um zwei hat auch Heiko dann frei^. Etwas später um drei bringt die Mutter uns Brei. * rüber — туда, в другой дом, в другое место * hat... frei— свободен Nachmittags um vier spielt Kirsten Klavier, Später um fünf Wasch’ ich meinet Strümpf. >r\> Wer kommtl abends um sechs? Na, wifid^aie Hex’. Sie him^ir um sieben Gitarre^^ielen üben. Am Abend um acht hat sie Essen gemacht*. Am Abend um neun soll aufs Bett ich mich freu’n. Doch ich will nicht. Um zehn Lass’ ich endlich sie geh’n^. 3. Прочитайте стихотворение еще раз и опишите, образец. как(7 :отво|: ел день, используя Sie ging zu Heinz nach de Um drei... Um vier... ^^Sssen um eins. Um zwei... 83 4* Давайте научимся петь утренний канон! Канон— популярный стиль исполнения народных и детских песен. Его исполняют несколько певцов, начинающих ту же песню друг за другом. WACHET AUF — KANON Wachet auf, wachet auf, es krähte der Hahn, Die Sonne beginnt ihre goldene Bahn. * hat ... gemacht— сделала ^ lass* ... geh’n — отпускаю 5* Прочитайте, как правильно нужно называть врелля по-неллецки. fünf nach sieben zehn nach sieben Л >. 84 ^ ’• ’-g fe>-9i v> (0 E j I zwanzig nach sieben acht fünf nach halb acht zwanzig vor acht Viertel vor acht 6. А теперь сделайте это самостоятельно. Um 13.05 geht Anke zu Heinz. Am Nachmittag um 14.10 hat auch Heiko frei. Etwas später um 15.15 bringt die Mutter den Brei. Nachmittags um 16.20 smh|^Kirsten Klavier. Später um 17.25 wasche ich meine ^riknpfe. Wer kommt abends um 18.30? Die Hexe hilft п^Рм^/19.35 Gitarre spielen. Am Abend um 20.40 macht sie(MV^ssen. Am Abend um 21.45 soll Anke ins Bett gehen. Um^2.50 geht sie endlich ins Bett. Um 23.55 schlafen alle schon. Punkt 7 wachen alle auf. 7, "Morgens früh um sechs kommt die kleine Hex'../ Помните стихотворение о том, что делает Ведьма по утрам? А как сказать по-немецки «по понедельникам», «по воскресеньям»? Расскажите о себе, используя образец. Montags h um sieben Uhr auf. Montj Dienst Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag (Sonnabend) Sonntag Morgen Vormittag Nachmittag Abend Nacht Вы уже встречали такие предложения (упр. 13 урока 6): Beim ersten Mal regnet es weiße Mäuse, beim zweiten Mal Schildkröten, beim dritten Mal sogar Igel! — В первый раз шел дождь из белых мышей, во второй раз— из черепах, в третий раз— даже из ежей! Müde und mit kaputten Schuhen kam sie am Morgen des vierten Tages zu ihrem Haus. — Устала!я и в разбитых башмаках, она прибыла утром четвертого дня домой. г4 85 ю 86 lO- t 'JC u m E Э r ^ '2! «0 u. Порядковые числительные образуются путем прибавления к количественному числительному суффикса -te: zwei — zweite две— второй vier — vierte г^^ыре— четвертый ые erste, dritte, achte об- Их надо запомнить! Внимание! Порядковые чи разуются по особому п 8* Назовите правильно дату, используя образец. zwei — Heute ist Montag, der zweite Januar, sechs Montag sieben Dienstag acht Mittwoch neun \Donnerstag zehn X^^^^Freitag elf Samstag zw diw^^n vienrehn fünfzehn sechzehn siebzehn achtzehn Sonnabend Sonntag Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar 9» Как выглядит один день из жизни Ханны? Прочитайте начало ее рассказа. TAGESABLAUF IN DER FAMILIE Ich heiße Hanna, ich bin 13 Jahre alt. Mit meinen Eltern und meinem Bruder Christian wohne ich in einer kleinen Stadt bei Bonn, Mein Bruder ist 10. Ich gehe in Bonn zur Schule, aufs Gymnasium, Christian geht noch zur Grundschule. Die Grundschule ist bei uns im Ort. Ich muss morgens um 6 aufstehen. Schnell wasche ich mich und putze mir die Zähne. Um 6.30 muss ich frühstücken. Um 7 mussNich aus dem Haus gehen, um redi^tWitig in der Schule zu sein. Die^Ki^enbahn nach Bonn fährt um 7.10,ч3^е braucht eine halbe Stunde. Meine ^&|iule liegt nicht weit von der Straßenbahnhaltestelle. Wir sollen um 7.50 in der Schule sein. Der Unterricht beginnt um 8. Meine Freundin hat es nicht so gut. Sie hat eine halbe Stunde Weg bis zur Straßenbahnhaltestelle. Im Sommer fährt sie mit dem Fahrrad, im Winter fährt ihr Vater sie mit dem Auto. Da muss sie schon vor 6 Uhr aufstehen. Auch bei meinem Bruder fängt die Schule um 8 Uhr an. Aber Christian muss nur eine Viertelstunde zu Fuß gehen. Er muss auch nicht so früh aufstehen. Zwischen zwei Zwetschkenzweigen zwitschern zwei Schwalben. Zwei Schwalben zwitschern zwischen zwei Zwetschkenzweigen. 11. Напишите письмо Маленькой Ведьме. Заполните пропуски и правильно раскройте скобки. Liebe Hexe, ich heiße ..., ich bin ... Jahre alt. Mit meinen Eltern wohne ich in ... . Mein Bruder ist ... (Meine Schwester ist ...) Ich gehe in ... zur Schule. Ich muss morgens um ... aufstehen. Schnell wasche ich ... und putze ... die Zähne. Um ... muss ich frühstücken. Um ... muss ich aus dem Haus gehen, um rechtzeitig in der Schule zu sein. Die Straßenbahn (Der Bus) fährt um sie (er) braucht eine ... Stunde. Meine Schule liegt (nicht) weit von der Haltestelle, Wir sollen um ... in der Schule sein. Der Unterricht beginnt um ... . Meine Freundin hat es nicht so g^t. Sie hat eine ... Stunde Weg bis zur Haltestelle. Im Sourhii^ fährt sie mit dem Winter mit dem ... . Da mui He schon vor ... Uhr auf ste- hen. Auch bei meinem Schule um ... Uhr an. gehen. Er (sie) muss au '.., im (meiner Schwester) fängt die er (sie) muss nur ... zu Fuß (nicht) so früh auf stehen. Tschüs, . dein (deine) ... 12. Ответьте на вопросы. Wie heißt du? — Wie alt bist du? Wo wohnst du mit deinen Eltern? Wo gehst du zur Schule? Wann musst du morgens aufstehen? Wäschst du dich schnell? Wie oft put^ du dir die Zähne? Wann musst duTfrümstücken? Wann musst du aus Haus gehen, um rechtzeitig in d^(§^m\e zu sein? Fährst du mit der Stra^nbahn oder mit dem Bus? Wann fämft die Straßenbahn (der Bus)? Liegt deine Schule weit von der Haltestelle? Wann sollst du in der Schule sein? Wann beginnt der Unterricht? Сложносочиненные предложения состоят из двух или более предложений, соединенных сочинительными союзами (например, und, oder, ober, denn) или наречиями (например, darum, deshalb, so). Сочинительные союзы, как правило, не влияют на порядок слов в предложении: Ich wohne in Bonn, und meine Schwester wohnt in Berlin. Er geht aufs Gymnasium, aber gr mag es nicht, Hanna fährt eine Stunde zur Schule, denn die Schule Ist weit. Наречия всегда меняют порядок слов в предложении, подлежащее стоит на третьем месте: Ich wohne in Bonn, so sehe ich Omk nicht oft. Er geht aufs Gymnasium, deshajjb H^rnt ет viel. Hanna fährt eine Stunde zur te, darum ist sje müde. ЕШШЯЕ 13. Соедините столбики по смыслу, используя союзы darum, deshalb, so по образцу. Mein Vater arbeitet in Köln, deshalb fährt er mit dem Auto zur Arbeit. Von unserem Ort aus gibt es keinen Zug nach Köln Die Straßenbahn fährt morgens nur alle 20 Minuten Der Zug fährt nur alle 30 Minuten Er geht schon um Viertel vor sieben aus dem Haus Am Wochenende haben wir viel Zeit Die Schule hört bei uns um Viertel nach eins auf Für halb drei hat Mama das Mittagessen fertig Papa kommt erst um halb sechs nach Hause Christian hat noch nicht so viel Schulaufgaben er muss mit der Straßenbahn nach Bonn fahren. er muss lange warten. pa nimmt lieber den Zug. wir frühstücken nicht zusammen. wir machen dann ein besonders gutes gemeinsames Frühstück. ich bin meistens um Viertel nach zwei zu Hause. wir drei essen natürlich zusammen. ich brauche für die Hausaufgaben zwei Stunden täglich. eine Stunde ist für ihn genug. 89 (Л u -Si i E f Э iA \ ? «D .1 1 90 (Л U di ЕЙ <0 14, Чем еще обычно занимается Ханна? Прочитайте окончание ее рассказа. Montags um fünf gehe ich immer zum Sport. Iclvtn^in einer Schwimmgruppe. Aber j^zt^^t es auch eine Fußball-grup^lfär Mädchen. Vielleicht fange ic©a€r an. Mittwochs bleibe ich mittags in ^ronn, ich gehe dort um halb drei in die Musikschule. Ich spiele Geige. Das Üben finde ich ehrlich gesagt oft blöd. Aber im nächsten Monat spielen wir eine Kinderoper. Viele Kinder spielen mit, und das macht mir großen Spaß. Abendessen gibt es bei uns um sieben. Meistens können wir zusammen essen; montags natürlich nicht, da komme ich erst um acht nach Hause. Manchmal darf ich dann noch etw.^ fernsehen. Oft lese ich aber auch noch oder höre meine^y^blingsmusik. Oder ich muss noch einige Hausaufga^:len^"machen. Um neun oder halb zehn soll ich schlafen. ich das nicht und lese noch weiter. Ich finde, man ‘i^n ein spannendes Buch nicht einfach unterbrechen. Franer konnte ich das nicht tun, da hatten Christian und ich zusammen ein Zimmer. Aber es ist viel besser jetzt, ich bin jetzt alleine. Christian war oft sehr laut, deshalb gab es viel Streit. • •••••••••• 15* Найдите в тексте немецкие выражения. соответствующие русским фразам. Я хожу в секцию плавания. Может быть, я начну туда ходить. Упражнения я часто считаю, честно говоря, глупыми. Чаще всего мы можем ужинать вместе. Иногда мне после этого разрешается смотреть телевизор. В девять или полдесятого я должна идти спать. Интересную книгу нельзя просто бросить. Кристиан часто очень шумел, поэтому мы много ссорились. 16. Разбойник опять что-то перепутал. Исправьте его по образцу. t ^^5ieben zum Sport, — Falsch!'^ ^ht um fünf zum Sport. Hanna geht Hanna-Ä^ einer Umweltgruppe. Jetzt gibt es^«ne Schachgruppe für Mädchen. Hanna bleibt montags in Bonn. Sie geht dort um halb sechs in die Musikschule. Sie spielt Xylophon. Das Üben findet sie super. Im nächsten Monat spielen sie eine richtige Oper. Das macht Hanna keinen Spaß. Abendessen gibt es bei ihnen um neun. Sie können nie zusammen essen. Hanna darf immer fernsehen. Um elf soll sie schlafen. Sie findet, man kann ein spannendes Buch einfach unterbrechen. Christian und Hanna hatten zusammen zwei Zimmer. Christian war sehr still, deshalb gab\e^keinen Streit. 17. Singen OH, w schönes Abendlied! OHL IST MIR AM ABEND! Oh wie wohl ist mir am Abend, Wenn zur Ruh die Glocken läuten. Bim, bam, bim, bam, bim, bam. ГРАММАТИКА Гизела прислала нам новое стихотворение. Обратите внимание на то, что в нем использован оборот Es ist Zeit... — Пора... (делать что-нибудь). Перед неопределенной формой глагола, используемой с таким оборотом, нужно ставить частицу zu: Es ist Zeit zu gehen. — Пора уходить. ^ Es ist Zeit Tee zu trinken. — Пора пить чай. 91 г? Ш* щ 92 1 КП Если у глагола есть отделяемая приставка, то частица zu ставится между приставкой и корнем: Es ist Zeit aufzustehen. — Лора вставать. Es ist Zeit mitzukommen\^nopa идти c ними. • •••••••••• 18« ПрЬ%гёйте стихотворение Гизелы и найди- те^;^ем все примеры с конструкцией Es ist Zeit ... . ZEIT Ш LEBEN Eins, zwei, drei, mit schnellem Schritt Läuft die Zeit — wir laufen mit. Das sagte einmal Wilhelm BuschM Und wir? Was tun wir? Laufen wir wirklich mit? Oder stehen, sitzen, liegen wir? Was tun wir mit unserer Zeit? Um sechs Uhr ist es Zeit aufzustehen. Um sieben Uhr ist es Zeit aus Haus zu gehen. Um acht Uhr ist es Zeit in-^r»Schule zu sitzen. Um zwei Uhr ist es Zeit zu gehen, und beim Essen — hofbraffich — zu sitzen. Um drei Uhr ist es Zeit ^i den Hausaufgaben zu sitzen. Um fünf Uhr ist die Zeit beim Fernsehen zu sitzen. Oder laufen wir mit Freunden, treffen uns, um Fahrrad zu fahren, spazieren zu gehen, Fußball zu spielen oder zu schwimmen? Um sieben Uhr ist es Zeit beim Abendessen zu sitzen. Um neun Uhr ist es Zeit ins Bett zu gehen. Denn um sechs Uhr ist ja wieder Zeit aufzustehen. Wir stehen, sitzen, liegen. Die Zeit, sie läuft. Und was tun wir? Haben wir Zeit? Laufen wir durch die Zeit? Nehmen wir uns die Zeit^, um etwas Schönes zu tun? Was tun wir mit unserer Zeit? * Wilhelm Busch— Вильгельм Буш, немецкий поэт ^ nehmen uns ... Zeit— не торопимся ПРОВЕРЬ СЕБЯ1 1. Послушайте на кассете и повторите диалоги урока 7. 2. Повторите правила спряжения глаголов в простом прошедшем времени. 3. Выучите правило использова1^и;г1гл^олов при обороте Es ist Zeit... . 4. Выучите правила образов^у^^сложносочиненных предложений. 5. Повторите употребление глаголов с отделяемыми приставками. 6. Напишите небольшой рассказ о том, как вы проводите свой день. Используйте тексты урока. с А» 94 К ш I э !| й Ein typisch deutsches Essen о ФОНЕТИКА 1. nJöyujame и повторите за диктором. Apfel — Apfelbaum — Apfelbaumplantage, Suppe — Milchsuppe, Soße — Tomatensoße, Hack — Hacksoße — Hackfleisch, blau — Blaubeere — Blaubeerkompott, Braten — Gänsebraten, Sauerbraten, Klops, Knödel, Kloß, Frikadelle. Kartoffelpuffer, Öl, Zwiebel, Schüssel, Esslöffel, Rotkohl, iK^ei, gar, Käfer, Butter, Pfeffer, lecker, Kunstdünger,\Tä^*Tor, Petersilie, Scheibe, schneiden, durchmisch№(^^sche, Stelle, umsonst, erste, Speck, knusprig, Blüt^^/b^ren, besprühen, knabbern, bezahlen, Reihe, roh, Ritter,^ezept, Reibekuchen, Gramm, flach, fett, Senf, plötzlich, Marktplatz, Teig, zweite, dritte, Weißbrot, Mehl, schließlich, wenden, deutsche, aufmachen. ............. 2. Прочитайте письма и скажите, какое яблоко вам понравилось больше. LECKERE ÄPFEL?! Apfel 1: Guten Tag! Bin ich nicht söhön? So groß und glänzend', rot und gelb! Weißt du, woher ich komme? Aus einer Apfelbaumplantage natürlich. Dort stehen die Bäume ganz ordentlich in Reihen. Mein Baum bekam viel Kunstdünger. Ich, der Apfel, sollte ' glänzend — сияющее ganz schnell groß und dick werden. Schon als Blüte besprühten mich die Menschen und später noch einmal. Das roch nicht gut, es roch sehr komisch. Das roch gar nicht wie Natur. Es soll aber gut sein — gegen Krmkheiten und gegen Insekten. Denn Insekten mögen mcf^auch so gern wie Menschen! Aber die Menschen mög^^'nicht. Sieh mich und meine Brüder mal an! Ganz^mm sind wir. Und nichts an uns ist faul. Mit Wachs poli^fjM Schön zum Ansehen! Apfel 2: Hallo! Mein Baum wächst auf einer großen Wiese. Bei uns war was los! Besonders im Frühling. So viel Besuch! Bienen, Käfer, Fliegen, Schmetterlinge, Vögel. Lustige Besucher sind das. Einige haben großen Hunger. Sie beißen, bohren, knabbern. Sieh dir mal meine Schale an! Das war ein schweres Gewitter mit Hagel im Juli. Das hier war ein Vogel — er hatte Hunger. Das hier war eine Biene. Sie sagtö^ ich schmecke süß. Und sie sagte, meine Schale ist sch^Kweich. Если вы захотите яблоки в немецком супер- маркете или на рын^ то там вы найдете только яблоки с фруктовых плантаций. Лишь немногие немцы выращивают яблоки в саду. Многих сортов садовых яблок уже нет. А яблоки с плантаций должны иметь стандартную форму, долго храниться, поэтому их кожица твердая и они не пахнут. 1 ^5: ¥ 3* Найдите в тексте все качества этих яблок. ‘ mit Wachs poliert — отполированное воском 96 •tu iV! • kJ j' 'sz bi Ш 4* Помогите Маленькой Ведьме правильно разложить покупки. образец: 5* Знаете, как приготовить Reibekuchen? Так называют в Германии картофельное пюре. Образуйте предложения. Используйте глаго^^ В\^рме Präteritum и получите реГ лаго^^ ___________________f ^_________________________________ rohe Kartoffeln in eni^^chüssel reiben — Ich rieb Kartoffeln in eine Schüssel. für jeden Reibekuchen eine Kartoffel reiben mit einem Esslöffel das Wasser aus dem Teig nehmen dann ein Ei, Salz und ein bisschen Pfeffer zu dem Teig geben eine Zwiebel in ganz kleine Stücke schneiden alles gut durchmischen genug Öl in einer Pfanne ganz heiß machen dann für jeden Reibekuchen einen Esslöffel Teig in das Öl legen den Teig ein wenig platt’ drücken sehen: Ist eine Seite schön knusprig braun? dann den Reibekuchen auf die andere Seite wenden ihn genauso schön knusprig braten ' drück... platt — примни рукой ГРАММАТИКА Вам уже известно простое прошедшее время— Präteritum, которое употребляется при длительном чоассказе о прошедших событиях. Это время вы встрет^гёкЗр^ЖАв всего, в письменной речи. А в устной речи,\кёк (Давило, используется другое — сложное прошедш^(вд€к(я (Perfekt). В большинстве случаев эта временная констфч^я образуется с помощью глагола haben в личной фop^« и Partizip II основного глагола, например: Ich habe gewartet. — Я ждал. Partizip II регулярных глаголов образовать очень просто: 1) отделить окончание от основы регулярного глагола: machen — mach; 2) прибавить приставку ge- и суффикс -t: gemacht. Примечание: если основа глагола оканчивается на -t, -d или несколько согласных, то суффикс им^ёзцформу -et: warten — gewartet, ba^l^ 7- gebadet; 3) в предложении Partizip II (^етда занимает последнее место: Ich habe alles gemacht — Я все сделал. Такая конструкция называется глагольная рамка. 6* Составьте предложения в Perfekt. п б р а 3 Hör mal, Anke kauft Salz und Pfeffer! — Bah! Wir haben das schon gekauft! Briefmarken holen auf der Straße spielen ein Rad basteln den Schneemann bauen eine Karte bemalen Souvenirs bezahlen L|4 98 с §1 ш 3: Advent feiern den Kater füttern Schach spielen Einladungen malen die Reisetasche packen die Küche putzen Schnee schippen mit Heiko tanzen 7. У Weihnachtslieder üben Vi^l^Veln wiederholen ика для вас много поручений! ему, используя образец. Hol den Topf! — Ich habe den Topf schon geholt! Mach die Pfanne ganz heiß! Leg einen Esslöffel Teig in das Öl! Mach den Teig flach! Prüf den Geschmack! Koch den Kaffee! Lern bei Oma kochen! Zeig mir 'da&^ezept! Koch\rfät mir Nudeln! 