Учебник Немецкий язык 6 класс Горизонты Аверин Джин Рорман

На сайте Учебник-скачать-бесплатно.ком ученик найдет электронные учебники ФГОС и рабочие тетради в формате pdf (пдф). Данные книги можно бесплатно скачать для ознакомления, а также читать онлайн с компьютера или планшета (смартфона, телефона).
Учебник Немецкий язык 6 класс Горизонты Аверин Джин Рорман - 2014-2015-2016-2017 год:


Читать онлайн (cкачать в формате PDF) - Щелкни!
<Вернуться> | <Пояснение: Как скачать?>

Текст из книги:
I Ä NiE-lÄ;A R Kl Rügen >A К K' . -I STAATEN I ■ LIECHTENSTEIN II LUXEMBURG III SLOWAKEI ФГОС LI М. М. Аверин Ф. Джин Л. Рорман Немецкий язык 1 класс Учебник ДЛЯ общеобразовательных учреждений Рекомендовано Министерством образования и науки Российской Федерации 2-е издание Москва 2013 ■Э. ПРОСВЕЩЕНИЕ ИЗДАТЕЛЬСТВО rornelsen УДК 373.167.1:811.112.2 ББК 81.2Нем-922 А19 На учебник получены положительные заключения Российской академии наук N» 10106-5215/828 от 14.10.2011 г. и Российской академии образования № 01-5/7д-314 от 17,10.2011 г. Серия «Горизонты» основана в 2009 году Издание подготовлено с использованием материалов издательства Cornelsen (Prima 2: Friederike Jin, Lutz Rohrmann) Издательство «Просвещение» и авторы выражают глубокую признательность господину Гунтеру Вайману, руководителю проекта «Прима» издательства «Корнельсен», за помощь в создании учебно-методического комплекта серии «Горизонты»; Ярмиле Антошовой, Панагиотису Геру, Виолетте Катинине, Вие Килблоцке, Грамматики Ризу, Илдико Соти за консультации и предоставленные материалы Аверин М. М. А19 Немецкий язык. 6 класс : учеб, для общеобразоват. учреждений / М. М. Аверин, Ф. Джин, Л. Рорман. — 2-е изд. — М. : Просвещение : Cornelsen, 2013. — 96 с. : ил. — (Горизонты). — ISBN 978-5-09-029925-1. Учебник является составной частью УМК «Немецкий язык» серии «Горизонты» для 6 класса. Серия «Горизонты» — это совместный проект издательства «Просвещение» и издательства Cornelsen (г. Берлин), предназначенный для школ с изучением немецкого языка как второго иностранного с 5 классги 6 класс — второй год обучения. Учебник получил положительные заключения РАО и РАН на соответствие требованиям Федерального государственного образовательного стандарта основного общего обр>азования. Материал учебника рассчитан на два часа в неделю. Современная лексика, живые ситуации общения, проектная работа дают возможность учителю проводить уроки с максимальной эффективностью в группах с любым уровнем обученности. УДК 373.167.1:811.112.2 ББК 81.2Нем-922 Учебное издание Серия «ГОРИЗОНТЫ» Аверин Михаил Михайлович Джин Фридерике Рорман Лутц НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК 6 класс ч Учебник для общеобразовательных учреждений Центр группы германских языков Руководитель Центра В. В. Копылова, зам. руководителя И. В. Карелина, руководители проекта A. А Братишка, Г. Вайман, редакторы А А. Братишка, Л. Рорман, Ж. Станкова, консультанты Я. Антошова, П. Геру, В. Катинине, В. Килблоцка, Г. Ризу, И. Соти, внешнее оформление Л. С. Люскина, художник Л. Фибрих, художественные редакторы М. £ Бахирева, £ А Радченко, B. Фраусова, макет М. Хартловой, Т. Н. Распоповой, компьютерная вёрстка и техническое редактирование О. Ю. Мызниковой, оператор £ ß. Гущина, корректоры С. А. Голофаст, Н. Д. Цухай Налоговая льгота — Общероссийский классификатор продукции ОК 005-93—953000. Изд. лиц. Серия ИД № 05824 от 12.09.01. Подписано в печать 09.10.12. Формат 60х90’/в-Бумага офсетная. Гарнитура TextBookSanPin. Печать офсетная. Уч.-изд. л. 12,09. Доп. тираж 18 000 экз. Заказ Ns 34170 (sm-sn)). Открытое акционерное общество «Издательство «Просвещение». 127521, Москва, 3-й проезд Марьиной рощи, 41 < Отпечатано в филиале «Смоленский Полиграфический комбинат». ОАО «Издательство « Высшая школа». 214020, г. Смоленск, ул. Смольянинова, 1 ISBN 978-5-09-029925-1 © Издательство «Просвещение», 2012 © Cornelsen Verlag GmbH, Berlin 2008 © Художественное оформление. Издательство «Просвещение», 2012 Все права защищены Произведено и распространяется на территории Российской Федерации ОАО «Издательство «Просвещение» по исключительной лицензии Cornelsen Verlag GmbH, Berlin г Mein Zuhause Das lernst du: Gefühle benennen - dein Zimmer beschreiben - über Tätigkeiten zu Hause sprechen - Anweisungen geben Das schmeckt gut Das lernst du: sagen, was du gerne/lieber/am liebsten isst - sagen, was du morgens, minags, abends isst - über Spezialitäten sprechen -am Imbiss etwas bestellen Meine Freizeit Das lernst du: über Freizeitaktivitäten sprechen - Freizeitaktivitäten planen -Noten, Zeugnisse und Ferien vergleichen Sprechen und spielen: Suchrätsel Lesen: Weihnachten Hören: Wichteln Das sieht gut aus Das lernst du: über den Körper sprechen -über Kleidung und Mode sprechen -sich und andere beschreiben Partys Das lernst du: jemanden einladen -Glückwünsche aussprechen - eine Party planen - über eine Party sprechen - über die Vergangenheit sprechen (1) Meine Stadt Das lernst du: über deine Stadt sprechen - deinen Schulweg beschreiben -nach dem Weg fragen und Auskunft geben und verstehen - eine E-Mail verstehen -über die Vergangenheit sprechen (2) Ferien Das lernst du: eine Reise planen -Pro- und Kontra-Argumente formulieren -über Ferienpläne sprechen - über die Vergangenheit sprechen (3) - eine Ferienpostkarte schreiben Comic: Die Nervensäge Teil 2 Sprechen: Pro und Kontra Meine Lieblingsgrammatik Das Perfektspiel Grammatik: Präpositionen (Ort + Dativ) ■ Modalverb müssen - Imperativ Aussprache: b/p - g/k und d/t Lerne lernen: Wörter mit Bildern lernen Grammatik: Nullartikel - man - jalneinl doch Aussprache: o/u lang Lerne lernen: Dialoge vorbereiten Grammatik: Modalverb wollen -Verneinung mit nicht oder kein -Präpositionen (temporal): im, am, um Aussprache: w Ein Weihnachtslied Spielen und wiederholen Grammatik: Pronomen im Akkusativ - Pluralformen Aussprache: z Lerne lernen: Lernplakate zu Körperteilen machen Grammatik: Konjunktion deshalb -Präteritum: sein und haben - Zeitangaben der Vergangenheit Aussprache:a-ä-e-i lang Lerne lernen: Einen Arbeitsplan machen Grammatik: Präpositionen mit Dativ -Perfekt: einige Formen mit haben / Satzklammer Aussprache: Ich- und Ac/i-Laut Lerne lernen: Merkspruch Grammatik: Verbformen: Partizip II -Perfekt mit sein oder haben Aussprache: ng Lerne lernen: Lernkarten - Texte planen, schreiben, korrigieren Wortschatz trainieren: Wortfelder Über den Deutschunterricht nachdenken Spielen und wiederholen 71 ^ j Anhang LANDESKUNDEjRU Wörterbuch, Liste starker und unregelmäßiger Verben jVJ-jij aus@ V/ dasBjld das Poster der Teppich das Bett der Kaktus ' das Fenster der Stuhl der Sfssel die Lampe Das lernst du Gefühle benennen Dein Zimmer beschreiben Über Tätigkeiten zu Hause sprechen Anweisungen geben der Boden die D^cke der Hi^nd der Rycksack der Pap[erkorb der Schrdbtisch das Re^l das M^thebuch die Tür die W?nd der Bildschirm der Schrank Mein Zuhause Bilder und Wörter а Schau dir Seite 5 an. Welche Wörter kennst du! CD 2 b Schreib die anderen Wörter ab. Hör zu. Ordne die Wörter den Nummern zu und lies vor. doA B 'dd c Wörter raten — А buchstabiert ein Wort von Seite 5, die anderen raten. Sagt das Wort mit Artikel. B-E- Bett, das Bett. Das ist Nummer 6, das Bett. D-E-C-... (9 Phonetik — Das weiche b und das harte p CD ‘ а Hör zu und sprich nach. das Bild — das Poster das Bett — das Papier der Boden — die Lampe CD 4 b Hörst du ein b oder ein p! der Schreibtisch der Papierkorb abholen gelb [P] Am Silbenende spricht man das b als p; Schreibtisch. 9 Zimmer а Sieh dir die Bilder an. Wer wohnt hier — ein Junge oder ein Mädchen! Warum? jungen/Mädchen können doch auch mit... spielen. Das Zimmer ist ordentlich. CD 5 b Hör zu. Welcher Dialog passt zu welchem Zimmer! c Hör noch einmal. Welche Aussage passt zu Dialog 1, welche zu Dialog 2! 1. Mein Zimmer ist meistens unordentlich, nur heute nicht. 2. Ich mag Tiere und Pflanzen. 3. Meine Mutter sagt immer: Räum doch endlich mal dein Zimmer auf! 4. Ich lese gern. Traurig und froh Mein Zuhause CD 6 а Hör das Lied. Wozu passen die Bilder! Ein Bett, ein Stuhl, ein Tisch, ein Aquarium und ein Fisch, eine Lampe, ein Poster, ein Bild. Und die Farben mag ich wild. 5 Das ist mein Zimmer. Hier bin ich immer. . Das Bett ist grün, die Wand ist blau, mein Schrank ist rot, ich hasse Grau. Schau, das Aquarium auf dem Tisch, 10 viele Farben hat mein Fisch. Das ist mein Zimmer. Hier bin ich immer. Hier bin ich traurig, bin ich froh, wütend und romantisch sowieso. 15 Hier lese ich und hier schlafe ich ein, höre Musik ganz allein. Das ist mein Zimmer. Hier bin ich immer. b Stimmungen — Sieh die Bilder und Adjektive an. Wie heißen die Wörter in deiner Sprache! Komm doch mal zu mir. 20 Dann zeige ich es dir. Ich lad dich in mein Zimmer ein. Dann können wir zusammen sein. In meinem Zimmer, da bin ich immer. c Pantomime — Spieß die Adjektive. Die anderen raten. Mein Zuhause Ф Mein Zimmer Erfinde ein Zimmer oder zeichne dein Zimmer. Mach eine Wörterliste. Was heißt Da schläft meine Schwester. auf Deutsch? 1 Das ist ein Vogelkäfig. der Sclire/bc/sclT der Compuiter die Schildkröte im lermmm Das ist unser Schrank. Und das ist mein/meine. (9 Wo ist was? а Sieh das Bild an und ergänze die Verben in 1—11. 1. Die Lampe ... auf dem Boden. 2. Der Stuhl ... auf dem Schreibtisch. 3. Der Papierkorb ... zwischen dem Bett und dem Sessel. 4. Die CDs ... im Papierkorb. 5. Die Kleider ... unter dem Bett. 6. Zwei Poster ... an der Wand. 7. Die Zeitschriften ... vor dem Bett. 8. Die Schultasche ... neben dem Bett. 9. Im Regal ... einige Bücher. 10. Über dem Schreibtisch ... Bilder an der Wand. 11. Der Teppich ... hinter dem Sessel. b Hör zu. Rudi beschreibt sein Zimmer. Er macht vier Fehler. Notiere und lies die richtigen Sätze vor. (P Sprechen üben: korrigieren CD 8 а Lies und hör die Beispiele. Die Lampe steht auf dem Schreibtisch. Falsch, die Lampe steht auf dem Boden. Die Bücher stehen auf dem Boden. Falsch, die Bücher liegen auf dem Boden. b Hör zu und korrigiere. Betone wie in den Beispielen. ф Bilder beschreiben а Schreib die Sätze 1—10 mit den Präpositionen und ordne sie den Bildern zu. Mein Zuhause Сделай подобные словарные карточки с картинками для заучивания предлогов. 1. die Katze / liegen / dem Schreibtisch 2. die Maus / sitzen / dem Papierkorb 3. das Buch / stehen / dem Regal 4. die Spinne / hängen / der Decke 5. die Lampe / stehen / dem Bett 6. der Hund / liegen / dem Bett 7. die Uhr / hängen / dem Schreibtisch 8. der Hund / liegen / den Stühlen 9. das Kaninchen / sitzen / der Lampe 10. die Maus / sitzen / den Büchern jim,SchrdbtUcMy. Denk nach Nominativ der Stuhl das Bett die Lampe die Stühle im = in dem Akkusativ den Stuhl das Bett die Lampe Dativ auf dem Stuhl auf de... Bett auf de... Lampe zwischen d... Stühlen am = an ... Wo? — Präpositionen + Ort • ; immer Dativ Предлог места + вопрос «где?»: всегда дательный падеж Ь Zeichnet Bilder. Tauscht in der Klasse. Schreibt Sätze. J Mein Zuhause (9 Phonetik: g/k und d/t CD 9 Hör zu und sprich nach. 1. liegen, das Regal, gerne, gemütlich 2. Kaktus, Kleidung, kommen 3. liegt, der Tag, ich mag 4. die Decke, du, müde 5. der Teppich, der Tisch, die Tür 6. wild, das Bild, die Wand, das Mädchen [k] [t] Am Silbenende spricht man das g als к und das d als t: der Tag-; wild 9 Wo ist? Ein Spiel Dein Partner / Deine Partnerin hat drei Sachen versteckt: deinen Kuli, dein Deutschbuch und deine Uhr. Frag nach den Sachen wie im Beispiel. Wer findet seine Sachen zuerst! ► Ist mein Füller links im Zimmer? ► Ja. ► Ist er im Regal? ► Nein. Ist meine Uhr rechts im Zimmer? - Nein. Ist mein Füller ...? ' . L X)ev Midier Lie^ Beit- Die О'Иг lieet Hinter Лем Schrmk- 9 Projekt: Mein Traumzimmer а Wie groß ist es! Was ist drin! Was kann man da machen! Wer kann rein und wer nicht! Male, mache Fotos oder eine Collage. Beschreibe dein ideales Zimmer. МШ. тимшг Ut 100 Vie. WömM iUixtjdb Decke'ist... Гсккаке^етен'... imdedU'... t^d^Sch^äbtUchiteht... /Ä^ä^r b Sprecht über eure Zimmer. Hast du einen Fernseher im Zimmer? Wo steht deine Stereoanlage? Wer kann in dein Zimmer gehen? 10 <я> Mein Zuhause Was musst du zu Hause machen! а Lies die Liste und notiere. Das muss ich oft (3), manchmal (2), fast nie (1), nie (0) tun. Musst du dein Zimmer aufräumen? Ich muss ... a) ... mein Zimmer aufräumen. b) ... die Wohnung sauber machen c) ... einkaufen gehen. d) ... das Auto waschen. e) ... die Musik leise machen. f) ... das Mittagessen kochen. g) ... den Rasen mähen. h) ... Oma und Opa besuchen. i) ... mit dem Fahrrad zur Schule fahren. b Fragt in der Klasse. Berichtet. Anweisungen — Imperativ а Lest die Beispiele. Schreibt dann die Sätze aus Aufgabe 12 als Anweisungen. Л/3 Ja, ich muss mein Zimmer oft aufräumen. Denk nach müssen ich/er/es/sie du wir/sie/Sie ihr m...ss m...sst müssen müsst Petra, Silke, räumt Räum bitte bitte euer Zimmer auf. dein Zimmer auf. Macht... MachctvSie,... Denk nach Imperativ Повелительное наклонение ■9ы räumst auf. Du sprichst leise. 4hr räumt auf Ihr sprecht leise. Sie sprechen leise. ! du wäschst/fährst Räum auf Sprich leise. Räumt auf. Sprecht leise. Sprechen Sie leise, wasch .../Fahr .. b Anweisungen in der Schule. Sammelt in der Klasse. das kämen i4ir zum Lehrer Щ zur Lehrerin sa^en-. . Steh auf. ШсН das Buch auf. (idrzu. Sprich... Steht auf. lAacht... Hart zu. Sprecht... Sprechen Sie bitte lan^saiM. -lAJiederholen Sie bitte... Land und Leute Среднестатистическая квартира в Германии В квартире проживают 2—3 человека, в ней 3 комнаты, кухня и ванная. У 80% детей есть отдельная комната размером в Ю—20 м^. Аренда такой квартиры площадью около 80 м^ составляет 480 евро в месяц. 11 Das kannst du Gefühle benennen Ich bin traurig — froh — romantisch — böse Dein Zimmer beschreiben Der Papierkorb steht unter dem Schreibtisch. Die Lampe steht auf dem Schreibtisch. Meine Schultasche liegt auf dem Boden. Das Poster hängt an der Wand. Die Katze sitzt im Regal. Über Tätigkeiten zu Hause sprechen Was musst du zu Hause tun? Anweisungen geben Räum bitte dein Zimmer auf. Mach bitte die Musik leise. Außerdem kannst du ... ... einen Liedtext verstehen. ... eine Zimmerbeschreibung verstehen. — müde — aktiv — wild — ruhig Rechts steht mein Bett und links mein Schrank. Die Wände sind weiß. Ich habe einen Sessel im Zimmer. Mein Zimmer ist klein. Es ist 15 Quadratmeter (qm/m^) groß. Ich muss immer mein Zimmer aufräumen. Ich muss manchmal das Auto waschen. Räumt bitte das Zimmer auf. Macht bitte die Musik leise. Jeden Tag muss ich mein Zimmer aufräumen! Grammatik: kurz und bündig Präpositioneti: Ort • + Dativ (Frage: Wo?) Предлоги места + дательный падеж (отвечают на вопрос «где?») vor hinter auf unter über neben zwischen in an Dativ дательный падеж der Tisch das Bett die Lampe Das Buch liegt auf dem Tisch, unter dem Bett, neben der lampe. ! При употреблении глаголов Hegen, stehen, sitzen, hängen (в значении «висеть») артикль после предлога всегда стоит в дательном падеже. л/lodalverb müssen /Иодальный глагол müssen в Präsens ich/er/es/sie muss wir/sie/Sie müssen du musst ihr Imperativ Повелительное наклонение musst du-Form ihr-Form Sie-Form 2-e Л. ed. Ч. 2-e Л. MH. Ч. Форма вежливого обращения machen ^ äu machst Л/lach ... -> A^acht ... - Machen Sie ... sprechen du sprichst ^ Sprich ... ^ Sprecht ... ^ Sprechen Sie ... auf/räumen -> du räumst auf Räum ... auf. ^ Räumt ... auf. Räumen Sie ... auf. ! fahren ^ du fährst Fahr ... Fahrt ... Fahren sie ... Satzklammer Рамочная конструкция Ich muss oft mein Zimmer aufräumen. Räum bitte dein Zimmer auf. 12 Was gibt*s heute .. der Tee ... zum Frühstück? das Obst ^ 1 i Das lernst du ^ 1 Sagen, was du gernellieberl am liebsten isst Й Sagen, was du morgens. mittags, abends isst Über Spezialitäten sprechen Am Imbiss etwas bestellen V -J der Qu^rk das Brötchen, der Saft, ”-e das Mineralwasser der Reis das Obst / der Jogurt Ich esse gerne Obst. Am liebsten esse ich Erdbeeren. die KartpfFel, -n Isst du lieber Nudeln oder Kartoffeln? 'das Würstchen, - zum Abendessen? ^Bi^tter ^ ^ der Tee der Fjsch Ich mag Nudeln, aber ich mag keine Kartoffeln. der Käse ^ das Fleisch der Schjnken das Ei, -er Zum Abendessen esse ich Brot mit Wurst oder Käse. Sonntags esse ich manchmal nachmittags Kuchen. 13 Das schmeckt gut (9 Nahrungsmittel CD 10 а Sieh Seite 13 an. Hör zu und such die Nahrungsmittel auf dem Foto. Butter zum Frühstück, zum Abendessen. CD 11 b Hör zu und sprich nach. c Welche Wörter verwendet man hier nur im Singular! Mach eine Liste. dM Obst 9 Was kennst dul Was isst du gern! а Mach eine Tabelle. @ аЬеЛиф>dcla. Vas кешье^и^ь Kickt. b Fragt in der Klasse. Was isst du gerne? ,ch esse gerne Fisch. Was magst du überhaupt nicht? Käse mag ich überhaupt nicht. Käse hasse ich. Was kennst du nicht? Quark kenne ich nicht. c Berichtet in der Klasse. Emily mag keine Kartoffeln, sie isst gerne Reis. Marvin isst nicht gerne Quark, aber er trinkt gerne Milch. Alle mögen Nudeln. Niemand isst gerne Kartoffeln. Der Nullartikel Нулевой артикль das Fleisch (kein Plural) Was magst du? Fleisch esse ich gerne. der Käse (kein Plural) Magst du ...? -^ Nein, ... mag ich nicht. die Kartoffel, -n Magst du Kartoffeln? -> ja, ich esse gerne ^ Kartoffeln. die Süßigkeit, -en Magst du ...? ^ ja, klar, ich esse sehr gerne ... 14 (S Das schmeckt gut Frühstück, Mittagessen, Abendessen — Interviews CD 12 а Hör zu und lies. Ergänze die Tabelle im Heft. Marvin: Zum Frühstück gibt’s bei uns Brot mit Marmelade und Nutella oder Müsli. Ich esse am liebsten Müsli, mein Bruder mag lieber ein Marmeladenbrot. Ich trinke eine Tasse Tee oder zwei. In der Pause esse ich meistens einen Apfel oder einen Jogurt. Zum Mittagessen bin ich manchmal in der Kantine, aber ich esse lieber zu Hause. Meine Mutter kocht gerne. Reis, Nudeln oder Kartoffeln mit Gemüse und Fleisch. Nachmittags esse ich meistens nichts. Zum Abendessen gibt es Salat, Brot und Käse und Wurst. Am Wochenende kocht mein Vater. Er kann auch gut kochen. Er kocht am liebsten Suppen. Denk nach Ich esse gerne Kartoffeln. Heber Reis, am liebsten Nudeln. Und du? Ich esse ... ZtAMiy FrükdücJc: Лги/ NikxdW'Uitikß-ZuA^ ЛЬелс1е^^еш /^Ш/ЛЬемЛс /i^i^Wockenmd£^. CD 13-14 b Jasmin und Mario — Hör zu und notiere Informationen im Heft. Jasmin Ich frühstücke nichts c Macht Interviews in der Klasse, notiert und berichtet. Was isst du zum Frühstück/Mittagessen/.../in der Pause? Was trinkst du lieber: Tee oder Wasser? Was isst du am liebsten zum Frühstück /... Wer macht das Essen? Deine Mutter, dein Vater, du? Kannst du kochen? Zum Frühstück esse ich ... Ich trinke lieber ... Am liebsten esse ich zum Frühstück Mein Vater/Meine Mutter/... macht Jens isst zum Frühstück... Inder Pause isst er... Er kann kochen, aber. Brot, 15 Das schmeckt gut f In der Kantine а Lest den Speiseplan. Was kennt ihr! Was möchtet ihr probieren! Wochentag Menü 1 Montag Dienstag Menü 2 (vegetarisch) Mittwoch Donnerstag Spaghetti holognese Quarkdessert Fisch in Zitronensoße mit Reis, Obstjogurt Mäsespätzle Obstsalat tropical Bohnensuppe mit Würstchen Spaghetti bolognese (vegetarisch) Quarkdessert Gemüsepi'anne mit Reis Obstjogurt Schokoladenpudding Freitag Kartoffeln, grüne Soße mit Ei Apfelstrudel mit Sahne/ Überraschungsdessert An allen Tagen gibt es ein frisches Salatbüfett • - V Bohnensuppe, vegetarische Würstchen Schokoladenpudding / b Lies und hör zu. Welcher Tag ist heute! Was essen Noah und Lukas! ► Ich gehe essen, kommst du mit, Lukas? ► Was gibt es denn heute? ► Fisch. ► Magst du Fisch? ► Ja, Fisch esse ich gerne, du nicht? ► Nein, Fisch mag ich nicht, ich hasse Fisch. Und vegetarisch, was gibt es da? ► Eine Gemüsepfanne mit Reis. ► Und zum Nachtisch? ► Einen Obstjogurt. ► Na gut, ich komme mit. c Schreibt und spielt eigene Dialoge, d Projekt: Schreibt euren Traumspeiseplan für eine Woche auf Deutsch. (P Phonetik: Vokale wiederholen — das lange о und и CD 16 Hör zu und sprich nach. Das lange OOO, das geht so: Das lange UUU, jetzt hör gut zu: Jogurt, Brot und Obst — oho. Nudeln und Kuchen wollen wir versuchen. 16 Das schmeckt gut (9 Spezialitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz а Lies die Texte und ordne dann 1—8 den Fotos und Orten auf der Landkarte zu. Одни и те же блюда в немецкоязычных странах иногда называются по-разному. Творог в Германии — это „Quark", в Австрии — „Topfen". „Kartoffeln" (Германия) австрийцы называют „Erdäpfel", а швейцарцы „Herdöpfel". Даже булочки на территории одной только Германии называются по-разному. На юге Германии и в Австрии их называют „Semmel", швейцарцы едят „Weggli", в булочных Берлина лежат „Schrippen", а жители Гамбурга мажут масло на „Rundstück", в германии нет единой национальной кухни, а есть кухни отдельных её регионов. Die Weißwurst ist eine Spezialität aus München. Man isst sie oft mit einer Brezel und süßem Senf. Traditionell isst man sie nur vormittags, bis 12 Uhr. Das „Wiener Schnitzel“ kennt man überall. Schnitzel isst man oft mit Kartoffelsalat oder Kartoffeln. Im Schwarzwald gibt es eine berühmte Torte, die Schwarzwälder Kirschtorte. Das Käsefondue kommt auch aus der Schweiz. Man isst die heiße Käsesoße mit Weißbrot. 5. Zürcher Geschnetzeltes macht man aus Kalbfleisch. Dazu isst man in der Schweiz gerne Rösti. Auch die „Sachertorte“ kommt aus Wien. Man kann sie auf der ganzen Welt bekommen. Der „Christstollen“ kommt aus Dresden. Das ist eine Art Kuchen. Christstollen isst man zur Weihnachtszeit, ln Norddeutschland isst man gerne Fisch. „Kieler Sprotten“ sind eine Spezialität aus Kiel. Was möchtet ihr probieren! Kennt ihr andere Spezialitäten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz! Was esst ihr gerne! 6. 7. 8. ln Was isst man gerne in eurem Land/eurer Region! ... isst man gerne ... Denk nach msm r essen ich esse du isst er/es/sie/man • •. wir • • • ihr esst sie/Sie J 17 Das schmeckt gut (P Imbiss auf dem „Prater"' in Wien er 17 а Hört das Gespräch. Ist der Verkäufer freundlich © oder unfreundlich ©? Ф ► ► ► ► ► ► ► ► ► Was möchtest du? Eine Bratwurst mit Pommes, bitte. Groß oder klein? Die Pommes? Klein ... äh ... nein, groß. Ja was nun? Klein oder groß? Groß. Mit Ketchup oder Mayonnaise? Mit Ketchup, aber ohne Mayo. Eine Bratwurst und einmal Pommes mit Ketchup, o. Und nichts zu trinken? Doch, ein Mineralwasser. b Was isst Thomas! Und was kostet das! Ja — nein — doch Fragt und antwortet. Isst du nicht gerne Pommes frites? Isst du gerne Hamburger? Magst du keine Cola? Denk nach ja — nein — doch Möchtest du etwas trinken? Ja, gerne./Nein, danke. Möchtest du nichts trinken? Doch, eirr Mineralwasser. / Nein, danke. Möchtest du Ketchup? ..., gerne./..., danke. Möchtest du kein Ketchup? ..., ich möchte Ketchup. ..., ich möchte kein Ketchup. 18 <9 Das schmeckt gut Sprechen üben — freundlich ©, neutral © oder unfreundlich CD 18 a Hört zu und notiert © © ©• Sprecht nach. 1. Eine Bratwurst mit Pommes, bitte. 2. Groß oder klein? 3. Ja was nun, klein oder groß? 4. Mit Ketchup oder Mayonnaise? 5. Und nichts zu trinken? 6. Doch, ein Mineralwasser. r. Составлять диалоги Подбери реплики для продавца и для покупателя, запиши их на карточки. Выучи реплики наизусть. Эти реплики ты сможешь использовать при покупке фастфуда. KÄujier IciviKöcktey. Hohen Sle^aiuM/..^ kostet...? b Spielt Dialoge am Imbiss. V'erköMjlw Was mhcktest dn? Groß oder...? Ki oder... ? Und/itidvts... ? Vax... Euro. Vas Essen ist jtelck fertig. HiTÖRöTCHew ' I WI6WERL6 KflRroFFeLSALflT*^' 1 miPonn£5€Z?° GRILLWüRST OIO l^1BRÖTCH€N€^• ,, GRILLWÜRST MiTPonnes у /nßf?örofeA/€'^ neiscHKPse г so mrornsLS^^’ Zusammengesetzte Substantive Was passt zusammen? Bohnen... Kartoffel... Nudel... Reis... Käse... Marmeladen... Obst... Zitronen. das ...brot die ...Soße der ...salat die ...suppe das ...dessert der ...kuchen Пек 19 Das kannst du Sagen, was du gerne/lieber/am liebsten isst Käse esse ich (nicht) gerne. Ich esse lieber Wurst. Am liebsten esse ich ... Das Essen in der Kantine schmeckt gut. Sagen, was du morgens, mittags, abends isst Zum Frühstück esse ich ... Zum Mittagessen gibt es ... In der Pause ... Über Spezialitäten sprechen In Deutschland isst man gerne Kartoffeln. Eine Spezialität in Wien ist die Sachertorte. Am Imbiss etwas bestellen Ich möchte ... Was kostet... Mit Ketchup oder Mayonnaise? Und nichts zu trinken? Außerdem kannst du ... ... kurze Interviews zu Essensgewohnheiten machen. ... einen Text über Essen in den deutschsprachigen Ländern verstehen. ... eine Speisekarte verstehen. Zum Abendessen Grammatik: kurz umJ büodig Nullartikel die Kartoffel, -n das Ei, -er Singular Ed. ч. Das ist eine Kartoffel. Das ist ein Ei. Plural MH. Ч. Das sind Kartoffeln. Magst du Kartoffeln? Das sind Eier. Ich esse gerne Eier. Существительные — названия веществ, не имеющие форм множественного числа, употребляются в единственном числе и без артикля. Singular das Fleisch (kein Plural) Magst du gerne Fleisch? der Käse (kein Plural) ich esse gerne Käse. Точно так же: Brot, Fisch, Gemüse, Obst, Käse, Wurst, Quark, Jogurt Ja — nein — doch Isst du gerne Obst? Isst du nicht gerne Obst? sehr gerne/Nein, nicht so gerne. Doch, ich esse gerne Obst. Nein, Obst esse ich nicht gerne. Das unpersönliche man Неопределённо-личное местоимение man Er isst gerne Kartoffeln. Sie isst gerne Kartoffeln. In Deutschland isst man gerne Kartoffeln. 20 einundzwanzio 21 Meine Freizeit (9 Monate und Jahreszeiten а Buchstabiert Monate und Jahreszeiten. Wer errät sie zuerst! M'Ä März! F'R'Ü', Im Juli. Im Sommer. b Wie ist das bei dir! Ordne den Aussagen die Monate und Jahreszeiten zu. 1. Endlich ist das Schuljahr zu Ende und wir haben Ferien. 2. Bald ist das große Fest. Toll! 3. In dem Monat habe ich Geburtstag. 4. In den Monaten haben meine Eltern/meine Großeltern Geburtstag. 5. Man kann Schi fahren. 6. Das neue Jahr beginnt. 7. Es gibt viele Blumen. 8. In den Monaten haben wir ein paar Tage schulfrei. 9. In dem Monat macht das Freibad auf/zu. 10. Es regnet viel. Es regnet fast nie. c Schreib noch zwei weitere Aussagen zu den Monaten. Von November bis März. 9 Das macht Spaß CD 19 а Sieh die Einstiegsseite an und lies die Texte 1—6. Hör zu. Welches Bild passt zu welcher Aussage! 1. Ich wohne in Innsbruck. Im Winter gehe ich oft Schi fahren. 2. Mein Hobby ist Capoeira. Das ist ein brasilianischer Kampftanz. Wir trainieren einmal in der Woche. Im Sommer trainieren wir oft im Park. 3. Ich mache bei der Jugendfeuerwehr mit. Das macht echt Spaß. 4. In der Woche habe ich fast nie Zeit. Am Wochenende mache ich manchmal Fahrradtouren 5. Am liebsten bin ich mit Freunden zusammen. Wir chillen, sehen fern oder hören Musik und reden. 6. Im Sommer bin ich oft draußen. Aber ich habe auch ein „Winterhobby“, ich sammle Briefmarken. b Hör noch einmal und notiere Informationen zu den Jugendlichen: Alter, Wohnort, Freizeit ... Luzern • Innsbruck • Ludwigshafen • Potsdam • Erfurt • Bremen • Schi fahren • Capoeira machen • Jugendfeuerwehr • eislaufen gehen • Fahrradtour machen • einkaufen gehen • chillen • klettern gehen • Briefmarken sammeln c Beschreibt die Jugendlichen. Johanna ist 14. Sie wohnt in Innsbruck, in Österreich. Sie fährt gern Schi. 22 Meine Freizeit (9 Eine E-Mail aus Potsdam а Lest den Text. Zu welchen Informationen passen die Bilder! CD Karen.Gebhardtezdx.de Absender: Objekt: Datum: Adresse: mariadasgracas®cvsp.net Hallo Leute, vielen Dank für eure E-Mail. Ihr lernt Deutsch? Das finden wir echt cool. Wir lernen Englisch und Französisch. Ist Deutschlernen schwer? Manchmal ist es ja schon für Deutsche schwer. Ihr wollt etwas über unsere Schule und unsere Freizeit wissen. O.k., hier ein paar Infos: Wir sind 28 in der Klasse und fast alle machen ganz verschiedene Sachen. Unser Tag sieht so aus: 8 Uhr bis 15 oder 16 Uhr Schule, dann gehen wir nach Hause. Zuerst müssen wir noch Hausaufgaben machen und lernen. Die Hausaufgaben dauern vielleicht eine Stunde, maximal zwei und dann beginnt die Freizeit. Aber viel Zeit haben wir nicht. Oft sind wir nur müde und wollen nur chillen. Meistens haben wir nur am Wochenende Zeit für Hobbys und Freunde. Viele machen Sport. Einige spielen Fußball. Silke ist richtig gut. Sie trainiert bei Turbine Potsdam. Ihr Traum: Fußballprofi. Sie will mit Fußball Geld verdienen. Zwei sind in einem Tanzclub. Ein Mädchen hat ein Pferd. Zwei machen Capoeira. Zwei Jungen und ein Mädchen sind beim THW (Technisches Hilfswerk). Die helfen bei Katastrophen in Deutschland und überall in der Welt. Vier Mädchen arbeiten bei der Kirche mit. Was macht ihr in der Freizeit? Habt ihr auch so lange Schule? Mailt uns mal wieder. Liebe Grüße Klasse 6c, Schiller-Gymnasium, Potsdam b Lies noch einmal. Was steht im Text und was nicht! Korrigiere die falschen Informationen. 1. Die Jugendlichen haben vormittags und nachmittags Schule. 2. Ein Junge will Fußballprofi sein. 3. Das THW organisiert Jugendreisen. 4. Ein paar Mädchen arbeiten in der Kirchengemeinde mit. 5. Die Jugendlichen haben viel Freizeit. 6. Sie müssen Hausaufgaben machen. 