8« öne Birnen! СЯ произношением. m Griesbrei bleibt Griesbrei, und Kriegsbeil bleibt Kriegsbeil 9. Прочитайте рассказ и скажите, что перепутал Андреас. DIE ÄPFEL Einmal hat der Vater zu Andreas gesagt: “Bitte hol mir von der Post dreißig Briefmarken!” Und die Mutter hat gesagt: “Und dann kannst du aus dem Supermarkt gleich noch drei Äpfel mitbringen”. Es war nicht weit bis zur Post. Aber die Ti А anderen Kinder haben auf der Straße gespielt, und Andreas hat auch ein bisschen mit ihnen gespielt. Dann hat er auf der Post drei Briefmarken gekauft. Und im Supermarkt hat er dreißig Äpfel gekauft. Das waren zwm^hwere Taschen voll, Andreas konnte sie kaum tragenyD^ Vater hat gelacht und gesagt: “Jetzt muss ich die yrtif meine Briefe kleben!” Und die Mutter hat auch ge^rehiv Schnell hat sie einen Apfelkuchen gemacht. Dann hat sl^^affee gekocht. Es war ein lustiges Abendessen! 10* Ответьте на вопросы. Was hat der Vater gewollt? Was hat die Mutter gesagt? Warum hat Andreas alles falsch gemacht? Wie viele Äpfel hat er gekauft? Wie viele Briefmarken hat er gekauft? Was hat der Vater gesagt? Was hat die Mutter dann gemacht? ГРАММАТИКА Обратите внимание на глаголы с от>^Хя^мыми приставками. При образовании перфекта при^^ ge- вставляется между отделяемой приставкой и ^ mitmachen— mitgei Ich habe da mitgemacht. — Я в этом участвовал. 11. Задайте вопросы своим друзьям. Используйте образец. Образец: in der Schachgruppe mitmachen — Hast du in der Schachgruppe mitgemacht? — Ja, natürlich! die Tür aufmachen alles im Topf durchmischen Kräuter einkaufen die Küche aufräumen alles für die Soße vorbereiten das Tor zumachen 99 tu ё: iA ш 12. Прочитайте веселую историю о том, как Франк и Аня ходили в магазин. BIRNEN Frank uriÜ^nja gehen auf den Markt. Auf >dteni^ Marktplatz steht ein Mann und ef^uft Birnen. “Billig! Billig!” ruft er. f Stück nur fünfzig Cent!” “Das smu aber schöne Birnen”, sagt Anja, “wir kaufen uns fünf”. “Kauft, Leute, kauft!” ruft der Mann. “Bezahlt zehn Birnen, und ihr bekommt elf”. “Das machen wir”, sagt Anja. “Wir nehmen zehn”. “Das gibt es nur heute noch!” ruft der Mann. “Kauft eine ganze Kiste, und ihr bekommt vier Birnen umsonst!” “Bitte eine ganze Kiste”, sagt Anja. “Was sollen wir mit so vielen Birnen?” fragt Frank. “Essen”, sagt Anja und bezahlt. Zu Hause will sich Frank gleich eine besonders große, schöne Birn^'^^^men. Sofort ruft Anja: “Stopp, die nicht!” Frank &a^: “Warum nicht die?” Anja gibt Frank eine andere Eine mit einer weichen Stelle. Sie sagt: “Iss die. Sie(pWs weg, morgen ist sie faul”. Also isst Frank diese BirneTCAber er freut sich auf die andere. Am nächsten Morgen will er sie nehmen. Sofort ruft Anja wieder: “Stopp, die nicht!” Frank sieht: Nun haben zwei Birnen weiche Stellen. Sie müssen schnell weg. Am Abend haben wieder zwei Birnen weiche Stellen. Und überhaupt jeden Tag. Am Ende ist nur noch die besonders große, schöne Birne da. Sie liegt ganz allein in der leeren Kiste. Frank nimmt die Birne in die Hand. Sie hat ganz viele weiche Stellen. Und sie schmeckt gar nicht mehr gut. • •••••••••• 13. Найдите в тексте предложения, соответствующие русским фразам. На рынке стоит мужчина и продает груши. Пять штук за пятьдесят центов. Сегодня последний день! А что нам делать с таким количеством груш? Нет, не эту! Теперь уже две груши подпортились. И она уже больше невкусная. 14* Найдите в тексте предложения, подтверждающие высказывания. Anja wollte viele Birnen für wenig GeW. Frank mochte Birnen. /4^ Anja wollte Frank nur schlechl^ Binnen geben. Die letzte Birne war auch schc^schlecht. 15. ПослуиЙ^. как Соня уговорила дламу научить ее готовить. Найдите в диалоге Ш все названия продуктов. LIEBLINGSESSEN Sonja*. Mama, Jan lernt bei seiner Oma kochen. Kannst du mir das auch zeigen? Mutter: Das tue ich gern. Nächste Woche habt ihr ja Ferien, da können wir ganz gut zusammen kochen. Sonja: Darf Anja auch kommen? Ihre Mutter arbeitet jetzt und hat keine Zeit. \ Mutter: Ist ihr das nicht langweiligff\^ Sonja: Nein, sie wollte schon früAer^kochen lernen. Mutter: Was wollt ihr dennjköäim? Sonja: Nudeln mit Ketchup.Q^ Mutter: Nein, das ist kein richtiges Essen. Sonja: Och Mensch, ich esse aber doch so gerne Nudeln. Mutter: Wir können ja Nudeln kochen, aber dann kochen wir sie richtig mit Tomatensoße oder mit Hacksoße. 101 Ui и и 1Л .4 Ш •t 102 .Ui Sonja: Au ja! Können wir auch Reibekuchen machen? Die isst Anja so gern. Mutter: Das können wir tun, aber dafür brauchen wir mehr Zeit. Wollt ihr dazu Apfelkom^tt oder Blaubeerkompott ^r. Anja isst sie besonders essen? Sonja: Apfelkompott un gerne mit Milchsup Mutter: Gut, ich кос nn in der Zeit die Milchsuppe. 16. Составьте предложения, используя образец. а бра э Sonja: Jan lernt kochen. lernt. — Sonja sagt, dass Jan kochen Mutter: Sie können ganz gut zusammen kochen. Sonja: Anjas Mutter hat j^ztCkeiTie Zeit. Sonja: Anja wollte schop^ijijher kochen lernen. Mutter: Nudeln mit ^ratcmip sind kein richtiges Essen. Sonja: Sie isst aber dc^ so gerne Nudeln. Mutter: Sie können ja Nudeln mit Tomatensoße kochen. Sonja: Anja isst Reibekuchen so gern, Mutter: Sie brauchen dafür mehr Zeit. Sonja: Anja isst Apfelkompott mit Milchsuppe. Mutter: Sie kocht in der Zeit die Milchsuppe. 17. Займемся произношением. 5^ Schnecken erschrecken, wenn Schnecken an Schnecken schlecken, weil zum Schrecken vieler Schnecken Schnecken nicht schmecken. 18. Singen wir ein leckeres Lied! KOMMT, Komm Fanget' SJ5EN IST BEREITET! ssen ist bereitet! fanget an! Образец: 19* Запишите рецепт томатного соуса. Используйте образец. (schneiden) drei Scheiben Speck ganz klein — Schneide drei Scheiben Speck ganz klein! REZEPT TOM ei Zwiebeln und drei (Schneiden) drei Scheiben Sp| Knoblauchzehen^ ganz klein (Schneiden) auch fünf bis sedfie' Tomaten in Stücke (Machen) in einer Pfanne drei bis vier Esslöffel öl ganz heiß (Braten) Speck, Zwiebeln und Knoblauch darin (Legen) dann die Tomaten in die Pfanne (Tun) Salz, Pfeffer, roten Pfeffer und einige Kräuter dazu^ (Nehmen) grünen Knoblauch, Petersilie, Schnittlauch^, aber auch andere Kräuter (Mischen) einen oder zwei Esslöffel Mehl mit etwas Wasser und einer Tasse Sahne (Geben) das zu den Tomaten und (lassen) alles ein paar Minuten kochen (Prüfen) den Geschmack: Vielleicht fehlt noch Salz oder Pfeffer? Vielleicht braucht die Soße auch noch ein paar Kräuter? * Knoblauchzehe — зубчик чеснока * tun... dazu — добавить ® der Schnittlauch — лук-порей 103 'Г Ui 'I Ш 104 L • fUi 20. Прочитайте рецепт и скажите, что должна сделать Аня, чтобы приготовить это блюдо. Используйте образец. Щ nfüsste drei Scheiben Speck, ^l^wiebeln und drei Knoblauchze-n ganz klein schneiden. Dann mus- sie... KLOPSE Tue 200 Gramm Hackfleisch in eine Schlüssel, dazu ein Eiweiß^ Salz, Pfeffer und ein bisschen Senf. Schneide eine kleine Zwiebel und eine Knoblauchzehe ganz klein und tue es zu dem Hackfleisch. Knete den Teig gut durch^ und prüf den Geschmack. Vielleicht fehlt noch Salz, Fi^-^^oder ein wenig (!) roter Pfeffer? Auch ein bisschen Ke nassen Händen mach Brate sie in ganz heiß' Fertig! tplscbmeckt gut in Klopsen. Mit flache Klopse, öl von jeder Seite 7—10 Minuten. • •••••••••• 21. Прочитайте о том, как Ян готовил клецки. JAN KOCHT SPECKKNÖDEL: ACHT STÜCK FÜR VIER PERSONEN Acht trockene Scheiben Weißbrot schneidet er in kleine Stücke, drei Eier und ein Viertel Liter Milch mischt er. Dorthin legt er die Weißbrotstücke für dreißig Minuten. Nun schneidet er 150 Gramm Speck in kleine Stücke. Die brät er in einer ganz heißen Pfanne. Sie sollen ganz knusprig werden. t 2 das Eiweiß — белок knete... durch — промесить Etwas später gibt er noch 100 Gramm geräucherte* Wurst (auch geschnitten^) in die Pfanne. Er schneidet noch eine Zwiebel in ganz kleine Stücke und gibt sie in die Pfanne. Zusammen brät er alles knusprig. Da^Vt lecker! Das alles mischt er dann mit (tejvi vv^onen Weißbrotstücken. (Die Milch nimmt er nicht!) Dir^Lg'ibt er noch Salz, Petersilie und Schnittlauch®. Das alles(3™^ er gut mischen. Dann stellt er einen Topf mit Salzwasser^uf den Ofen. Und jetzt muss Jan die Klöße machen. Zuerst hält er seine Hände unter kaltes Wasser, sonst klebt der Teig an den Händen®. Nun kocht das Salzwasser, und Jens gibt ein “Probeknödel” hinein. Nach zehn Minuten soll er gar sein. Er darf nicht zu fest sein, sagt Oma. Doch der Probeknödel ist noch zu weich! Schade! Nun muss Jan noch etwas Mehl auf die anderen Knödel geben und sie noch einmal mischen. Dann legt er sie in das Salzwasser — und nach 10 Minuten sind sie fertig. Prima sind sie! ч • ••••• 22. Расскажи^^мтойнику, как нужно гото- вить ^пользуйте рецепт Яна. Начни рассказ так: Zuerst schnitt er acht trockene Scheiben Weißbrot in kleine Stücke. Dann... . Dann nahm sie... . 1 2 3 4 i geräuchert — копченая geschnitten — нарезанная der Schnittlauch — лук-порей das Salzwasser — соленая вода klebt... an den Händen — приклеится к рукам h 105 UJ bi г Ш 23* Займемся произношением. 106 ш ш Klaus liebt Knödel, Klöße, Klop- se. sKliö^l, Klöße, Klopse liebt Klaus lootir^Rauchlachs mit Lauchreis. 24* Послушайте диалог и скажите, что любят готовить в Германии. Christian: Sag mal, Mama, was ist eigentlich ein typisch deutsches Essen? Mutter: Woher hast du plötzlich diese Frage? Christian: Heiko hat Besuch aus Russland, und der hat mich gefragt. Mutter: Das kann man so nicht sagen. Im Süden Deutschlands isst man viel Nudeln'(1jt*J^ Knödel aus Teig. Christian: Dann kochst A^ür^mich etwas typisch Süddeutschest Mutter: Eigentlich nimb Nudeln mit Tomatensoße sind nicht typisch. Aber Reibekuchen sind typisch — man nennt sie auch Kartoffelpuffer. Auch Rotkohl ist ein typisch deutsches Essen. Oft isst man ihn mit Sauerbraten oder mit Gänsebraten. Christian: Dann koch doch auch mal Rotkohl! Mutter: Das ist eine gute Idee. Wir braten dazu aber Frikadellen — man nennt sie auch Klopse. Das geht schnell und ist billig. ................25. Расскажите, что сделала Мелани (глаголы используйте в форме Präteritum и Perfekt). Melanie fragt immer wieder: “Warum heißen die Armen Ritter eigentlich so?” Sie piacht ihre “Armen Ritter” auch schon typisch Süddeutsches — типично южно-немецкое selber. Sie legt vier Scheiben trockenes Weißbrot in einen Teller. Sie mischt eine Tasse Milch mit zwei Eiern, Zucker und Salz. Melanie wendet die Weißbrotscheiben einmal. Sie lernt “Arme Ritter” machen. Sie räumKdie Küche auf. 26. Прочитайте'текст и скажите, какие продукты быляЗспользованы при приготовлении этого блюда. “ARME RITTER” Kinder essen sie gern — und immer wieder fragen sie: “Warum heißen die Armen Ritter eigentlich so?” Man weiß es nicht. Ritter gab es wirklich. Und es gab auch viele sehr arme Ritter. Manche blieben immer arm, und manche wurden dann ^i^er. Sie wollten nicht ein Leben arm sein. Sie wollten sich ein/Wo|ßes Stück Fleisch braten! Desha^Mckten sich die armen Ritter die Wel^rotscheiben! Wie reiche Leute ein gutes Stück Fleisch. Wie schon gesagt: Kinder essen sie gern. Und viele können ihre “Armen Ritter” auch schon selber machen, Melanie auch. Vier Scheiben trockenes Weißbrot legt Melanie in einen Teller. Eine Tfisse Milch mischt sie mit zwei Eiern, eineinhalb Esslöffeln Zucker und ganz wenig Salz. Die Brotscheiben begießt sie mit dieser Mischung*. Und nach fünf Minuten wendet sie die Weißbrotscheiben einmal. In Butter, nicht in Öl brät sie ihre “Armen Ritter” von beiden Seiten. Sie sollen schön golden sein. Man isst sie warm mit Marmelade, Zucker und Zimt^ oder mit dickem Saft aus Himbeeren. 107 Ui f ■ ' Die Mischung — смесь ^ der Zimt — корица 108 tu Образец: 27* Посоветуйте, как надо готовить соус с фаршем, используя образец. Schneide eine Zwiebel ganz eine Zwiebel ganz klein! \ — Schneiden Sie bitte CKSOßE Schneide eine Zwiebel und zwei Knoblauchzehen ganz klein. Mach in einer Pfanne etwas 01 heiß und brate Zwiebel und Knoblauch. Tu dann Hack in die Pfanne. Das Hack darf nicht ein Haufen sein, sonst wird es nicht gar! Brate alles zusammen schön braun. Streu^ dann einen oder zwei Esslöffel Mehl über das gebratene^ Hack. Rühr jetzt gut. Mische Wasser mit Sahne, Salz, Pfeffer und etwas rotem Pfeffer. Gib alles zusammen mit einigen Pilzen in die Pfanne. Alles soll einige Minuten kochen. Dann prüf: Schmeckt es dir schon? Vielleicht fehlt noch ein wenig Krau^? Gut schmeckt auch ein wenig Käse in der Soße. СЕБЯ! 1. Послушайте на Kaedö^ и повторите диалоги урока 8. 2. Повторите правила образования Partizip И. 3. Выучите правила образования сложного прошедшего времени. 4. Повторите отделяемые и неотделяемые приставки. 5. Составьте рецепт своего любимого блюда. Используйте тексты урока. * Streu! — Посыпь! * gebraten — поджаренный Lektion 9 Gesund oder ungesund? И c k. о Э v% V о Liebes Füchslein, lass dir raten, Sei doch nur kein Dieb, Nimm, du brauchst nicht Gänsebraten, Mit der Maus vorlieb. Nimm, di\rbi[^chst nicht Gänsebraten, Mit dernM^s vorlieb. 14. 3a произношением. Sprecht bitte dreimal nachi Es klebt in meinem Kannenset Kartoffelpufferpfannenfett! 116 V) 49 . ............15. Прочитайте эту историю и расскажите по- русски, как вели себя Осенняя Ведьма и Зимняя DIE HERBST- БШ ШЕ WINTERHEXE Hexen, denkt man, sind bfe^^s gibt aber auch gute Hexen. Zu den guten gehört dieCgWnterhexe, zu den bösen die Herbsthexe. Die Herbsthexe mag die Menschen nicht. Wohl gibt es im Herbst all das schöne Obst, aber die Herbsthexe will eigentlich die Sonne nicht zu den Menschen lassen. So schickt sie ihnen viel grauen Nebel. Es regnet oft, und so sind die Menschen gar nicht mehr gerne draußen. In einem Jahr nun war bis Ende Oktober schönes, warmes Wetter. Die Sonne schien, und alle Kinder spielten noch gerne auf Straßen und Plätzen. Und wie kam das? Die Herbsthexe schlief lange, einen ganzen Monat mehr. Anfang November endlich hörte sie den Lärm der Kinder. Schon November... und die Sonne schien noch immer warm! Das durfte nicht sein! Sie ließ es regnen* und regnen und regnen... Dann schickte sie ihren Wind. Nein, sie schickte gleich alle ihre Winde. Die Sie ließ es regnen... — Она наслала дождь, littp:'/kurokam.ru le Autos auf der Straße bekamen kaum Luft. Das waren so stark, die Kinder konnten gar nicht mehr aus dem Haus gehen. Und auf den Wegen war schon Eis. Ui, war das glatt! Aber das war der Herbsthexe iijimer noch nicht genug! Dicken Nebel schickte sie den Мез Man ging vor das Haus und koi kaum sehen. Viele kranke Me^ci war zuviel! Die Oberhexe konnte das ansehen. Sie rief die Winter- hexe. Da konnte die Winterhexe nicht mehr schlafen. Die Oberhexe schickte sie, um den Menschen zu helfen. Der Novembernebel versteckte sich. Die Winterhexe liebte ihn nicht. Dann ließ die Winterhexe Schnee auf die Erde fallen' — und das schon Ende November! Alle Menschen freuten sich. Die Kinder bauten Schneemänner und machten Schneeballschlachten. Es war Winter — und nach dem Kalender war doch noch gar kein Winter! Die Herbsthexe aber war böse. Sie war sehr, sehr böse. Nie wieder wollte sie so lange schlafen. и ^ ГРАММАТИКА В образует Partizip tl c тем же т в простом прошедшем вре- Большая группа сильных г гласным, какой они приоб мени (Präteritum). schreiben — schrieb — seschrleben fliesen — flos — geflogen stehen — stand — gestanden I ¥ г 117 D «Л C 3 k- V Б j' l D i/t s • •••••••••• 16* Раскройте скобки. Все глаголы надо поставить в сложное прошедшее вр>емя (Perfekt). Tina (reiten) auf dem Bauernhof viel. Die Sonne (scheinen) uns immer. Oma (schneiden) die Möhre ganz klein. Räuber Hotzenplotz (schreien) im Wald laut. Du (schweigen) im Unterricht. Warum? Mischa und Ute (streiten) sehr oft zu Hau- ' ließ... Schnee fallen— наслала снег :§ ^ s 1 se. Heiko (schreiben) viele Weihnachtskarten. Bello (beißen) noch keinen Menschen. Mutter (reiben) sechs Zwiebeln. Wir (frieren) vier Stunden auf der Straße. Der Apfel von der Plantage (riechen) komisch. Anja (verlieren) alle ihre Puppen. Die alte Vase (stehen) immer три формы глаголов. 118 1 време- Schneide drei Scheiben Speck ganz klein. Scheiben Speck ganz klein geschnitten. Sie hat drei REZEPT ROTKOHL Schneide auch eine große Zwiebel und einen Apfel. Schneide dann einen kleinen Rotkohl in kleine Scheiben. Brate Speck, Zwiebel und den Apfel drei bis vier Minuten in • • etwas Ol. Leg den geschnittenen^ Rotkohl in den Topf. Gieß eine Tasse Essig darüber^. * geschnitten — нарезанный * Gieß... Essig darüber — полей сверху уксусом о \ Misch alles gut durch. (Der Rotkohl soll dann schön rot bleiben!) Gib etwas Wasser, ein Lorbeerblatt', zwei Esslöffel Salz, ein bisschen Pfeffer, drei bis vier Esslöffel Zucker in den Topf. Misch wieder alles gut durch. ^\\ Koch den Kohl 30 bis 40 Minu^n\ Prüf den Geschmack schon nabn \ß0 Minuten. (Vielleicht schmeckt der Rottcom dir noch gar nicht?) Gib noch Kräuter in den (Rotkohl braucht ziemlich viel Essig, Salz, Pfeffer, Zucker.) Prüf nach 40 Minuten den Geschmack noch einmal. Tu vielleicht noch ein bisschen Salz, Zucker und Essig an den Rotkohl. Aber dann ist er richtig lecker! f Л в 1b 1 119 IX“;. IB ( c w E 1Л V О h 1. 2. 3. 