7. Sie gehen jeden Abend weg. 8. Sie sind oft sehr müde und wollen gar nichts machen. Denk nach r wollen ^ ich/er/es/sie w... du willst wir/sie/Sie woll... ihr woII... ^ V 23 (р Meine Freizeit Phonetik: iv CD 20 а Hör zu und sprich nach. wwwww • ich will • du willst • er will • sie will • wir wollen • ihr wollt • sie wollen wer? — wo? — wann? — am Wochenende Wäsche waschen — Volleyball spielen — das Aquarium b Such w-Wörter und mach drei Sätze mit vielen w-Wörtern. Tauscht die Zettel. Dein Nachbar/ deine Nachbarin liest die Sätze vor. (P Wollen und müssen а Wähl aus dem Kasten je vier Dinge: Das will ich jeden Tag machen und Das muss ich jeden Tag machen. Zimmer aufräumen • einkaufen gehen • Musik hören • früh aufstehen • lange schlafen in die Schule gehen • ins Kino gehen • Wörter lernen • fernsehen • Computer spielen Hausaufgaben machen • die Spülmaschine ausräumen • lesen • Freunde treffen Findet heraus, was der/die andere notiert hat. Fragt euch gegenseitig mit Ja/Nein-Fragen. ► Musst du jeden Tag früh aufstehen? ► Nein. Willst du jeden Tag Musik hören? ► Ja. Willst du ...? (9 Umfrage zum Thema ,,Freizeit а Lest die Fragen. Fragt euch gegenseitig und notiert die Informationen. Wann gehst du morgens aus dem Haus? Wann kommst du nach Hause? Wie lange machst du Hausaufgaben? Was machst du dann? Wann gehst du ins Bett? Wann stehst du am Wochenende auf? Musst du auch am Wochenende lernen? Wie lange pro Woche (in Minuten) siehst du fern? spielst du Computer? machst du Sport? liest du? hörst du Musik? Wie oft bist du mit Freunden zusammen? redest du mit deinen Eltern? b Berichtet in der Klasse und macht eine Klassenstatistik. c Schreibt eine E-Mail an die Klasse 6c aus Potsdam. 24 Meine Freizeit (9 Machen wir was zusammen! CD 21 а Du hörst drei Dialoge. Was machen die Jugendlichen! ► Was machst du am Samstag? ► Keine Ahnung. ► Willst du ins Schwimmbad mitkommen? ► Ich schwimme nicht gern. ► Warum nicht? ► Ich habe keine Lust. Ich will lieber zum THW-Sommerfest. ► Wann gehst du? ► Keine Ahnung. ► Ich kann ab drei. ► O.k., holst du mich ab? ► Ich bin um Viertel nach drei da. ► O.k. b Lest, spielt und variiert den Dialog: andere Zeiten, andere Aktivitäten. 9 Was gibt es am Wochenende! — Zeitungsanzeigen а Lies die Anzeigen: Finde etwas mit Musik, Sport, Tanzen, einen Film, ein Theaterstück, b Schreibt und spielt eigene Dialoge wie in Aufgabe 7. Was machst du am ...? Keine Zeit./Keine Lust. Kommst du mit zur Disco/zum Konzert/ins Kino? Ich ... nicht gern ... Ich ... lieber Evangelische Jugend Waldorf Jugenddisco mit DJ TOTO Samstag 18-22 Uhr Eintritt frei 25 Meine Freizeit Verneinung mit nicht oder kein а Lies das „Denk nach", b Ergänze die Sätze. 1. ► Wollen wir eine Radtour machen? ► Ich kann ... Ich habe zurzeit ... Fahrrad. 2. ► Ruf doch Silke an. ► Ich kann ... Ich habe ... Handy dabei. 3. ► Steht das Kinoprogramm ... in der Zeitung? ► Doch, aber ich habe ... Zeitung. 4. ► Hast du ... Zeitung zu Hause? ► Nein, ich lese ... Zeitung. Denk nach + Ich habe ein Handy. - Ich habe ... Handy. Auch: Ich habe keine Lust/keine Zeit + Ich kann mitkommen. - Ich kann nicht mitkommen. Ich kann ... telefonieren. (0 Sprechen üben CD 22 Hör zu und antworte immer negativ. ► ► ► ► ► ► ► ► Hast du ein Fahrrad? Nein, ich habe kein Fahrrad. Hast du einen MP3-Spieler? Siehst du gerne fern? Nein, ich sehe nicht gerne fern. Kannst du mitkommen? mitkommen • aufräumen • in die Disco gehen eine Party geben • Zeit haben Schulzeit und Ferienzeit а Lies den Text und finde Informationen zu diesen Zahlen und Monaten: f, 6, 8, August, Februar, Juli. Land und Leute ^ Учебный год в Германии, Австрии и Швейцарии начинаете^ с конца августа до середины сентября и заканчивается в июле. Летние каникулы длятся в Австрии почти восемь недель, а в Германии и Швейцарии около шести. Но зато швейцарские и немецкие школьники в течение учебного года чаице отдыхают во время коротких каникул. В (реврале немецкие ученики получают „Halbjahresinformation", промежуточный лист успеваемости с отметками за первое полугодие, а в конце учебного года, летом, они получают „Zeugnis" — лист с отметками за год. В отличие от российских школ, в немецких лучшей отметкой является «1», а самой худшей «6». Кто закончил год на «пятёрки» и «шестёрки», остаётся на второй год. Beispiel: Schulferien in Baden-Württemberg Sommerferien Herbstferien Weihnachtsferien Osterferien Pfingstferien 24. Juli — 6. September 27. Oktober — 01. November 22. Dezember — 10. Januar 09. April — 17. April 02. —13. Juni In der Schweiz haben die Schüler... Eine 6 ist in Deutschland. 26 Meine Freizeit b Gleich oder anders! Lies die Stichwörter und vergleiche. der Schuljahresbeginn, die Ferienzeit, das Halbjahr, das Zeugnis, die Note 1, die Note 6, ein Schuljahr wiederholen In Deutschland beginnen die Ferien im Juli oder August. Bei uns ... In Deutschland und der Schweiz haben die Schüler ungefähr sechs Wochen Sommerferien. Wir haben ... In Österreich ... In Deutschland bekomm§n die Schüler im Februar ... Wir bekommen ... Die Note 1 ist in Deutschland sehr gut. Die Note 1 ist bei uns ... In Deutschland müssen manche Schüler ein Schuljahr wiederholen. Bei uns ... Ф Das Zeiträtsel CD 23 а Ergänze den Text. Kontrolliere mit der CD. Ein Jahr hat v... Jahreszeiten: Frühling, S..., Herbst und Win Das sind 12 M...: • • • , •••, J>*«, J*a», • • • , • • • , • • • , hl • • • , • • • Ein M... hat 30 oder ... T... . Der F... hat nur 28 T..., aber alle vier J... hat er ... . Ein M... hat v... W... . Eine W... hat s... T...: ..., Lj ..., ..., Lj ..., F..., ..., ... . S... und S... sind das W...ende. Ein T... hat 24 S... . Es gibt den Morgen, den V...mittag, den Mittag, den N..., den A... und die Nacht. Eine S... hat ... M... und eine M... hat ... Sekunden. J..., F..., M.. b Zeitangaben mit um, am, im — Fragt und antwortet. Wann hast du Mathe? Wann hast du Ferien? Wann machst du Hausaufgaben? Wann klingelt dein Wecker? Um wie viel Uhr gehst du ins Bett? Wann feierst du Geburtstag? Wann hast du keine Schule? Wann lernst du nicht? Wann beginnt der Sommer? Wann ...? Um wie viel Uhr ...? Am Mittwoch und am ... Wann lernst du Deutsch? Um 10 Uhr. Im Juli und August. Am Nachmittag. Denk nach um >=> Uhrzeit am Tag /Tagesabschnitt im Monat/Jahreszeit ... Mai — ... Mittag — ... acht Uhr 27 г über Freizeitaktivitäten sprechen Im Winter gehe ich oft Schi fahren. Das macht Spaß. Ich mache bei der Kirche/beim THW mit. Ich mache Capoeira. Freizeitaktivitäten planen Was machst du am Samstag? Willst du mit ins Schwimmbad kommen? Wollen wir eine Radtour machen? Warum nicht? Holst du mich ab? Mein Hobby ist ... Das ist ... In der Woche habe ich wenig/nie Freizeit. Wir trainieren im Park/jede Woche/oft. Keine Ahnung./Keine Lust./Keine Zeit. Ich weiß nicht. Ich gehe lieber in den/in die/ins/zum Ich bin um Viertel nach drei da. Ich hole dich um sechs ab. Noten, Zeugnisse und Ferien vergleichen In der Schweiz haben die Schüler sechs Wochen Sommerferien. Wir haben acht Wochen. In Deutschland ist sechs eine sehr schlechte Note. Bei uns ... Außerdem kannst du ... ... eine E-Mail über die Aktivitäten von Schülern verstehen/schreiben. ... eine Klassenstatistik zu Freizeitaktivitäten machen. ... Texte über Schule verstehen. ... Informationen in Zeitungsanzeigen finden. Grammatik: kurz und bündig Verneinung mit nicht oder kein Отрицание c nicht или kein ein ■=> kein Ich habe einen Computer/ein Handy/eine Zeitung. ■ Ich habe keinen Computer/kein Handy/keine Zeitung. ! Точно так же; Ich habe kein Geld/keine Zeit/keine Lust. В остальных случаях всегда nicht Ich schwimme gern. Ich schwimme nicht gern. Ich fahre gern Fahrrad. Ich fahre nicht gern Fahrrad. Präpositionen (temporal); im, am. um Предлоги времени: /т, am, um im л/lonat/Jahreszeit im janaar, im Winter am wochentag/Tagesabschnitt um Uhrzeit am Montag, am vormittag, (!) in der Nacht um 8 Uhr Л/lodalverb wollen /Иодальный глагол wollen в Präsens ich/er/es/sie/man will wir/sie/Sie wollen du willst ihr wollt Satzklammer Рамочная конструкция Wollen wir ins Schwimmbad Nein, ich will lieber ins Kino gehen? gehen. Ich fahre nicht ’ Fahrrad. 28 Sprechen und spielen Kleine . а Stefan hat Geburtstag und er bekommt viele Geschenke. Sechs Geschenke hängen/liegen/stehen/sind in seinem Zimmer. Arbeitet zu zweit und findet sie im Bild B. Wer findet die Geschenke zuerst! b Sprecht in der Klasse Auf dem Boden zwischen dem Schreibtisch und dem Bett steht ein Rucksack. Welche passt nicht! ^ B‘ neunundzwanzig 29 а Arbeitet in Gruppen, wählt je drei Texte von Seite 31 und ordnet sie den Kalenderblättern zu. Lest dann die Texte genau und klärt unbekannte Wörter. 30 dreißig 17 Pause ' b Hör zu. Sophie erzählt über Weihnachten bei ihr zu Hause. 1. Am Nikolaustag stellen meine Schwester und ich unsere Schuhe vor die Tür und am nächsten Morgen finden wir Süßigkeiten und kleine Geschenke darin. Alina denkt, die bringt der Nikolaus. 2. Am ersten Weihnachtstag essen wir zusammen mit Oma, Opa, Tante Elfriede und Onkel Horst die Weihnachtsgans. Andere Leute essen Fisch oder Truthahn oder andere Sachen. 3. Das Beste an Weihnachten sind die Geschenke. Am Heiligabend morgens schmücken wir den Weihnachtsbaum. Abends ist die Bescherung. Zuerst spiele ich Weihnachtslieder auf der Flöte und wir singen. Dann sucht jeder seine Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. 4. Heute öffne ich das erste Türchen von meinem Adventskalender und esse die erste Schokolade. Ich esse dann jeden Tag ein Stück, bis es Heiligabend ist. 5. Heute backt Mama Plätzchen. Alina und ich helfen gern. Wir probieren auch als Erste vom Weihnachtsgebäck. Mmmm, lecker, das schmeckt gut! 6. Unser Weihnachtsmarkt ist nicht so groß wie der „Christkindlmarkt“ in Nürnberg, aber ich mag ihn gern. Zuerst sehen wir uns immer alles an, dann kaufen wir Geschenke oder Engel und Kugeln für den Weihnachtsbaum. Zum Schluss trinken meine Eltern einen Glühwein und wir essen Lebkuchen. Toll! 7. Die Adventszeit beginnt an einem Sonntag zwischen dem 27. November und dem 3. Dezember und endet am Heiligabend, also am 24. Dezember. Wir kaufen einen Adventskranz mit vier Kerzen. An jedem Adventssonntag zündet man eine Kerze an. Am Sonntag vor Weihnachten brennen alle vier Kerzen. i4öion ichtelii а Sieh die Bilder an und lies 1—8. Hör dann zu und bring die Zeichnungen in die richtige Reihenfolge. Was ist wichtein* 1. die Zettel einsammeln und mischen 5. den Namen auf einen Zettel schreiben 2. jeder bekommt sein Geschenk 6. die Geschenke kommen in einen Sack 3. einen Zettel ziehen 7. ein Geschenk kaufen oder basteln 4. das Geschenk einpacken 8. den Namen auf das Geschenk kleben b Ordnet die Sätze den Bildern zu. eiriu.iddreißig 31 Kleine ?1П]йы Ein Weihnachtslied: Oh Tannenbaum Hört das Lied. Wollt ihr es singen! Den Text findet ihr im Internet. Stichwort: Weihnachtslieder. Spielen und wiederholen Kopf = 1 Schritt Spielt zu zweit. Werft eine Münze. Zahl = 2 Schritte А führt den Hund zum Knochen. В führt die Katze zum Fisch. Hund und Katze mögen sich nicht: Kommt ein Tier auf ein Feld, wo das andere Tier steht, muss das 2. Tier drei Felder zurück. Wer ist als Erster am Ziel? Pantomime: Spiel Adjektive: müde/traurig/ froh Nenne die Artikel von Decke/Wand/ Schrank ie I j Konjugiere: j f Was isst 3n:^|L ich will, .JjL du zu /4/ <-lll Ar «A/ir du erwir..., ihr..., sie... Mittag] (2 Beispiele) ( . Л Beschreibe dein Zimmer. (3 Sätze) Ч, , A, J ( Л \ ich trinke ► gerne... ◄! 3 Beispiele V J J Antworte: [ ► Kommst du mit ins Kino? r Л Nenne 4 . Monate 1 ' mit„r“ ' am Ende. V J C Wie heißt 1 der Satz? 1^ vor/steht/mein Stuhl/dem Schreibtisch V J Л Konjugiere: ich muss, du ..., er..., wir..., ihr..., sie... L J ( \ Nenne 4 1 ^ Freizeit- J aktivitäten im Winter. V J Was 1 1. isst du zum 1 ] Frühstück? 1 (3 Beispiele) ^ Das ^ sagen 1 ► Eltern oft: 4 R.^ bittedein Zimmer а ! V J r Л Ergänze: jUsst du keinen Fisch? . ich esse gerne Fisch. r Л Nenne 4 Monate L mit 31 ' Tagen. V А ) 1 In Deutschland | 1 haben alle Kinder 1 1 ^ ein eigenes ^ Kinderzimmer. R/F? J ( Nenne J den Plural ' ^ von: ' Stuhl/Bett/ ^ Lampe ^ Was ist 1^ dein Lieb- <4 lingsessen? V J f ) J Der Lebkuchen А ist ein Weihnachtskuchen. R/F? V J Ergänze: f Nenne die ^ ^ Ergänze: ^ C Dein Rucksack . ■ i Artikel von: 11 im Frühling, LI -7!____________________September, . Montag, 13.00 Uhr dem Boden. Zimmer/Tisch/ Sessel Nenne den Plural von: KaftotTel/Ei/ Brötchen Wollt ihr mehr spielen! Bastelt ein Spielfeld und schreibt Aufgaben. Jede/r in der Klasse schreibt mindestens eine Aufgabe. 32 zweiunddreißig Das sieht gut aus (9 Körperteile -D 2' а Hör die Wörter und sprich sie nach und such sie auf S. 33. b Sag einen Körperteil, die anderen zeigen. Сделай учебный плакат с названиями частей тела. Оформление может быть различным, например: с Wie viele ... hat man? Fragt und antwortet. Wie viele Augen hat man? Wie viele Haare hat man?* Wie viele Köpfe hat man? Wie viele ... ? d Was brauchst du zum ...? Beantworte die Fragen. Schreib neue Fragen. Fragt und antwortet in der Klasse. Was brauchst du zum ... Essen/Tanzen/Radfahren/Deutschlernen Ich habe Kopfschmerzen а Erfindet Ausreden wie im Beispiel. Zum Essen brauche ich den Mund und die Hände. Tut mir leid, ich kann leider nicht an die Tafel kommen, mein Fuß tut weh Tut mir leid ... Geh jetzt zum Sport! Schreibt die Beispiele ins Heft! Hört die Interviews. Lest den Text. Sprecht den Dialog zu zweit. Lest die Hausaufgaben vor. b Schreibt drei weitere Aufforderungen und fordert eure Mitschüler/innen auf. (P Phonetik: z CD .L Hör zu und sprich nach. z, tz, ts spricht man im Deutschen immer ts. Wie geht’s im Zirkus? Zwölf Zebras tanzen Walzer. Zwei Katzen sitzen auf dem Trapez. Zehn Polizisten essen Pizza. Lösung 1c: -eqjoj goou af qOO OSI ~000 6 ^3 34 <1> Das sieht gut aus Unsere Zirkus-AG Einmal pro Woche ist Training für die Zirkus-AG der Freien Waldorfschule Wetterau in Bad Nauheim. Wir sind 50 Schüler aus den Klassen 8 bis 13. Unsere Zirkus-Lehrerin ist ganz toll. Sie kann super Akrobatik und Trapez und hilft uns sehr viel. Einmal pro Jahr, meistens im Juli, machen wir eine Aufführung. Vor der Aufführung trainieren wir fast jeden Tag. Wir sind auch im Internet: www.varietevoila.de. а Beschreibe die Artisten. Julia sitzt auf dem Trapez. Eie liegt auf dem Rücken. Eie liegt auf den ... Sie machen die Beine gerade. b Was passt* Beschreibe die Artisten auf den Fotos auf Seite 33. Karl liegt ihre Schultern auf den Händen von Karl. Rebecca hat Malte und Nils stehen Malina hat auf dem Rücken von Karl und Philipp, ihre Hände auf den Schultern von Nanetta. auf dem Rücken. 9 c Wer sagt was! Lest und ordnet die Texte 1—4 den Fotos auf Seiten 33 und 35 zu. 1. Ich liebe Akrobatik und am liebsten mache ich Trapez-Akrobatik. Ich mache die Augen zu, dann ist es ein bisschen wie Fliegen. 