4. ПРОВЕРЬ СЕБЯ! Послушайте на кассете и повторите диалоги урока 9. Повторите правила образования Partizip II у двух групп сильных глаголов: а) не меняющих корневой гласный, 6) сохраняющих корневой гласный. Повторите правила образования антонимов при помощи приставки игъ. Составьте меню своего школьного завтрака. ein Lorbeerblatt — лавровый лист 120 Lektion 10 Und doch sind wir alle gleich! $0;Ч£ТИКА 1 • Пж^^айте и повторите за диктором. Zopf, setzen, Kleidung, Korea, nicken, lockig, Afrika, Null, blond, Tasche — Taschenbuch, Pferd — Pferdeschwanz, Schuhe — Turnschuhe, Haut — Hautfarbe, Jeans, T-Shirt, Speise, hängen, bringen, Russisch, Russin. !T^ артикль. Переведите слова на Hose, Hemd, Mantel, Jsöte, Strumpf, T-Shirt, Jeans, Schuhe, Turnschuhe, Badehose, Hut, Mütze, Pullover, Rock, Kleid, Taschentuch. ИШЯ. 3, Ответьте на вопрос по образцу. Используйте названия вещей из упр. 2. Wo ist denn meine Hose? — Ich habe gelegt. , sie in den Schrank legen, hängen, stellen in den Schrank, auf den Tiäi^i in den Tisch, auf den Schrank, auf das Sofa, auf den Stuhl, ins Badezimmer, ans Fenster, auf den Fernseher, auf den Fußboden, in die Küche, in die Kiste, auf den Baum lachen über mich. ng ist nicht modern. Und sie • •••••••••• 4« Аня недавно переехала с родителями в Германию. Послушайте ее беседу с мамой и скажите, какая проблема возникла у Ани. NEU IN DER KLASSE Anja: Mama, ich mag nicht mehr i^\ue Schule gehen. Mutter: Warum? Anja: Alle mögen mich nid Mutter: Warum lachen sie Anja: Sie sagen, meine Kleii lachen über meine Haare. Mutter: Warum? Blonde Haare haben doch viele. Anja: Sie lachen über meinen Zopf, und sie lachen über mein Deutsch. Sogar Mbele lacht. Mutter: Warum sagst du: Sogar Mbele lacht. Ist sie etwas Besonderes? Anja: Mbele sieht anders aus als die Anderen: Sie ist braun und hat ganz lockige schwarze Haare. Ihr Vater kommt aus Afrika. Mutter: Und die Anderen? Sind die alle von hier? Anja: Nein, da ist noch Kim. Seine Mutter kommt aus Korea. Mutter: Und wie sieht der aus? Anja: Der hat auch ganz schwarzes Haar, aber es ist ganz glatt. Mutter: Ist Kim auch braun? c о I ^ 121 и *5) о lö > ТЭ c ■«Л ТЭ TD c 122 *JZ и iVi w I ) S / «Л Anya: Nein, seine Haut ist gelb. Und dann ist da auch noch John, er kommt aus England. Der hat rote Haare und ganz helle Haut. Mutter: Die sehen doch auch andeib aus. Lachen die anderen Schüler über die auch? Anja: Nein. Sie haben ihre^j^are modern, und sie tragen nicht so blöde Kleider,wm^wh. Anja Mutter Mbele Kim John 5* Сой^^ите столбики так, чтобы получились предложения. mag nicht mehr in die Schule gehen, lacht über Anjas Zopf mag Anja lacht über Anja hat keine moderne Kleidung hat rote lacht i^r\Ahjas Haare, hat schwarze Haare h^^^)scliwarzes glattes Haar lac^püber Anjas Deutsch sieht anders aus als die Anderen ist braun hat gelbe Haut kommt aus England hat ganz helle Haut findet blonde Haare in Ordnung • •«•••••••• 6« Послушайте продолжение беседы Ани и ее мамы и скажите, какие проблемы у Ани. Mutter: Was heißt das — blöde Kleider? Anja: Immer diese langen Röcke. Kein Mädchen trägt in der Schule Röcke. Mutter: Aber ich habe doch schon Mädchen in Röcken gesehen. Anja: Ja, aber das sind kurze Röcke. Die sind modern. Und die Haare tragen die Mädchen nicht in so einem blöden Zopf. Mutter: Wie haben denn die anderen Mädchen die Haare? Anja: Sie haben sie kurz, oder sie lasäen sie einfach hängen^ oder sie haben einen PferdeschwM^ Mutter: Und was tragen die Mä^h^ noch? Anja: Jeans, und immer пин ^Ыгеп, keine Mäntel. Sie sagen immer, meine Kleidung i«^^sslich. Mutter: Hässlich finde ich deuie Kleidung nicht. Anja: Aber sie ist nicht modern. Und keiner trägt solche Schuhe wie ich. Mutter: Was tragen die anderen denn für Schuhe? Anja: Turnschuhe. Mutter: Dann kaufen wir dir ein Paar Turnschuhe. Sie dürfen nur nicht so viel kosten. Anja: Das hilft auch nicht. Die Turnschuhe müssen gut sein, und die sind teuer. Mutter: Das ist doch dumm! Der Mensch ist wichtig und nicht seine Kleidung. r\\ Anja: Auch die Jeans müssen е^пёт bestimmten Fabrik sein. Mutter: Die sind teuer, das^4i^ ich. Das können wir nicht, und das will ich auch nicbp Anja: Siehst du, und ich will nicht mehr in diese Schule gehen. 7. Образуйте предложения. Используйте союзы also, darum, deshalb. Anjas Kleider sind nicht modern — sie findet ihre Kleider blöd Kein Mädchen trägt in der Schule Röcke — Anja will sie auch nicht tragen Mutter hat schon Mädchen in Röcken gesehen — sie findet Röcke in Ordnung Die Röcke sind aber kurz — die sind modern Die Haare tragen die Mädchen nicht in einem Zopf — Anja will sie kurz haben lassen... hängen— распускают !□ 123 si и zn Ю f •o c iA ' ^ •O c Г) i-i- >к m ■ Die Mädchen wollen modern aussehen — sie haben oft einen Pferdeschwanz Alle tragen gerne Jeans— Mutter muss Anja Jeans kaufen Anja trägt Mäntel — die Schüler :finden ihre Kleidung hässlich ^ > Alle tragen teure Turnschuhft-\Ähja möchte die auch haben Die Turnschuhe dürfen pieKt [ßo viel kosten — Mutter will teure nicht kaufen Die Jeans müssen von ещёг bestimmten Fabrik sein — sie sind auch teuer Anja hat das alles nicht — sie will nicht mehr in diese Schule gehen h:! 124 i lA T3 ro • •••••••••• 8. Расскажите, какую одежду носят мальчики и девочки в Германии. Используйте текст диалога. Начните свой рассказ так: Sie tragen... Sie lassen... Sie haben... Ihre Turnschuhe... Die Jeans... Anja muss... Anjas Mutter will... • ............. 9. Чем ^^нф<1лась беседа Ани и ее мамы? PacofahbW фразы в правильном порядке. (1) Mutter: Aber ich wri^ir ja helfen: Du kannst deine Haare anders tragen. Wir können dir auch ein paar Jeans kaufen und ein paar T-Shirts, nur nicht so teure. Aber du musst auch selbst etwas tun. Hast du den anderen schon mal etwas von Russland erzählt? (2) Mutter: Sie kennen dich nicht. Wir zeigen ihnen russische Speisen, und du erzählst ihnen etwas von deinem Land. Du kannst ihnen auch Fotos zeigen. Dann verstehen sie dich besser und lachen nicht mehr. (3) Anja: Sie kommen ganz bestimmt nicht! Sie mögen mich doch nicht. (4) Anja: Nein, aber Mbele hat mich schon einmal gefragt. (5) Mutter: Dann lade sie doch einmal ein, und vielleicht noch Kim und John. (6) Anja: Meinst du wirklich? Dann lade ich sie gleich morgen ein. 10. Singen wir ein schönes deutsches Kinderlied! DAS BUCKUCi^ÄNNLEIN Will ich^flmrin Gärtlein gehn. Will gießen. Steht bucklig Männlein da. Fängt ^ich an zu niesen. Will ich in die Küche gehn, Will mein Süpplein kochen. Steht ein bucklig Männlein da. Hat mein’ Topf zerbrochen. Will ich in mein Stüblein gehn, Will mein Müslein essen. Steht ein buckU^Männlein da, Hat’s schou rialVgegessen. Will raxVatif den Boden gehn, Will Hölzlein holen, Steht ein bucklig Männlein da, Hat’s schon halb gestohlen. ? 125 Geh ich in mein Kämmerlein, Will mein Bettlein machen. Steht ein bucklig Männlein da. Fängt gleich an zu lachen. Wenn ich an dem Stühlchen knie, Will ein bisschen beten. Steht das bucklig Männlein da, Fängt gleich an zu reden: Liebes Kindlein, ach, ich bitt: Bet für’s bucklig Männlein mit! ГРАММАТИКА yf la' I: Небольшая группа глаголов образует Partizip II не по общим правилам. Такие глаголы называются нерегулярными. Их надо запомнить! haben — h^e V gehabt sein — walv-^'ewesen werderwoiKjrcle — geworden tun — getan gehen - ging - gegangen denken — dachte — gedacht kennen — kannte — gekannt nennen — nannte — genannt rennen — rannte — gerannt wissen — wusste — gewusst bringen — brachte — gebracht 11. Раскройте скобки. Ich habe(wi«aer Recht (haben)! Niemand % . j X« \ VW •• Ч yj V VT T * 1 in der Küche (tun). Und ich ‘nken), Heiko putzt die Küche iisa bringt die Post... Aber Lisa :eine Post (bringen). Und sie hat mich immer faul (nennen)! Ich habe aber Brot und Milch (holen), Wurst und Käse (einkaufen). Ich wollte auch ein Paar Jeans kaufen, aber ich habe den richtigen Namen nicht (kennen). Und was die Jeans kosten — das habe ich auch nicht (wissen). ГРАММАТИКА Неопределенная форма глагола, простое прошедшее (Präteritum) и Partizip II называются в немецкой грамматике основными формами глагола. Их надо выписывать и запоминать вместе. Например: tragen — trug— getragen. 12. у Марины проблемы с родителями. Прочитайте, почему они недовольны ее поведением. Кто прав? DIE ГАТ EINEN NAMEN Natascha-^tj^usslanddeutsche*. Sie kam mit ih®iv->Eltern nach Deutschland und geht iiKjeine deutsche Schule. Die deutschen Kinder nennen sie “Russin” und mögen sie nicht. Nur Marina hilft ihr. Marina hatte früher eine andere Freundin — Hanna. Sie waren Freundinnen, sind es aber nicht mehr. Und das kam so: Marina ist jetzt immer mit Natascha zusammen. Sie hilft ihr in Deutsch. Hanna ist jetzt immer mit Anja und Sonja und noch ein paar anderen zusammen. Sie reden nicht mit Natascha, spielen nicht mit ihr und lachen sogar über sii^ “Ich finde das blöd!” sagt Marina. “Ach, die sind mir eg)Ö\J\rgere dich nicht”, sagt Natascha. “Komm! Hilf mifgjite beim Aufsatz. Und meine Mutter hat einen КиАед/gebacken”. Am Samstag traf Marinas Кщ^ег Frau Müller im Supermarkt. Frau Müller ist Hannas Mutter. Und zu Hause erzählte sie voller Ärger^ Marinas Vater: “Kannst du das glauben, Peter? Frau Müller hat mir erzählt, Marina hat mit Hanna Streit und sie reden gar nicht mehr zusammen. Schon eine ganze Woche nicht. Marina, komm doch mal zu mir. Warum hast du Streit mit Hanna?” Marina wollte gar nichts sagen. Aber die Mutter fragte immer wieder. So sagte sie endlich: “Na, Hanna spricht nicht mit Natascha. Sie lacht sogar über sie. Dann ist sie eben nicht mehr meine Freundin”. “Das kann nicht wahr sein! Hanna ist so ein nettes, liebes Mädchen, und sie hat so nette Eltern. Und du hast Streit mit ihr und bist nur mit der Russin zusammen”. “Die Russin hat einen Namen, sie heißt 1 2 Russlanddeutsche — российская немка voller Ärger — ужасно разозленная 127 JZ у DT) *<5 1 ? Я jC T3 c 3 л Natascha. Und Hanna ist gar nicht lieb und nett. Ich habe Natascha in Deutsch geholfen, und nun ist Hanna sauer”. “Aber Müllers sind nun wirklich nette Leute”, sagte jetzt der Vater. “Gleich am Montag spricftßt du wieder mit Hanna. Und der Russin hilfst du nicht “Die Russin heißt Nata- scha. Sie ist ein nettes Madien, und ihre Eltern sind auch sehr nett und freundlihA^^^Der ihr Vater ist ja kein Arzt sondern arbeitet im Die Mutter ärgerte sich. “Das ist mir doch egal. Du kannst eine treue Freundin verlieren, und ich will das nicht”, sagte sie. “Nein, das ist euch gar nicht egal, ich habe eine Freundin mit einfachen Eltern, und ihr wollt das nicht”. Jetzt ärgerte sich auch Marina. Und dann sagte sie noch: “Und am Montag setze ich mich in der Klasse neben Natascha! Das habe ich bis jetzt noch nicht getan. So!” x; . .........13* Найдите в тексте предложения, подтверждающие^ Марина не согласна родителей; мама Марины хорЛт^таосится к Ханне; папа Марины не хдает, чтобы она дружила с Наташей; одноклассники пло:^ относятся к Наташе; Наташе все равно, как к ней относятся одноклассники; Марина помогает Наташе в учебе; Ханна и Марина больше не дружат. Е ••••••••••• 14* Займемся произношением. Herr von Hagen, darf ich’s wagen Sie zu fragen, welchen Kragen Sie getragen, als Sie lagen krank am Magen in der Stadt von Kopenhagen? ГРАММАТИКА Некоторые сильные глаголы образуют Partizip II с корневым гласным -U, например: . finden — fand — д^Йодеп. Несколько сильных глаголов па^^ют при образовании Partizip II корневой гласный «(^пример: schwimmen — schwipam — geschwommen. Если у глагола уже есть неотделяемая приставка, то в Partizip приставка ge- не добавляется: beginnen — begann — begonnen. 15. Раскройте скобки. Tina hat den ganzen Tag (ein lustiges Lied singen)! Sie hat auch zwei Stunden (mit dem Ball зшфшеп). Sie hat zehn Flaschen (Cola und Limo trinkei^ D^is^ed hat aber nicht so gut (klingen). Tina hat das ab^ (mcht wissen)! •.......... 16« Раскроя!^скобки и образуйте Partizip II от слабых и сильных глаголов с неотде-ляемыми приставками. Die Stunde hat schon (beginnen)! Heiko hat das Rad bunt (bemalen). Das Rad hat Mama sehr gut (gefallen). Babsi hat ihre Reise zu Onkel Klaus (beschreiben). Oma und Opa haben uns zu Weihnachten (besuchen). Tante Emma hat die Puppe (bezahlen). Rainer hat mir über Deutschland (erzählen). Du hast mich doch (entschuldigen)! Hotzenplotz hat wieder alles (vergessen). Man hat Anna faule Birnen (verkaufen). Michi und Nina haben sich im Garten (verstecken). Hast du alles (verstehen)? Mutter hat das Rezept (verlieren)! Fs 129 ГРАММАТИКА 130 ■ ОТ) <0 г-Г Всего лишь несколько сильных глаголов получают при образовании Partizip II корневой гласный -в, например: liegen — 1адч^ gelegen sitzen -А sw — gesessen Зао' i^e эти формы! Познакомимся с одним интересным немецким обычаем! Через 12 дней после Рождества Христова в Германии отмечается праздник Трех Святых Волхвов (das Epiphanias). Этот праздник посвящен важному событию Нового Завета: три волхва— Каспар, Мельхиор и Валтасар— пришли вслед за Рождественской звездой к яслям, в которых находились Мария, Иосиф и младенец Христос, чтобы поклониться ему. \ 12 ночей между Рождеством-(и\»раздн и ком Трех Святых Волхвов называются «суровьм^ (rauhnächte), потому что в это время, согласно повеэь^у>собенно активны злые духи. Чтобы изгнать их, кр^Эьане зажигали освященные свечи и ходили с ними по домуг На дверях дома надо было написать освященным в церкви мелом три буквы КМВ— начальные буквы имен святых волхвов. А сны в эти ночи считались вещими! На праздник дети наряжались волхвами и устраивали шествия с Рождественской звездой. 1 I • ••••• 17. Прочитайте стихотворение о Трех Святых Королях (Волхвах). DA KOMMEN DIE DREI KÖNIGE Da kommen die drei Könige mit ihrem Stern. Die knacken die Nüsse und essen den Kern. Sie werfen die Schalen zum Fenster hinaus, Da kommen die Hühner und picken sie auf. 18 1. 2. 3* 4. Посмотрите внимательно на рисунок детей в костюмах волхвов и, используя слова из трех столбиков, опишите, как они выглядят, по образцу. Г Обраэ^^ц* ' Ich k,^Caspars Schuhe sind rot! , das ist richtig! Sie sind rot! 1 4 1 Kaspar Hautfarbe gelb Melchior Mantel schwarz Baltasar Mütze rot Schuhe blau Nase weiß Augen braun grün n f о • i к b ITC диалоги урока 10. Partizip II у трех групп силь- Послушайте на кассете и Повторите правила обра ных глаголов: а) получающих корневой гласный -е-; б) получающих корневой гласный -о-; в) получающих корневой гласный -и-. Повторите правила образования Partizip II нерегулярных глаголов. Повторите предлоги, управляющие винительным и дательным падежами. 131 ■ш. ä' 132 Lektion 11 Die alte und die neue Hauptstadt о ФОНЕТИКА * ушаите и повторите за диктором. Regierung — Regierungsarbeit, Präsident— Bundespräsident, Bundeskanzler — Bundeskanzleramt, Insel — Museumsinsel — Kunstmuseum, die DDR, die BRD, NRW, Parlament, telefonieren, sehenswert, bitten, einige, knipsen, Nationalgalene, ansehen, Orgfelv^rgelkonzert, Konzertsaal, Mauer, Berliner, Besuch^HTi^garten, Leben, Theaterleben, Musikleben, Braunkohle/T^ Burgruine, Bellevue, Weinberg, Aufgabe, Käfig,Qeböndig, gefährlich, Hauptstraße, Hauptland, Schweiz, HoSntasche, Stadtteil, steigen, Chef, Schweiz, Konzert, Jahreszeit, Fuchs, extra, Adresse, Mond, Sie ist nicht nur jung, sondern auch klug, vor allem schnell. Das Konzert ist zu Ende. Er steht an der Ecke. Wir müssen uns Zeit nehmen. • •••••••••• 2^ Таня приехала в гости к Михаэле. Послу- шайте диалог. Какие достопримечательности есть в Берлине? Какие вам уже известны? ^ BERLIN — DIE NEUE HAUPTSTADT DEUTSCHLANDS Tanja: Zuerst zeigst du mir den Kreml, ja? Michaela: Berlin hat keinen Kreml. Tanja: Keinen Kreml? Aber in Berlin ist doch die Regierung. Wo ist die denn? Michaela: Das Parlament ist im Reichstag. Tanja: Und euer Präsident, wo ist der? Michaela: Der Bundespräsident ist im Schloss Bellevue; das liegt im Tiergarten*. \ Tanja: Ist das ein Zoo? Den möchtdofen gern sehen. Michaela: Nein, der TiergarteiKföi^ großer Park mit interessanten Gebäuden. Da gi^Q^zum Beispiel das Haus der Kulturen^. Aber noch einra^zu unserer Regierung. Das Parlament ist also im Reichstag, das ist ein schönes altes Gebäude. Unser Bundeskanzler ist im Bundeskanzleramt, Das ist ein neues und sehr interessantes Gebäude an der Spree. Tanja: Was ist das: ein Bundeskanzler? Ist das wie unser Präsident? Michaela: Man kann sagen: Der Kanzler ist der Chef der Regierung. Tanja: Und euer Präsident? Michaela: Der hat nur ganz bestimmt^yVufgaben, er macht egierungsarbeit. keine tägliche Regierungsarbeü Tanja: So richtig verstehe ich Reichstag ansehen? Michaela: Ja, das kann тай: riicht. Kann man sich den 3. Найдите в диалоге немецкие предложения, соответствуюидие русским словам: федеральное правительство, федеральный президент, правительственная работа, рейхстаг, федеральный канцлер, глава правительства, Шпрее, замок Бельвю. der Tiergarten — Тиргартен (район Берлина) das Haus der Kulturen — Дом культур народов мира 133 1 i. э I I т'. *• .ы •о ■о с э л *0 S г , 4. Составьте предложения по образцу. t :2 134 ^2 fo |С <0 Образец: Tanja: Sie möchte гиег^к/Зм* Kreml sehen. — Tanja sagt, dass sie zuerst den sehen möchte. Michaela: Berlin hat kehfen Kreml. Michaela: Das Parlament ist im Reichstag. Michaela: Der Bundespräsident ist im Schloss Bellevue im Tiergarten. Tanja: Sie möchte den Zoo gern sehen. Michaela: Der Tiergarten ist ein großer Park mit interessanten Gebäuden. Michaela: Der Kanzler ist der Chef der Regierung. Michaela: Der Präsident hat ganz bestimmte Aufgaben. Tanja: Sie versteht das nicht so >richtig. 5. П окончание диалога (упр. 2). гще достопримечательности есть )лине? Tanja: Und gibt es in Berlin denn auch ein Kunstmuseum? Michaela: О ja, davon gibt es sehr viele. Auf der Museumsinsel* sind einige. Tanja: Ich meine ein Kunstmuseum mit alten Bildern. Michaela: Natürlich, die alte Nationalgalerie. Die ist auch auf der Museumsinsel. Und ganz in der Nähe ist der Berliner Dom. Das ist eine große Kirche, die ist etwas mehr als 100 Jahre alt. Tanja: Das ist aber nicht sehr alt. * die Museumsinsel — Остров музеев (на котором находятся самые известные музеи Берлина) der Französische Dom Michaela: Da hast du Recht. Sie ist aber sehr bekannt. Du musst sie wirklich sehen. Ach ja, und dann müssen wir auf den Gendarmenmarkt^ gehen. Tanja: Was ist da Besonderes?^] Michaela: Man sagt, er ist besonders sehenswert. Da stehen der Deutsche Dom ui der Französische Dom, zwei Kirchen. Beide sind schon 300 Jahre alt. Tanja: Ich möchte die Kirchen gern sehen. Michaela: Unsere Kirchen sehen ganz anders aus als eure. Viele Kirchen haben eine sehr schöne Orgel. Tanja: Können wir die auch hören? Michaela: Vielleicht spielt gerade jemand. Wir können aber auch in ein Orgelkonzert gehen. \ Tanja: Ach, so wichtig ist das nichCNHör mal, man sagt, die Hauptstraße in Berlin heißt v Hht^ den Linden”. Kennst du die? Michaela: Ja, genau, die mi^^h dir auch zeigen. Und natürlich das Brandenburger Tor. Unter den Linden sind sehr viele bekannte Gebäude. Tanja: Welche? Michaela: Die russische Botschaft, die Humboldt-Universität, und noch einige alte Gebäude, alles Museen. Du kannst in Berlin eine ganze Woche oder mehr nur Museen und Schlösser ansehen. Willst du? Tanja: Ach nein, immer nur Museen und Schlösser finde ich langweilig. Ein Onkel von mir war mal in der Nähe von Berlin und hat von ganz vielen Seen dort erzählt. Können wir die auch sehen? Michaela: Ja, aber dann müssen wir uns extra ein paar Tage Zeit nehmen. 135 t ' . 'i der Gendarmenmarkt — Жандармский рынок (квартал в центре Берлина) 136 ID 6* Найдите среди достопримечательностей Берлина те, которые упоминаются в диа- логе. 1. Schloss Bellevue, 2. die Museumsinsel, 3. der Tiergarten, 4. der Gendarmenmarkt, 5. das Bundeskanzleramt, 6. das Haus der Kulturen der Welt. 7. Таня осматривает Берлин впервые, а Миха-эла здесь уже все видела. Составьте предложения в сложном прошедшем времени (Perfekt) по o6i Образец: Tanja besucht die Museums^ die Museumsinsel schon b 5^- Na und? Michaela hat ein Kunstmuseum besuchen die Museumsinsel kennen lernen die alte Nationalgalerie besuchen sich den Berliner Dom ansehen auf dem Gendarmenmarkt stehen den Französischen Dom sehen eine sehr schöne Orgel hören Unter den Linden knipsen das Brandenburger Tor finden sehr viele bekannte Gebäude sehen Berliner Museen und Schlösser bes in Berliner Seen baden ГРДМ^-аТИКА Таня много ходила по Берлину, бегала по его улицам, плавала в городских озерах, была в музеях, Берлин стал ей ближе. Для образования Perfekt у немецких глаголов, означающих движение, изменение состояния, используется не уже известный и привычный вам глагол haben, а совсем другой вспомогательный глагол— sein. Mascha ist um sechs gegangen. — Маша ушла в шесть. Он же участвует и в образовании Perfekt от глагола sein: Sie ist im Museum gewesen. — Она была в музее. Это же правило касается и некоторых особых глаголов, которые надо запоминать, например: bleiben, begegnen, gelingen. 'S" 137 m •............ 8. Раскройте скобки в рассказе о приезде Тани в Берлин. Поставьте все глаголы в Perfekt. Tanja ist aus Moskau (kommen). Tanja ist nach Berlin am Montag (fliegen). Sie ist am I^rmag schon ins Kunstmuseum (gehen). Am Mittwoch ist):^mi Berliner Dom (sein). Sie ist morgens durch den (laufen). Am Donnerstag ist sie sogar richtig (геппевдр Sie ist auch in Berliner Seen weit (schwimmen). Tanjas Oma findet, Tanja ist in Berlin braun (werden) und sogar etwas (wachsen)! Nun ist Tanja wieder nach Moskau (fahren), und ihre Freundin Michaela ist in Berlin — (bleiben). 138 »0 >2; Q *o S IQ ” Маленькая Ведьма тоже впервые в Берлине! О своей поездке она написала письмо. Раскройте скобки и прочитайте, где она была и что видела. Liebe Trj nun^ljifi JsJi'in Berlin! Ich habe gleich d^rv^Adtplan von Berlin (kaufen). Dann ЬшЧсп durch die Stadtmitte (gehen) urt^zum Brandenburger Tor (kommen). Am Montag bin ich zum Bahnhof Zoo (fahren). Michaels Onkel hat mir (erzählen), man kann vom Bahnhof Zoo mit dem Bus 100 fahren. Man kann so sehr viel sehen! Und er hat Recht (haben): Ich habe das Reichstagsgebäude, Unter den Linden, die Deutsche Staatsoper und das Mahnmal (sehen). Ich habe auch den neuen Potsdamer Platz (sehen)! Er ist sehr modern! Am Dienstag bin ich auf den Ernst-Reuter-Platz (kommen), aber ich habe die Technische Universität und die Hochschule der Künste nicht gleich (finden)! Dann bin ich die Straße des 17. Juni (laufen) und wieder zum Brandenburger Tor (kommen). Rechts und links ist da der Tiergarten. Da ist früher ein Zoo (sein). Und dann ist links auch das Sowjetische Ehrenmal (kommen). Ich habe auch die Russische Botschaft und die Humboldt-Universität (besuchen). Ich habe die Deutsche Staatsoper auch nicht (verges- sen)! Und natürlich bin ich jeden Tag auf dem Alexanderplatz (sein). Der Fernsehturm hat mir auch sehr gut (gefallen)! Weißt du, ich habe einmal eine kaputte Kirche (sehen) — das ist die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskir^^ Also, bis bald! Deine Hexe грамматика Вы уже знаете, что если у п^рла есть неотделяемая приставка, то в Partizip II приставка ge- не добавляется: bekommen — bekam — bekommen verkaufen — verkaufte — verkauft To же самое правило действует и для слабых глаголов на -ieren: diskutieren— diskutierte— diskutiert. 10* Образуйте Partizip II от глаголов в скоб- ках. ?г jdie Schule (diskutieren). Wir haben schon mit Melanie Tina hat uns über die deutseire: ren). Anjas Erzählung hat Die Lehrerin hat meine Fehl^ noch nicht (korrigieren). Meine Mutter hat mit Tante Emma sehr oft (telefonieren). Schulen sehr gut (informie-Jchüler sehr (interessieren). 11. Прочитайте о том, как Берлин вновь стал столицей Германии. BERLIN Bis vor 10 Jahren gab es zwei deutsche Staaten: die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche Demokratische Republik. Und so gab es auch zweimal Berlin: West-Berlin und Ost-Berlin. Eine Mauer ging durch die Stadt, Ost-Berlin war die Hauptstadt der DDR. Die Hauptstadt der BRD war Bonn. Heute ist Berlin die Hauptstadt des ganzen Deutschland.! In Berlin baut man an jeder Ecke, denn es fehlen Gebäude. Viele alte Gebäude baut man wieder neu, aber man baut am Potsdamer Platz auch ganz neue Gebäude auf, nur aus Glas. Viele 139 i 5, I“" 140 а э (О X с ХУ ХУ fo Berliner mögen diese neuen Häuser gar nicht. Jeder Teil der Stadt hatte Theater 4ind Konzertsäle, Kinos und ;n, alte Kirchen und andere alte Gebäude. Jeder Teil latte auch seine Oper. Besonders bekannt waren die Oper und die Theater aus Ost-Berlin. Deshalb hat keine Stadt in Deutschland heute ein so lebendiges Theaterleben und Musikleben wie Berlin. Es gibt dort nicht nur einige große Theater, es gibt auch sehr viele ganz kleine. Sie sind oft gar nicht schlecht. Keine andere deutsche Stadt hat drei große Universitäten — nur Berlin. Die Humboldt-Universität ist schon sehr alt. West-Berlin hatte die Technische Universität und die Freie Universität. Früher gab es in Berlin viel Industrie, heute ist das nicht mehr so. Heute gibt ^s^ehr Touristen, viele Kinos, Theater, Museen. Auf^i^pree fahren schöne Schiffe. Viele Touristen fahren тЖд^ Schiffen und sehen sich die Stadt an. Es ist schön, ein paar T^e oder eine Woche in Berlin zu sein. Aber man kann in der Zeit gar nicht alles sehen! ......... 12* Используя текст из упр. 11, исправьте ответы. Образуйте сложное прошедшее время (Perfekt). Bis vor 10 Jahren ... es zwei deutsche Staaten (geben). Eine Mauer ... durch die Stadt (gehen). Ost-Berlin ... die Hauptstadt der DDR (sein). In Berlin ... man früher nicht so viel (bauen). Jetzt ... man aber am Potsdamer Platz neue Gebäude (aufbauen). Jeder Teil der Stadt ... Theater und Konzertsäle (haben). Die Oper und die Theater aus Ost-Berlin ... bekannt (werden). Keine andere deutsche Stadt ... drei große Universitäten (haben). West-Berlin ... zwei Universitäten (haben). Früher ... es in Berlin viel Industrie (geben). 13. Послушайте и прочитайте диалог о федеральной земле Бранденбург. lAS-> Um Berlin daj Bvnde^laHd Brandenb^r. Wo5 j'bt es da BRANDENBURG Steffi: Ich möchte so gerne Brandenburg besuchen, und du kommst ja aus Potsdam. Was gibt es denn da zu sehen? Klaus: Schlösser gibt es da: Schloss Oranienburg und Schloss Charlottenburg*. Viele Seen gibt es da, vor allem in der Märkischen Schweiz^. Steffi: Schweiz? Ich denke, das ist ein anderes Land. Klaus: In Deutschland gibt die “Märkische Schweiz” und die “Holsteinische Schweiz”®. Sie sind ein bisschen wie die Schweiz. Steffi: Wie meinst du das? Hab^n ^ eine andere Sprache? Klaus: Nein, sie haben Berge,(^vipl^' Seen und Wiesen, deshalb heißen sie so. Aber wir imisis^n auch nach Potsdam fahren. Schloss Charlottenburg Sanssouci 1 2 Charlottenburg [far'btnburk] — замок Шарлоттенбург die Märkische Schweiz — Бранденбургская Швейцария (живописная местность недалеко от Берлина) die Holsteinische Schweiz — Гольштейнская Швейцария Й' V' <0 C-V V о 142 I w I? - 2 i а 1л <0 Steffi: Warum? Klaus: Potsdam ist die Stadt der preußischen Könige*. Steffi: Warum ist das wichtig? Klaus: Deutschland als Ganzes gibt es noch keine 150 Jahre. Preußen^ war das Hauptland\ Öeutschlands. Die Schlösser in Potsdam liegen alle гивагцтпеп im Park Sanssouci**. Der ist wirklich wundersch^. [jtJhd dann fährt mein Onkel mit uns auf der HaveP ^ßее‘теп Städten heute ein ganz anderes Gesicht bekommÄi? 23. Найдите в тексте немецкие предложения, соответствующие русским фразам. Северный Рейн-Вестфалия была раньше землей угля и промышленности. Сегодня уголь можно купить в других странах. Конечно, многие люди потеряли тогда свою работу. Некоторые фабрики сегодня стали музеями промышленности, Фабричные здания должны были остаться такими же, как раньше. Так, Рурская область с ее городами получила ныне совсем новый облик. * für Stahl und Eisen — для (производства) стали и железа * mehr... als — больше... чем (120 men 24. Вы помните, как читаются числительные по-немецки? Прочитайте текст о Рурской области. Das Ruhrgebij eKifet 16 Millionen Ein-^ wohner. Dm ^4)ße Stadt Essen hat 617 000^4nW Dortmund hat 600 000 EinwomW/ In Duisburg wohnen 535 000 Menscr^^ und in Bochum 405 000, Es gibt auch zwischen 200 000 und 300 000 Einwohnern in Gelsenkirchen (287 000) und Oberhausen (220 000). Nicht so viele Menschen wohnen in den kleinen Städten Recklinghausen 000), Bottrop (116 000) und Herne (175 000). Zusam-sind sie alle eine Großstadt von 4 000 000 Einwohnern. \ly m 25. Подберите ко всем вопросам подходящие ответы. ч \ 1^! iS RUHRGEBIET Wo fin^iKwir in Deutschland das Ruhr^^mt? Ist NRW ein kleines oder ein großes Bundesland? Welches Bundesland ist das größte’ in Deutschland? Und woher hat das Ruhrgebiet seinen Namen? Fließt die Ruhr durch das Ruhrgebiet? Welche ist die größte Stadt des Ruhrgebietes? Welche großen Städte gibt es denn im Ruhrgebiet? Gibt es nur diese vier großen Städte? Früher war das Ruhrgebiet ein Industriegebiet, ist das heute auch noch so? 149 ”0 to i i / X . ТУ c - ä - w . о das größte — самая большая Wie viele Einwohner gibt es denn da? Was ist typisch für das Ruhrgebiet? Nein, da sind noch Gelsenkirchen und Oberhausen, In Nordrhein-Westfalen. Dort gibt es Kohle. Der Hini^eDüber dem Ruhrgebiet ist oft ganz schwarz. Ungefähr 16 Millionen ^i^ischen. Das größte ist Bayern. ^ Es ist so groß wie die Niederlande. Von einem Fluss, der Ruhr. Ja. Heute ist da auch noch Industrie, aber andere. Essen oder Dortmund. Essen, Duisburg, Bochum, Dortmund. ’i а fo c 1. 2. 3. Псхлушайте на кассете и повторяйте диалоги урока 11. Повторите правила oöpasMa'^VFartizip II глаголов: а) оканчивающихся на б) с отделяемыми п| Какие глаголы o6pa3>^j) Perfekt со вспомогательным глаголом seinl Что такое основные формы глагола? ю А' l I to ] 04 О '9 15Q с с E CQ ■D r Silke will wieder Blumen sehen \ о är 1 . rk^^j акте и повторите за диктором. Sprecht bitte nach.* Krokus, kriegen, Kirschbaum, zurückkommen, merken, Boot, Brille, Barbarazweige, Schneeglöckchen, schicken, vorstellen, reif, füllen, losfahren, Münze, zählen, zurückgeben, Tulpe, Nachtfrost, trennen, je ein Wagen. Прочитайте Ч^^рию о карнавале, который ^есу Маленькая Ведьма (см. чтения). Поставьте все модаль-голы в простое прошедшее время Warum soll es keinen Fasching im Wald geben? Die Tiere sollen am Nachmittag alle kommen. Was soll er ihnen sagen? Da soll jeder anders sein als normal. Die kleine Hexe muss da sicher sein. Die kleinen Kaninchen müssen keine Angst haben. Aber er muss ein bisschen warten. Die Hexe will die Trappe um etwas bitten. Nur wollen die Tiere wissen, warum? Nun wollen alle Tiere Fasching feiern! Der Fuchs will auch wieder normal sein. Das kann sie, sonst will der Fuchs sein Leben lang Kartoffeln fressen. Die kleine Hexe kann schon gut hexen. Die Eichhörnchen können fliegen wie .Vögel. Nun kann der Fasching beginnen. Die Trappe kann das schon macAra. • Jetzt können die anderen Tiere(mmg sein. So kann der Fuchs keinen vEN MÄRZ BESUCHTE Прочитайте начало старинной немецкой сказки о том, как месяц Апрель ездил к месяцу Марту в гости. WIE DER Vor langejs/l^ger Zeit einmal lud der März dm^^pril zu sich ein. Der April freute setzte sich in den Wagen und fuhr los. Gerade war er auf dem Weg, da schickte der März ihm so viel Schnee und Frost! Der Wagen konnte nicht mehr fahren. Also besuchte der April den März nicht und fuhr wieder nach Hause. Im nächsten Jahr — da machte der April es anders. Er fuhr mit dem Schlitten. Aber dieses Mal ließ der März es warm werden. Die Sonne schien, es gab keinen Schnee mehr. Also konnte der Schlitten nicht mehr fahren. Und wieder musste der April nach Hause fahren. Böse vy^Ker jetzt. Was sollte er nur tun? Er wusste e'^mcht. Da traf er den Mai. Dem erzählte er alles. “SdJjTWgte der April, “kann ich den März nie besuchen!” Ab^^J^ Mai hatte eine Idee! Er sagte; “Ich rate dir was: Nim^den Wagen, den Schlitten und ein Boot mit — dann kannst du bei jedem Wetter fah- ren Gesagt — getan. Im nächsten Jahr fuhr der April wieder den März besuchen. Und wie fuhr er wohl? Schlitten und Boot stellte er auf den Wagen. Dann fuhr er mit dem Wagen los — das Wetter war warm und die Sonne schien. Bald wurde es kalt; es schneite. Und wie viel es schneite! Und es kam sogar Frost. Aber dem April war das ja so egal! Er stellte einfach den Wagen mit dem Boot zusammen auf den Schlitten. Wie fuhr er jetzt? Nun, mit dem Schlitten eben! Dann aber schickte der März wieder die Sonne. Es taute. Mit dem Schlitten konnte der April jetzt nicht mehr fahren. Der ganze Schnee taute! Das war so viel Wasser, kein Wagen konnte fahren. Aber der April hatte ja noch das Boot! Also stellte er nun den Wagen und den Schlitten in das Boot. \ 04 l о 159 II c E 3 CO •0 1^ предложения с помощью со-\ож^(1^Ьа1Ь, darum, also. Anja findet den Schulspccif blöd — möchte gerne in einen Sportverein gehen. die Jungen wollen das — Mädchen spielen mit ihnen Fußball es gibt mehr Jungen — der Lehrer hört auf die Gymnastik und Tanz gibt es später — Anja möchte in einen Verein gehen Schüler der Klasse 9 wählen ihre Lieblingssportart — Anja möchte schon in der Klasse 9 sein Anja möchte wählen — sie muss zuerst alle Sportarten kennen Anja kann das Geräteturnen nicht — alle lachen über sie Bei den Spielen ist sie zu langsam — sie mag Spiele auch nicht Anja kann Gymnastik und Tanz ganz gut — sie möchte das üben Mutter erklärt Anja alles — sie darf in einen Verein gehen und dort beides machen Wet macht VV05? Anja Mutter Соедините столбики так. чтобы получились предложения. möchte gerne in Цпеп Sportverein gehen. findet Sbbrtljjiöd findet A^rjdien Schulsport blöd macht S&ßele in der Halle mag Geräteturnen nicht spielt gern Handball, Basketball und Volleyball kann das dem Lehrer nicht sagen möchte gerne Gymnastik und Tanz machen. mochte Geräteturnen in der Schule hat doch Recht Ответьте на вопросы. 'ГЧУ /nterview/ Gehst (шмп einen Sportverein? Findest du Spma^löd? Findest du auch den Schulsport blöd? Was macht ihr denn in Sport? Macht ihr Spiele in der Halle? Magst du Geräteturnen? Kannst du Handball spielen? Was spielst du besser — Basketball oder Volleyball? Spielst du lieber Fußball oder Schach? Ist Schach Sport für dich? Spielen bei euch Jungen und Mädchen zusammen Fußball? Sind bei euch mehr Jungen als Mädchen in der Klasse? Was möchtest du denn für Sport machen? Hast du schon Gymnastik gemacht? Hast du Leichtathletik gemacht? Magst du Tanz? Gibt es das in der Schule? Könnt ihr schon eure Lieblingssportarten wählen? Kennst du viele Sportarten? Schwimmst du gerne? m \ 175 E 3 I E E 1. 2. 