2. Man braucht viel Kraft. Ich mache zweimal pro Woche Krafttraining. Aber es ist nicht nur Kraft, wir brauchen auch viel Konzentration, dann geht’s. 3. Wir sind schon lange Freunde und machen Diabolo zusammen. Jetzt probieren wir Diabolo mit Akrobatik. Das macht Spaß. 4. Carula, Malina und ich sind Freundinnen. Wir machen gerne Akrobatik zusammen. Hier ist Carula oben. Sie macht gleich einen Handstand. d Was machen Jungen gerne! Was machen Mädchen gerne! Was macht ihr oder was möchtet ihr gerne machen! Land und Leute BO многих школах немецкоязычных стран есть цирковые кружки. Ребята учатся жонглировать, ездить на одноколёсном велосипеде, готовят акробатические номера и т. п. Дети все вместе составляют программу своего выступления и затем устраивают представление перед своими друзьями и родителями. 35 ^ ' Das sieht gut aus (9 Kleidung CD ЗГ а Hör zu, sprich nach und such das Bild. diej^cke, -n der Schuh, -e b Was ist für Jungen, was ist für Mädchen! Die Kappe ist für Jungen. Ich finde, Mädchen können die Kappe auch tragen. Jungen können die Jeans rechts nicht tragen. Die Jeans ist nur für Mädchen. der Schuh,-e oben ü link« dem die der za dem = zum bei dem = ... von dem = ... mit dem zu der = zur bei der von der mit der 53 в ф Ein Wochenende in Frankfurt Lies die E-Mail und ordne die Fotos von der Stadtbesichtigung in der richtigen Reihenfolge. Wo haben die Mädchen ihre Tüte verloren! Absender: alina.nuberebtx.com Objekt: Datum: 5. Dezember 15:32:21 MESZ Adresse: familienuberewet.de Liebe Mama, lieber Papa, viele Grüße aus Frankfurt. Uns geht's gut, wir haben schon viel gemacht. Gestern waren wir auf dem Maintower. Der Maintower ist 198 m hoch. Der Blick über Frankfurt bei Nacht war toll! Dann haben wir auch noch im Restaurant auf dem Maintower gegessen. Heute morgen haben wir erst eine Stadtbesichtigung gemacht. Wir haben den Römer (das ist das Rathaus) gesehen. Dann waren wir in der Börse. Celine hat mit dem Handy ein Foto gemacht. Mittags waren wir auf der „Zeil", das ist eine große Einkaufsstraße, da gibt es viele Geschäfte. Celine hat einen MP3-Spieler gekauft und ich habe ein tolles Kleid gesehen, aber das war zu teuer: 99€! Schade! Ich habe dann einen Pullover gekauft. Der sieht auch cool aus. Nachmittags waren wir erst im Goethehaus, dann im Filmmuseum und zum Schluss noch auf dem Weihnachtsmarkt. Alina hat ein Lebkuchenherz gekauft. Seht ihr uns auf den Fotos? Viele Grüße auch von Tante Uta, Onkel Peter, Christopher und Marie eure Alina und Celine PS: Wir haben unsere Tüte verloren! Das T-Shirt und der MP3-Spieler sind weg! U 54 \ über die Vergangenheit sprechen а Wiederholung: Vergangenheit mit den Verben sein und haben. Such alle Sätze mit war und hatte und lies vor. b Vergangenheit mit anderen Verben: das Perfekt. Diese Formen heißen Partizip. Wie heißt der Infinitiv! Cfesterto imretb mir лм^ dmvMalKtomr. gegessen gekauft gesehen gemacht verloren Denk nach Gegenwart Настоящее время Heute kaufe ich eine Hose. Heute esse ich zu Hause. Vergangenheit Прошедшее время Gestern habe ich ein T-Shirt gekauft. Gestern ... ich im Restaurant... Die meisten Verben bilden das Perfekt mit „haben". c Satzbauplan — Mach eine Tabelle im Heft mit den Perfekt-Sätzen aus dem Brief. у Wir Üaruv Position Z клЬего kaben schon tdel ИПГ mcRMtaurartt ЕиАе- ßemncht. (Ф Verloren und gefunden CD 50 а Ergänze die Partizipien. gefunden — gehabt — gekauft — gesehen — gesehen — verloren — verloren ► Wart ihr nicht gestern im Filmmuseum? Ich habe euch Q]. Ihr hattet eine rote Tüte. ► Ja, wir haben sie [2]! ► Ich habe sie El — im Filmmuseum, neben dem Auto. ► Wirklich? Dann haben wir eine Chance, schnell zum Filmmuseum. ► Guten Tag, wir haben gestern eine Tüte im Museum 3]. Haben Sie die Tüte О ? ► Und was ist in der Tüte? ► Ein Pullover und ein MP3-Spieler. Die haben wir gestern neu [6]. ► Da habt ihr Glück Ш. Hier ist die Tüte. ► Gott sei Dank! Danke schön. ► Vielen Dank, du bist echt nett. Möchtest du ein Eis essen? Wir laden dich ein. b Lest die Geschichte zu viert. Wie geht es weiter! 55 Das kannst du über deine Stadt sprechen Meine Stadt ist sehr groß. Hier gibt es viele Hochhäuser. Deinen Schulweg beschreiben Ich brauche 20 Minuten bis zur Schule. Ich gehe erst zu Fuß zur U-Bahn. Da treffe ich meine Freundin. Dann fahren wir drei Stationen und zum Schluss müssen wir noch einmal fünf Minuten zu Fuß gehen. Im Winter fahre ich mit dem Bus. Nach dem Weg fragen und Auskunft geben und verstehen Entschuldigung, wie komme ich zum Bahnhof? Geh/Gehen Sie hier geradeaus/die erste/die zweite/die dritte Straße rechts/links. Auf der rechten Seite/auf der linken Seite siehst du/sehen Sie den Bahnhof. Über die Vergangenheit sprechen Gestern war ich in Frankfurt. Ich habe das Goethehaus gesehen und dann habe ich ein Kleid gekauft. Wir waren auch auf dem Maintower. Der Blick über Frankfurt war toll. Abends haben wir im Restaurant gegessen. Außerdem kannst du ... ... ein Lernplakat über deine Stadt machen. ... eine Stadtbeschreibung verstehen. ... eine E-Mail verstehen. Grammatik: kurz und bündig Präpositionen mit Dativ Предлоги c дательным падежом Ich bin schon seit einer Woche In Frankfurt. Ich wohne bei der Tunte. Meine Cousine kommt erst um 13 Uhr aus der schule. Nach dem Frühstück gehe ich shoppen. Ich möchte mit der u-Buhn fuhren. Wie komme ich zur u-Buhn? Запомни: ln Vonseitnachzu und Ausbeimit bleibt man mit dem Dativ fit. Perfekt — Satzklammer Перфект (прошедшее разговорное время) рамочная конструкция konjugierte Form von haben спрягаемая форма глагола haben Partizip II причастие второе Ich Leu habe hat Hubt in Frankfurt Sportschuhe gekauft, ein Kleid gesehen, ihr eine Stadtführung gemacht? 56 In Deutschland, Österreich und der Schweiz kann man gut mit dem Zug reisen. Die Fahrkarten (ur Jugendliche sind nicht so teuer. fsrien Deutsch lernen - Spaß haben Spielend Deutsch lernen Spannende Ferien voller Sport, Kreativität und Freizeitaktivitäten veibringen Freundschaften schließen mit Menschen aus aller Welt Ein fremdes Land kennen lernen Ich bin in den Ferien zu Hause. Dann kann ich lange schlafen, im Garten in der Sonne sitzen und mit Freunden ins Schwimmbad gehen. Das ist o.k, aber manchmal sind alle Freunde weg. Dann ist es auch langweilig. In den Ferien fahre ich oft zu meinen Großeltern. Die wohnen in der Schweiz. Am Thuner See. 57 г Ferien machen а Schau dir Seite 57 an. Ordne die Texte und die Bilder zu. CD 51 b Hör zu. Zu welchen Bildern auf Seite 57 passen die Aussagen! 1. Pedro war oft auf Campingplätzen /in Jugendherbergen. 2. Lili fährt gerne mit dem Zug/Auto. 3. Tim will mit Freunden /mit den Eltern nach Mallorca fliegen. 4. Tims Eltern finden seine Reisepläne gut/nicht gut. 5. Geraldine war in Österreich /Deutschland beim Deutschkurs. 6. Geraldine war in Stuttgart in einem Museum /3-D-Kino. 7. Nina macht oft Ferien zu Hause/bei den Großeltern. 8. Nina findet Urlaub im Garten langweilig/ganz gut. c Hör noch einmal. Lies die Sätze richtig vor. Interviews: Was machst du in den Ferien! Sammelt Fragen. Fragt in der Klasse, macht Notizen und berichtet, Fährst du weg? Nein, ich bleibe zu Hause./ Ja, ich fahre nach ... Wohin fährst du? Ich fahre nach ... Ich besuche meine ... Wie lange fährst du weg? Zwei Wochen. Fährst du mit den Eltern? Nein, ich fahre mit Freunden. Wo schlaft ihr? Auf dem Campingplatz. Was machst du in den Ferien? Land und Leute Немцы, австрийцы и швейцарцы очень любят путешествовать. 70% немцев как минимум один раз в год уезжают на пять и более дней из своего дома, обычно в другие регионы Германии (на Балтийское море. Северное море, в Альпы). Не менее популярны Южная Европа (Испания, Италия, Португалия), Турция и Северная Африка. Нельзя не упомянуть Австрию, Францию и Скандинавские страны. Австрийцы чаще всего проводят отпуск в Южной Европе или у себя на родине. Швейцарские туристы больше всего любят отдыхать во Франции, Италии и Германии. 58 <9 Reisegepäck а Seht euch die Wörter an. Was kennt ihr? Was ist neu! Malt Bilder. Die anderen raten. der Mantel der Pullover der Fotoapparat die Jacke die Jeans die Schuhe {P/.) die Socken (Я/.) das T-Shirt die Bluse das Kleid die Hose die Tasche der Bikini die Badehose der MP3-Player b Was wollt ihr noch mitnehmen! Macht eine Liste an der Tafel. Kofferpacken — Spielt zu viert. Wer kann am meisten mitnehmen! Denk nach Ich nehme einen Mantel mit. Ich nehme — Schuhe mit Ich nehme ... Jacke mit Ich nehme ... Socken mit Ich nehme einen Mantel mit Ich nehme einen Mantel, Schuhe, eine Hose und einen Pullover mit. Ich nehme einen ж* Mantel, Schuhe und eine Hose mit. * * Ich nehme einen Mantel und Schuhe mit. Projekt: 5 Tage Plant eine Reise mit fünf Stationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihr könnt alle drei Länder besuchen oder nur ein Land. Macht ein Plakat. Berichtet in der Klasse. Wohin?/Mit wem? Wie reist ihr (mit dem Fahrrad/Auto/ Bus/mit der Bahn)? Wo schlaft ihr (in der Jugendherberge/ auf dem Campingplatz/bei Freunden)? Was wollt ihr machen? Wie sieht euer Gepäck aus? S' Ta0e lAJien keise: Zu^ Hier findet ihr Informationen zu Jugendherbergen in Deutschland {djh. de), Österreich {jungehotels.at) und der Schweiz [youthhostel.ch). Prater ichlafeH: JugenafHerberge ^lensta^: München Keiie: Aktivitäten: 59 F CD 52 Deutschlernen in den Ferien а Hör den Dialog. Welche Aussagen passen zum Dialog von Lia und Paul! 1. Pauls Bruder war zum Deutschlernen in Deutschland. 2. Der Kurs war in Norddeutschland. 3. Lia findet Deutschlernen in den Ferien super. 4. Man hat Unterricht, aber es gibt auch Freizeitaktivitäten. 5. In der Freizeit geht man immer ins Museum. 6. Lia findet das Freizeitprogramm interessant. 7. Paul will auch einen Kurs machen. b Schreibt die anderen Aussagen neu. c Lies den Tagesablauf. Wie findest du das Programm! Tagesablauf r ■ •l »■ Das Programm ist gut, aber ich , Es gibt zu viel / zu wenig... In den Ferien möchte ich (nicht).. Pro und kontra: Lernen in den Ferien Arbeitet in Gruppen: Notiert je drei Argumente für und gegen „Lernen in den Ferien". Sammelt an der Tafel. Lernen in den Ferien? Das ist doch verrückt! Oder? PRO DeutscMernen m Deutschland .cann тйсЬел. Md in lernt und mein... Lernen ohne SMe, KONTRA Wir wollen ifi Jen Fenoo Wir können nicKt... Wir br^auchen... 60 (р Der Deutschkurs hat einen Ausflug gemacht а Lest den Text. Unser Tagesausfiug nach Stuttgart Wir haben am 12. August eine Reise nach Stuttgart gemacht. Stuttgart hat viele Sehenswürdigkeiten und wir haben viel gesehen. Wir haben das superneue Mercedes-Benz-Museum und die Wilhelma gesehen. Die Wilhelma ist ein Zoo und ein Park. Zuerst waren wir im Mercedes-Benz-Museum. Dort gibt es viele schöne Autos. Wir haben neue Autos und sehr alte Autos gesehen. Es gibt auch ein Geschäft. Dort haben wir kleine Autos und viele Sachen von Mercedes-Benz gekauft. Ich finde das Museum toll. Dann ist eine Gruppe in ein Kunstmuseum gegangen, eine andere Gruppe hat eine Stadtrallye gemacht und einige Schüler waren beim Fußball; Der VfB Stuttgart hat gegen den 1. FC Nürnberg gespielt. Wir sind in die „Wilhelma" gegangen. Ana Arduz (Santa Cruz de la Sierra, Bolivien) b Was haben die Jugendlichen gemacht! Notiere die Aktivitäten aus dem Text. P Über die Vergangenheit sprechen: Perfekt Notiere aus dem Text alle Verbformen mit ge-. P Phonetik: ng ec а Hör zu und sprich nach. Man darf kein g hören! Denk nach .©1 schwache machen gemacht Verben kaufen .. .kauf... starke fahren gefahren Verben J singen — gesungen anfangen — angefangen gehen — gegangen b Fragt und antwortet. Achtet auf das ng! Wohin bist du am Montag gegangen? — Ich bin in die Schule gegangen. Wohin bist du am Dienstag gegangen? ins Kino — ins Schwimmbad — in die Disco — in die Stadt — shoppen — zu Hannah — zum Fußball — ... P Bewegung oder nicht: haben oder sein! а Lest die Sätze. Zu welchen Sätzen passen die Bilder! 1. Ich bin nach Basel gefahren. 2. Wann ist Felix nach Spanien geflogen? 3. Ron hat in der Schweiz Ferien gemacht. 4. Ich habe in den Ferien viel gelesen und geschlafen. 5. Silke ist ins Schwimmbad gegangen. 6. Wir sind nach Hause gelaufen. 7. Um wie viel Uhr seid ihr nach Hause gekommen? b Schreibe je einen Satz im Perfekt mit den Verben: kaufen, sehen, kommen, spielen, lesen, fahren, gehen, lernen Denk nach Ббльшая часть немецких глаголов образует перфект с глаголом ... Глаголы, обозначаю^цые перемещение в пространстве или изменение состояния, образуют перфект с глаголом ... Beispiele: fahren, f.., д..., к..., /.., 61 F Сильные и неправильные глаголы учим теперь только так: Сделайте карточки и тренируйтесь в группах. gehen — fahren — fliegen — kommen — lesen — raten — schreiben — sprechen gehen er/sie geht er/sie... sie ist gegangen - fliegen ... Sprechen üben — lange Sätze machen CD 54 а Hör zu und sprich nach. Ich bin gegangen. Ich bin ins Kino gegangen. Ich bin gestern Abend ins Kino gegangen. Ich bin gestern Abend mit meiner Freundin ins Kino gegangen. Ich habe* gespielt — gestern — mit meiner Schwester — zwei Stunden Ich bin geflogen — in den Ferien — allein — nach China — Tabu b Macht eigene lange Sätze und übt sie. gehen, fahren, lesen, lernen, arbeiten (Ф Gestern — am letzten Wochenende — letzte Woche а Ordne die Zeitangaben. letztes Jahr • gestern • heute • am letzten Wochenende • ' letzte Woche • vorgestern • letzten Monat tetztexJaJtr Letzt.. b Was hast du gemacht! Benutze die Verben aus der Liste. Schreib 5 Sätze über dich. schwach kaufen, lernen, arbeiten, spielen, hören stark /unregelmäßig essen, trinken, sprechen, lesen, schreiben, schlafen, gehen Atxo Letzberv WoduneruU клЬе^ ickKAodke.^eieynb. c Lies alle Sätze vor. Wie viele Sätze kann dein Partner/deine Partnerin wiederholen! Am letzten Wochenende hast du Mathe gelernt. Letzte Woche hast du... äh ... ein T'Shirt gekauft. 62 ф Eine Postkarte aus den Ferien а Zu welchem Motiv passt der Text! Lieber Rolf, Liebe, PetrA, mrsuuiseitjestemMH, 10 Uhr hier. Wir suub zuerst Uv die, Jugendherberge, jeßOM^etu Es hat jere^net und, unr umrerv^eunsc traurig. Aber heute, scheint die, Sonne, Wir haben uuvS Uhr^e^fdihstöuhtunJ,sind,schm,seit 9 Uhr unterun^s. Um, zehn Uhr haben, unr eine,StadtrundjkhrtjewAeht. Super, die, HojbuTß, der Stephansdom,... Dannsindunr in den, Prater ge^anßen, und, zuerst mit dem, Riesenrad, jeßihren Vorher haben wir noch, Sachertorte,je^essen Morjenßxhren wir weiter nach, München Liebe, Qrüße, und bis baldi Sara, Sc Zeiika, LeotvBmLtz, Ha^mdtmße, 12 20359 ИажЬиг^ VeutscklASid, —-I.» — Texte planen, schreiben, korrigieren 7. Wörter sammeln. 