3* 5* 6. Послушайте на кассете и повторите диалоги урока 13. Повторите правила образования всех форм императива (ты, вы, мы. Вы). \ Выучите правила о6разованЦя\сгёпеней сравнения имен прилагательных и нареч^ ^ Повторите правила обтозотания предложений с союзами also, darum, deshaltCP^ Повторите правила о6|мзования сложного прошедшего времени. Напишите небольшой рассказ о том, какой вид спорта вам нравится и почему. Используйте для этого тексты урока. п 176 Е Й а £ 6^- I J Ein Buch kann man schlecht erzählen о Послуш повторите за диктором. C/ben wir die dev;t.sche Av^^prachei Namenstag, Gespenst, nehmen ernst, haben Lust, studieren, erscheinen, beschließen, Schriftstellerin, Krimi, Gras, Uhu, Umweltprobleme, Autor, aufwachsen, aufgehen, D^ektiv, danken, wirklich — Wirkli^nkeit, dieses — jenes. • •••••:. Какиеj&kjnf нравятся немецким школьни- кам? пч^ушайте их беседу и найдите в ней и^на детских писателей и названия их книг. LIEBLINGSBÜCHER Ute: Hier, Sonja, ich habe dir deine Bücher mitgebracht. Sonja: Welche hattest du denn? Ute: Die beiden von Erich Kästner, Sonja: Und wie haben sie dir gefallen? Ute: Beim Lesen von ‘Emil und die Detektive’ konnte ich gar kein Ende finden. Frank: Was ist so toll an dem Buch? Ist das ein Krimi? Ute: Emil ist ein Junge aus einer kleinen Stadt. Er fährt nach Berlin, und im Zug verliert er sein Geld. In Wirklichkeit schläft er, und in der Zeit nimmt ein Mann es. Emil will natürlich sein Geld wieder haben. Dabei helfen ihm viele Berliner Jungen, eben die ‘Detektive’. I i \ 177 c I ■§ C c 5 U Э Ш c LU 178 с j: :<0 е и ■§ с с с iS и 3 со с ш f Anke: Erzähl weiter. Ute: Nein, Kästner kann man schlecht erzählen, den muss man selber lesen. Frank: Was ist denn daran Besonderes? Sonja: Ute hat Recht. Kästner meint, die Probleme der Kinder sind nicht weniger wich(ti^L^nd schwer als die Probleme der großen Leute. Er ^rtüiit^die Kinder ganz ernst. Anke: Ich habe gerade ein^kar Bücher von Otfried Preußler gelesen. Lachst du ms^über mich? Sonja: Überhaupt nichtraen lese ich auch gern. Was hast du denn gelesen? Anke: Den Räuber Hotzenplotz. Ute: Aber ich lache über dich. Die Geschichte ist doch was für kleine Kinder. Послушайте, а затем прочитайте окончание беседы по ролям. Каких героев детских книг вы уже знаете? Ш Sonja: Kennst du denn die Bücher von Preußler? Ute: Meine kleine Schwester hat sie; für die Bücher bin ich schon zu groß. Frank: Das ist ja nun richtiger Quatsch. Ich kenne sein ‘Kleines Gespenst’ und auch den ‘Räuber Hotzenplotz’ mit dem klugen Kasperl. Bei Otfried Preußler hat jede Person ihre eigenen Probleme und ihre ganz besonderen Ängste. Und bei jeder Person zeigt Preußler einen Weg: So kann man mit den Problemen leben, und so kann man die Ängste verlieren. \ Sonja: Stimmt genau. Und besondei(cs\^ i^npMMep: Sie will mir ein Buch Она хочет показать Алне книгу. В таких случаях изменяемая часть находится рядом с подлежащим, а неизменяемая— на последнем месте. Эта особенность неллецкого предложения называется глагольной ратой. Такую же рамку образуют и глаголы при образовании сложного прошедшего времени: Sie hat mir ein Buch gezeigt. — Она показала мне книгу. 183 с С V 4^ U С с с S U э со ш Поставьте глаюлы в скобках в сложное прошедш^\§^мя (Perfekt). Sie kommt aus Hamborn l^jpuisburg. Sie (aufwachsen) im Ruhrgebiet. Man (merk@K«s an ihren Büchern: Sie hat dort ihre Wu3Tzeln und sie (ш^еп) das Leben dort sehr gut kennen. Wohl auch deshalb (schreiben) sie über das Ruhrgebiet in ihren Büchern immer wieder. 1959 (erscheinen) ihr erstes Kinderbuch. Sie (nennen) es “Der rote Rächer”. 1961 (wählen) Ursula Wölfel den Odenwald und lebt dort als freie Schriftstellerin. Если сказуемое состоит из двух обычных глаголов (не модальных!), то их, как правило, необходимо разделить частицей zu. Например: Gretel beginnt zu weinen.— Гретель начинает плакать. Частица zu ставится перед неопределенной формой глагола. Обратите внимание — это тоже глагольная рамка. Ute bittet uns zu kommen. — Ута просит нас прийти. Раскройте скобки. Ute beginnt ein spannendes Buch (lesen). Es gefällt Sonja über Erich Kästner (sprechen). Ich freue mich so dich (sehen)! Sonja hat keine Lust Kindergeschichteil (erzählen). Es ist Zeit ins Bett (gehen)! Alle bitten Frapk Krimi (kaufen), Anke wünschte uns viele GescÄen^' (bekommen)! Sonja verbietet dir über sie (lachen)!(l)[S^ immer dir das Buch (bringen). Du brauchst mir ^2ht (danken), ich habe es gern gemacht! Bärbel weiß lustige Witze (erzählen)! Die Schüler planen über “Emil und die Detektive” (diskutieren). Gib endlich mal dem Hund etwas (fressen)I Er hat ja Hunger. He путайте двойное глагольное сказуемое, включающее частицу zu, с уже известным вам оборотом um zu. В двойном глагольном сказуемом вы задаете вопрос «Что делать?»: Ег beginnt zu essen. — Он начица^ (что делать?) есть. Sie bittet über die Schule fu те^1еп. — Она просит (что сделать?) расскамтб^1^коле. Оборот um zu использу^фгч для ответа на вопрос «Зачем? Аля чего?»: Er liest, um mehr zu wissen. — Он читает (для чего?), чтобы больше знать. Oma kocht, um Mutter zu helfen.— Бабушка готовит (для чего?), чтобы помочь маме. Вставьте по смыслу zu или um ... zu, Babsi beginnt einen Brief (schreiben). Babsi schreibt einen Brief (Anja danken). Sonja gefällt es über Emil (sprechen). Sonja spricht über Emil (mehr wissen). Sie freut sich so (ans Meer reisen). Sie reist ans Meer (dort baden). Es ist Zeit für uns ins Bett (gehen)! Wir gehen früh ins Bett (mehr schlafen). Anke bittet Oma einen Krimi (kaufen). Anke kauft einen Krimi (ihn Oma schenken). Paul vergisst immer mir das Buch (bringen). Paul bringt das Buch (es verkaufen). Bärbel plant lustige Bücher (lesen). 183 4-/ x: u У c to в c c s x: и Э CO c Ш Займемся произношением. USR I i / S \ 184 с ■to к £ U ■§ с «D Е с с 5 со ш Bitte dreimal wiederholen/ Dicl^'^icÄten dichten im dichten Fich-tendiÄimit Прочитайте о немецком писателе Эрихе Кестнере. Erich Kästner (1899—1974) ging 1917 in den Krieg und kam nach Kriegsende schwer herzkrank nach Hause. Er studierte dann Germanistik und wurde 1927 freier Schriftsteller. Seine Bücher durfte man unter Hitler nicht lesen, darum verbrannte man sie. Meistens schrieb Kästner Gedichte gegen den Krieg und auch gegen den Faschismus, aber auch ein paar Romane gegen den Krieg N(sbhneb er. Besonders berühmt wurde er durch seine Kindefbümer. So sagte er einmal: “Die meisten Menschen lege^fire‘Kindheit ab wie einen alten Hut. Sie vergessen eine Telefonnummer, die nicht mehr gilt. Früher waren^ie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch!” Найдите в биографии Кестнера эту информацию на немецком языке. Эрих Кестнер ушел на фронт в 1917 году. Стал в 1927 году свободным писателем. Его книги были сожжены при Гитлере. Особенно знаменитым он стал благодаря своим детским книгам. Только тот, кто становится взрослым и остается ребенком, человек! 15. Послушайте, как три тетушки обсуждают, что подарить Барбаре на именины. Вы бы хотели получить такой подарок? GESCHENK FÜR BABSI • Emma sprach: n nun dran^ denken, u ihrem Namenstag Der guten Babsi schenken”. Da sprach die Tante Gabi nun: “Ich meine doch, wir beide sind für ein Kleid in gelb und grün. Das mag sie ja nicht leiden^”. Der Tante Ute war das Recht: “Ja, ja, mit lila Ranken®! Ich weiß, sie ärgert sich nicht schlecht Und muss uns trotzdem danken”. Ox уж эти тетушки с их по. ценплотц посылает вам таб, i! Кстати, о подарках. Хот-склонения указательных и притяжательных местоимений. Может быть, вы сможете ее расшифровать? ein mein eines meines einem meinem einen meinen der dieser des dieses dem diesem den diesen 1 2 3 daran — о том ' mag... nicht leiden — терпеть не может mit lila Ranken — с фиолетовыми краями 185 с V JZ ■fo е т 186 с х: :Г0 й U Помогите Максу и Морицу восстановить таблицу склонения указательного местоимения diesen Ь diese Probleme d... л d diese Probleme ^ по образцу, используя указатель-но^г^стоимение jener (Jene, Jenes, Jene) (тот, та, то, те). С С 3 у ш с Ich habe diese Bücher gelesen! — Und jene Bücher nicht? Ute mag diesen Schriftsteller. Er kauft Krimis nur von diesem Autor. Mir haben diese Kinderbücher gefallen! Alles ist so toll an diesem Krimi! Er fährt nur in diese Stadt. Wir haben in diesem Zug unser Geld verloren. Der Mann nahm dieses Geld. Udo will nur diese Sportart machen. Ihm halfen diese Jungen. Diesen Autor kann man wohl erzählen. Diese Gedichte muss man selber lesen. Diese Probleme der Kinder sind wichtig. Sie nehmen diese Kinder ganz ernst. Ich habe ein paar Bücher dieser Schriftstellerin gelesen. Ich lache über diesen Witz! Diese Geschichte ist nur für Kinder! BRIEFWEC Прочитайте это шуточное стихотворение и найдите в нем все притяжательные местоимения. Es saß ein Fuchs n^lW^de tief. Da schrieb ihm d^J^a^er seinen Brief: So uns so, und^mr\ sollte nun kommen, Er hat alles vergasen, was übelgenommen^ Sein Hahn, die Hühner und Gänse ließen Den Fuchs zusammen zweimal grüßen^. Und wann er denn erscheinen sollte Bei seinem Freund, dem Bauern Bolte? Da schrieb der Fuchs mit Gänseblut^: Kann nicht gut! Meine Frau ist krank, sie liegt ja wieder... Ich muss ihr singen meine Lieder! Im übrigen von ganzer ^Ые'* Dein Fuchs in der 155^ Slngen^i^ ein lustiges Frühiingslied! AUF UNSRER WIESE GEHET WAS Auf unsrer Wiese gehet was, watet durch die Sümpfe, es hat ein schwarz-weiß Röcklein an, trägt auch rote Stümpfe, fängt die Frösche schnapp, schnapp, schnapp, klappert lustig klapperdiklapp — wer kann das erraten? ( 187 1 2 3 4 5 was übelgenommen — на что обижался ließen... grüßen — передавали привет mit Gänseblut — хладнокровно Im übrigen von ganzer Seele — а в остальном от всей души in der Höhle — в норе Ihr denkt, das ist der Klapperstorch, watet durch die Sümpfe, er hat ein schwarz-weiß Röckleiii an, trägt auch rote Stümpfe, fängt die,^;^he schnapp, schnapp, schnapfl \ klap^wi/lustig klapperdiklapp — nöi^*^ es ist Frau Störchin. 188 Ш ÄO. Составьте диалоги, используя притяжательные местоимения в правильной форме: dein или Ihr вместо mein, euer или Ihr вместо unser. Das sind meine Bücher. — Das sind deine Bücher? Komisch! Das sind meine Krimis. — Das sind Ihre Krimis? Komisch! . \> »nommen. Sonja hat unser Lieblingstm^jh ^ Ute hat meine Gedichtejjfmeqeft^ Meine Schwester hat dra Krimi gekauft. Das ist mein kleines Gea^nst gewesen! Kinder haben mit unserem Freund Hotzenplotz diskituert! Vater hat über meine Probleme gewusst! Babsi hat unsere kleine Hexe eingeladen! Das Buch hat sie von meiner Mutter bekommen. Sie haben von meinen Großeltern erzählt. Er hat meiner Freundin ein Gedicht geschrieben! 21. Вставьте правильные окончания притяжательных местоимений. dein deines deinem deinen sein ihr unser euer ihr Ihr • • Прочитайте и выучите стихотворение Вильгельма Буша. Alles konnte FrUzchen kriegen, Wenn er seines^^rn bat, Äpfel-, BimerK Pflaumenkuchen, Aber nie^iall^guten Rat*. • ••••• ' Прочитайте биографию Вильгельма Буша без помощи словаря. WILHELM BUSCH (1832—1908) Er ist bei Hannover geboren. Seine Eltern hatten dort ein kleines Geschäft. Nach dem Wunsch seines Vaters studierte er in Hannover Maschinenbau^. Aber drei Jahre später beschloss er Maler zu werden. 1851 ging er als Malschüler an die Düsseldorfer Kunstakademie^. VoiiNdort ging er nach einem Jahr nach Antwerpen. Die ’^^eree von Rubens, Frans Hals waren sein Leben lang em^T(j^ßstab für ihn. Seine Bilder wurden erst viel später bekm^^ 1854 ging Wilhelm Busch l^^einige Jahre nach München, und den bayrischen Dialekt мпп man später in seinen Gedichten hören. Aber zuerst wurde er ja Maler! 1859 begann er an den “Münchner Bilderbögen^” raitzuarbeiten. Er fand dabei sein typisches Feld; die humoristischen Bildgeschichten ohne oder mit Text. Mit seinen Bildgeschichten ist Busch der größte Humorist Deutschlands. Die bekannteste Bildgeschichte ist “Max und Moritz”, 1874 erschienen seine ersten Gedichte (“Kritik des Herzens”). Hinter der humoristischen Maske kann man einen tiefen Pessimismus sehen. t \ ) t I 189 c и Ы c c s и m c UJ 1 2 3 4 der Rat — совет der Maschinenbau — машиностроение die Kunstakademie — Академия искусств “Münchner Bilderbögen“ — «Мюнхенский цикл рисунков» 190 с ;ео е S1 U £ х: э ео с ш - • £ • . объясните следующие слова и выр>ажения из биографии Вильгельма Буша по-русски. Malschüler, Maßstab, Dialekt, humoristische Bildgeschichten, der größte Humorist Deutschlands^ Kritik des Herzens, humoristische Maske, tiefer PessimiatfiW^ 1. 2. 3. 4. Послушайте на Kaccefe^ повторите диалоги урока 14. Повторите правила склонения указательных и притяжательных местоимений. Выучите правила использования частицы zu в двойных глагольных сказуемых. Чем оно отличается от оборота um ... ZÜ7 Как нужно читать название года? Чем отличаются названия лет прошлых веков от названий лет двадцать первого века? Steffi will Ostereier suchen Послуш ilaöjfe и повторите за диктором. 55^ Wir O'ben neve v/okabelni Ostern, zu Ostern, Osterferien, Osterhase, Osterei, Osterwasser, Osternacht, Hase, Häschen, Osterhase, Osterhäschen, Ostereier, Schokoladeneier; färben, duften, Hals, hierher, denken — nachden-ken, Gott — ОоШп, schön — wunderschön, wer —^f^^sen — wem — wen, äberaetzen. setzen Пасха (das Ostern) ^о^амыи важный праздник для христиан Германии. Он отмечается весной, в конце марта или начале апреля. Дата этого праздника, как и в России, устанавливается по особым церковнь»м правилам. Символ Пасхи в Германии— пасхальный заяц, который несет пасхальные яйца. Для него родители строят специальные гнезда в саду или в доме. Главное собьп-ие для детей — поиск пасхальных яиц, спрятанных в доме или в саду. С Пасхой связано множество немецких обычаев, например умывание пасхальной водой. 4 4 i I 191 с й 1 (/> ) { in i s «I 192 c JS u Э V) w ö 1 В в (Л 4 , Прочитайте о том, как Соня хотела стать пасхальным зайцем. DREIMAL VIER Sonja war in^er ersten Klasse. Sie saß an ihren n^usaufgaben. Noch einen Tag bis Osterferien. Und draußen ^le Sonne. Und außerdem wollte r färben und bemalen. “Ich möchte ein Osterhase sein, die müssen nicht rechnen”, sagte sie müde zu sich selbst. Sie begann zu träumen, dabei fiel ihr Kopf auf das Heft. Sonja schlief. Nun saß sie mit drei Hasenmädchen in einer Klasse. Und die Hasenlehrerin sagte: “Ein Osterhase soll drei Kindern Ostereier bringen. Jedes Kind soll vier Eier bekommen. Wie viele Eier muss der Hase zu 4^n Kindern tragen?” Alle Häschen v^u^sten das: Zwölf waren es. “Prima”, sagte die Hasenl^i^in, “dreimal vier Ostereier sind...” “Zwölf Ostereier? ^^en die Hasenkinder. “Mal haben wir aber noch nicht^-»Mbt”, dachte Sonja. Sie hat vier Ostereier plus vier OsterCT^r plus vier Ostereier gerechnet. Aber die Hasenkinder waren schneller mit ihrem “dreimal vier”. Die Sonne schien Sonja in die Augen. Sie sagte zu Sonja: “Komm, das ist doch gar nicht so schwer!” Und dann las Sonja die Hausaufgabe noch einmal: “Familie Schmitz hat drei Kinder. Jedes Kind bekommt vier Ostereier. Wie viele Ostereier bekommen die Kinder zusammen?” “Zwölf”, sagte Sonja, “das ist doch ganz leicht”. Am nächsten Tag war Schule. Die Lehrerin prüfte die Hausaufgabe. Kein Kind hatte einen Fehler. “Sehr gut”, sagte die Lehrerin. “Und warum sind es gerade zwölf Ostereier? Wer kann mir das sagen?” “Dreimal vier Ostereier sind zwölf Ostereier”, sagte Sonja, “Wo hast du denn das gelernt?” fragte die Lehrerin. “In der Osterhasenschule”, sagte Sonja. Und alle lachten, aber es war ihr ganz egal. j. Найдите в этом рассказе все слова, включающие слово Ostern, и переведите их. :oÄ^p. 2 ;ркАдющее, немецкие предло- ЧТО: • 'f. Найдите в тек жения, п Соня только начала yчIpöQ5^в школе; Соне не хотелось делаты^дамашнее задание; все пасхальные зайцы в школе умели умножать; Соня еще не проходила умножение; Соня легко сделала домашнее задание; учительница очень удивилась. Займемся произношением. Bitte dreimal wiederholen! Bäcker Brgt J^cte braune Brezeln. Braune backte Bäcker Braun. Образуйте диалоги по образцу. Ich glaube an das Osterwasser! Osterwasser geglaubt! Ich habe immer an d£is in der Osternacht an den Fluss gehen sich mit dem Osterwasser waschen das zwischen zwölf und ein Uhr tun in der Schule vom Osterwasser erzählen wunderschön sein schnell durch die Straßen zum Stadtrand laufen von dem Osterwasser wissen Ostereier färben und bemalen Brezeln mögen Ю s s 193 c : ^ : О ) 5 6 1 В в со Вспомните предлоги, управляющие дательным падежом. Поставьте слова в скобках в правильную форму. Die Leute gingen in der Nacht voll (der) Sonnabend auf den Ostersonntag an einen Fluss. Si§Nvuschen sich mit (das) Wasser. Martina ging um zwölf ./Ohr^ leise aus (das) Haus. Schnell lief sie zu (der) Stadtrand^^WKder) Fluss. Wusste denn keiner von (das) Osterwass^Sj^ie schlief und träumte von (ein) wunderschönen Gesicht. Nerch (dieser) Abend war alles wie vorher! Martina war bei (ihre) Oma zu Hause. Seit (dieser) Tag sah ihr Gesicht wie ein Himbeerbonbon aus. Ю i 5 194 c u 3 «Л w. о в 6 J СЛ Прочитайте о том, как Мартина решила умыться пасхальной водой из реки. OSTERWASSER Früher glaubten die Leute an das Osterwasser. Was heißt denn das? Sie gingen in der NaqhKvom Sonnabend auf den Ostersonntag an einen Fluss unÖ wuschen sich mit seinem Wasser. Das mussten sie i^'^r'Zeit zwischen zwölf und ein Uhr tun. Sie glaubten ganzes Jahr gesund zu blei- ben. Und die Mädchen тж^^гаиеп glaubten auch, dieses ‘Osterweisser’ macht sie ganz besonders schön. Einige alte Leute erzählen es heute noch... Auch die Oma von Martina erzählte das. Sie hat sich früher in dem Fluss am Stadtrand gewaschen. Und Martina fand, ihre Großmutter ist eine schöne Frau gewesen. Also: Sollte sie es auch einmal tun? Sie fand sich nicht hässlich, aber ein bisschen schöner war auch nicht schlecht! Eigentlich sah der Fluss am Stadtrand nicht so gut aus. Die Papierfabrik ließ ihr ganzes schmutziges Wasser in den Fluss, und Fische gab es dort auch schon länger nicht mehr. Aber vielleicht machte das ‘Osterwasser’ des Flusses trotzdem schön. Also ging Martina in der Osternacht um zwölf Uhr leise aus dem Haus. Schnell lief sie durch die Straßen zum Stadtrand, zu dem Fluss. Kein Mensch auf der Straße — wusste denn keiner von dem Osterwasser? Sie wusch sich das Gesicht und lief schnell wiedei\ji^Fi Hause. Sie schlief und träumte von ihrem wunder^lWien Gesicht... Am nächsten Morgen lief sie sofort ins B^ezimmer. Nichts, es war alles wie vorher! Aber drei Tage später sah ihr Gesicht wie ein Himbeerbonbon aus. Und ihre Oma meinte nur: “Osterwasser gibt es heute nicht mehr, die Menschen haben die Natur kaputt gemacht”. 195 I g ‘ sz ] 3 ' 1Л ' w i 8 to Повторите предлоги, управляющие винительным падежом. Раскройте скобки. Für (wir) ist es sehr interessant, Eier zu suchen! Martina lief schnell durch (ihre Stadt). Ich will es aber ohne (mein Frühstück) nicht machen! Bis (Samstag)! Was hast du gegen (der Osterhase)? Er legt die Ostereier für (ihr) im Garten. Die Oma will die Ostereier ohne (du) nicht färben. Ohne (der Osterhase) gibt es keine Ostereier! Vielleicht bittet er um (unsere Hilfe)! I У> с 0 1 196 U э %л ’5 6 со Послушайте разговор Штеффи с мамой и сестрой о традициях Пасхи. Во время прослушивания следите за текстом. 1^^ OSTERHASE UND X)STEREIER CR unsere Eier suchen? Steffi: Wann können wir en^ic Mutter: Nach dem FrühstH^j/' Steffi: Ich will es aber tun. Martina: Warum denn?^fi^ter ist es schöner, da scheint die Sonne schon wärmer. Steffi: Aber ich habe gerade den Osterhasen gesehen. Man sagt, er legt die Ostereier und versteckt sie auch. Stimmt das, Mama? Martina: Denk doch mal nach, Steffi. Wer hat denn die Ostereier gefärbt? Steffi: Wir. Martina: Und dann glaubst du, der Osterhase bringt die Eier? Steffi: Vielleicht braucht er Hilf^!^ Mutter: Nein, Steffi, der Q^r^se legt keine Eier, das tun immer noch die Hühimr^l/ Steffi: Und warum spricM^ian dann vom Osterhasen? Mutter: Da sind zwei Di^e: Jetzt im Frühling sieht man ganz viele kleine Häschen. Und in ganz alter Zeit war der Hase ein wichtiges Tier für die Götter. Und so hat man angefangen, vom Osterhasen zu sprechen. Steffi: Und warum bringt er die Eier zu Ostern? Martina: Tut er doch gar nicht! Steffi: Na ja, aber warum sagt man das? Mutter: Im Winter legen die Hühner wenig Eier. Und im Frühling legen sie wieder mehr. Wieder mehr Eier haben heißt auch: wieder mehr zu essen haben. Viele Eier und viele junge Häschen — beides bedeutet neues Leben in der Natur. Deshalb hat man wohl auch gesagt, der Hase bringt die Eier. Соедините столбики так, чтобы получились предложения. Steffi Mutter Martina Der Osterhase Das Huhn Wer legt will Ompeier suchen will Ostereier später suchen hat den Osterhasen gesehen legt die Ostereier und versteckt sie hat die Ostereier gefärbt war ein wichtiges Tier für die Götter legt im Winter wenig Eier t ^ ё # # • Образуйте предложения по образцу. Замените имена существительные на местоимения, а глаголы/Гк^авьте в сложное прошедшее Steffi sucht Ostereier im Garten gesucht! n! — Sie hat sie schon im Mama sieht gerade den Osterhasen! Der Osterhase legt die Ostereier! Die Großeltern verstecken die Eier zu Hause! Anja färbt da die Ostereier. Die Hühner legen schon Eier! Die Lehrerin spricht vom Osterhasen. Sonja sieht ganz viele kleine Häschen. Der Hase ist wichtig für die Götter. Leute fangen an, vom Osterhasen zu sprechen. # • 1 Прочитайте окончание разговора Штеффи с мамой. Steffi: Was heißt überhaupt ‘Ostern’? Mutter: Der Name ‘Ostern’ kommt von “Ostara”. So hieß eine Göttin. An die glaubten die Menschen hier in ganz alter Zeit. Und für diese Göttin war eben der Hase so wichtig. V f 1 s 197 c V « x: ■: У 1 Si 6 г J V c £ t/> i! t \ 6 j £ £ * die Bibel — Библия Stadt Thüringens. Johann Wolfgang von Goethe hat in Weimar gelebt. Goethe hat viele Kirchenlieder geschrieben. Luther hat alte Geschichten in die deutsche Sprache übersetzt. Die Hauptstadt des Landes ist Erfurt. Erfurt hat einen alten Dom und zwei Universitäten. In Erfurt gibt ет ein Lutherdenkmal. Die Natur in Thüringen ist nich^er^f^hön. Nach Weimar muss man kommen, um Goethes^riaue zu besuchen. Скажите, о ком идет речь, о Гёте или Лютере. Используйте текст письма и образец. т* С о hat in Erfurt studiert. — In Erfurt hat Mariin Luther studiert. Goethe oder Luther? ^<« — c x: и Помните, о каком поэте (мыИ'оворили на прошлом уроке? Я знаю, что он долго в Веймаре. К сожалению, это неверно. Веймар расположен в Тюрингии. Твой отец прав, Ута. Неужели никто из вас никогда не слышал о Мартине Лютере? Протестантская церковь — это церковь Лютера. 1. 2. 3. 4. Послушайте на кассете и повторите диалоги урока 15. Повторите предлоги, управляющие дательным и винительным падежами. Повторите типы склонения имен существительных. Напишите небольшой рассказ о праздновании Пасхи в Германии. Используйте тексты и диалоги урока 15. die protestantische Kirche — протестантская церковь die katholische Kirche — католическая церковь Ш1И Das Bundesland Hessen fc ’ji ... ^- Ф *1 9 Ф • • Послушайй^^ и повторите за диктором. Hessen, Frankfurt am Main, Rüsselsheim, Wiesbaden, Schloss — Stadtschloss, Ausstellung — Kunstausstellung, Hauptstadt — Landeshauptstadt, schütteln, spinnen, einverstanden, Brunnen, neugierig, erwachen, Wörterbuch, international, hupen, Opel, Sage. # • Ф Ф e Послушайте федеральной земле Гессен. Найдите в тексте упоминание о достопр|»^^убтельностях Гессена. DAS LAND HESSEN ankfurt Lehrer: Heute wollen wir wieder über ein Bundesland in Deutschland sprechen. Welche kennen wir schon? Hanna: Nordrhein-Westfalen. Jürgen: Und Brandenburg. Lehrer: Sehr gut. Und über welches Land wollen wir heute sprechen? Habt ihr einen besonderen Wunsch? Peter: Ich möchte gern über Hessen sprechen. Da war ich gerade. Lehrer: Wo warst du denn? Peter: In Frankfurt. Das ist doch die Landeshauptstadt, nicht? Lehrer: Nein, Peter. Frankfurt ist wohl die größte und auch bekannteste Stadt in Hessen, aber nicht die Hauptstadt. Wer kann mir die sagen? 1 f < 205 1 c ; ^ f Т? t c fO «/> ■o c ,1 CO 1Л D к * li 1. Die Autofabrik von Opel 2. Frankfurt 3. Kassel i ^ i 206 c S! I E s S E Э CD er die sind nicht sehr hoch und haben große WäM^. Wir haben uns viele Burgen und Schlösser ang^^mMviand auch viele kleine Städte mit ganz alten Hä^g^m. Markus: Aus Hessen kommem^ie Brüder Grimm, man nennt es auch das Land der Sagen und Märchen. Lehrer: Sehr gut. Und es gibt auch ein sehr bekanntes Märchen aus Hessen, ihr kennt es ganz bestimmt. Peter: So wie die Bremer Stadtmusikanten? Lehrer: Ja, aber den Namen des Landes nennt in dem Märchen keiner. Markus: Das ist bestimmt “Frau Holle”. Jan: Warum gerade “Frau Holle”? Woher willst du das wissen? Markus: Ich habe über Frau Holle mal gelesen. Sie wohnt auf einem bestimmten Berg in Hessen. An diesem Berg sind oft Wolken, und die Leute sagten dann: “Jetzt kocht Frau Holle”. Und im Winter schneit es eben, dann schüttelt Frau Holle ihre Betten. Es gibt über sie viele Märchen, aber das Märchen der Brüder Grimm ist das bekannteste. 8 / S \ 207 J X •D c Ю v> ■D c Э ffi <л <0 а {. \ L. Lv 1.1 s 1 208 c v> 1 *o c <0 ? 3 Ш «Л 2 4 i Ч Wir singen ein Jägerlied! LAUF, JÄGER. LAUF! imerung den Wald umfing. Ein Jäger längs dem Weiher ging, lauf, Jä^X^auf! Dtoimer \fffiger, lauf, Jäger, lauf, lauf, lauf, lieber Jäger, guter Jäger, lauf, l^f, lauf, mein lieber Jäger, lauf, mein lieber Jäger, lauf! Was raschelt in dem Grase dort, lauf, Jäger, lauf! Was flüstert leise fort und fort? Lauf, Jäger... Was ist das für ein Untier doch, lauf, Jäger, lauf! Hat Ohren me ein Blocksberg hoch? Lauf,/jM^.. ISS fürwahr ein Kobold sein, i, Jäger, lauf! fat Augen wie Karfunkelstein. Lauf, Jäger... Der Jäger furchtsam um sich schaut, lauf, Jäger, lauf! Jetzt will ich’s wagen, о mir graut! Lauf, Jäger... Der Jäger lief zum Wald hinaus, lauf, Jäger, lauf! Verkroch sich flink im Jägerhaus. Lauf, Jäger... Das Häschen spielt im Mondenschein, lauf, Jäger, lauf! • • Ihm leuchten froh die Augelein. Lauf, Jäger... 5. Прочитайте текст диалога (упр. 2 и 4) еще раз. Напишите, какие достопримеча- I г 1 ч wenig Industrie international bekannt ГРАММАТИКА атц, становиться» использу-ени (Futurum) в сочета-гола: Извеаный вам глагол werden — ется для образования будущ^г НИИ с инфинитивом основн Anja wird das Märchen les^fi. — Аня будет читать сказку. При этом глагол werden ставится на второе место, а инфинитив— на последнее место в предложении. Помните, как называется такая конструкция с двумя глаголами? Глагольная рамка. 6. Образуйте будущее время (Futurum) по образцу. Die Tochter ist gar nicht fleißig! — Sie wird bestimmt fleißig sein! Sie tut nicht alle Arbeit. Sie sitzt nicht täglich am Brunnen. Das Mädchen spinnt nicht sehr viel. Es wäscht die Spule nicht im Brunnen. Die Tochter erzählt der Stiefmutter nicht 209 |C 1 ■g 5 ? ' 3 CD I M 's . I 210 alles. Sie holt die Spule nicht aus dem Brunnen! Das Mädchen geht nicht zu dem Brunnen zurück. Es geht nicht in das Backhaus. Es schüttelt nicht den Baum! Die Tochter tut alle Arbeit nicht ordentlich. Sie schüttelt das Federbett nicht gut. Die Federn fliegen nicht. Es scnnbix nicht in der Welt. Das Mädchen ist nicht einverst^uiden. Frau Holle ist nicht zufrie- den. Займемся произношением. \ШЛ Bitte dreimal wiederholen/ Der Streusalzstreuer zahlt keine Streusalzstreuersteuer. Der Staubsaugerschlauch saugt auch Hausstaub in den Staubsaugerbauch. rioBTö^H^-местоимение man. Раскройте скоб^)в дневнике Разбойника. Используйте Ч»разец. ) Г’ Man (schreiben) uns über dieses Mädchen. — Man hat uns über dieses Mädchen geschrieben. Man (schütteln) das Bett immer gut. Man (haben) wirklich ein gutes Leben. Man (hören) kein böses Wort. Jeden Tag (kriegen) man gutes Essen. Man (leben) hier tausendmal besser als zu Hause. Und doch (gehen) man nach Hause. Man (sein) so gut zu mir. Man (bleiben) doch nicht länger. Man (haben) Recht. Und man (arbeiten) so gut! Man (bringen) uns zum Brunnen. Man (laufen) durch das Tor. Man (aussehen) ganz golden. Man (sein) so fleißig. Man (geben) ihm auch noch die Spule. Dann (zumachen) man das Tor. Man (sitzen) auf dem Brunnen. Man (sein) sehr zufrieden mit ihrer goldenen Tochter. Федеральная зеллля Гессен до сих пор носит название «земля преданий и сказок» ("das Land der Sagen und Märchen“), а Госпожа М^^ица— персонаж гессенских сказаний. Согласно легей^е^^на живет на горе Майснер. Когда она выбивает 6щр|^ерины, идет снег; когда она варит, над горой МайснеЦх^рднимаются густые облака. Сказку о Госпоже Метелице W^oro других сказок собрали, об|эаботали и опубликовали о^тья Якоб и Вильгельм Гримм Прочитайте эту сказку в книге для чтения. Прочитайте текст о немецких сказочниках братьях Гримм. Поставьте все глаголы в сложное прошедшее время (Perfekt). DIE BRÜDER GRIMM Jakob Grimm (leben) von 1785 bis 1863. Er (leben) in Rag^l und Göttingen. Jakob GriiMi Rammeln) sehr gerne und viel Märeiteii/und Sagen. Er (glauben), für de^Biöhter ist die Sage sehr wichtig. Aura^ Wilhelm Grimm (sein) Germanist, er (leben) von 1786 bis 1859. Zusammen mit dem Bruder (arbeiten) er an den “Kinder- und Hausmärchen” wie auch an dem “Deutschen Wörterbuch”. Er (sein) ein Meister der Prosa, und so (werden) die “Kinder-und Hausmärchen” zum Volksbuch. Jakob Grimm (bleiben) sein ganzes Lebens in Hessen (Kassel und Göttingen), Wilhelm (gehen) 1841 nach Berlin. ! 2 211 i c 1Л Singen wir ein Lied! DREI CHINESEN Drei Chinesen mit dem Kontrabass Saßen auf der Straße und erzählten sich was. Da kam die Polizei, ja, was ist denn das? Drei Chinesen mit dem Kontrabass! Dra Chanasan mat dam Kantrabass Saßan af dar Sraßa and arzahltan sach was. Da kam da Palaza, ja, was ast dann das? Dra Chanasan m>it dam Kantrabass! Dre Chef^en*met dem Kentrebess Seßen Streße end erzehlten sech wes. De Peleze, je, wes est denn des? Dre Clfeiesen met dem Kentrebess! 212 II Dri Chinisin mit dim Kintribiss Sißin if dir Strißi ind irzihltin sich wis. Di kirn die Pilizi, ji, wis ist dinn dis? Dri Chinisin mit dim Kintribiss! Dro Chonoson mot dom Kontroboss Soßon of dor Stroßo ond orzohlton soch wos. Do kom do Polozo, jo, wos ost donn dos? Dro СкопозотдаоЛ dom Kontroboss! Dru Chi^iW^tm mut dum Kuntrubuss SußuQ^ol^ Strußu und urzuhltun such wus. Du kum du Puluzu, ju, wus ust dünn dus? Dru Chunusun mut dum Kuntrubuss! Drä Chänäsän mät däm Känträbäss Säßän äf dar Sträßä änd ärzähltän säch wäs. kam da Palaza, ja, was ast dann das? Drä Chänäsän mät däm Känträbäss! Drö Chönösön möt döm Köntröböss Sößön öf dör Strößö önd örzöhltön söch wös. kom do Polozo, jo, wos ost donn dos? Drö Chönösön möt döm Köntröböss! Drü Chünüsün müt düm Küntrübüss Süßün üf dür Strüßü ünd ürzühltün süch wüs. кит du Puiuzu, ju, wus ust dünn dus? Drü Chünüsün müt düm Küntrübüss! Drei Cheineisein Seißein eif deir it^eim Keintreibeiss iBei eind eirzeihltein seich weis. Dei keim döiUPÜleizei, jei, weis eist deinn deis? Drei Cheinei^in meit deim Keintreibeiss! Drau Chaunausaun maut daum Kauntraubauss Saußaun auf daur Straußau aund aurzauhltaun sauch waus. Dau kaum dau Paulauzau, jau, waus aust daunn daus? Drau Chaunausaun maut daum Kauntraubauss! Seußeun e Dreu Cheuneua^Än’meut deum Keuntreubeuss ‘ur Streußeu eund eurzeuhlteun seuch weus. Deu keum deu Peuleuzeu, jeu, weus eust deunn deus? Dreu Cheuneuseun meut deum Keuntreubeuss! ПРОВЕРЬ СЕБЯ! 1. Послушайте на кассете и повторите диалоги урока 16. 2. Вь(учите правила образования будущего времени (Futurum). 3. Повторите особенности местоимения тал. Немецко-русский словарь • 4 В словарь внесены практически все словарные единицы, использованные в учебнике, номер соответствующего урока дан в скобках. Кроме того, присутствует уже известная лексика, такие слова не помечены номером урока. В каждом слове полужирным шрифтом выделен ударный гласный. При именах существительмь1х даются определенный артикль, мяЪжественное число, если оно Йатг форма родительного падежа ^ (4ного числа (для имен существи-т€ ых слабого и смешанного склонения). ^аголы снабжены основными формами и в случае необходимости— управлением. При прилагательных и наречиях указаны степени сравнения, если они отличаются от общего правила. При заимствованных словах дано их произношение. В словаре даны только те значения, в которых данные слова использованы в учебнике. еаь А а Abendessen, das (7) — ужин abends — по вечерам, вечерами Abfall, der (die Abfälle) — мусор (5) abschreiben (schrieb ab, hat abgeschrieben) (1) — списывать, переписывать Adresse, die (die Adressen) (11) — адрес Affe, der (die Affen) (6) — обезьяна Afrika (das) (10) — Африка allein — один, одна, в одиночестве \ Allergie, die (4) (gegen + Akk.) — аллв^^г^ {на что-л.) also — итак, таким образом Altstadt, die (4) — старая часть ГоЬ(^, исторический центр города ап (+ Dat. или Акк.) {указыва^т^а местоположение или направ-ление движения) — у, на, kt(Öi = ап + dem ander(e) — другой, иной anders — по-другому, иначе anfangen (fing an, hat angefangen) — начинать Angst, die (die Ängste) (1) — страх; (keine) Angst haben (vor + Dat.) — (не) бояться {чего л., кого-л.); Angst bekommen (6) (vor + Dat.) — испугаться (чего л., кого-л,) angucken, sich (guckte sich an, hat sich angeguckt) (4) — смотреть, осматривать anlegen (legte an, hat angelegt) (5) — разбить {парк, сад) ansehen (sah an, hat angesehen) (11) — т^треть, осматривать ansehen, sich (Dat.) (sah sich an, hat siefKg^gesehen) (4) — смотреть, осматривать и \ anziehen, sich (zog sich an, hat si^%ilgezogen) (4) — одеваться Apfel, der (die Äpfel) (8) — яб^^/ Apfelbaum, der (die Apfelbäunmi^) — яблоня Apfelbaumplantage, die (die Ap^lbaumplantagen) (8) — яблоневая плантация April, der — апрель Aquarium, das (die Aquarien) (4) — аквариум Ärger, der (4) — гнев, досада, неприятность; Ärger haben (mit Dat.) — иметь неприятности (с чем л,) ärgern, sich (ärgerte sich, hat sich geärgert) (über + Akk.) (2) — сердиться, злиться {на кого-л,, что-л.) ärgerlich (6) — неприятный, неприятно Arm, der (die Arme) (4) — рука Ast, der (die Äste) (3) — сук, толстая ветка auf (+ Dat. или Akk.) (11) {указывает направление движения или местоположение, указывает на момент времени) — до; на Aufgabe, die (die Aufgaben) (11) — задание aufgehen (ging auf, ist aufgegangen) (14) — восходить (о солнце) aufhören (hörte auf, hat aufgehört) (7) — прекращать aufmachen (machte auf, hat aufgemacht) (8) — открывать yy. • I и и 215 ♦ ^ X I « ' V aufpassen (passte auf, hat aufgepasst) (2) — следить, присматривать; быть осторожным auf räumen (räumte auf, hat aufgeräumt) — убирать, прибирать Aufsatz, der (die Aufsätze) (2) — сочинение aufschreiben (schrieb auf, hat aufge^wieben) (5) — записывать auf stehen (stand auf, ist aufge^am^en) (1) — вставать aufwachsen (wuchs auf, ist at^fyachsen) (14) — вырасти, расти Auge, das (die Augen) — aus (+ Dat.) — из aussehen (sah aus, hat ausgWehen) — выглядеть außerdem (3) — кроме того Aussprache, die (2) — произношение Ausstellung, die (die Ausstellungen) (4) — выставка auswendig (6) — наизусть Autor, der (die Autoren) (14) — автор В b 216 ^ lyiaBKH \1^уЬаться амья backen (backte, hat gebacken) — печ^ выпекать Bäcker, der (die Bäcker) (5) — пе^а)м>/ Badehose, die (die Badehosei baden (badete, hat gebadet] bald (eher, ehest) (5) — c] Bank, die (die Bänke) (6) Basketball, der (13) — баскетбол basteln (bastelte, hat gebastelt) — мастерить Bauchweh, das (6) — боль в животе bauen (baute, hat gebaut) — строить, сооружать Bauer, der (die Bauern) — крестьянин Baum, der (die Bäume) — дерево Becher, der (die Becher) (6) — стаканчик {пластиковый) bedeuten (bedeutete, hat bedeutet) (5) — означать Beere, de (die Beeren) (9) — ягода beginnen (begann, hat begonnen) — начинаться; начинать bei (+ Dat.) — при, под, у Beispiel, das (die Beispiele) — пример; zum Beispiel — например beißen (biss, hat gebissen) (3) — кусать Bekannte, der (die Bekannten) (1) — знакомый, приятель bekommen (bekam, hat bekommen) — получать bellen (bellte, hat gebellt) (2) — лаять bemalen (bemalte, hat bemalt) — раскрашивать bemalt (9) — раскрашенный beobachten (beobachtete, hat beobachtet) (1) — наблюдать berühmt — знаменитый beschließen (beschloss, hat beschlossen) (Д^ — решить, принять решение beschreiben (beschrieb, hat beschriebän)- — описывать Besen, der (die Besen) (6) — Besondere, das (3) — особое, осдбеяность besonders — особенно besser (1) — лучше besprühen (besprühte, hat besprüht) (8) — опрыскивать, поливать bestimmt (6) — определенно Besuch, der (die Besuche) — 1) посещение; 2) гость, гостья, гости besuchen (besuchte, hat besucht) — посещать Besucher, der (die Besucher) (11) — посетитель Bewegung, die (die Bewegungen) (4) — движение bezahlen (bezahlte, hat bezahlt) (8) — оплачивать Biene, die (die Bienen) (2) — пчела Biologie, die (5) — биология bis (+ Akk.) — до bitten (bat, hat gebeten) (11) — npojjH^ blank — до блеска, блестящий Blaubeere, die (die Blaubeeren) черника bleiben (blieb, ist geblieben) —С^р«аваться blond (10) — светловолосый, бЛотдин blöd (2) — глупый, дурацкий Blüte, die (die Blüten) (8) — цветок (на дереве), соцветие Boden, der (die Böden) (5) — почва bohren (bohrte, hat gebohrt) (8) — точить, сверлить Boot, das (die Boote) (12) — лодка Botschaft, die (die Botschaften) — посольство braten (briet, hat gebraten) — жарить Braunkohle, die (11) — бурый уголь Brei, der (7) — каша breit — широкий; широко Brieffreund, der (die Brieffreunde) (5) — приятель по переписке Brieffreundin, die (die Brieffreundinnen) (5) — приятельница по переписке Briefmarke, die (die Briefmarken) (5) — почтовая марка Brille, die (die Brillen) (12) — очки bringen (brachte, hat gebracht) (10) — приносить, привозить Brötchen, das (die Brötchen) (2) — булочка 217 Brunnen, der (die Brunnen) (16) — колодец Buchstabe, der (des Buchstabens, die Buchstaben) (6) — буква Bundeskanzler, der (11) — федеральный канцлер Bundeskanzleramt, das (11) — ведомство федерального канцлера Bundespräsident, der (des Bundes^äsi^nten) (11) — президент ФРГ Burg, die (die Burgen) (11) —крепость, замок Burgruine, die (die Burgruinen) ^1) — развалины крепости, замка bürsten (bürstete, hat gel^&pK^) (4) — чистить щеткой Butter, die (8) — масло C c ^18 Cent, der [tsent] (die Cent) (7) — цент {европейская монета 100 центов — 1 евро) Chef, der [fef| (die Chefs) (11) — начальник, руководитель Chemie, die [Qc'mi:] (5) — химия Club, der [klup ] (die Clubs) (6) — клуб cool [ku:l] (7) — классный, отличный; Здорово! Классно! крыша da — тут, там, вот dabei (5) — при этом Dach, das (die Dächer) (3) danach (4) — после этого danken (dankte, hat gedankt) (14) — благодарить darüber (5) — об этом; над этим darum (7) — поэтому dass (4) — что (союз, вводящий дополнительные придаточные предложения) denken (dachte, hat gedacht) — думать, полагать, считать denn — неужели, разве, же; так как, потому что, ведь deshalb (7) — поэтому Detektiv, der (die Detektive) (14) — детектив {профессия) deutsch (8) — немецкий Deutsch, das (1) — немецкий язык Deutschland (das) — Германия Dichter, der (2) (die Dichter) — поэт dienstags (7) — по вторникам dieser (diese, dieses, diese) — этот (эта, это, эти) Diktat, das (die Diktate) (13) — диктант direkt (2) — непосредственно diskutieren (diskutierte, hat diskutiert) — обсуждать doch — же, ведь; как же, напротив Dom, der (die Dome) — кафедральный собор donnerstags (7) — по четвергам dorthin (5) — туда v И Л dran sein (7) — быть на очередмр&да следующим dreimal (2) — три раза, трижта'^-^ drehen (drehte, hat gedreht) вертеть, крутить duften (duftete, hat geduftet) (15) — пахнуть dunkel (dunkler, dunkelste) — темный durch (+ Akk.) (1) — через, по durchmischen (mischte durch, hat durchgemischt) (8) — перемешать dürfen (durfte) — иметь разрешение, мочь Durst, der (3) — жажда duschen, sich (duschte sich, hat sich geduscht) (2) — принимать душ E € 819 eben — только что; вот именно; (^-^ведь Ecke, die (die Ecken) (11) — yroji^ndbr Ecke — на углу ehrlich gesagt (7) — честно гоаот^ Eichhörnchen, das (die EichhöN?^^^^) (6) — белка eigen (1) — собственный eigentlich — собственно говоря ein bisschen — немного, чуть-чуть ein paar — несколько Einheit, die (3) — единство einige (11) — некоторые einkaufen (kaufte ein, hat eingekauft) — покупать, закупать einladen (lud ein, hat eingeladen) — приглашать einmal (1) — однажды; один раз einverstanden (16) — согласен, согласна, согласны Einwohner, der (die Einwohner) — житель {города, страны) Ende, das — конец; zu Ende sein (11) — кончиться endlich — наконец-то entfernt (3) — дальний, далекий entschuldigen (entschuldigte, hat entschuldigt) (6) — извинять; Entschuldigung! — Извините! {за маленький проступок, неловкость и т, л.) Erdbeere, die (die Erdbeeren) (2) — клубника 220 Erde, die (8) — земля Erfolg, der (die Erfolge) (1) — успех erklären (erklärte, hat erklärt) (5) — объяснять ernst nehmen (14) — воспринимать серьезно erscheinen (erschien, ist erschienort)^J)i4) — появляться, выходить (V- ) (16) — просыпаться nen) (2) — взрослый ) — рассказывать в свет erste (12) — первый erwachen (erwachte, ist er Erwachsene, der (die Erw erzählen (erzählte, hat erzä es gibt (H- Akk.) — что-л. имеется, существует, есть essen (aß, hat gegessen) — есть (пищу) Esslöffel, der (die Esslöffel) (8) — столовая ложка Euro, der — евро {денежная единица) extra (11) — особо, специально http.//kurokam.ru F f Fach, das (die Fächer) (13) — предмё11 (e школе) fahren (fuhr, ist gefahren) — exafb'^ Fahrkarte, die (die Fahrkarten^11)N- билет {на проезд в транспор-те) Fahrt, die (die Fahrten) (^-^поездка fallen (fiel, ist gefallen) —^©JUaTb; опадать fangen (fing, hat gefangen) (3) — ловить färben (färbte, hat gefärbt) (15) — красить, окрашивать fast — почти fehlen (fehlte, hat gefehlt) (2) — не хватать, отсутствовать Feiertag, der (die Feiertage) (6) — праздник Fenster, das (die Fenster) (1) — окно Fensterbrett, das (3) — подоконник Ferienpläne, die — планы на каникулы fern (9) — далекий, далеко fernsehen (sah fern, hat ferngesehen) (7) — смотреть телевизор Fernseher, der (die Fernseher) (6) — телевизор Fernseh türm, der (die Fernsehtürme) — телебашня fest (3) — твердый, прочный, крепкий fett (8) — жирный filtern (filterte, hat gefiltert) (6) — фильтровать finden (fand, hat gefunden) — находить; полагать, считать, думать flach (8) — плоский Flasche, die (die Flaschen) — бутылка Fliege, die (die Fliegen) (6) — муха fliegen (flog, ist geflogen) (1) — летать fließen (floss, ist geflossen) (6) — течь ^ Fluss, der (die Flüsse) — река fragen (fragte, hat gefragt) — спр^от^ть Frankreich, das (1) — Франция '^1/* freitags (7) — по пятницам Freizeit, die (9) — свободное ^^я, досуг fremd (6) — чужой; ich bin hieiQremd — я нездешний fressen (fraß, hat gefressen) (4) — питаться (о животных) freuen, sich (freute sich, hat sich gefreut) — радоваться frieren (fror, hat gefroren) — мерзнуть Frikadelle, die (die Frikadellen) (8) — фрикаделька Frisör, der (die Frisöre) (5) — парикмахер (мужчина) früh (1) — ранний; рано früher — раньше Frühling, der — весна frühstücken (frühstückte, gefrühstückt) (5) — завтракать fühlen (fühlte, hat gefühlt) (2) — чувствовать füllen (füllte, hat gefüllt) (12) — наполняв für (+ Akk.) — для, за zu Fuß (7) — пешком Fußball, der — футбол Fußboden, der (die Fußböden) пол Futter, das (6) — корм 221 G s Gänsebraten, der (8) — гусиное жаркое gar (8) — готовый gar nicht — совсем не Gartenarbeit, die (9) — работа в саду geben (gab, hat gegeben) — давать geboren sein — родиться Gedicht, das (die Gedichte) — стихотворение gefährlich (11) — опасный gefallen (gefiel, hat gefallen) — нравиться gegen (+ Akk.) (1) — против; примерно в Gegensatz, der (die Gegensätze) (6) — противоположность gegenseitig (2) — друг друга gehen (ging, ist gegangen) — идти; уходить gehören (gehörte, hat gehört) (2) — принадлежать, относиться gemeinsam (7) — общий, совместный; вместе Gemüsesorte, die (die Gemüsesorten) (2) — сорт овощей genau (9) — точный; точно gerade — прямой; как раз \ Geräteturnen das (13) — гимнастюЬ-^ка снарядах) gern (lieber, liebste) — охотцр<^ у)10вольствием Geschmack, der (8) — вкус Gesicht, das (die GesichtejnV--^HUo Gespenst, das (die Gespenst^ (14) — привидение, призрак Gespräch, das (die Gespräche) (2) — разговор, беседа gesund (6) — здоровый; полезный Gesundheit, die (6) — здоровье Getränk, das (die Getränke) — напиток Gewitter, das (2) — гроза glatt (9) — гладкий glauben (glaubte, hat geglaubt) — верить; полагать, думать gleich (9) — одинаковый; все равно; вот-вот Glück, das (1) — счастье Gold, das — золото Göttin, die (die Göttinnen) (15) — бс^киня Gramm, das (8) — грамм Grammatik, die (6) — грамр^а^к^ Gras, das (die Gräser) (14) groß (größer, größte) — боты^й Grundschule, die (7) — наш^ъная школа Gruppe, die (die Gruppen) (fl — группа gucken (guckte, hat geguckt) (auf Akk. / nach Dat.) (1) — смотреть (на что-л.) Gurke, die (die Gurken) (9) — огурец gut (besser, beste) — хороший, добрый; хорошо Н h Haar, das (die Haare) — волосы haben (hatte, hat gehabt) — иметь, владеть Hackfleisch, das (8) — фарш Hagel, der (8) — град halb — половина Halle, die (die Hallen) (13) — (спорт)зал Hals, der (die Hälse) (15) — шея, горло halten (hielt, hat gehalten) (4) — держать ивыи Haltestelle, die (die Haltestellen) (7) — остановка транспорта Hamster, der (die Hamster) (4) — хомяк Handball, der (13) — гандбол Handwagen, der (1) — ручная тележка hängen (hängte, hat gehängt) (10) — вешать hängen (hing, hat gehangen) (4) — висЦтЬ^ hart — твердый, жесткий; труд^(и, тяжелый Hase, der (des Hasen, die Has^xO((^ “ заяц hässlich (6) — некрасивый, Hauptstadt, die — столица Hauptstraße, die (11) — главная улица Haustier, das (die Haustiere) (4) — домашнее животное Haustür, die (die Haustüren) (5) — входная дверь Haut, die (9) — кожа {живого существа) Hautfarbe, die (10) — цвет кожи (человека) heben (hob, hat gehoben) (4) — поднимать heißen (hieß, hat geheißen) — называться helfen (half, hat geholfen) — помогать Hemd, das (die Hemden) — рубашка Herbst, der — осень Herz, das (des Herzens, die Herzen) — qe^ne heute (1) — сегодня Hexe, die (die Hexen) — ведьма . hierher (15) — сюда ' Himbeere, die (die Himbeeren^ hin (1) — туда hinter (+ Dat. или Akk.) — сзади, позади, за Hobby, das (die Hobbies) (5) — хобби hoch (höher, höchste) (4) — высокий; высоко hoffentlich (7) — будем надеяться holen (holte, hat geholt) — сходить за чем-л. hören (hörte, hat gehört) — слушать; слышать Hosentasche, die (die Hosentaschen) (7) — карман брюк Hupe, die (3) — клаксон hupen (hupte, hat gehupt) (16) — сигналить, нажать на клаксон Hut, der (die Hüte) — шляпа 283 — малина I I Igel, der (die Igel) (11) — еж in (+ Dat или Akk.) (1) — в; через (какое-то время) Industrie, die — промышленность informieren (informierte, hat informiert) (6) — информировать informieren, sich (informierte sich, hat sich informiert) (über + Akk.) (5) — выяснить (что-л.) Insekt, das (die Insekten) (6) — насекомое Insel, die (die Inseln) (11) — остров \ Interessengruppe, die (die InteressM^:Tippen) (5) — объединение по интересам, клуб, кружок Л interessieren (interessierte sion>d»^ sich interessiert) (für Akk.) (4) — интересоваться (челс-л.)/^^^ international (16) — межд^^^^родный Italien, das (1) — Италия j j 2S4 ja — да; же, ведь Jacke, die (die Jacken) — куртка, пиджак Jagdhund, der (die Jagdhunde) (3) — охотничья собака je (12) — в расчете на, по Jeans, die [cfei:ns] (PI) (10) — джина jeder (jene, jedes) — каждый (ка: jener (jene, jenes) (14) — тот (т^, jung — молодой Junge, der (des Jungen, die ( ft^en) — мальчик каждое) Käfer, der (die Käfer) (8) — жук Käfig, der (die Käfige) (4) — клетка Kaffee, der (2) — кофе kalt — холодный; холодно Kanarienvogel, der (die Kanarienvögel) (4) — канарейка Kaninchen, das (die Kaninchen) — кролик Kartoffelpuffer, der (die Kartoffelpuffer) (8) — картофельная клецка Kater, der (die Kater) — кот Katze, die (die Katzen) — кошка kaufen (kaufte, hat gekauft) — купить kaum (5) — вряд ли Keks, der/das (die Kekse) (9) — сухое печенье, крекер Keller, der (die Keller) — подвал kennen (kannte, hat gekannt) — знать (кого-то, что-то) Kette, die (die Ketten) (4) — цепь Kindergarten, der (die Kindergärten) (6) — детсад Kiosk, der (die Kioske) — киоск , Kirche, die (die Kirchen) — церковь Kirschbaum, der (die Kirschbäume)— вишня, черешня (дерево) Kiste, die (die Kisten) (1) — ящ\ Klasse! (1) — Отлично! kleben (klebte, hat geklebt) (6)'-е7^клеить Klebstoff, der (die Klebstoffe) (o) — клей Kleid, das (die Kleider) — платье Kleidung, die (10) — одежда klettern (kletterte, ist geklettert) (2) — ползать klingen (klang, hat geklungen) — звучать Klops, der (die Klopse) (8) — клецка Kloß, der (die Klöße) (8) — клецка klug — умный knabbern (knabberte, hat geknabbert) (8) — грызть, хрустеть knipsen (knipste, geknipst) (11) — снимать, снять (фото) knusprig (8) — хрустящий . \ Knödel, der (die Knödel) (8) — клeuк^(^^^^ kochen (kochte, gekocht) — вар] Kohl, der (6) — капуста komisch (6) — смешной, стр] kommen (kam, ist gekommen) -^приходить, приезжать können (konnte) — мочь, уметь Konzertsaal, der (die Konzertsäle) (11) — концертный зал Korea, das (10) — Корея Körperpflege, die (9) — гигиена korrigieren (korrigierte, hat korrigiert) — править, исправлять kosten (kostete, hat gekostet) — стоить Kostüm, das (5) — костюм (женский или маскарадный) krähen (krähte, hat gekräht) (3) — кукарекать; каркать krank (3) — больной Krankenhaus, das (die Krankenhäuser) (5) — больница Kraut, das (die Kräuter) (5) — трава, пряность kriechen (kroch, ist gekrochen) (4) — ползти, ползать kriegen (kriegte, hat gekriegt) (12) — получить Krimi, der (die Krimis) (14) — детектив (книга) Krokus, der (die Krokusse) (12) — крокус Kunstdünger, die (8) — искусственные удобрения овить 225 t / : г im * и! 2S6 I SVJ '^7TTr\_\ - -i- ^'V: Künstler, der (die Künstler) (8) — человек искусства {художник, поэт, музыкант) kurz — короткий Kusine, die (die Kusinen) (1) — двоюродная сестра, кузина меяться ана; (федеральная) земля; сельская lachen (lachte, hat gelach Land, das (die Länder) — местность lang — длинный, долгий; вдоль lassen (ließ, hat gelassen) (5) — велеть {кому-л,, делать что-л,) laufen (lief, ist gelaufen) — бежать; идти пешком laut — громкий, шумный; громко, шумно leben (lebte, hat gelebt) — жить Leben, das (die Leben) (11) — жизнь lebendig (11) — живой lecker (8) — вкусный legen, sich (legte sich, hat sich gelegt) (3) — ложиться leicht — легкий; легко Leichtathletik, die (13) — легкая атлетика leider — к сожалению leise — тихий; тихо Lerche, die (die Lerchen) жаворонок lernen (lernte, hat gelernt) учить, изучать Lesebuch, das (die Lesebücher) (4) — книга для чтения Leseratte, die (die Leseratten) (6) lesen (las, hat gelesen) — читать letzte (3) — последний Leute, die (3) — люди lieben (liebte, hat geliebt) — любить lieber — лучше, охотнее liegen (lag, hat gelegen) — лежать; располагаться, находиться Limo, die — лимонад Loch, das (die Löcher) (7) — дыра lockig (10) — волнистый, c локонами Los! (1) — вперед, начали losfahren (fuhr los, ist losgefahren) (12) — уехать, отъехать Luft, die (2) — воздух Lust haben (14) — хотеть, желать lustig — веселый; весело любитель чтения, книгочей > • М m machen (machte, hat gemacht) — делать mal — раз, -ка; умножить на ч malen (malte, hat gemalt) — рисоват1^\^ Maler, der (die Maler) (4) — худо>ми1К man — неопределенно-личное мшт^мени^ manch (6) — иной, некоторый Mantel, der (die Mäntel) — паж^ Märchen, das (die Märchen) — сказка Markt, der (die Märkte) (3) — рынок Marktplatz, der (die Marktplätze) (8) — рыночная площадь Marmelade, die (8) — джем (из цитрусовых) Mauer, die (die Mauern) (11) — стена (внешняя) Maus, die (die Mäuse) — мышь Meer, das (die Meere) — море (как правило, южное, теплое) Meerschweinchen, das (die Meerschweinchen) (4) — морская свинка Mehl, das (8) — мука mehr — больше; mehr als — более чем meinen (meinte, hat gemeint) — думать, полагать; иметь в виду meistens (7) — чаще всего, в большил^ч;в^ melken (melkte, hat gemelkt) (3)^-7^atob merken (merkte, hat gemerkt) (1^)у4^заметить Messer, das (die Messer) (4) -гОюж miauen (miaute, hat gemiaut) — мяукать Milch, die — молоко Mineralwasser, das (9) — минеральная вода mischen (mischte, hat gemischt) — смешивать, мешать mit (+ Dat.) — c, на mitarbeiten (arbeitete mit, hat mitgearbeitet) (5) — участвовать, сотрудничать mitbringen (brachte mit, hat mitgebracht) — приносить c собой, приводить mitkommen (kam mit, ist mitgekommen) (6) — идти, пойти вместе (с кем-л,) mitlaufen (lief mit, ist mitgelaufen) (7) — идти, пойти вместе (с кем-л,) mitmachen (machte mit, hat mitgemacht) (2) — участвовать mitnehmen (nahm mit, hat mitgenommen) — брать c собой Mittag, der (1) — полдень mittags (7) — в полдень mittwochs (7) — по средам 227 möchte — хотел бы modern (5) — современный mögen (mochte, hat gemocht) — любить, чувствовать симпатию Möhre, die (die Möhren) (9) — морковь Monat, der (die Monate) (7) — месяц ^lcaлeнdapкbш) Mond, der (11) — луна, месяц montags (7) — по понедельн^^ам^-morgen — завтра morgens (1) — по утрам Müll, der — мусор Mund, der (die Münder) (6) — рот Münze, die (die Münzen) (12) — монета Musikinstrument, das (die Musikinstrumente) (11) — музыкальный инструмент Musikschule, die (die Musikschulen) (7) — музыкальная школа müssen (musste) — быть вынужденным Mutti, die (1) — мама Mütze, die (die Mützen) — шапка 228 N n О iKuachgi nach (+ Dat.) — после, в ^ nachdenken (dachte nach, raisoachgedacht) (über + Akk.) (15) — размышлять (о чеМ'Л,) nachmittags — обычно после обеда nächst — следующий, ближайший nah (näher, nächste) — близкий; близко Nähe, die (2) — близость, соседство nähen (nähte, hat genäht) — шить, пришивать Name, der (des Namens, die Namen) (1) — фамилия; имя Namenstag, der (14) — именины Nase, die (die Nasen) (6) — hoc nass (2) — мокрый Nationalgalerie, die (11) — национальная галерея Natur, die (5) — природа neben (+ Dat. или Akk.) — рядом c nehmen (nahm, hat genommen) — брать, взять; sich (Dat.) Zeit nehmen — выкроить время nennen (nannte, hat genannt) — называть neugierig (16) — любопытный nicht einmal — даже не nicht mehr (1) — уже не nicht nur... sondern auch (11) — не только... но и nichts — ничего nicken (nickte, hat genickt) (10) — киватьч nie — никогда noch (1) — еще normal (3) — нормальный, o6i Null, die (10) — ноль О о oben — сверх oder — или Ofen, der (die Öfen) — печка öffnen (öffnete, hat geöffnet) (1) — открывать oft — часто ohne (+ Akk.) — без Ohr, das (die Ohren) — yxo ökologisch (6) — экологический öl, das (8) — нефть Ordnung, die (2) — порядок ч ^ Orgel, die (11) — орган i Ort, der (die Orte) (7) — мес'^'^-^ Ostern, das (15) — Пасха 229 P P packen (packte, hat gepackt) (1) — паковать Parlament, das (die Parlamente) (11) — парламент passieren (passierte, ist passgiert) (3) — случаться, происходить Pauke, die (3) — литавры Petersilie, die (8) — петрушка Pfanne, die (die Pfannen) (8) — сковородка Pfeffer, der (8) — перец Pferdeschwanz, der (10) — «xboct» (прическа) Pfirsich, der (die Pfirsiche) (3) — персик pflücken (pflückte, hat gepflückt) — собирать, рвать (фрукты^ цветы) planen (plante, hat geplant) (1) — планировать Plastiktüte, die (die Plastiktüten) (6) — пластиковый пакет plötzlich (6) — вдруг « lirip//kiirokam.ni Präsident, der (des Präsidenten, die Präsidenten) (11) — президент Projektpruppe, die (die Projektgruppen) (5) — творческая группа Projektwoche, die (die Projektwochen) (5) — неделя проектных заданий (в школе) ч prüfen (prüfte, hat geprüft) (6) —^л)р^ерять Pullover, der (die Pullover) — тлЬвер pünktlich (2) — точно, воврекл!