2. Wörter ordnen. 3. Text schreiben (Anrede (обращение) und Gruß (прощальная фраза) nicht vergessen!). 4. Text korrigieren: groß/kiein o. k.? Verben auf Position 2 o. k? Präsens/Perfekt o. k.? Rechtschreibung (орфография) о. к.? 63 Eine Reise planen/Über Ferienpläne sprechen Fährst du weg? Fährst du mit deinen Eltern? Wohin/Wie lange fährst du? Wo schläfst du? Pro- und Kontra-Argumente formulieren Deutschlernen in Deutschland kann Spaß machen. Man lernt und man trifft Leute. Über die Vergangenheit sprechen Ich bin ins Kino gegangen. Wir haben eine Stadtrundfahrt gemacht. Wir haben das Museum gesehen. Außerdem kannst du ... ... Äußerungen zu Ferienaktivitäten verstehen. ... einen Text über Ferienaktivitäten verstehen. ... eine Ferienpostkarte schreiben. Ja./Nein, ich bleibe zu Hause. Nein, ich fahre mit Freunden. Ich fahre nach ... Ich besuche .../Zwei Wochen. In der Jugendherberge./Auf dem Campingplatz./ Bei Freunden./Bei meinen Großeltern. Ich will/Wir wollen in den Ferien nicht arbeiten. Ich kann/Wir können nicht immer lernen. Grammatik: kurz und bündig Verbformen; Partizip II Формы глагола: причастие второе Die schwachen Verben Слабые глаголы kaufen er/sie kauft er/sie hat gekauft Die starken und unregelmäßigen Verben Сильные и неправильные глаголы sekeHy stark er/sLesiekt er/sU' hat jesekery jeher/ er/sLe^jeht Er kat der/PiUwjeseker/-____ er/sU/ist аеаа^вМ/ ---------------------------- JZg- Ld: iMA Küto aeat ^te/ lÄt ША Kino jejanjeji/. Perfekt mit sein oder haben перфект (прошедшее разговорное время) с глаголами sein или haben Большинство глаголов образуют перфект с глаголом haben. Глаголы, обозначающие движение или изменение состояния, образуют перфект с глаголом sein. Эти глаголы образуют перфект с sein: gehen, kommen, fahren, fliegen, laufen Ich habe eine Sachertorte gegessen. Wir haben eine Reise gemacht. Ich bin nach Wien gefahren. Er ist nicht nach Hause gekommen. 64 Große J^Lb: Die Nervensäge — Teil 2 а Lies und hör den Comic, b Spielt und variiert die Szene. WAR А/1СНГ Bei ceoA/(6 ■ eR HAtre mwe leir. А вея (СЫПАВ et/v£Aj ganz, süßeM juw&ejj r V .Kew/^ew6€C€RMr ' eRHeißrf*WRic . UNO ($r AVS кешА, Hl,SARAH, ICH BIN t(j SpAt. ICH CnuSS mONTAeS IMlA£R eiAiKAufCN ßeHeAj.NieiNc AOUrreR Л(АСНТ SOA/sr ININICR STReSS. wen. ISS" ПЛС ■? Wif 6BHr'S ? ICH: fünfundsechzig 65 Große F Sprechen Wie gut könnt ihr argumentieren* Hier sind zwei Themen. FXST FOOD (НХМВиРчСеЯ., POMMFS ...) Haüsfier Katze» //arvtrter а Macht eine Tabelle im Heft und ordnet die Argumente. Manchmal habe ich nicht viel Zeit. Fast Food kann man schnell essen. Es ist ein Freund. Man ist nicht allein. Es ist nicht so teuer. Man muss mit ihm spazieren gehen. Es schmeckt gut. Es ist ungesund. Es ist „in“. Es ist teuer. Meine Freunde essen es auch oft Man muss es sauber machen. Man muss ihm zu Essen geben. Es macht dick. Es ist lustig. Man kann mit ihm spielen. Schnell essen ist ungesund. Man muss mit ihm zum Arzt. b Könnt ihr weitere Argumente finden* Sammelt in der Klasse. c Thema: Fast Food. Hört zu und spielt die Diskussion nach. Aber es ist nicht so teuer! Also, wir finden: Fast Food schmeckt gut! Ja, gut. Aber es macht auch dick! Aber es ist „in". Unsere Freunde essen auch oft Hamburger oder Döner. ^------- Nicht teuer? Das stimmt > ' nicht. Und es ist ungesund! x\ . Die anderen? Na und? Was heißt das? Manchmal hat man nicht viel Zeit. Fast Food kann man schnell essen! Aber die Ärzte sagen: Schnell essen ^ ist ungesund. d Thema: Haustier. Formuliert Argumente und spielt die Diskussion wie im Beispiel. 66 Sechsundsechzig 11 GroBe Meine Lieblingsgrammatik Diese Grammatik habt ihr in diesem Buch gelernt, а Schreibt die Sätze in euer Heft und ergänzt sie. 1. Präpositionen Ort + Dativ 2. Modalverben müssen und wollen Die Lampe steht auf d... Schreibtisch. ... du dein Zimmer aufräumen? (müssen) ... wir ins Kino gehen? (wollen) 3. Imperativ Andreas, ... endlich deine Hausaufgaben! (machen) Lena und Lukas, ... bitte euer Zimmer ... (aufräumen) 4. Nullartikel 5. Ja/Nein /Doch Magst du ... Nudeln? ► Trinkst du nicht gerne Milch? ► ..., natürlich. 6. man In Deutschland (essen) man gerne Brot mit Wurst und Käse. 7. Verneinung mit nicht/kein 8. Präpositionen (temporal) im/am/ um Ich komme ... mit ins Kino. Ich habe ... Lust. Kommst du ... Samstag ... 19 Uhr mit in die Disco? 9. Singular -e <=> Pluralform -n 10. Pronomen im Akkusativ 11. Konjunktion; deshalb Diese Jeansjacke ist doch toll! ► Ich mag keine Jeansjacke... »► Wie findest du m...? ► Ich mag deinen Pullover. Ich finde ... süß. Ich/treffen/möchte/meine Freunde,/ins Cafe/deshalb/ gehe/ich. 12. Präteritum sein und haben 13. Präpositionen mit Dativ 14. Perfekt-Satzstellung Letzte Woche ... ich krank. Ich ... Grippe. Entschuldigung, wie komme ich ... Bahnhof? gegessen/wir/gestern/im Restaurant/haben. 15. Verbformen: schwach stark unregelmäßig Daniel hat eine Reise ...mach... . Er ist nach Wien ...fahr... . Sie ist ins Kino ...gang... . 16. Perfekt mit sein oder haben Ich ... gestern ins Kino gegangen und gesehen. „Spiderman“ b Was ist eure ©-Grammatik! Was ist eure ©-Grammatik! Arbeitet zu zweit und macht Aufgaben für euren Partner/eure Partnerin. Sucht im Buch Beispielsätze. 3 Beispiele für ©-Grammatik und 1 Beispiel für ©-Grammatik. Schreibt die Sätze mit einer Lücke ins Heft, euer Nachbar/eure Nachbarin muss die Sätze ergänzen. L siebenundsechzig 67 Große Das Perfektspiel Schreibt Infinitive auf Kärtchen. Tut sie in eine Schachtel und mischt sie gut. — Zwei Gruppen spielen gegeneinander. — Ein Schüler/Eine Schülerin oder der Lehrer/ die Lehrerin zieht eine Karte und liest den Infinitiv vor. Wie heißt das Perfekt? — Gruppe А muss schnell eine Antwort geben. Wer einen Fehler macht, spielt nicht mehr mit. — Gruppe В macht weiter ... Welche Gruppe hat am Ende mehr Schüler/innen? Sie hat gewonnen. Wortschatz trainieren а Ordne die Themen den Wörtern zu. Je ein Wort in а—i passt nicht. schreiben 1. Reisegepäck 2. Körperteile 3. Fahrten 4. Obst 5. Möbel 6. Kleidung 7. Jahreszeiten 8. Sehenswürdigkeiten 9. Freizeitaktivitäten Schuhe — ... e) Erdbeere — Apfel — Obstjogurt — Kirsche — ... ' f) Schreibtisch — Stuhl — Regal — Bild — ... g) Lernen — Schwimmen — Radfahren — Chillen — ... h) Frühling — Sommerferien — Herbst — Winter — ... i) Tagesausflug — Reise — Tagesablauf — Stadtrundfahrt b Wie viele Wörter kannst du zu jedem Thema ergänzen! 68 achtundsechzig Große Über den Deutschunterricht nachdenken Was habt ihr in diesem Schuljahr gelernt! Was könnt ihr noch nicht so gut! Probiert es zu zweit aus und notiert im Heft: + kann ich oder — muss ich wiederholen für 1—24. Beschreib dein Zimmer. Einheit 1 Ich kann... 1 ... Möbel benennen. 2 ... ein Zimmer beschreiben. 3 ... über Pflichten zu Hause sprechen. 4 ... Anweisungen geben. Einheit 2 Mein Zimmer ist klein. Ich habe einen Sessel, ein Bett und einen Schreibtisch. Auf dem Schreibtisch steht mein Computer. 5 ... sagen, was ich gerne/lieber/am liebsten esse. 6 ... über Spezialitäten sprechen. 7 ... am Imbiss verstehen und bestellen. Einmal Pommes, bitte Ч. Einheit 3 8 ... über Freizeitaktivitäten sprechen. 9 ... Freizeitaktivitäten planen. 10 ... Noten, Zeugnisse und Ferien vergleichen. Einheit 4 Mit Ketchup oder Mayonnaise? In Deutschland ist die Note 1 sehr gut. Bei uns ist die Note 1 sehr schlecht. Für mich ist Mode wichtig. Ich gehe gerne einkaufen. Und du? 11 ... über den Körper sprechen. 12 ... über Kleidung, Mode und Einkäufen sprechen. 13 ... mich und andere beschreiben. Einheit 5 14 ... eine Party planen. 15 ... jemanden einladen. 16 ... Glückwünsche aussprechen. 17 ... über eine Party sprechen. Einheit 6 18 ... über meine Stadt sprechen. 19 ... meinen Schulweg beschreiben. 20 ... nach dem Weg fragen und Auskunft geben. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ich finde nur Schuhe interessant. Kleidung kaufe ich einmal im Jahr. Danke! Ich fahre meistens mit dem Fahrrad zur Schule. Und du? Ich fahre 3 Stationen mit dem Bus und gehe noch 5 Minuten zu Fuß. Einheit 7 Was machst du in den Ferien? 21 ... eine Reise planen. 22 ... über Ferienpläne sprechen. 23 ... von Ferienerlebnissen erzählen. 24 ... eine Ferienpostkarte verstehen und schreiben. Ich besuche meine Großeltern in der Schweiz. neunundsechzig 69 Große Spielen und wiederholen Eure Lehrerin / Euer Lehrer erklärt euch die Regeln. 1 Start Was hast du in den Weihnachtsferien gemacht? 2 Beispiele. 2 Was trinkst du am liebsten? 1 Beispiel. 22 Nenne ein Argument pro und eins kontra „Lernen in den Ferien". & 23 Du suchst die Bibliothek. Was fragst du? 3 In Deutschland isst man gern Kartoffeln. R/F? 24 Beschreibe: dein wirkliches oder dein ideales Zimmer. Beschreibe deinen Tagesablauf an einem Sonntag. 3 Sätze. Du fliegst in den Ferien nach Mallorca. 4 Sachen im Reisegepäck. Was musst du oft/ manchmal/fast nie/nie zu Hause tun? 3 Sätze. ^ ^ Ш ^ 25 Wie ist der Plural von; Kopf, Haar, Fuß / Jacke, Kleid, T-Shirt? 26 Was isst du zum Frühstück? Was isst du in der Pause? je 1 Beispiel. 21 Welche Körperteile haben wir zweimal? 3 Beispiele. 36 Gratuliere deiner Freundin zum Geburtstag! Wie lange musst du Hausau^aben machen? Ergänze: o..., unten, rechts, I..., in der M... 37 Ergänze: - Hast du kein Haustier? -..., eine Katze! 38 Wrneine: Ich habe Lust Ф Ich .„ / Ich schwimme gern Ф Ich... 27 Wie ist das Perfekt von: laufen, verlieren. fliegen? 8 Wann gehst du „Wiener Schnitzel" abends ins Bett? 1 Beispiel. ist eine Spezialität aus der Schweiz. R/F? 19 Wie kommst du zum Bahnhof/ Busbahnhof? 34 Konjugiere: Wann beginnen die Sommerferien? Isst du lieber Kartoffeln oder Reis? 41 Beschreibe deinen Schulweg. 33 Wie oft musst du dein Zimmer aufräumen? 32 Beschreibe dich! (Alter, Größe, Haarfarbe, Augenfarbe) Ф Konjugiere: wollen. 40 Wie findest du die Jeans auf Seite 36? 29 Die meisten Verben bilden das Perfekt mit „sein“. R/F? 9 Ergänze: Das Poster h...t a... d... Wand. 10 Du möchtest in den Ferien billig übernachten. Was machst du? 17 Was machst du heute nach der Schule? 2 Beispiele. 16 Ergänze; ► ... wir ins Kino gehen? ► Nein, ich gehe lieber 31 Was hast du gestern zu Mittag gegessen? 3 Beispiele. 30 Ergänze: Der fäpierkorb s...t z... de... Bett und de... (Schreibtisch. Was hast du in den letzten Sommerferien gemacht? 2 Beispiele. 15 ln Österreich sind 8 Wochen Sommerferien. In Deutschland 6 W3chen. 0 ■ in die Disco, 0 ‘ Л R/F? 0 " 0 2 Beispiele. 0*6 Fragen. 0*6 14 Wo warst du gestern Nachmittag und was hast du dort gemacht? 13 Was sagt er? Ich hatte Grippe, / in Mathe / ich / habe / viele / deshalb / Was sagt der Lehrer?... bitte das Buch aufi / Peter. _. bitte an die Tafel! 70 siebzig I LANDESKUNDEliRU Geografie Architektur Nationale Kleidung Freizeit LANDESKUNDE|RU 1 Mein Zuhause Wie und wo leben die Menschen in Sibirien? Im Sommer ist es hier heiß und im Winter ist es sehr kalt. Die Menschen in den Städten wohnen in großen Hochhäusern, auf dem Lande in Holzhäusern, einige wohnen in Jurten und Tschumen. Ein Holzhaus aus dicken Baumstämmen hat einen Ofen. Die Wände aus Holz teilen den Raum normalerweise in Küche, Schlafzimmer, Wohnzimmer. Am Haus steht ein Schuppen (сарай), manchmal eine Garage für das Auto. Die Jurte ist eine traditionelle Behausung der Chakassen und Tuwiner in Westsibirien. Er besteht aus Holz und Stoffen. Die Möblierung sieht sehr einfach aus: kleine Bänke und Tische. Auf dem Boden liegen Rentierfelle. Im Inneren gibt es noch einen „Schlafraum“. Der Tschum ist den Jurten ähnlich. Der Tschum ist eine universelle, mobile Behausung der Völker des Nordens (z. B. Chanten, Nenzen). Sergej Wella, 11 Jahre, Klasse 6, Salechard Das Holzhaus ist sehr gemütlich. Nina Jadne, 11 Jahre, Klasse 6b, Tomsk (9 Die Jurten sind sehr wichtig für die Chakassen und Tuwiner. Lisa Krasnowa, 12 Jahre, Klasse 6a, Krasnojarsk Zeichne und beschreibe das Innere eines Holzhauses, einer Jurte oder eines Tschums. Was denkst du: Was gibt es hier? Wo steht was! das Bett stehen in der Ecke der Schrank liegen an der Wand der Spiegel hängen unter dem Fenster das Bücherregal Sibirien-Info — Lage: Territorium vom Ural im Westen bis zum Pazifik im Osten, vom Arktischen Ozean (Nordpolarmeer) im Norden bis zur Volksrepublik China, der Mongolei und Kasachstan im Süden. — Flüsse und Seen: der Baikalsee; der Ob, der Irtysch, der Jenissei, die Angara, die Lena, die Kolyma. — wichtige Städte: Barnaul, Nowokusnezk, Nowosibirsk, Omsk, Krasnojarsk, Tjumen, Tomsk, Irkutsk, Tschita, Ulan-Ude. — Sibirien ist sehr reich an Erdöl, Erdgas, Gold, Metallen. 