/' putzen (putzte, hat geputztk^^^HCTHTb R r I • • - Rathaus, das (die Rathäuser) — ратуша raten (riet, hat geraten) — угадывать Rätsel, das (die Rätsel) (2) — загадка rauben (raubte, hat geraubt) (1) — разбойничать Raum, der (die Räume) (5) — пространство, помещение raus (4) — наружу, вон rechnen (rechnete, hat gerechnet) — считать, производить расчет rechtzeitig (7) — вовремя \ reden (redete, hat geredet) — говфиздь, поговорить Regel, die (die Regeln) (5) —. ц|Й1вгао regelmäßig (5) — регулярно/^ и Regierung, die (die Regierjmgen) (11) — правительство Reibekuchen, die (8) — кар^^!1)ельные оладьи reiben (rieb, hat gerieben) (6) — тереть reich — богатый reif (12) — спелый Reihe, die (die Reihen) (8) — ряд Reisetasche, die (die Reisetaschen) (1) — дорожная сумка reiten (ritt, ist geritten) (1) — ездить верхом rennen (rannte, ist gerannt) — бежать, мчаться Rezept, das (die Rezepte) (8) — рецепт riechen (roch, hat gerochen) — пахнуть; нюхать, чувствовать запах Ritter, der (die Ritter) (8) — рыцарь Rock, der (die Röcke) — юбка roh (8) — сырой Rotkohl, der (8) — краснокочанная капуста Rücken, der (3) — спина rufen (rief, hat gerufen) — звать, кричать Russin, die (die Russinnen) (10) — русская Russland, das (1) — Россия S s Sack, der (die Säcke) (2) — мешок Sahne, die (8) — сливки r \ \ Sage, die (die Sagen) (16) — легенду оказмие sagen (sagte, hat gesagt) (2) — гЬ^Мть, сказать Salz, das (3) — соль sammeln (sammelte, hat gesamm^t) — собирать samstags (7) — по субботам Sand, der (1) — песок Sauerbraten, der (8) — жаркое из вымоченной в уксусе говядины Schach, das (5) — шахматы; Schach spielen— играть в шахматы Schale, die (die Schalen) (8) .— миска Schatz, der (die Schätze) (2) — клад, сокровище schauen (schaute, hat geschaut) — смотреть Scheibe, die (die Scheiben) (8) — ломтик scheinen (schien, hat geschienen) — светить schenken (schenkte, hat geschenkt) — дарить schicken (schickte, hat geschickt) (12) — посылать, отправлять schießen (schoss, hat geschossen) (1) -^Ь^^лять Schild, das (die Schilder) (5) — Schildkröte, die (die Schildkrötenr)44jK— черепаха schimpfen (schimpfte, hat gesffiimpft) (1) — ругать, браниться schippen (schippte, hat geschi^n — убирать {снег) schlafen (schlief, hat geschlafen) — спать schlagen (schlug, hat geschlagen) (3) — бить, ударять schließlich (8) — наконец, в конце концов Schloss, das (die Schlösser) — замок; замок schmal — узкий schmecken (schmeckte, hat geschmeckt) — быть вкусным; чувствовать вкус чего-л. Schmetterling, der (die Schmetterlinge) (2) — бабочка Schneeglöckchen, das (die Schneeglöckchen) (12) — подснежник Schneemann, der — снеговик schneiden (schnitt, hat geschnitten) (8) — резать, стричь schon — уже Schrank, der (die Schränke) — шкаф schreiben (schrieb, hat geschrieben) — писать schreien (schrie, hat geschrieen) (5) — кричать, орать Schriftsteller, der (die Schriftsteller) (13) — писатель Schriftstellerin, die (die Schriftstellerinnen) (14) — писательница 231 232 Schritt, der (die Schritte) (7) — шаг Schulfrühstück, das (9) — школьный завтрак {который берут с собой школьники из дома) Schulgarten, der (die Schulgärten) (5)\— школьный сад Schulgebäude, das (die Schulgebäude)^) — здание школы Schulhof, der (2) — школьный Schuljahr, das (die Schuljahren^/“ учебный год Schultag, der (6) — день в школе Schultüte, die (die Schultüwm(6) — кулек со сладостями в подарок первокласснику Schüssel, die (die Schüsseln) (8) — миска schütteln (schüttelte, hat geschüttelt) (16) — трясти schweigen (schwieg, geschwiegen) (4) — молчать Schwimmgruppe, die (7) — группа плавания schwimmen (schwamm, ist geschwommen) — плавать schwitzen (schwitzte, hat geschwitzt) (3) — потеть See, der (die Seen) — озеро sehen (sah, hat gesehen) — видеть, смотреть sehenswert (11) — достопримечательный, достойный внимания sein (war, ist gewesen) — быть ч seit (+ Dat.) — c Seite, die (die Seiten) — стрмма^^торона Senf, der (8) — горчица И setzen (setzte, hat gesetztl^f^Kl)'— ставить, сажать setzen, sich (setzte sich, hSb^ch gesetzt) (2) — садиться sich (2) — себя, себе singen (sang, hat gesungen) — петь sitzen (saß, hat gesessen) (2) — сидеть so — так, поэтому Sofa, das (die Sofas) (5) — диван sogar — даже solch — такой sollen (sollte) — быть должным {по приказу, внешнему принуждв' нию) Sommerferien, die (1) — летние каникулы sondern (1) — а, но Sonnabend, der (die Sonnabende) (7) — суббота sonnabends (7) — по субботам sonntags (7) — по воскресеньям sonst (3, 4) — иначе; обычно sorgen (sorgte, hat gesorgt) (für Akk.) (4) — заботиться (о коМ’Л., о че.М'Л.) Soße, die (8) — соус Souvenir, das (die Souvenirs) — сувенир sowieso (4) — все равно, в любом случае spannend (7) — интересный, увлекательйый spät — поздний: поздно später (7) — позднее, потом и \ Speck, der (8) — сало Speise, die (die Speisen) (10) — Spiel, das (die Spiele) (5) — играО spielen (spielte, hat gespielt) — ^рать Spielkarten, die (2) — игральные карты spinnen (spann, hat gesponnen) (16) — прясть. Du spinnst! (6) — Ты c ума сошел! Ты не в своем уме! Sportart, die (die Sportarten) (13) — вид спорта Sportverein, der (die Sportvereine) (5) — спортивное общество Sportler, der (die Sportler) (13) — спортсмен Sprache, die (die Sprachen) (2) — язык sprechen (sprach, hat gesprochen) springen (sprang, ist gesprungen) Spur, die (die Spuren) (1) — след ч Stadtteil, der (die Stadtteile) (11) — райоу(часть) города Stall, der (die Ställe) (4) — хлев, за«он\ — говорить, разговаривать — прыгать 233 встать stark — сильный stechen (stach, hat gestochen) колоть stehen (stand, hat gestanden) ^^^оять steigen (stieg, ist gestiegen) (11;^ подниматься Stein, der (die Steine) (9) — камень Stelle, die (die Stellen) (8) — место stellen (stellte, hat gestellt) (1) — ставить (что л. куда-л.) stellen, sich (stellte sich, hat sich gestellt) (3) — (куда-л.) sterben (starb, ist gestorben) (6) — умереть still (6) — тихий, спокойный stinken (stank, hat gestunken) (6) — плохо пахнуть Stock, der (die Stöcke) (4) — палка Stoff, der (die Stoffe) (6) — материал stören (störte, hat gestört) (+ Akk.) (2) — мешать (кому-л.) Straßenbahnhaltestelle, die (die Straßenbahnhaltestellen) — трамвайная остановка streicheln (streichelte, hat gestreichelt) (4) — гладить (рукой) streiten (stritt, hat gestritten) — спорить, ссориться Stück, das (die Stücke) — кусок; пьеса; (5) музыкальное произведение №-l Strumpf, der (die Strümpfe) (7) — чулок Student, der (des Studenten, die Studenten) (6) — студент studieren (studierte, hat studiert) (14) — учиться (e вузе), изучать (в вузе) ч suchen (suchte, hat gesucht) (1) -гЧ^^ать Süden, der — юг \ /1 ^ summen (summte, hat gesumfetJ^Ö) — жужжать super (1) — отличный, супер Suppe, die (die Suppen) (ov^ суп süß — сладкий T t 234 täglich (7) — ежедневно Tasche, die (die Taschen) (8) — сумка; карман Taschentuch, das (die Taschentücher) (10) — носовой платок Tee, der (1) — чай Teig, der (8) — тесто Teil, der (die Teile) — часть \ teilnehmen (nahm teil, hat teilge^okunen) (5) (an 4- Dat.) — принимать участие (в чем л.) \/1 Л telefonieren (telefonierte,^h^^tefefoniert) (mit + Dat.) (11) — говорить по телефону (с Teller, der (die Teller) (6)^^ тарелка teuer — дорогой Thema, das (die Themen) (9) — тема Tierheim, das (die Tierheime) (5) — приют для животных Tischtennis, das (13) — настольный теннис Tomate, die (die Tomaten) — помидор Tomatensoße, die — томатный соус Topf, der (die Töpfe) (3) — горшок; кастрюля Tor, das (die Tore) — ворота tragen (trug, hat getragen) — носить; нести trainieren (trainierte, hat trainiert) [tre-] (13) — тренироваться Trappe, die (die Trappen) — дрофа treffen, sich (traf sich, hat sich getroffen) (2) — встречаться (договорившись заранее) Treffen, das (die Treffen) (6) — встреча trennen, sich (trennte sich, hat sich getrennt) (12) — расстаться trinken (trank, hat getrunken) — пить trotzdem — несмотря на это, все равно T-Shirt, das [ti:j0:rt] (T-Shirts) (10) — футболка Tulpe, die (die Tulpen) (12) — тюльпан tun (tat, hat getan) — делать Tür, die (die Türen) (8) — дверь turnen (turnte, hat geturnt) — занима^йва' гимнастикой Turnschuhe, die (10) — кроссовки ^ ] и u О üben (übte, hat geübt) — тренироваться über (+ Dat. или Akk.) — над, о, об; через übersetzen (übersetze, hat übersetzt) (15) — переводить (c одного языка на другой) überall (6) — везде überhaupt — вообще Übung, die (die Übungen) (6) — упражнение Uhr, die (die Uhren) — часы Uhu, der (die Uhus) (14) — филин um (-b Akk.) — в; вокруг um ... zu — для того чтобы umsonst (8) — зря; бесплатно Umwelt, die (5) — окружающ! Umweltschutz, der (5) — oxpi unbekannt (9) — неизвестный, ungefähr (5) — примерно unten (12) — внизу unter (H- Dat. или Akk.) (2) — под unterbrechen (unterbrach, hat unterbrochen) (7) — прерывать Unterricht, der (5) — занятия, урок untersuchen (untersuchte, hat untersucht) (5) — исследовать unterwegs (1) — в пути, по пути Urlaub, der — отпуск 235 ружающеи среды знакомый V V verbieten (verbot, hat verboten) (5) — запрещать verbrennen (verbrannte, hat verbrannt) (5) — сжигать verdienen (verdiente, hat verdient) (3) — заслужить vergessen (vergaß, hat vergessen) — забывать verjagen (verjagte, hat verjagt) (2) — прогонять 236 verkaufen (verkaufte, hat verkauft) — продавать verlieren (verlor, hat verloren) (5) — терять verschieden (5) — разный, различный versorgen (versorgte, hat versorgt) (SQ — обеспечивать verstehen (verstand, hat verstan(teh)_/^ понимать verstecken, sich (verstecktehat sich versteckt) — пря- Sttern) (1) — двоюродный брат, кузен четверть таться Vetter, der (des Vetters, viel (mehr, meiste) — мт vielleicht — может быть Viertel, das (die Viertel) (7) Vogel, der (die Vögel) (9) — птица Vokabel, die (die Vokabeln) (1) — слово (e словаре) voll (9) — полный Volleyball, der ['uolejbal] (13) — волейбол von (+ Dat.) — o, об, от, из vor (+ Dat. или Akk.) (1) — перед, до vor allem (11) — прежде всего vorbei (an + Dat.) — мимо (чего л,) vorbereiten, sich (bereitete sich vor, hat sich vorbereitet) (auf + Akk.) (2) — подготовиться (/c чему-,!0\^ vorlesen (las vor, hat Vorgelege^) №) — читать вслух vormittags — до обеда Vorsicht, die (1) — остойо)мость vorsichtig (6) — осторож! vorstellen (stellte vor, hat vorgestellt) (12) — представить {назвать имя) W w wachsen (wuchs, ist gewachsen) — расти Wagen, der (die Wagen) (12) — тележка; вагон; автомобиль wählen (wählte, hat gewählt) (13) — выбирать wahr — правда Walderdbeere, die (die Walderdbeeren) (2) — земляника Wand, die (die Wände) (10) — стена (внутренняя) wann — когда warm — теплый; тепло warten (wartete, hat gewartet) (auf + Akk.) — ждать (кого-л,, чегол.) warum — почему was für (4) — что за waschen (wusch, gewaschen) (7) — мыть waschen, sich (wusch sich, hat sich gewaschen) (7) — мыться Wecker, der (die Wecker) (6) — будильни!^ wegen (4- Gen.) (5) — из-за wegfahren (fuhr weg, ist weggefahr^K(l) — уехать weglaufen (lief weg, ist weggeUm^^l) — убежать wehen (wehte, hat geweht) (2) С^^уть (о ветре) weh tun (3) — болеть weich — мягкий Weinberg, der (die Weinberge) (11) — виноградник weinen (weinte, hat geweint) — плакать Weißbrot das (8) — белый хлеб weit — далекий; далеко weiter — дальше Welt, die (3) — мир, свет, вселенная wem — кому wen — кого wenden (wendete, hat gewendet) (8) — поворачивать, переворачивать wenig — мало 237 v тать, становиться wenn — если wer — кто werden (wurde, ist geworden) werfen (warf, hat geworfen) (o)o^ бросать wessen (15) — чей Wetter, das — погода wichtig (3) — важный; важно wie — как wie viel — сколько wieder — снова wiederholen (wiederholte, hat wiederholt) — повторять windig (3) — ветреная (о погоде) wirklich — действительно Wirklichkeit, die (14) — действительность, реальность wissen (wusste, hat gewusst) — знать {много, мало, это) Witz, der (die Witze) (6) — анекдот, шутка, острота wo — где woher — откуда wohin — куда wohl — хорошо; пожалуй wohnen (wohnte, hat gewohnt) — проживать Wolke, die (die Wolken) (2) — облако wollen (wollte, hat gewollt) — хотеть Wort, das (die Wörter, die Worte) — слово Wörterbuch, das (die Wörterbücher) (16) — словарь wozu (2) — зачем, для чего /Ч > wunderschön (15) — прекрасны^. иГ^умительный Würstchen, das (die Würstc^ef^ — сосиска Xylophon, das (die Xylophone) — ксилофон Z X 238 Zahl, die (die Zahlen) (13) — число zählen (zählte, hat gezählt) (12) — сосчитать Zeichen, das (die Zeichen) (3) — знак zeichnen (zeichnete, hat gezeichnet ^ рисовать zeigen (zeigte, hat gezeigt) — по&а»мвать Zeitschrift, die (die Zeitschr^fjb^)^!) — журнал ziemlich — довольно-таки Zitrone, die (die Zitronen^^)-^ лимон Zopf, der (die Zöpfe) (10) '^^oca {на голове) zu — к, у; слишком Zucker, der — сахар zuerst — сначала Zug, der (die Züge) — поезд zuhören (hörte zu, hat zugehört) (4) — слушать, прислушиваться zumachen (machte zu, hat zugeniacht) (6) — закрывать zurückgeben (gab zurück, hat zurückgegeben) (12) — вернуть, отдать zurückkommen (kam zurück, ist zurückgekommen) (12) — вернуться zweimal (13) — два раза, дважды Zwiebel, die (die Zwiebeln) (8) — лук zwischen (+ Dat, или Akk.) — между Содержание о> 1. Sommer! Ferien! FreuncЦ^^^ Lektion 1 Alte Bekanri^Uhicl neue Freunde und Freuncftn^n..................... 4 Lektion 2 Die Natur im Sommer.................... 17 Lektion 3 Denken wir an die Sommerferien zurückl.......................... 29 Lektion 4 Wir und unsere Haustiere.............. 40 Lektion 5 Meine Freunde und ich................. 53 Lektion 6 Wir und unsere Umwelt................. 68 2. Alle sind gesund und munter Lektion 7 Wer kommt abends um sechs?............ 82 Lektion 8 Ein typisch deutsches^ssen............ 94 Lektion 9 Gesund oder ui^esynd?.................109 Lektion 10 Und doch sind^mr’ alle gleich!........120 Lektion 11 Die alte uiA\4ife neue Hauptstadt.....132 3. JeUt fängt das schö^Frühjahr an! Lektion 12 Silke will wieder Blumen sehen........152 Lektion 13 Kommt mit zum Sport!..................163 Lektion 14 Ein Buch kann man schlecht erzählen ... 177 Lektion 15 Steffi will Ostereier suchen..........191 Lektion 16 Das Bundesland Hessen.................205 Немецко-русский словарь.............................214 239 л ^ Радче Учебное'^зиание У к{ет Анатольевич елер Гизела ALLES KLAR! 2-й год обучения (6 класс) Учебник для общеобразовательных учреждений Редактор Е. Ю. Шмакова Художник В.А. Кляшев Оформление Л. П. Копачева Художественные редакторы Л.ПУКопачева, Ю.В.Христин Макет Ю.Щ/Х^стич Технический И, И. Герасимова Компьютерна^Ьйеос^а Г. В. Климушкина фр О. Д, Бау JK1 Баулина Санитарыо-эввдемиологическое заключение № 77.99.24.953.Д.006499.07.06 от 26.07.2006. Подписано к печати 09.11.06. Формат 70x90Vie< Бумага офсетная. Гарнитура «Школьная*. Печать офсетная. Уел. печ. л. 17,55. Тираж 7000 экз. Заказ № 64S90 . ООО «Дрофа». 127018, Москва, Сущевский вал, 49. Предложения и замечания по содержанию и оформлению книги просим направлять в редакцию общего образования издательства «Дрофа*: 127018, Москва, а/я 79. Тел.: (495) 795 05-41. E-mail: chief@drofa.ru По вопросам приобретения продукции издательства «Дрофа* обращаться по адресу: 127018, Москва, Сущевский вал, 49. Тел.: (495) 795-05-50, 795-05-51. Факс: (495) 795-05-52. Торговый дом «Школьник*. 109172, Москва, ул. Малые Каменщики, д. 6, стр. 1А. Тел.: (495) 911-70-24, 912-15-16, 912-45-76. Сеть магазинов «Переплетные птицы*. Тел.: (495) 912-45-76. Отпечатано в типографии ОАО «Молодая гвардия» 127994, г Москва, ул. Сущевская, 21 — учебник Учебно-методический | - рабочую тетрадь №1 комплект по немецкому языку ) ^р^очую тетрадь №2 «Alles klar!» включаепИ^ книгу для чтения — книгу для учителя — аудиокассеты IS8N 978 5 358-02018-4 9 785358 020184