72 iweiundsiebzig LANDESKUNDE|RU ) 4 ^. Wohnen in Russland (P Wie sieht deine Traumwohnung/dein Traumhaus aus! Beschreibe sie. der fünfstöckige Plattenbau 73 LANDESKUNDE RU 2 Das schmeckt gut (9 Die „Deutsche Welle" im Internet: ein Interview. Lies und sage: Was isst du gerne! Brei Wir essen gern Breie. Grieß- und Haferbrei essen oft kleine Kinder zum Frühstück. Buchweizenbrei isst zum Beispiel mein Vater als Einzelgericht oder als Beilage mit Butter. Mmm..., lecker... Brei mit Milch ist mein Lieblingsgericht. Alina Morosowa, Klasse 6, Kaluga Wortschatz r Л der Grießbrei — манная каша der Haferbrei — овсяная каша der Buchweizenbrei — гречневая каша Brot Brot essen wir gern. Brot ist Leben! Es steht immer auf dem Tisch, ln Russland gibt es viele Sorten Brot: weißes Brot aus Weizenmehl und schwarzes Brot aus Roggenmehl. Roggenbrot ist ein traditionelles russisches Brot mit besonderem Aroma und Geschmack. Vergessen Sie nicht, in Russland ein Schwarzbrot zu probieren! As/an Mussajew, Klasse 7, Machatschkala Bliny Die Geschichte der Bliny ist genau so alt wie die Geschichte des Brotes. Früher waren die Bliny kein gewöhnliches Essen. Die Frauen machten sie mit besonderen Ritualen, an einem besonderen Ort. 74 LANDESKUNDEjRU Berühmte russische Bliny (Pfannkuchen) mit Butter symbolisieren die Sonne. Meine Mutter serviert Bliny nicht nur an Feiertagen, sondern auch als Frühstück und Mittagessen, als Abendessen. Besonders gern esse ich Bliny zur Masleniza — Butterwoche (Fastnachtswoche). Das ist das letzte Winterfest. Die Hausfrauen backen sie in großen Mengen. Mama hat viele Rezepte für Bliny: dicke und ganz dünne, groß wie eine Pfanne und klein wie eine Untertasse. Ich esse sie mit Butter, Quark, saurer Sahne oder Honig. Bliny sind sehr eng mit der russischen Kultur verbunden. Die Historiker sagen es schon viel früher als Brot. KiriH Nowyj, Klasse 6a, Birobidschan , Bliny gab Okroschka Das ist ein russisches Nationalgericht. Ich esse diese kalte Suppe im Sommer. Die Zubereitung ist sehr einfach und dauert 30 Minuten. Sie brauchen gekochte Kartoffeln, Gurken, gekochte Eier, Zwiebel und Kwas. Ich schneide alles klein und übergieße es mit Kwas. Hunger bekommen? Ich habe noch viel mehr russische Rezepte. Irina WassUjewa, Klasse 6a, Woronesch (9 Nennt andere Spezialitäten aus Russland. Macht Interviews in der Klasse. Das mag ich 1___________ 2___________ Ich mag kein/keine 1__________________ 2__________________ Ich esse... 1__________ 2__________ 75 (9 LANDESKUNDE|RU 3 Meine Freizeit Lies ein paar Artikel aus der Schulzeitung. Lyzeum 49, Kaliningrad: „Unsere ungewöhnlichen Hobbys". Cheet^leading — Tanzen, springen, anfeuern! Ich tanze bei den Cheerleaders. Wir trainieren zwei Mal pro Woche. Wir tanzen mit runden Puscheln. Sie sehen wie Pompons aus. Bei Anfängern sieht ein Cheerleader-Tanz ein bisschen wie „Hampelmann“-Fitnessübungen aus. Die Cheerleaders tanzen immer in den Pausen. Ich bin die Kleinste in unserer Gruppe und stehe bei den Pyramiden ganz oben. Unsere Trainerin heißt Swetlana und ist sehr nett. Sofia Kowaltschuk, Klasse 6b Wortschatz Cheerleading (von eng!.: cheer „Beifall" und to lead „führen") ist eine Sportart, besteht aus Elementen des Turnens, der Akrobatik, des Tanzes sowie aus Anfeuerungsrufen. Arbeitsgemeinschaft „Haus, Urnwelt'' Natur und Mein Freund und ich haben ein Hobby: „Tiere“. Wir besuchen „Haus, Natur und Umwelt“. Das ist eine Arbeitsgemeinschaft. Sie findet immer freitags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Dort gibt es Ratten, Mäuse, Meerschweinchen, Hamster und ein Kaninchen. Wir machen die Ställe dieser Tiere sauber und füttern sie. Am Ende der Stunden dürfen wir mit den Tieren kuscheln. Das macht Spaß!!! Wir suchen übrigens immer noch Jungen und Mädchen. Wer will auch mitmachen? Kommt einfach bei uns vorbei. Ignat Koledin, Klasse 6c 76 <9 LANDESKUNDE|RU (Р Р I Welche ungewöhnlichen Hobbys gibt es noch! Macht Interviews in cier Klasse und besprecht eure Hobbys in der Klasse. Schwim- men Angeln Jede Medaille hat zwei Seiten, wie du weißt. Spielt in Paaren oder Kleingruppen. Jedes Paar oder jede Kleingruppe versucht zu mindestens drei Hobbys Vor- und Nachteile zu finden. Beispiel: Angeln -I- frische Luft viel Geduld nötig Was denken deine Eltern über deine Hobbys! Schreib einen kurzen Text, wie du deine Hobbys findest und was deine Eltern dazu meinen. Beispiel: Ich finde das Computerspielen cool, aber meine Mutti nicht. Ich laufe gern Ski und mein Vater läuft auch immer mit. 77 Е LANDESKUNDE|RU 4 Das sieht gut aus Lies das „Wild und warm"-Forum. Walenki — der neue und alte Kälteschutz-Schuh aus Sibirien EdgarlO Region / Wohnort: Hamburg 11 Dezember 201119:54 Titel: Filzstiefel Hallo an alle! Hat jemand Erfahrungen mit dem Filzstiefel? Habe bisher Schuhe mit Lammfell, aber das Fell wärmt nicht mehr. Herzlichen Dank! Winni В 11 Dezember 2011 20:13 Titel: Filzstiefel Region/Wohnort: Salzburg Nein, nur mit Walenki, den russischen Heldenstiefeln aus Filz. Sie halten minus 40 Grad aus. In Russland tragen Walenki ältere Menschen. Im Winter sind die russischen Walenki am besten. Aber kaufen Sie Galoschen (Überzieher aus Gummi). Kaufen Sie in Deutschland keine Walenki ohne Überzieher. EdgarlO Region/Wohnort: Hamburg Winni В 11 Dezember 2011 20:24 Titel: Filzstiefel Aber warum? 11 Dezember 2011 20:41 Titel: Filzstiefel Region/Wohnort: Salzburg Sind Schnell im Eimer... Mond Region / Wohnort: München 11 Dezember 2011 21:03 Titel: Filzstiefel Hallo Winni B, kannst Du denn auch eine Quelle für die Walenki nennen? Interessiere mich für die Preise und Farben. Gruß aus München 78 LANDESKUNDE|RU Winni В 11 Dezember 2011 22:10 Titel: Filzstiefel Region / Wohnort: Salzburg НэИо М0ПС|, Es gibt drei Farben: grau, weiß, schwarz. Das ist fast alles Handarbeit, unglaublich leicht..aber cool! Du bekommst gute Walenki so um die €22 ohne Galoschen.....plus €4 für die Galoschen. Und trockne sie nie an der Heizung! Antonius Region / Wohnort: Bern WikipediA Die freie Enzyklopädie 11 Dezember 2011 22:48 Titel: Filzstiefel Hallo zusammen, ich habe die russischen Walenki. Sind prima, es gibt nichts besseres als Walenki! Walenki sind Winterschuhe der Extraklasse. Sie halten den Fuß auch bei extremsten IVlinustemperaturen warm. www.wikipedia.de Walenki sind traditionelle russische Filzstiefel. Die Filzstiefel sind sehr warm sogar bei einer Kälte von —40 °C. Traditionell tragen die Sibirier Walenki bei kaltem trockenem Wetter. Wenn der Schnee taut, sind sie problematisch. Später kamen Galoschen hinzu. Es gibt aber Walenki mit fester Gummisohle. Diese Filzstiefel sind sehr praktisch. Walenki sind sehr komfortabel und haben auch heilende Wirkung. Es gibt Geschichten, Gedichte und Lieder über diese Stiefel. (P Findet Informationen im Internet über russische Kleidung. Macht eine Collage. Schreibt kleine Texte dazu. 79 LANDESKUNDE|RU 5 Partys <9 Lies zwei Anzeigen. Welche Party gefällt dir besser! Warum! Krasnojarsk. Mega-Pa^t Zur großen Neujahrsparty der am 28 15 GS sO' lädt das Gymnasium • Dezemberein. ~ Treffpunkt ist d^ АЫа^^' Eintritt FREI Taganrog. Party zum ersten Mal Schule 6. Tanzen, feiern und laute Geschenke für alle. Chinesische Musik hören. Zum ersten Mal Papier-Luftballons, feiern die Schüler der 6. Klassen eine Schulparty. DJ Nick versorgt die Feier mit Musik und Licht. . , , .... Auf der Tanzflache ^ 9 Wie feiert Russland das Neujahr! Lies den Text. Neujahr in Russland Diese Lieblingsfeier ist für Russland ziemlich neu, nur 300 Jahre alt. Der russische Zar Peter der Erste befahl Tannenbäume zu Hause aufzustellen und zu schmücken. Neujahr ist sehr beliebt in Russland. Bis zur Oktoberrevolution 1917 war die christlich-orthodoxe Weihnacht das beliebteste Fest Russlands. Die Zeit zwischen dem Heiligen Abend (Sotschelnik) am 6. Januar und dem Taufefest (Dreikönigsfest) am 19. Januar heißt Swjatki („die 12 Nächte“), „heilige Abende“. Diese lustige und interessante Winterzeit in Russland ist besonders beliebt bei Kindern, die Geschenke bekommen und das „Jolka“-Fest feiern. Sehr viele Leute nehmen in den ersten zwei Wochen des neuen Jahres Urlaub, erholen sich, besuchen alte Freunde, fahren aus den Städten in die Dörfer, ins Ausland, gehen ins Theater und in Kinos. Väterchen Frost: der Herr des Winters 80 LANDESKUNDE|RU Was gehört zum Neujahrsfest in Russland! Kreuze an. 0 der Film „Ironie des Schicksals“ 0 das Feuerwerk 0 der Tannenbaumschmuck 0 der Osterhase 0 Weihnachtslieder 0 der Oliviersalat 0 Väterchen Frost 0 der Weihnachtsmann 0 die Geburt Christi 0 Geschenke 0 Mandarinen 0 der Tannenbaum 0 bemalte Eier 0 der Heilige Abend (9 (P Was für ein Lied ist das! Wie heißt es auf Russisch! Kennst du die Geschichte des Liedes! Surf im Internet. Dieses Lied ist sehr bekannt. Aber das ist kein Volkslied. Es hat einen Autor. Das Lied selbst ist nicht so alt (1903). Text: Raissa Kudaschewa Melodie: Leonid Bekmann Übersetzung von Alfred Kurelia, 2. Strophe: Martin Gehrmann gekürzt Im Walde steht ein Tannenbaum im immergrünen Kleid, ist schlank und lieblich anzuschaun zu jeder Jahreszeit. Der Sturm singt Dir ein Wiegenlied, „... Schlaf, Jolotschka, Ei-Ei ..." und deckt mit Schnee und Eis Dich zu, dass es schön warm Dir sei ... Wann gibt es keine Partys! Feiertage in Russland А 1. Januar • 7. Januar • 23. Februar • 8. März • 1. Mai • 9. Mai • 12. Juni • 4. November • 31. Dezember • Neujahr Weihnachten Tag des Vaterlandsverteidigers Weltfrauentag Tag des Frühlings und der Arbeit Tag des Sieges Tag Russlands Tag der Einheit des Volkes Silvester eip.f 81 1 LANDESKUNDEjRU (P 6 Meine Stadt Warst du einmal in Jekaterinburg! Lies die Information aus dem Reiseführer. Ordne die kursiven Wörter den Fotos zu. Jekaterinburg — die dritte ‘ upv^iu-- .v Jekaterinburg liegt in Ural. Jekaterinburg ist eine bedeutende Industrie-, Finanz-, Universitäts- und Kulturmetropole des Urals und Hauptstadt der Swerdlowsker Region. Nach Moskau und St. Petersburg ist Jekaterinburg die drittwichtigste Stadt Russlands mit 1,5 Millionen Einwohnern. Die Stadt hat das charmante Flair und die Freundlichkeit einer Provinzstadt. Jekaterinburg ist 300 Jahre alt und hat viele schöne historische Gebäude, viele Theater, Museen, Cafes und Restaurants. Hier befinden sich zwei Universitäten (1). Weltbekannt wurde Jekaterinburg durch ein tragisches Ereignis: In der Nacht vom 17. auf den 18. Juli 1918 erschossen die Bolschewiken hier den letzten russischen Zaren Nikolaus den Zweiten und seine Familie. Jekaterinburg ist ein Touristenzentrum Russlands. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind Kathedralen und historische Gebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert, das Opernhaus (2), der Zirkus (3), der Ort der Ermordung der Zarenfamilie Romanow. 40 km von Jekaterinburg entfernt ist die symbolische Grenze zwischen Europa und Asien (4). Das Fundament besteht aus zwei Steinen. Sie symbolisieren Europa und Asien. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Historische Park (5) mit dem Damm Piotinka, die „Kathedrale auf dem Biut“ (6), der Palast der Rastorgujew-Kharitonow (7), das Konservatorium (8), das Denkmal der Stadtgründer Tatistschew und de Gennin (9), der Eispalast (10). Wortschatz wurde ... weltbekannt — мировую известность ... получил (в связи с ...) 40 кт von ... entfernt — в 40 км от ... 82 LANDESKUNDE|RU 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sieh dir die Collage an und beantworte die Fragen. 1) Wo liegt die Stadt? In Europa? In Asien? 4) Welche Sehenswürdigkeiten sind sehr bekannt? 2) Wie viele Einwohner hat die Stadt? 5) Weiche Museen gibt es? 3) Wie alt ist sie? 6) Was gibt es dort? das Kaufhaus ... Rate, welche Stadt ist das! 83 Е LANDESKUNDE|RU 7 Ferien Deine Traumferien. Wo? Wohin? Mit wem? Wann? Ideen für eine Russiand-Reise Wo verbringen die Russländer den Urlaub? zu Hause: 55% auf der Datscha: 20% am Schwarzen Meer: 10% in anderen Regionen Russlands: 10% im Ausland: 5% (P Beliebteste Urlaubsorte im Ausland: 1 die Türkei 2 Ägypten 3 Osteuropa (Bulgarien, Montenegro) 4 China 5 Länder rund ums Mittelmeer (Spanien, Italien, Griechenland) ' Welches Foto passt zu welchem Text und zu welcher Bildunterschrift? Sieben v/under Russlands 1 Die Basilius-Kathedrale 2 Das Tal der Geysire ^ Пог RaikalsUG~~ 4 Peterhof — die Schlossanlage 5 Der Elbrus 6 Die Steinsäulen von Man-Pupu-Ner 7 Der Mamajew-Hügel und die Statue der Mutter-Heimat 84 vierundachtzig LANDESKUNDE|RU (P А Das Wahrzeichen von Moskau und ganz Russland. Es steht auf dem Roten Platz. Die Geschichte der Kathedrale beginnt im 16. Jahrhundert. Der Legende nach bauten zwei geniale russische Meister, Barma und Postnik, die Kathedrale. В Das ist eine Vulkan-Region, etwa 2 km breit und 4 km lang. Über 200 Naturquellen, darunter 90 Geysire schießen heiße Wasserfontänen bis in 30 Meter Höhe. 0 Das ist der älteste, tiefste und sauberste See der Welt. Er liegt im Süden von Ostsibirien. Der See ist 25-30 Millionen Jahre alt und 1637 Meter tief. Er ist auch das größte Süßwasser-Reservoir. Seit Jahrhunderten fasziniert dieser See Touristen aus aller Welt. D Die Sommerresidenz der russischen Zaren in der Nähe von Sankt Petersburg. Die Stadt feierte im Jahre 2005 ihr 300. Jubiläum. Sie ist bekannt für ihre eleganten Parkanlagen, prachtvollen Schlösser, zahlreichen Fontänen und Kaskaden. Andere Namen dafür sind „russisches Versailles“ oder die „Fontänen-Hauptstadt Russlands“. E Der zweiköpfige Berg ist der höchste Berg Russlands und Europas. Der westliche Gipfel ist 5642 Meter und der östliche 5621 Meter hoch. Er liegt im Süden von Russland an der Grenze zwischen den russischen Republiken Karatschajewo-Tscherkessien und Kabardino-Balkarien. F Das ist ein Naturdenkmal. Viele Legenden kursieren um die Entstehung der Säulen im Nordwesten von Russland. Die sieben Steinsäulen stehen auf dem Plateau Man-Pupu-Ner und sind 30 bis 42 Meter hoch. Sie sind mehr als 200 Millionen Jahre alt. Durch Regen, Wind, Schnee und Sonne verwandelten sich die Giganten in Steinfiguren. G Das Architektur-Ensemble symbolisiert das Gedenken an die Schlacht um Stalingrad. Tausende russische Soldaten verloren ihr Leben in Kämpfen um die Stadt an der Wolga (damals Stalingrad, heute Wolgograd). Im Februar 1943 erlitt Hitlers Armee hier eine vernichtende Niederlage. Der Komplex zählt zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Russland. Die 85 Meter hohe Statue „Mutter Heimat ruft!“ ist das zentrale Element des Komplexes. Wortschatz darunter — среди них die Schlossanlage — дворцовый комплекс Steinsäulen von Man-Pupu-Ner — Столбы выветривания на плато Мань-Пупу-Нёр erlitt... eine Niederlage — потерпела поражение Was ist wo! Die Basilius-Kathedrale Das Tal der Geysire Der Baikalsee Peterhof — die Schlossanlage Der Elbrus Die Steinsäulen von Man-Pupu-Ner Der Mamajew-Hügel und die Statue der Mutter-Heimat im Kaukasus-Gebirge in Wolgograd in der Nähe von St. Petersburg in Moskau auf der Halbinsel Kamtschatka im Fernen Osten in Sibirien in der Republik Komi Sammelt weitere Informationen über andere Wunder Russlands. Macht eine Collage. fiint, 85 Wörterbuch Немецко-русский словарь в словаре ты найдёшь все слова из этого учебника с указанием главы и страницы, где они встречаются в первый раз. Жирно выделенные слова ты должен знать наизусть, это твой активный словарь. У каждого существительного указаны артикль и окончание множественного числа. Если слово не имеет формы множественного числа, то рядом будет указано „nur Sg.“ = nur Singular, то есть «только единственное число». Слова с пометой „nur PI.“ = nur Plural имеют только форму .множественного числа. Если артикль стоит в скобках, то существительное обычно употребляется без артикля. У сильных и неправильных глаголов рядом с начальной формой указывается форма настоящего времени 3-го лица единственного числа. Отделяемые приставки выделены курсивом. В рабочей тетради ты найдёшь отдельные списки слов к каждой главе. ■ й А ■ ab 3/25 с (о времени) Abendessen, das, nur Sg. 2/13 ужин aber 2/13 но obholen (jdn., etwas) 3/25 забирать (кого-л., что-л.) achten 7/61 обращать внимание Adjektiv, das, -e 1/7 прилагательное AG, die, -s (die Arbeitsgemeinschaft) 4/35 кружок, секция Akrobatik, die, nur Sg. 4/35 акробатика, цирковая гимнастика aktiv 1/7 активный Aktivität, die, -en 7/59 мероприятие, зд. достопримечательность allein 1/7 одна Altstadt, die, -Städte 6/50 старая часть города am liebsten 2/15 охотнее всего an 1/8 на (о вертикальной поверхности) ап: am Wochenende 3/23 в выходные Anrede, die, -n 7/63 обращение anrufen, angerufen 3/26 звонить (по телефону) anschauen 7/58 посмотреть Anweisung, die, -en 1/5 указание Anzeige, die, -n 3/25 объявление Apfel, der, Äpfel 2/15 яблоко Apfelsaft, der, -säfte 5/45 яблочный сок Apotheke, die, -n 6/52 аптека April, der 3/21 апрель Aquarium, das, Aquarien 1/7 аквариум arbeiten 7/62 работать Arbeitszeit, die, -en 5/44 рабочее время Argument, das, -e 7/57 аргумент Arm, der, -e 4/33 рука (от кисти до плеча) Artist, der, -en 4/35 артист (цирка) auf 1/7 на (о горизонтальной поверхности) Aufforderung, die, -en 11/34 требование, указание Aufführung, die, -en 4/35 представление aufmachen 3/22 зд. открываться au/räumen 1/6 убирать(ся) Auge, das, -n 4/33 глаз August, der, nur Sg. 3/21 август Ausflug, der, Ausflüge 7/61 поездка на природу Auskunft, die, Auskünfte 6/56 справка auspacken 5/43 распаковывать ausräumen 3/24 выгружать (посуду из посудомоечной машины и т.п.) Ausrede, die, -n 4/34 отговорка Aussage, die, -n 3/22 высказывание aussehen, sieht aus, ausgesehen 4/33 выглядеть außerdem 1/12 кроме того auswendig 2/19 наизусть ■ ■ В 'S Bad, das, Bäder 1/11 ванная Badehose, die, -n 7/59 плавки Bahn, die, -en 7/59 железная дорога Bahnhof, der, Bahnhöfe 6/52 вокзал bald 3/22 скоро Bank, die, -en 6/50 банк Bauch, der, Bäuche 4/33 живот Beginn, der, nur Sg. 3/25 начало Bein das, -e 4/33 нога benennen, benannt 1/5 называть benutzen 7/62 использовать bequem 11/39 удобный Berg, der, -e 6/49 гора beschreiben, beschrieben 1/5 описывать Besteck, das, -e 5/45 столовый прибор bestellen 2/13 заказывать besuchen 1/11 посещать betonen 6/53 делать ударение betrachten 5/46 рассматривать Bewegung, die, -en 7/61 движение bezahlen 5/45 оплатить 86 Wörterbuch Bibliothek, die, -en 6/52 библиотека bilden 4/40 образовывать Bildschirm, der, -e 1/5 монитор Blick, der, -e 6/50 вид, взгляд blöd глупый, нелепый Blume, die, -n 1/10 цветок Bluse, die -n 4/36 блузка Boden, der, Böden 1/5 пол Bohne, die, -n 2/19 фасоль Bohnensuppe, die, -n 2/16 фасолевый суп Börse, die, -n 6/54 биржа böse 1/7 сердитый brasilianisch 3/22 бразильский Bratwurst, die, -wurste 2/18 жареная колбаска brennen, gebrannt 5/43 гореть Briefmarke, die, -n 3/22 почтовая марка bringen, gebracht 6/51 приносить Brot, das, -e 2/13 хлеб Brötchen, das, - 2/13 булка Brücke, die, -n 6/49 мост bunt 4/37 пёстрый ^ Büro, das, -s 6/50 офис Bus, der, -se 6/50 автобус Butter, die, nur Sg. 2/13 масло ■ Li C ■ Cafe, das, -s 6/52 кафе Campingplatz, der, -platze ['kempio-] 7/58 кемпинг Chance, die, -n ['Ja:SD] 6/55 шанс China, nur Sg. 7/62 Китай Club, der, -s [klub] 3/23 клуб Collage, die, -n [ко'1азэ] 1/10 коллаж dabeihaben 3/26 иметь с собой Dank, der, nur Sg. 3/23 благодарность Dativ, der, nur Sg. 1/9 датив, дательный падеж Dativform, die, -en 6/53 форма датива Datum, das, Daten 6/54 дата dauern 3/23 длиться Decke, die, -n 1/5 покрывало deshalb 5/41 поэтому Deutschbuch, das, -bücher 1/10 учебник немецкого языка Deutschkurs, der, -e 7/58 курс немецкого языка Dezember, der, nur Sg. 3/21 декабрь Diabolo, das, -s 4/33 диаболо (предмет для жонглирования) Diabolo machen 4/33 жонглировать диаболо Digitalkamera, die, -s 5/43 цифровая камера Ding, das, -e 3/24 вещь Disco, die, -s 3/25 дискотека doch 1/6 зд. ну (усилительная частица) Drachenbootrennen, das, - 3/25 гонки на лодках в виде дракона draußen 3/22 на улице; снаружи Dreiviertelhose, die, -n 4/38 брюки длиной три четверти drin 1/10 зд. в ней Durchschnittswohnung, die, -en 1/11 среднестатистическая квартира duschen 5/43 принимать душ echt 3/22 зд. по-настоящему Ei, das, -er 2/13 яйцо eigen 1/11 собственный eigentlich 5/46 вообще-то ein bisschen 4/35 немного einfach 5/46 просто einige, nur PI. 3/23 некоторые Einkaufsstraße, die, -n 6/54 улица c большим количеством магазинов e/nladen, lädt ein, eingeladen 1/7 приглашать ein paar 3/22 пара, несколько e/nschlafen, schläft ein, ist eingeschlafen 1/7 засыпать Einstiegsseite, die, -n 3/22 вводная страница Eintritt, der, nur Sg. 3/25 вход Eisdisco, die, -s 3/25 дискотека на льду eislaufen, läuft eis, ist eisgelaufen 3/22 кататься на коньках Eisstadion, das, -Stadien 3/25 ледовый стадион E-Mail, die, -s ['i;meLl] 3/23 электронное письмо Ende, das, -n 1/12 конец endlich 1/6 наконец eng 4/37 узкий Entschuldigung, ... 6/52 извините, ... Erdbeere, die, -n 2/13 земляника erfinden, erfunden 1 /8 изобретать erraten, errät, erraten 3/22 угадывать erste, der, das, die 6/52 первый, первое, первая erzählen 5/45 рассказывать es gibt 2/13 имеется/имеются es regnet 3/22 идёт дождь Essen, das, nur Sg. 2/15 еда essen, isst, gegessen 2/13 есть Essensgewohnheit, die, -en 2/20 предпочтение в еде evangelisch 3/25 евангелический Fabrik, die, -en 6/50 фабрика fahren, fährt, ist gefahren 1/11 ехать fahren, fährt, ist gefahren 5/43 везти (на машине) 8> Wörterbuch Fahrkarte, die, -n 7/62 билет (для проезда) Fahrradtour, die, -en 3/22 велосипедный тур Fan, der, -s [fen] 4/39 фанат Februar, der, nur Sg. 3/21 февраль fehlen 5/45 недоставать, не хватать feiern 3/27 праздновать Fenster, das, - 1/5 окно Ferien, die, nur PI. 3/21 каникулы Ferienplan, der, -pläne 7/47 план каникул Ferienpostkarte, die, -n 7/57 почтовая открытка Fernseher, der, - 1/10 телевизор Fest, das, -e 3/22 праздник Feuerwehr, die, -en 3/22 пожарная охрана Film, der, -e 3/25 фильм Filmmuseum, das, -museen 6/50 музей кино finden, gefunden 4/36 считать, полагать finden, gefunden 1/10 найти Finger, der, - 4/33 палец Firma, die, Firmen 6/50 фирма Fisch, der, -e 2/13 рыба Flasche, die, -n 5/45 бутылка Fluss, der, Flüsse 6/49 река Fleisch, das, nur Sg. 2/13 мясо Fliegen, das, nur Sg. 4/35 полёт fliegen, ist geflogen 7/57 летать Flugzeug, das, -e 7/57 самолёт formulieren 7/64 формулировать Fotoapparat, der, -e 5/44 фотоаппарат fotografieren 5/44 фотографировать Frage, die, -n 4/34 вопрос frei 3/25 свободный Freibad, das, -bäder 3/22 (открытый) бассейн Freizeitaktivität, die, -en 3/21 занятие в свободное время fremd 6/52 чужой Freundschaft, die, -en 7/57 дружба frisch 2/16 свежий froh 1/7 радостный früh 3/24 рано Frühling, der, -e 3/21 весна Frühstück, das, nur Sg. 2/13 завтрак frühstücken 2/15 завтракать Fuß, der, Füße 4/33 нога (ступня) Fußballprofi, der, -s 3/23 профессиональный футболист Gabel, die, -n 5/45 вилка gar nichts 3/23 вообще ничего Garten, der, Gärten 6/51 сад Gast, der, Gäste 5/46 гость geben, gibt, gegeben 1/5 давать Geburtstagskind, das, -er 5/43 именинник Geduld, die, nur Sg. 5/43 терпение Gefühl, das, -e 1/5 чувство gegen 7/60 против gegenseitig 3/24 друг друга Gegenwart, die, nur Sg. 6/55 настоящее (время) gehen, ist gegangen 7/61 идти Gemüse, das, nur Sg. 2/15 овощи Gemüsepfanne, die, -n 2/16 блюдо c овощами, приготовленными на сковороде gemütlich 1/10 уютный genau 6/52 точно, верно Gepäck, das, nur Sg. 7/59 багаж gerade machen 4/35 выпрямлять geradeaus 6/52 прямо gern 2/15 охотно Geschäft, das, -e 6/52 магазин Geschenk, das, -e 5/43 подарок Geschirr, das, nur Sg. 5/43 посуда gestern 5/46 вчера Glas, das, Gläser 5/45 стакан glauben 1/6 думать, считать gleich 6/50 зд. сразу Glück, das, nur Sg. 5/41 счастье Glückwunsch, der, -wünsche 5/41 поздравление Goethehaus, das, nur Sg. 6/54 Дом Гёте (музей) goldgelb 4/39 золотисто-жёлтый Gott sei Dank! 6/55 Слава Богу! Gottesdienst, der, -e 3/25 богослужение Gramm, das, - 5/45 грамм gratulieren 5/42 поздравлять Grau, das, nur Sg. 1/7 серый цвет Grippe, die, nur Sg. 5/47 грипп Größe, 4Ц, -n 4/37 размер Gruppe, die, -n 3/25 группа gut drauf sein 5/46 быть в хорошем настроении Gymnasium, das, Gymnasien 6/51 гимназия ■ ■ н мш Haar, das, -e 4/33 волосы Haltestelle, die, -n 6/51 остановка Hamburger, der, - 2/18 гамбургер Hand, die, Hände 4/33 рука (ладонь) Handstand, der, nur Sg. 4/35 стойка на руках hängen, gehangen 1/8 висеть hart 1/6 твёрдый hassen 1/7 ненавидеть Hau ab! 3/25 Исчезни! Hauptsache, die, nur Sg. 4/39 самое главное helfen, hilft, h. geholfen 3/23 помогать heraus^'mden, herausgefunden 3/24 выяснять Herbst, der, -e 3/21 осень herzlich 5/41 сердечный hin 5/41 туда A//7stellen 5/43 поставить 88 aciiit.ndzwan/.ia Wörterbuch hinter 1/8 за historisch 6/50 исторический hoch 6/49 высокий Hochhaus, das, -häuser 6/49 высотный дом Hörbuch, das, -bücher 5/43 аудиокнига Hose, die, -n 4/38 штаны hübsch 5/43 симпатичный hundemüde 5/43 уставший как собака Hunger, der, nur Sg. 5/44 голод ■ ■ I . ■ Imperativ, der, -e 1/11 императив, повелительное наклонение Infinitiv, der, -e 6/55 инфинитив, начальная форма глагола Information, die, -en 3/23 информация ■■ j um Jacke, die, -n 4/36 куртка Jahreszeit, die, -en 3/22 время года Januar, der, nur Sg. 3/21 январь Jeans, die, nur PI. [dsüns] 4/36 джинсы jemand 5/41 кто-то Jogurt, der, -s 2/13 йогурт Jugenddisco, die, -s 3/25 дискотека для молодёжи Jugendfeuerwehr, die, -en 3/22 юношеская пожарная дружина Jugendherberge, die, -n 7/57 молодёжная гостиница Jugendreise, die, -n 3/23 поездка для молодёжи Juli, der, nur Sg. 3/21 июль Junge, der, -n 1/6 мальчик Juni, der, nur Sg. 3/21 июнь ■ «K B Kakao, der, nur Sg. 2/13 какао Kaktus, der, -se/Kakteen 1/5 кактус Kampftanz, der, -tanze, 3/22 боевой танец Kantine, die, -n 2/15 столовая Kappe, die, -n 4/36 кепка, бейсболка Kartoffel, die, -n 2/13 картофель Kartoffelsalat, der, -e 5/43 картофельный салат Käse, der, nur Sg. 2/13 сыр Käsebrötchen, das, - 5/43 булочка c сыром Käsespätzle, die, nur PI. 2/16 домашняя лапша с сыром Katastrophe, die, -n 3/23 катастрофа Käufer, der, - 2/19 покупатель Kaufhaus, das, -häuser универмаг kein 2/13 (отрицательная частица) никакой, ни один kennen, gekannt 2/14 знать kennen lernen 1 /Ъ1 знакомиться Ketchup, das/der, -s 2/18 кетчуп Kilo, das, -/-s 5/45 килограмм Kinderzimmer, das, - 1/11 детская (комната) Kirche, die, -n 3/23 церковь Kirchengemeinde, die, -n 3/23 церковная община Klassenstatistik, die, -en 3/24 статистика по классу Kleid, das, -er 1/8 платье, зд. одежда Kleidung, die, nur Sg. 4/33 одежда klettern gehen 3/22 ходить в горы klingeln 3/27 звонить klug 5/43 умный Kofferpacken, das, nur Sg. 7/59 упаковка чемодана konjugiert 6/56 спрягаемый Konzentration, die, nur Sg. 4/35 концентрация Konzert, das, -e 3/25 концерт Kopf, der. Köpfe 4/33 голова Kopfschmerzen, die, nur PI. 4/34 головная боль Körper, der, - 4/33 тело Körperteil, der^ -e 4/34 часть тела Kraft, die, Kräfte 4/35 сила Krafttraining, das, nur Sg. 4/35 силовая тренировка krank 5/47 больной Krankenhaus, das, -häuser 6/52 больница Kreativität, die, nur Sg. 7/57 креативность, творческое мышление Küche, die, -n 1/11 кухня Kuchen, der, - 2/13 пирог Kunstmuseum, das, -museen 7/61 музей изобразительных искусств Kurs, der, -e 7/60 курс kurz 4/37 короткий BB L am lachen 6/50 смеяться Lampe, die, -n 1/5 лампа Land, das, Länder 7/59 страна Landkarte, die, -n 2/18 географическая карта lange 3/24 долго lange her 5/47 давно laufen, läuft, ist gelaufen 7/61 бежать Lebkuchenherz, das, -en 6/54 пряник в виде сердца leider 4/34 к сожалению leise 1/11 тихо lesen, liest, gelesen 7/61 читать Leser, der, - 4/39 читатель Leserbrief, der, -e 4/39 письмо читателя Leserumfrage, die, -n 4/39 опрос читателей iZi 89 Wörterbuch letzter/-e/-es 3/25 последний, последняя, последнее lieber 2/15 охотнее Lied, das, -er 1/7 песня Limonade, die, -n 5/45 лимонад Liter, der, - 5/45 литр lockig 4/38 кудрявый lustig 5/43 весёлый ■ ■MH Mädchen, das, *1/6 девочка Mai, der, nur Sg. 3/21 май mailen 3/23 писать по электронной почте Main, der, nur Sg. 6/51 Майн (река) Mayonnaise, die, -n 2/18 майонез mal 1/7 зд. как-нибудь Mallorca, das, nur Sg. 7/57 Майорка (остров в Средиземном море) Marmelade, die, -n 2/13 джем Marmeladenbrot, das, -e 2/15 бутерброд c джемом manchmal 1/11 иногда Mantel, der, Mäntel 4/36 пальто März, der, nur Sg. 3/21 март Mathebuch, das, -bücher 1/5 учебник по математике maximal 3/23 максимально Meer, das, -e 7/57 море meinen 5/43 считать, полагать meistens 1/6 чаще всего Mensch, der, -en 4/40 человек Menü, das, -s 2/16 меню Messer, das, - 5/45 нож Messeturm, der, nur Sg. 6/49 «Ярмарочная башня» (небоскрёб во Франкфурте-на-Майне) Meter, der, - 4/38 метр Miete, die, -n 1/11 аренда Milch, die, nur Sg. 2/13 молоко Mineralwasser, das, nur Sg. 2/13 минеральная вода mit 1/6 c m/tbringen, mitgebracht 5/45 приносить c собой m/tmachen 3/22 делать что-л. вместе с кем-л. mitnehmen, nimmt mit, mitgenommen 7/59 брать с собой Mittagessen, das, nur Sg. 1/11 обед Mitternacht, die, nur Sg. 3/25 полночь Modezeitschrift, die, -en 4/39 журнал о моде modisch 4/36 модный Möglichkeit, die, -en 4/34 возможность Motiv, das, -e 7/63 зд. изображение МРЗ-Spieler, der, - 6/54 трЗ-плеер Mund, der, Münder 4/33 рот mündlich 5/41 устно Museum, das, Museen 6/49 музей Musikanlage, die, -n 5/45 магнитола Müsli, das, -s 2/13 мюсли müssen, muss, gemusst 1/11 быть должным ■ ■ N ■ Nachbar, der, -n 3/24 сосед nach Hause 3/23 домой Nachtisch, der, nur Sg. 2/16 десерт Nachtruhe, die, nur Sg. 7/60 отбой Nähe: in der Nähe 6/51 поблизости Nahrungsmittel, das, - 2/14 продукт питания Nase, die, -n 4/33 hoc natürlich 5/43 конечно neben 1/8 рядом negativ 3/26 негативно nehmen, nimmt, genommen 4/37 брать neutral 2/19 нейтрально nichts 2/15 ничего nie 1/11 никогда niemand 2/14 никто Norddeutschland, nur Sg. 7/60 Северная Германия Note, die, -n 3/21 отметка notieren 1/8 записывать Notiz, die, -en 4/39 записка November, der, nur Sg. 3/21 ноябрь Nudel, die, -n 2/13 макаронные изделия Nudelsalat, der, -e 5/43 салат из макарон nun: Was nun? 2/19 Что всё-таки? ■ 2 0 ■ oben 4/35 наверху Obst, das, nur Sg. 2/13 фрукты ohne 2/18 без Ohr, das, -en 4/33 yxo Ohrring, der, -e 4/36 серьга Oktober, der, nur Sg. 3/21 октябрь Oma, die, -s 6/53 бабушка Orangensaft, der, -säfte 5/45 апельсиновый сок ordentlich 1/6 зд. в порядке organisieren 3/23 организовывать Ostern, das, - 5/47 Пасха ■ cp ■ Pantomime, die, -n 1/7 пантомима Papierkorb, der, -körbe 1/5 ведро для бумаги Park, der, -s 3/22 парк Partizip, das, -ien 6/55 причастие Partner, der, - 1/10 партнёр Partnerin, die, -nen 1/10 партнёрша passen 1/6 подходить 90 Wörterbuch Perfekt, das, nur Sg. 6/55 перфект, сложное прошедшее время Person, die, -en 1/11 человек Pflanze, die, -n 1/6 растение planen 3/21 планировать Pommes (frites), die, nur PI. 2/18 картофель фри Position, die, -en 1/12 зд. место в предложении Post, die, nur Sg. 6/52 почта Poster, der, - 1/5 плакат Postkarte, die, -n 7/63 почтовая карточка Präsens, das, nur Sg. 1/8 презенс, настоящее время Präposition, die, -en 3/28 предлог Präteritum, das, nur Sg. 5/46 претерит, простое прошедшее время Priorität, die, -en 5/44 приоритет, важность pro und kontra 7/57 за и против probieren 2/16 пробовать Profi, der, -s 3/23 профессионал Pronomen, das, - 4/40 местоимение Pullover, der, - 4/36 пуловер Quadratmeter, der, - 1/10 квадратный метр Quark, der, nur Sg. 2/13 творог Quarkdessert, das, -s 2/16 творожный десерт quatschen 5/43 болтать Rache, die, -n 3/25 месть raten, rät, geraten 7/61 угадывать Rathaus, das, -Häuser 6/49 ратуша Rechtschreibung, die, nur Sg. 7/63 правописание, орфография reden 3/22 говорить Regel, die, -n 6/50 правило rein: Wer kann rein? 1/10 Кто может зайти? Reis, der, nur Sg. 2/13 рис Reise, die, -n 3/23 путешествие, поездка Reisegepäck, das, nur Sg. 7/59 дорожный багаж Regal, das, -e 1/5 полка Restaurant, das, -s 6/52 ресторан Rhein, der, nur Sg. 6/50 Рейн (река) Riesenrad, das, -räder 7/63 колесо обозрения Ring, der, -e 4/36 кольцо romantisch 1/7 романтичный Römer, der 6/49 Рёмер (букв, римлянин, ратуша во Франкфурте-на-Майне) Rücken, der, - 4/33 спина rückwärts 4/38 назад ruhig 1/7 спокойный Sache, die, -n 1/10 вещь Saft, der, Säfte 2/13 сок Salami, die, -/-s 5/45 салями Salat, der, -e 2/13 салат Salatbüfett, das, -s/-e 2/16 салат на выбор Satzbauplan, der, -pläne 6/55 план построения предложения Satzklammer, die, -n 1/12 рамочная конструкция предложения (при использовании сложного прошедшего времени) sauber machen 1/11 убирать sauer 5/46 кислый schauen 1/7 смотреть schenken 5/42 дарить schicken 5/41 посылать Schiff, das, -е 6/49 корабль Schinken, der, - 2/13 ветчина Schulter, die, -n 4/33 плечо scheinen, geschienen 7/63 светить schlafen, schläft, geschlafen 3/24 спать schließen, geschlossen: Freundschaften schließen 7/57 найти друзей, подружиться schmecken: das schmeckt gut 2/13 это очень вкусно schnell 6/55 быстро schön: Danke schön! 6/52 Большое спасибо! Schrank, der. Schränke 1/5 шкаф Schreibtisch, der, -e 1/5 письменный стол schriftlich 5/41 письменно Schuhgeschäft, das, -e 6/52 обувной магазин schulfrei: wrir haben ein paar Tage schulfrei 3/22 несколько дней нам не нужно ходить в школу Schuljahr, das, -е 3/22 учебный год Schulweg, der, -е 6/51 дорога в школу Schwimmbad, das, -bäder 3/25 бассейн schwer 3/23 тяжело, трудно See, der, Seen 7/57 озеро Sehenswürdigkeit, die, -en 7/61 достопримечательность seit 7/63 c (o времени) Sekunde, die, -n 3/27 секунда selbst 4/39 сам September, der, nur Sg. 3/21 сентябрь Sessel, der, - 1/5 кресло setzen 5/44 зд. расставить shoppen (gehen) 3/22 ходить по магазинам Silbenende, das, nur Sg. 1/6 конец слога Situation, die, -en 2/19 ситуация sitzen, gesessen 7/57 сидеть SMS, die, - 5/41 SMS-сообщение sogar 5/43 даже 91 Wörterbuch Sommer, der, - 3/21 лето Sommerferien, die, nur Pi. 5/47 летние каникулы Sommerfest, das, -e 3/25 летний праздник Sonne, die, -n 7/57 солнце sonst: Die gibt es sonst nie. 5/43 Обычно её никогда не бывает, Soße, die, -n 2/16 соус sowieso 1/7 зд. само собой Spanien, nur Sg. 7/57 Испания spannend 7/57 увлекательный sparen 5/44 копить Speisepian, der, -plane 2/16 меню Spezialität, die, -en 2/13 национальное/регио-нальное блюдо spielen 1/6 играть spielend 7/57 играючи Spinne, die, -n 1/9 паук Sportplatz, der, -platze 6/50 спортивная площадка Spülmaschine, die, -n 3/24 посудомоечная машина Stadtbesichtigung, die, -en 6/54 осмотр города Stadtführung, die, -en 6/50 экскурсия по городу Stadtplan, der, -plane 6/52 карта города Stadtrallye, die, -s 7/61 «городское ралли» (игра-прогулка, в которой участники самостоятельно изучают город на основе заготовленных заранее вопросов) Stadtrundfahrt, die, -en 6/56 обзорная экскурсия по городу (на автобусе и т. п.) Station, die, -en 6/51 остановка; станция stattfinden, stattgefunden 5/41 происходить, состояться Stehen, ist gestanden 1/8 стоять Stephansdom, der, nur Sg. 7/63 собор Святого Стефана (г. Вена) Stereoanlage, die, -n 1/10 стереосистема, музыкальный центр Stil, der, -е 4/39 стиль Stimme, die, -n 6/50 голос Stimmung, die, -en 1/7 настроение Stock, der, -/Stockwerke 6/51 этаж Strand, der, Strände 7/47 пляж Streit, der, nur Sg. 5/47 спор Stress, der, nur Sg. 5/41 стресс Stuhl, der, Stühle 1/5 стул Substantiv, das, -e 2/19 существительное Supermarkt, der, -markte 6/52 супермаркет Suppe, die, -n 2/15 суп süß 4/36 сладкий Sweatshirt, das, -s 4/38 плотная футболка с рукавами Tagesablauf, der, nur Sg. 7/60 распорядок дня Tagesausflug, der, -flüge 7/61 поездка (на природу) на весь день Tanzclub, der, -s 3/23 танцевальный клуб Tanzen, das, nur Sg. 4/34 танцы (занятие) Tasche, die, -n 7/59 сумка Tasse, die, -n 2/15 чашка Technik, die, -en 3/25 техника Tee, der, -s 2/13 чай Teller, der, - 5/45 тарелка Teppich, der, -e 1/5 ковёр Tätigkeit, die, -en 1/5 дело, занятие Theater, das, - 6/52 театр Theaterstück, das, -e 3/25 театральная постановка THW, das (Technisches Hilfswerk) 3/23 Служба технической помощи (состоит в основном из добровольцев, оказывает помощь населению в чрезвычайных ситуациях) Tisch, der, -е 1/7 стол total: Ich hatte total Stress. 5/46 Я весь изнервничался. tragen, trägt, getragen 4/36 носить trainieren 3/22 тренироваться Training, das, -s 4/35 тренировка Trapez, das, -e 4/34 трапеция Traum, der, Träume 3/23 мечта Traumzimmer, das, - 1/10 комната мечты traurig 1/7 печальный Trinken, das, nur Sg. 3/25 питьё T-Shirt, das, -s 4/36 футболка tschau 5/42 пока tun, tut, h. getan 1/11 делать Tür, die, -en 1/5 дверь Turm, der, Türme 6/49 башня tut mir leid 4/34 (мне) жаль, к сожалению Tüte, die, -n 6/54 пакет ■ ■ и U-Bahn, die, -en 6/51 метро über 3/23 о über (hängt über) 1/8 над (висит над) überall 3/23 везде überhaupt nicht 2/14 вообще не(т) überlegen 5/44 размышлять, думать übernachten 7/57 переночевать Umarme mich! 3/25 Обними меня! unfreundlich 2/18 недружелюбный ungefähr 3/27 примерно ungesund 5/43 вредный (для здоровья) unordentlich 1/6 в беспорядке unregelmäßig 7/61 нерегулярно, время от времени 92 Wörterbuch unten 4/36 внизу unter 1/8 под Untergang, der, mst. Sg. 3/25 закат unterwegs sein 7/63 быть в дороге Vegetarier, der, - 5/45 вегетарианец vegetarisch 2/16 вегетарианский Veränderung, die, -en 7/61 изменение Verbform die, -en 5/46 форма глагола verbinden, verbunden 5/44 соединять Vergangenheit, die, nur Sg. 5/41 прошлое vergessen, vergisst, vergessen 7/63 забывать vergleichen, verglichen 3/21 сравнивать verlieren, verloren 6/54 терять vermissen; ich vermisse dich 5/47 мне тебя не хватает Verneinung, die, nur Sg. 3/26 отрицание verpackt 5/43 упаковано verreisen 7/57 уезжать (ß путешествие и m. n.) verrückt 4/36 сумасшедший verschieden 3/23 разный versuchen 2/16 пробовать Verwandte, der/die, -n 5/43 родственник Vogelkäfig, der, -e 1/8 птичья клетка voll cool 4/39 очень круто vor 1/8 перед vorbereiten 2/19 готовить vorgestern 5/48 позавчера vorher 7/63 вначале, до этого vorstellen 4/39 представлять vorwärts 4/38 вперёд ■ w ■ wach: ich bin wach 5/43 я проснулась, я не сплю wählen 3/24 выбирать Walzer, der, - 4/34 вальс Wand, die, Wände 1/5 стена warum 3/25 почему Wäsche, die, -n 3/24 бельё Wasser, das, nur Sg. 2/15 вода wecken 5/43 будить Wecken, das, nur Sg. 7/60 подъём Weg, der, -e 6/52 дорога weich 1/6 мягкий Weihnachtsmarkt, der, -markte 6/54 рождественская ярмарка weit 4/37 широкий weiter 7/63 дальше Welle, die, -n 3/25 волна Welt, die, -en 3/23 мир wenig 7/60 мало wichtig 2/19 важно wieder 5/43 снова Wien 2/18 Вена (город) wild 1/7 дикий Wilhelma, die, nur Sg. 7/61 «Вильгельма» (ботанический сад с зоопарком в Штутгарте) Winter, der, - 3/21 зима wird 50 5/41 исполнится 50 wirklich 6/55 на самом деле, правда wissen, weiß, gewusst 3/23 знать Wochenende, das, -n 6/54 выходные wohin 6/52 куда wollen, will, gewollt 3/23 хотеть wünschen 5/41 желать würfeln 5/47 бросать кубики Wurst, die, Würste 2/13 колбаса Wurstbrötchen, das, - 5/45 бутерброд c колбасой Würstchen, das, - 2/13 колбаска wütend 1/7 злой, разъярённый z.B. (zum Beispiel) 7/57 например Zebra, das, -s 4/34 зебра zeichnen 1/8 рисовать zeigen 1/7 показывать Zeitangabe, die, -n 3/27 указание времени Zentrum, das, Zentren 6/51 центр Zettel, der, - 3/24 листок Zeugnis, das, -se 3/21 табель Zimmer, das, - 1/5 комната Zimmerbeschreibung, die, -en 1/12 описание комнаты Zirkus, der, -se 4/34 цирк Zirkus-AG, die, -s 4/35 цирковой кружок Zitrone, die, -n 2/19 лимон Zitronensoße, die, -n 2/16 лимонный соус Zoo, der, -s 7/61 зоопарк zu dritt 6/55 втроём zu Fuß (gehen) 6/51 идти пешком zu teuer 6/54 слишком дорого zuerst 3/23 вначале Zug, der, Züge 6/53 поезд Zuhause, das, nur Sg. 1/5 дом, жилище zuhören 1/11 (внимательно) слушать zum Schluss 6/51 в конце, напоследок zumachen 3/22 закрываться zurzeit 3/26 в настоящее время, сейчас zusammengesetzt 2/19 составной zwischen 1/8 между 93 Liste unregelmäßiger Verben Infinitiv Präsens — 3. Person Sg. er/es/sie Perfekt — 3. Person Sg. er/es/sie abhauen haut ab Ist abgehauen abschreiben schreibt ab hat abgeschrieben anfangen fängt an hat angefangen anrufen ruft an hat angerufen ansehen sieht an hat angesehen aufschreiben schreibt auf ‘ hat aufgeschrieben aufstehen steht auf ist aufgestanden aussehen sieht aus hat ausgesehen aussprechen spricht aus hat ausgesprochen austragen trägt aus hat ausgetragen beginnen beginnt hat begonnen beißen beißt hat gebissen bekommen bekommt hat bekommen benennen benennt hat benannt beschreiben beschreibt hat beschrieben bleiben bleibt ist geblieben brennen brennt hat gebrannt bringen bringt hat gebracht dabeihaben hat dabei hat dabeigehabt einladen lädt ein hat eingeladen einschlafen schläft ein ist eingeschlafen eislaufen läuft eis ist eisgelaufen erfinden erfindet hat erfunden erraten errät hat erraten essen isst hat gegessen fahren fährt ist gefahren fernsehen sieht fern hat ferngesehen finden findet hat gefunden fliegen fliegt ist geflogen fressen frisst hat gefressen geben gibt hat gegeben gehen geht ist gegangen haben hat hat gehabt hängen hängt hat gehangen herausfinden findet heraus hat herausgefunden heißen heißt hat geheißen helfen hilft hat geholfen kennen kennt hat gekannt kommen kommt ist gekommen können kann hat gekonnt lassen lässt hat gelassen laufen läuft ist gelaufen leiden leidet hat gelitten lesen liest hat gelesen liegen liegt hat gelegen mitbringen bringt mit hat mitgebracht mitkommen kommt mit ist mitgekommen mitnehmen nimmt mit hat mitgenommen mögen mag hat gemocht müssen muss hat gemusst nachdenken denkt nach hat nachgedacht nachsprechen spricht nach hat nachgesprochen 94 Liste unregelmäßiger Verben nehmen nimmt hat genommen nennen nennt hat genannt raten rät hat geraten reiten reitet ist geritten riechen riecht hat gerochen rufen ruft hat gerufen scheinen scheint hat geschienen schlafen schläft hat geschlafen schließen schließt hat geschlossen schreiben schreibt hat geschrieben schwimmen schwimmt ist geschwommen sehen sieht hat gesehen singen singt hat gesungen sitzen sitzt hat gesessen sprechen spricht hat gesprochen stattfinden findet statt hat stattgefunden stehen steht hat gestanden tragen trägt hat getragen trinken ^ trinkt hat getrunken verbinden verbindet hat verbunden vergessen vergisst hat vergessen vergleichen vergleicht hat verglichen verlieren verliert hat verloren verstehen versteht hat verstanden Vorgehen geht vor ist vorgegangen vorlesen liest vor hat vorgelesen waschen wäscht hat gewaschen weiterlesen liest weiter hat weitergelesen wissen weiß hat gewusst wollen will hat gewollt 95 Bildquellen Bildquellen S. 05 — Karel Broz; S. 06 (links) — Friederike Jin; S. 06 (rechts) — Lutz Rohrmann; S. 08 — Karel Broz; S. 13 — Karel Broz, Vaclav Kohout, Vera Frausovä, photocombo.com; S. 14, 15, 16, 17 (B, C, H, G) — Karel Broz; S. 17 (A) — Landeshauptstadt Kiel / Окоп; S. 17 (D) — photocombo.com; S. 17 (E) — Milan Wiso; S. 17 (F) — Andrea Jungwirth; S. 18 (1) — Lutz Rohrmann; S. 18 (2) — CTK / Oldfich Vercak; S. 19 — Lutz Rohrmann; S. 21 (A) — Vera Frausovä; S. 21 (B) — Deutsche Jugendfeuerwehr / Andreas Gattinger; S. 21 (C, F)— Karel Broz; S. 21 (D) — photocombo.com; S. 21 (E, Baum) — Lutz Rohrmann; S. 22 (1, 3-5) — Karel Broz; S. 22 (2) — profimedia.cz; S. 22 (6) — Lutz Rohrmann; S. 23 (1) — 1. FFC Turbine Potsdam / Jan Kuppert; S. 23 (2) — GTK / A2931 Bernd Weißbrod; S. 23 (3) — photocombo.com; S. 23 (4) — Karel Broz; S. 23 (5) — Bundesanstalt Technisches Hilfswerk; S. 24, 25 (oben) — Karel Broz; S. 25 (Kirche, Drachenbootrennen) — Lutz Rohrmann; S. 26 — Karel Broz; S. 27 — Lutz Rohrmann; S. 30 (A-C, E, H, I, L) — Karel Broz; S. 30 (D, J, K) — photocombo.com; S. 30 (F) — Heinrich Brand; S. 30 (G) — Congress-und Tourismus-Zentrale Nürnberg, Verkehrsverein Nürnberg e.V. / Uli Kowatsch; S. 31, 32 (1, 2, 4) — Karel Broz; S. 32 (3) — photocombo.com; S. 33, 35 (oben) — Heinz-Guenter Hamich; S. 35 (unten) — Lutz Rohrmann; S. 36 — Karel Broz, Quelle s.r.o., ELON classic fashion, Pietro Filipi; S. 37, 38 — Karel Broz; S. 39 — photocombo.com; S. 41 — Karel Broz; S. 42 — Alexandr Vacek; S. 43 (links) — Karel Broz; S. 43 (rechts) — Friederike Jin; S. 45 — Karel Broz, photocombo.com. Informationszentrale Deutsches Mineralwasser; S. 46 (oben) — Karel Broz; S. 46 (unten) — Lutz Rohrmann; S. 47 (1) — Vera Frausovä; S. 47 (2-4) — Karel Broz; S. 49 — Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt / H. D. Fehrenz; S. 50, 51 (A, B, E) — Friederike Jin; S. 51 (Mädchen) — photocombo.com; S. 51 (Junge) — Karel Broz; S. 51 (C, D) — photocombo.com; S. 51 (F) — Milada Vlachovä; S. 52 — Friederike Jin; S. 53 — Karel Broz; S. 54 (A, B, D, E) — Friederike Jin; S. 54 (C) — CTK / AP / Herbert Knosowski; S. 54 (F) — photocombo.com; S. 55 — Lutz Rohrmann; S. 57 (1) — CTK / Flughafen A9999 München; S. 57 (2) — Goethe-Institute in Deutschland 2007; S. 57 (3) — photocombo.com; S. 57 (4) — Vera Frausovä; S. 57 (5) — Milada Vlachovä; S. 57 (6) — Lutz Rohrmann; S. 58 — Karel Broz, photo-combo.com; S. 59 — Karel Broz; S. 60 — Goethe-Institute in Deutschland 2007; S. 60 (unten) — Karel Broz; S. 61 (1) — Mercedes-Benz-Museum, Stuttgart / DaimlerChrysler AG; S. 61 (2) — Stuttgart-Marketing GmbH; S. 63 (1, 2, 4) — Lutz Rohrmann; S. 63 (3) — Stadtmarketing Basel; S. 63 (5) — Hafen Hamburg Marketing e.V./ Hettchen; S. 66 (1) — Väciav Kohout; S. 66 (2) — PhotoDisc Europe; S. 66 (3), 68 — Karel Broz . Für die freundliche Unterstützung bedanken sich Verlag und Autoren bei Frau Katja Damsch und Frau Burcu Kilig als auch bei den Schülern und Schülerinnen am Internationalen Ganztagsgymnasium Leonardo da Vinci Campus in Nauen und an der Rheingau-Oberschule in Berlin-Friedenau. 96 1 NIEDERLANDE 2 BELGIEN 3 LUXEMBURG 4 LIECHTENSTEIN 5 SCHWEIZ 6 ANDORRA 7 MONACO 8 VATIKANSTADT 9 SAN MARINO 10 SLOWENIEN 11 SLOWAKEI 12 MOLDAWIEN 13 KROATIEN 14 BOSNIEN UND HERZEGOWINA 15 SERBIEN 16 MONTENEGRO 17 ALBANIEN 18 MAZEDONIEN